IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Parasiten » Proteus Spezies
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Proteus Spezies [message #50222] Tue, 29 July 2008 12:12 Zum nächsten Beitrag gehen
Susanne_4 ist gerade offline  Susanne_4

Beiträge: 1579
Registriert: May 2006
Ort: Bergstrasse

Hallo ihr Lieben,

bei einer ausführlichen Kotanalyse kam heraus, dass June & Mila von Proteus Spezies befallen sind.

Im www fand dich das hier dazu:
Proteus ist eine Gattung von gramnegativen Bakterien. Proteus-Bakterien sind peritrich begeißelt, pleomorph und gehören zur Familie der Enterobakterien (Enterobacteriaceae). Quelle: http://flexikon.doccheck.com/Proteus
Hat jemand Erfahrung damit? Der TA möchte mit Antibiotika behandeln. Was meint ihr dazu? Ich werde es erst mal mit einem Echinaceapräperat versuchen, da ich ab Samstag im Urlaub bin.

Wenn das nichts nützt, welches Antibiotika kann ich denn geben, bzw. welches wird denn von CHins vertragen oder was soll ich auf keinen Fall geben?

Könnte das auch der Grund für die Gewichtsabnahme sein?

Danke schon mal für eure Antworten.

LG Sue


Tierheim Chinchillas warten auf einen zweite Chance!!!
www.tierheim-chinchillas.de
Re: Proteus Spezies [message #50223 antworten auf 50222 ] Tue, 29 July 2008 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
munichchins

Beiträge: 302
Registriert: February 2006
Hallo,

Proteus ist eigentlich Teil der natürlichen Darmflora, Behandlung macht also eigentlich nur Sinn wenn die Werte massiv erhöht sind (und das setzt vorraus dass das Labor weiss dass es sich um eine Chinchillaprobe handelt und dass sie die Standardwerte für Chins kennen) und wenn es Anzeichen (=Durchfall) gibt.

Zitat:

Ich werde es erst mal mit einem Echinaceapräperat versuchen, da ich ab Samstag im Urlaub bin.


Echinacea soll bei Atehmwegserkrankungen das Immunsystem stimulieren und selbst das ist wirklich mehr als umstritten - bei einer Darmerkrankung würde ich da keinen Sinn sehen - wenn dann eher etwas probiotisches.

Zitat:

Der TA möchte mit Antibiotika behandeln. Was meint ihr dazu?


Wenn es deutliche Krankheitszeichen gibt (Durchfall, weicher Kot etc.) dann macht das durchaus Sinn. Ansonsten eher fraglich.

Zitat:

Wenn das nichts nützt, welches Antibiotika kann ich denn geben, bzw. welches wird denn von CHins vertragen oder was soll ich auf keinen Fall geben?


Das kann nur der TA sagen - mit der Kotanalyse sollte ja auch Antibiogramm mitgekommen sein das genau angibt, welche Wirkstoff am besten wirkt.
Allgemein gilt für Chins halt das übliche: Enrofloxacin und Chloramphenicol sind als verträglich bekannt und darum bevorzugte Mittel wenn keine Resistenzen vorliegen, Peniciline sind gefährlich, wirken in dem Fall aber eh nicht besonders gut.


Grüße,
Matthias
http://banner.chinchillaforum.net/chinchillahilfe_banner_468.jpg
Re: Proteus Spezies [message #50233 antworten auf 50223 ] Tue, 29 July 2008 14:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Susanne_4 ist gerade offline  Susanne_4

Beiträge: 1579
Registriert: May 2006
Ort: Bergstrasse

Hallo Matthias,

danke für Deine Antwort.
Also der TA meinte es wäre eben eine erhöhte Anzahl von diesen Proteus Spezien im Kot.

Allerdings haben beide keinen Durchfall- ehr das Gegenteil. Der Kot ist oft klein und rund. Also ehr Richtung Verstopfung Confused

Sie bekommen schon seit einer Woche BBB, habt ber bisher keine Wirkung gezeigt.

Hast Du noch einen Tipp was das sein könnte?

LG Sue


Tierheim Chinchillas warten auf einen zweite Chance!!!
www.tierheim-chinchillas.de
Re: Proteus Spezies [message #50311 antworten auf 50222 ] Thu, 31 July 2008 11:56 Zum vorherigen Beitrag gehen
munichchins

Beiträge: 302
Registriert: February 2006
Hallo Sue,

bei einer Dysbakterie ist meine erste Frage immer nach Parasiten/Giardien - die sind häufig der Auslöser.

Kleiner Kot kann natürlich auch eine Ernährungssache sein, gibt es da Veränderungen?

Die Haptfrage wäre wie ansonsten der Zustand ist, absgesehen von dem kleineren Kot. Gibt es sonst Probleme? Gewichtsverlust, Verhaltensauffälligkeiten etc.?

Alleine bei kleinem Kot und einer leichten Dysbakterie würde ich jetzt nicht so viel machen, evtl. die Fütterung etas umstellen (mehr Heu und Kräuter) und evtl. probiotisch unterstützen (machst Du ja schon).
Das mit dem AB ist immer so eine Sache - es kann wahre Wunder wirken - gerade bei starkenb Verdauungsproblemem, bekämpft aber häufig nur die Symptome und selten die Ursachen.


Grüße,
Matthias
http://banner.chinchillaforum.net/chinchillahilfe_banner_468.jpg
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Giardien - Maßnahmen
Nächstes Thema:Giardien bei Jungtieren - Wer kennt sich aus?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Thu Feb 22 02:18:19 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.12111 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner