IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Kastration » Noch eine Kastration - Svangur ist bald dran
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Noch eine Kastration - Svangur ist bald dran [message #65314] Wed, 16 September 2009 12:46 Zum nächsten Beitrag gehen
aristiza ist gerade offline  aristiza

Beiträge: 153
Registriert: April 2009
Ort: Würzburg
Hallo ihr Lieben,

am Freitag muss mein kleines Böckchen unsers Messer. Der Tierarzt bei dem ich diesmal war ein einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen. (Als Tipp für alle Dresdner: Tierarzt Praxis Michael Kluge & Jörg Schumann in Weinböhla).

Die Prozedur wird wiefolgt ablaufen:

- ich bringe ihn früh hin
- er bekommt eine Ruhigstellung mit Injektion und wird dann unter "Gasnarkose" gestellt
- Operation wird durchgeführt
- Wunde wird mit "selbstauflösenden" Fäden vernäht
- der Kleine muss noch 2 Stunden unter Beobachtung bleiben
- ich werde angerufen und darf ihn gegen Mittag abholen
- nach 10 Tagen gibts nochmal eine Nachuntersuchung

Was ich allerdings noch nie gehört habe ist folgendes:

Der Tierarzt meinte, dass auch ein Teil der Böckchen an einer Art seelischen Schaden durch die Kastration gestorben ist. Scheinbar kamen sie nicht damit klar, kein vollwertiges Böckchen mehr zu sein. Kennt jemand so einen Fall? Kann man dem Vorbeugen?

Viele Grüße,
Juliane
Re: Noch eine Kastration - Svangur ist bald dran [message #65323 antworten auf 65314 ] Wed, 16 September 2009 14:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

darüber habe ich keine Infos und keine Erfahrung zu berichten.

Wenn die Tiere sterben, dann meist wegen Schmerzen ohne Schmerzmittel oder Allergie gegen Nahtmaterial oder Infektionen, weil sie dadurch aufhören zu fressen oder einen Kreislaufkollaps bekommen.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Noch eine Kastration - Svangur ist bald dran [message #65393 antworten auf 65314 ] Thu, 17 September 2009 17:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cindy89 ist gerade offline  Cindy89

Beiträge: 10
Registriert: September 2009
Ort: Saarbrücken
hallo aristiza

Erst maldrücke ich dir die Daumen, dass alles gut verläuft, mein Krümel ist morgen auch dran Sad Crying or Very Sad
Hab schon mal gelesen, dass sie durch die K. einen sellischen schaden davon tragen können für kurze Zeit, aber dran sterben?
Ich werde meinen Tierarzt diesbezüglich morgen mal fragen, und werde dir dann bescheid sagen, was er meinte!
Re: Noch eine Kastration - Svangur ist bald dran [message #65433 antworten auf 65314 ] Fri, 18 September 2009 13:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
aristiza ist gerade offline  aristiza

Beiträge: 153
Registriert: April 2009
Ort: Würzburg
Sooooo Svangurli hat es überstanden! Razz

Der TA war wirklich klasse. Wow Er hatte mich angerufen als die OP vorbei war und der Kleine aufgewacht ist und dann hat er nochmal angerufen, dass Svangur geköttelt hat und ich ihn abholen darf.

Er hat noch Schmerzmittel bekommen (Meta...e? keine Ahnung ich kann Arzthandschrift nicht lesen Smile ) davon soll er noch morgen und eventuell noch übermorgen 0,1ml bekommen.

Zur Arbeit an sich kann ich wegen Fell und zappelnden Chinchilla nix sagen. Ich weiss nur, dass er 2 kleine Schnitte hat.

Svangur hat jetzt einen Einzelkäfig bis er sich erholt hat. Seine Mädels stehen direkt neben ihm und schauen schon neugierig durchs Gitter. Ich hoffe nur, alle 3 verstehen sich dann auch wieder.

Das wichtigste ist dass er jetzt wiede frisst.

Viele Grüße,
Juliane
Re: Noch eine Kastration - Svangur ist bald dran [message #65493 antworten auf 65314 ] Sat, 19 September 2009 20:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
aristiza ist gerade offline  aristiza

Beiträge: 153
Registriert: April 2009
Ort: Würzburg
Hallo hier mein Zwischenstand,

der Kleine hat ein Körnerkissen mit in sein Häuschen bekommen damit er etwas hat, was Wärme spendet. Und ich habe ihm gestern Abend schon ein ganz klein Wenig Herbi Care (Breizeug) gegeben. Das scheint den Appetit ganz gut anzuregen. Danach hat er 2 Strohhalme und ein halbes Pelett gefressen... Er sitzt nur in seinem Häuschen. Aktiv ist er maximal 3 Minuten und dann schläft er wieder.

Heute frisst er schon mehr. Und er hat einen Haufen Kackis hinterlassen. Ich finde das gut. Das heisst seine Verdauung macht mit. Die Kackis sind aber ziemlich klein. Ich denke das liegt daran, dass er nichts trinkt. Zumindestt habe ich ihn noch nicht trinken gesehen. Hoffentlich gleich die Flüssigkeit aus dem Herbi Care Zeug ein bisschen aus. Er schläft trotzdem noch den ganzen Tag.

Mein Mädels sind auch komisch drauf. Sie wollen nicht laufen und starren im Käfig vor sich hin. Svangurs Ersatzkäfig steht direkt dran, dass sie sich sehen und beriechen können. Der Kleine ist aber irgendwie garnicht in der Stimmung.

Ich glaub die sind alle Stink-Sauer auf mich...
Re: Noch eine Kastration - Svangur ist bald dran [message #68085 antworten auf 65314 ] Wed, 23 December 2009 10:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
brolko ist gerade offline  brolko

Beiträge: 1
Registriert: December 2009
Ort: Dresden
Hallo Juliane,

wie ist es denn ausgegangen, haben die Mädels Svangur wieder aufgenommen?
Ich möchte meinen Hugo auch in dieser Praxis in Weinböhla kastrieren lassen, warst du bei Herrn Kluge oder Herrn Schumann?

Viele Grüße,
Sabine
Re: Noch eine Kastration - Svangur ist bald dran [message #68087 antworten auf 65314 ] Wed, 23 December 2009 12:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
aristiza ist gerade offline  aristiza

Beiträge: 153
Registriert: April 2009
Ort: Würzburg
Hallo Sabine,

ich war bei Herrn Kluge. Der war wirklich klasse!

Svangurli hat ca. 50g verloren gehabt und nach eine Woche Brei, Kräuter, aufgeweichte Peletts hat er dann auch wieder ordentlich gefressen. Aber er hat lange gebraucht um die 50g wieder drauf zu bekommen.

Ich habe meinen Kleinen über die Heilungsphase in einen Ersatzkäfig neben die Mädels gestellt. Und dann ganz normal wieder vergesellschaftet. Also alle wieder in eine Transportbox, dann in den kleinen Käfig. Den großen Käfig richtig gereinigt und bisschen umgebaut und alle zusammen reingesetzt. Es gab zwar am Anfang ein war Rangelein (er durfte nicht mit ins Häuschen und hat auch bisschen Fell verloren) aber nach einer Woche waren alle wieder ein Herz und eine Seele.

Ich kann dir den Tierarzt wirklich empfehlen und wünsche dir und Hugo ganz ganz viel Glück bei der Operation.

Liebe Grüße,
Juliane

[Aktualisiert am: Wed, 23 December 2009 12:16]

Re: Noch eine Kastration - Svangur ist bald dran [message #68102 antworten auf 68087 ] Wed, 23 December 2009 21:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mcstormthesorcerer ist gerade offline  Mcstormthesorcerer

Beiträge: 61
Registriert: February 2006
Ort: Plattling
Huhu,

als unsere Racker kastriert wurden, kamen sie sofort wieder in die Gruppe zurück. Es gab kein Gezicke, nix und mit Essen gabs auch keine Probleme, waren nach kurzer Zeit wieder munter. Nur der etwas nach unten gedrückte Hintern verriet, daß sie etwas Schmerzen hatten. In Punkto Gruppe: Ich hab sie vorher mit ihrem Badesand etwas eingerieben, damit der blöde TA-Geruch wieder weggeht...


http://www.world-of-smilies.com/html/images/smilies/party/dance.gif

Nicht kucken
Re: Noch eine Kastration - Svangur ist bald dran [message #68103 antworten auf 65314 ] Wed, 23 December 2009 22:10 Zum vorherigen Beitrag gehen
aristiza ist gerade offline  aristiza

Beiträge: 153
Registriert: April 2009
Ort: Würzburg
Hallo,

ich glaub auch, dass es für die Gruppe am besten ist wenn das Böckchen gleich wieder zurück kann. Aber bei mir war das nicht so einfach, weil alle 3 noch nicht lang zusammensaßen und der kleine gerade mal 6 Monate alt war. Ihn hatte die OP ganz schön mitgenommen. Die ersten 2 Tage wollte er garnicht aus dem Häuschen raus kommen.

Ich hatte bei der Wieder-Vergesellschaft einfach das Sandbad mal in den einen Käfig und dann in den anderen gestellt. Der Kleine war so froh wieder badenzu dürfen, dass er gleich drin eingeschlafen ist Wow

Liebe Grüße,
Juliane
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:TA in Düsseldorf für Kastra gesucht !
Nächstes Thema:suche Tierartzt
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Nov 21 05:34:46 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03077 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner