IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Krampfanfälle » Was ist mit Chini los? Krämpfe???
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Was ist mit Chini los? Krämpfe??? [message #41566] Tue, 20 November 2007 08:55 Zum nächsten Beitrag gehen
Nina1983 ist gerade offline  Nina1983

Beiträge: 2
Registriert: November 2007
Ort: Essen
Hallo!

Ich heisse Nina und habe seit eineinhalb Wochen zwei Chinchillas, Chini und Kira.

Habe die beiden von 2 verschiedenen Züchtern, aber die Vergesellschaftung hat eigentlich gaz gut geklappt. Erst haben sie gezickt und jetzt mögen sie sich. Chini ist 10 Wochen und Kira ist ein halbes jahr alt.

Chini hat seit ich sie geholt habe ein bisschen Durchfall, die Züchterin sagt, es ist der Stress wegen neuem Zuhause und neuer Freundin. Die Köttel sind bisschen weich, aber es wird schon besser. Sie bekam vorher Berkel und ich hab Ovator, mische da Futter momentan halb, halb, hab gehört, kann auch davon kommen.

Jedenfalls gebe ich auch ein bisschen Löwenzahn und Pfefferminze, hab gelesen, dass das hilft. Chini hat es auch gerne gefressen, aber auf einmal ist sie auf den Käfigboden und hat sich so komisch hingelegt.

Ich bin sofort hin, weil ich mich so erschrocken habe, sie lag komisch auf der Seite und zitterte recht doll. Da hab ich Sie auf den Arm genommen, ihr kleiner Körper fühlte sich irgendwie ganz steif an. Kam mir wie ein Krampf vor.

Nach etwa 2 Min war alles vorbei. Sie grunzte ganz vergnügt, hat was getrunken und sich ans heu gesetzt und gefressen.

Was kann das nur gewesen sein? Verträgt sie kein Löwenzahn oder Pfefferminze? Ich hab das in den eineinhalb Wochen noch nie bei ihr gesehen.

Bitte helft mir, ich weiss noch nicht ganz so viel über Chinchillas und als ich die Seite gefunden habe, dachte ich, hier kriege ich ein paar Tips, was Chini haben könnte.


Viele Grüße
Nina
Re: Was ist mit Chini los? Krämpfe??? [message #41567 antworten auf 41566 ] Tue, 20 November 2007 10:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo Nina,

das hört sich schon ein bisschen nach einem Krampf an.

Meine Mäuse haben nach ihrem Umzug eher Verstopfung als Durchfall, aber da kann jeder Tier auch anders reagieren.

Wie viele Tage hält das jetzt an und welche Farbe hat der weiche Kot?

Wiegst du die Tiere ale 2 - 3 Tage?
Wie ist das Gewicht und kommen Schwankungen vor?

Wegen des Krampfes kann das natürlich stressbedingt sein, aber in Verbindung mit dem weichen Kot kann auch eine andere Erkrankung vorliegen, die die Krampfanfälle begünstigt, da Mangelerscheinungen verursacht werden (Darmentzündung, Parasitenbefall, ...).

Am besten du schaust mal hier im Forum unter Krampfanfälle und Darmerkrankungen sowie Parasiten.

Wenn du sicher gehen willst, bleibt nur eine Kotanalyse und/oder der Gang zum Tierarzt.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Was ist mit Chini los? Krämpfe??? [message #41568 antworten auf 41567 ] Tue, 20 November 2007 10:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nina1983 ist gerade offline  Nina1983

Beiträge: 2
Registriert: November 2007
Ort: Essen
Hallo Surfmaus!

Bevor ich die beiden abgeholt habe, habe ich eine Kotprobe in die Tierklinik gebracht, um sie zu untersuchen, speziell auf Giardien. Meine Freundin hat Chins und die hatte mit diesen Prasiten echt Probleme, deswegen wollte ich das vor der Anschaffung klären. Das war vor 2 wochen, dass ich die Ergebnisse bekommen hab, negativ. Kann es sein, dass sie nur so kurze Zeit später wieder Parasiten haben?

Der Kot ist dunkelbraun und lässt sich halt plattdrücken, wenn sie sich draufsetzen... Als ich sie bekommen hab wog Chini 325 g, jetzt sind es noch 312 g nach 2 Tagen heudiät, damit der Durchfall aufhört.

Soll ich erstmal beobachten, ob nochmal so ein Rkampf vorkommt? Heisst das jetzt, das meine chini nicht lange leben wird ,wenn sie mit 10 Wochen schon krampft? Kann es einfach nur sein, dass ich zu viele Kräuter gegeben habe?

Grüße
Nina
Re: Was ist mit Chini los? Krämpfe??? [message #41571 antworten auf 41566 ] Tue, 20 November 2007 11:01 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo Nina,

ich bin kein Tierarzt.

Krämpfe können sehr unterschiedliche Ursachen haben.
Diagnosen kann hier keiner anstellen, weder über die Lebensdauer noch über die Problematik, die bei deinem Tier vorliegt.

Es gibt so viele Möglichkeiten, warum dein Tier krampft:
- Schwäche durch den weichen Kot (Erkrankung im Darm)
- Mangelerscheinungen durch den weichen Kot (Erkrankung im Darm)
- Unverträglichkeit von Fütter oder Leckerchen

... und dazu kommen noch die ganzen anderen Möglichkeiten - wie gesagt, schau am besten in dem Bereich über Krämpfe hier im Forum nach und informiere dich darüber und wenn du unsicher bist, frage deinen TA.

Ob ein Parasitenbefall vorliegt, kann nur ein Test ergeben. Schwankungen der Werte sind möglich (Schwellwert).

Aber es müssen ja nicht Giardien sein - jede andere Durchfall- oder weichen Kot verursachende Erkrankung (z.B. Hefen, E.Koli, ...) wurde nicht ausgeschlossen, kann aber durch Stress auch begünstigt werden (Schwächung des Immunsystemes).

Im Prinzip kannst du nur im Ausschlussverfahren versuchen, heraus zu bekommen, was es ist.

1. Leckerchen weglassen und Kot beobachten
2. Gewicht weiter beobachten, bei weiterer Abnahme (bis 20 % des Körpergewichtes) Kotanalyse auch auf andere Ursachen
3. Unterstützung des Darmes durch regulierende Mittel - siehe Darmerkrankungen hier im Forum und bitte den TA fragen!

EDIT: übrigens kann bei einem so jungen Tier im Wachstum durch diese "Heu-Diät" Versorgungsmängel ausgelöst werden, der bei empfindlichen Tieren zu Krampfanfällen führt, da das Tier nicht mit den im Futter vorhandenen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt wird!

[Aktualisiert am: Tue, 20 November 2007 11:03]


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Immer wieder Krämpfe
Nächstes Thema:Krampf beim Auslauf! Was ist los mit Henry??
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Mon Sep 24 04:24:55 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02033 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner