IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Das Chinchilla » Käfige, Einrichtung, Spielzeuge » Käfig-Entzug...
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Käfig-Entzug... [message #58671] Sun, 08 February 2009 13:27 Zum nächsten Beitrag gehen
shantira ist gerade offline  shantira

Beiträge: 216
Registriert: February 2009
Hallo!

Ich habe mir nach zwei Wochen Chinchilla-Haltung überlegt, daß ich im Käfig noch einige Änderungen durchführen muß/möchte, damit es die Tierchen besser haben und ich es leichter habe, den Käfig zu reinigen.
Nach langem Überlegen und viel lesen hier im Forum und auch auf anderen Seiten bin ich nun zu der Überzeugung gelangt, daß ich den Boden und die beiden Zwischenetagen mit PVC belege, diesen Festklebe und das ganze mit Aluleisten knabbersicher mache. Die Sitzbretter bleiben unbehandelt.
Ich möchte das aber recht gerne am Stück machen sozusagen und die kleinen Racker für ein oder zwei Tage aus dem Käfig ausquartieren.

Ich dachte, ich "sperre" sie so lange ins Gäste-WC, ist zwar von der Grundfläche her nicht schlecht denke ich (ca. 2,5qm), aber ohne Klettermöglichkeiten. Geht das für ein oder zwei Tage?

Danke für Eure Antworten!

Sarah
Re: Käfig-Entzug... [message #58672 antworten auf 58671 ] Sun, 08 February 2009 13:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Huhu,

ich denke für 1-2 Tage dürfte dies absolut kein Problem sein.

Die "Klettermöglichkeiten" ergeben sich für die CHins meistens von alleine. (Badewanne, Toilette etc. wird gerne erklimmt).

Musst nur darauf achten, dass nicht annagbares oder giftige Substanzen etc. rumstehen oder der Toilettendeckel auf jeden Fall unten ist.

Ansonsten dürfte es keine Problme geben.


Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: Käfig-Entzug... [message #58676 antworten auf 58671 ] Sun, 08 February 2009 14:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BiancaS ist gerade offline  BiancaS

Beiträge: 3390
Registriert: February 2006
Ort: Worms / Rheinland- Pflalz

HI, das ist gar kein THema Smile Würde nur etwas über Waschbecken legen falls sie von Toilette auf Waschbecken hüpfen können und der Weg ziemlich weit ist. Sie rutschen auf dem Porzelan doch recht schnell aus. Ansonsten wäre es noch toll wenn du einen größeren Stein, Häuschen, Kork (also Versteckmöglichkeiten) etc auf Boden legen könntest. Evtl noch ein Hocker oder Blumentöpfe. Und die Fliesen wenigstens teilweise mit Streu bedecken...und schon hast du eine tolle und grosse Chinbehausung Smile
LG Bia


http://www.critters.gotdns.com/Banner.JPG

http://www.bilder-hochladen.net/files/4ok-95.gif
Re: Käfig-Entzug... [message #58682 antworten auf 58671 ] Sun, 08 February 2009 15:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
shantira ist gerade offline  shantira

Beiträge: 216
Registriert: February 2009
*grins*

Naja, die sollen ja nicht gleich randalieren, wenn es ihnen da so gut geht und sie anschließend wieder in den Käfig müssen Wink
Ich denke einfach nur, es ist besser, wenn sie erst wieder dann in den Käfig gehen, wenn der Kleber ganz trocken ist und auch nicht mehr riecht...

Ich hatte an ein oder zwei Pipischalen gedacht, eine Schale mit Heu, zwei oder drei Äste und ein Häuschen, wobei sie das auch im Käfig nicht interessiert und wenn sie Auslauf haben und die Gästetoilette mitbenutzen, krabbeln sie ohnehin immer unter den (geschlossenen) Schrank, um sich zu verstecken und auszuruhen...


Aber wenn das gerade in den Raum geschmissen wird:

Meine beiden Racker gehen nie ins Häuschen. (Es ist der einzige Platz im ganzen Käfig, an dem nie ein wenig rumgetragene Streu liegt, nie ein Kötel oder sonst ein Zeichen der Anwesenheit von Chinchillas.)
Das erste, was ich den beiden hatte, war ein Grashaus, das jetzt auf der mittleren Etage steht, da gehen sie gerne rein und ganz unten in den Käfig gewandert ist jetzt dieser Weinlagerstein, in dem seh ich sie auch immer mal wieder schlafen und voll mit Köteln isser auch immer.

Außerdem haben sie so "komische" Fressgewohnheiten. Ich hab auf jeder Etage Heu, aber sie fressen nur ganz oben und in der Mitte welches, nie unten, trinken tun sie nur unten und in der Mitte, nie oben. Beim Futternapf isses ähnlich... unten beachten sie ihn gar nicht, in der Mitte räumen sie ihn leer, aber fressen nix und oben fressen sie das, was drin ist, zumindest das meiste davon.
Re: Käfig-Entzug... [message #58691 antworten auf 58671 ] Sun, 08 February 2009 16:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BiancaS ist gerade offline  BiancaS

Beiträge: 3390
Registriert: February 2006
Ort: Worms / Rheinland- Pflalz

Hi,
wo stand das Haus? Nicht alle meine Chins nutzen ihr Häuschen, viele mögen Kork oder Tonröhren lieber. Andere wiederum genügt es einfach nur in einer geschlossenen Ecke weit oben im Käfig zu ruhen. Grundsätzlich nutzen die Chins das Haus aber am liebsten wenn es weit oben im Käfig befestigt wird.

Chins veruschen zudem möglichst wenig in ihrem Häuschen zu köttelt. In den Naturhöhlen können sie das aus Hygienischen Gründen auch nicht. Heu würde ich gar nicht so viel anbieten. Eine SChale oder Raufe irgendwo hinstellen und gut ist. Mit dem Futternapf genauso Smile
LG Bia


http://www.critters.gotdns.com/Banner.JPG

http://www.bilder-hochladen.net/files/4ok-95.gif
Re: Käfig-Entzug... [message #58696 antworten auf 58671 ] Sun, 08 February 2009 16:44 Zum vorherigen Beitrag gehen
shantira ist gerade offline  shantira

Beiträge: 216
Registriert: February 2009
Das Haus steht ganz oben im Käfig. Der Eingang ist dem Raum zugewandt. Beim Grashaus ist mir das halt aufgefallen, wenn sie Angst hatten oder sich erschreckt haben, dann sind sie da reingeflüchtet und haben in den Raum reingeschaut, um nur ja nicht zu verpassen, was da gerade passiert. Da dachte ich, das wäre auch die richtige Position für ein Holzhaus.

Geplant hatte ich den Käfig eigentlich für mehr Tiere. Aber im Tierheim hatten sie nur eine Zweiergruppe und ich traue es mir nicht zu, dort noch ein oder zwei Tiere dort reinzubringen, egal mit welcher Vergesellschaftungsmethode. Bin in diesem Punkt ein kleiner Feigling.

Deshalb gab es im Käfig auch mal vier sehr kleine Heuraufen, drei davon hab ich dringelassen, weil sie eben an der Wand verschraubt sind, jede etwa so groß, daß etwas mehr als eine halbe Hand voll Heu reinpasst, wenn ich quetsche.
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Käfigbau- Welches Gitter,wo Zubehör?
Nächstes Thema:Käfigbilder!
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Nov 14 23:36:08 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.13942 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner