IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Allgemeines » Homöopathie
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Homöopathie [message #27548] Tue, 06 March 2007 15:01 Zum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

wer kennt sich mit Homöopathie aus und kann mir einige Infos geben?

Da unsere Zahnspezialistin momentan nicht da ist, sind wir mit Chinchin bei einer anderen TÄin (TÄin für Kleintiere, Naturheilverfahren, Chirurgie) in Behandlung. Vor knapp 3 Wochen waren wir schon mal bei ihr zur Zahnkorrektur. Chinchin bekam damals Traumeel Tbl. wodurch sich der Kieferabszess entleerte. Weil seine Zähne sehr brüchig wären, bekam er noch Calcium fluoratium.

Heute wurde nochmals nachkontrolliert. Die Zähne würden im Allgemeinen besser aussehen, wären nicht mehr so brüchig. Er hatte eine kleine Zahnpitze und roch leicht eitrig. Ansonsten geht es Chinchin gut, er frisst und hält sein Gewicht. Die TÄin gab heute Calcium fl. D30 und gegen die Entzündung Hepar sulf. D8 mit. Beides soll ich ihm für weitere 2 Wochen geben. Wegen dem Hepar habe ich mich in der Apotheke erkundigt. Es wäre u. a. gegen eitrige Entzündungen, Abszesse, Furunkel. Leider liegen keine Erfahrungswerte bei Tieren vor.

Vielleicht kann mir jemand Näheres über diese homöopathischen Mittel sagen. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Liebe Grüße

Nicole
Re: Homöopathie [message #27549 antworten auf 27548 ] Tue, 06 March 2007 15:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Luna Sally ist gerade offline  Luna Sally

Beiträge: 589
Registriert: September 2006
Ort: Dortmund/Erlangen

Hallo Nicole,
Also im Homöopathischen Repetitorium von DHU hab ich unter anderem folgendes gefunden:
Hepar sulfuris
Haut, Schleimhäute.
Wichtiges Mittel bei akuten eitrigen Entzündungen, bei Neigung zur Eiterung, nach Eröffnung von Abszessen. Typisch sind Splitterschmerzen in den entzündeten Teilen, Überempfindlichkeit gegen Kälte und gegen Schmerzen, große Empfindlichkeit gegen alle Sinneseindrücke.
Habe mich auch noch eben kurz mit meiner Mutter kurzgeschlossen die Tierheilpraktikerin ist und ihr deinen Fall geschildert. Sie meinte es wäre ein gutes Mittel für Chinchins Probleme und eine Freundin von ihr hatte mit dem Medikament auch schon Erfolge bei einem Kieferabszess eines Pferdes.
Hoffe ich konnte dir etwas helfen.
Lg und gute Besserung für den armen Chinchin
Linda
Re: Homöopathie [message #27551 antworten auf 27549 ] Tue, 06 March 2007 15:38 Zum vorherigen Beitrag gehen
Gast
Hallo Linda,

danke dir vielmals! Smile

Was manche TÄ angeht bin ich in letzter Zeit ziemlich misstrauisch geworden, nach all den schlimmen Erfahrungen. Oft erzählt einem jeder was anderes. Aber nun bin ich beruhigt, wenn ihr in der Hinsicht gute Erfahrungen gemacht habt. Smile

Liebe Grüße

Nicole
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Seit Abstillen kaum Appetit
Nächstes Thema:Was könnte es sein???
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Tue Nov 13 17:56:40 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02107 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner