IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Darmerkrankungen » Was geben bei Verstopfung?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Was geben bei Verstopfung? [message #58764] Wed, 11 February 2009 15:45 Zum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Hallo,

ich habe gerade ein Notfall-Chin aufgenommen, leider hat die Kleine auch noch etwas Verstopfung. Sie frisst zwar, der der Kot ist sehr hart. Habe für morgen schon einen Termin beim Tierarzt. Frage nur, was kann man noch machen? Habe mal etwas gegoogelt und fand da folgende Tipps: Etwas Apfel, gut, obwohl ich gar nichts zur Vorgeschichte und vorheriger Ernährung weiß.
Getrocknete Pflaume. Hier hätte ich Angst. Kann man so etwas einem Chin geben?
Leinsamen. Dito. Können Chins davon nicht sogar Durchfall bekommen mit etwas Pech?
Habt ihr noch andere Tipps?

LG Sabine
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58765 antworten auf 58764 ] Wed, 11 February 2009 16:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi,

(Bird) Bene Back wäre eine Option, ebenso wie frischer Apfel und getrocknete ungeschwefelte Pflaume.

Apfel kann zu weickem Kot fühern, ist aber ein recht natürliches "Mittel". Ich habe dies auch schon vielen "neuen" Tieren gegeben, ohne dessen Umstände zu kennen - hatte damit eigentlich nie große Probleme (weicher Kot ist ja nun auch nicht gleich schlimmer Durchfall).

Leinsamen kann auch bös stopfen (bei zu wenig Wasseraufnahme).

Risiko liegt nach wie vor bei dir - ich kann nur schreiben, womit ich Erfahrung gemacht habe.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58769 antworten auf 58764 ] Wed, 11 February 2009 16:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Hallo Danie,

als ich bei Apfel "gut" schrieb, meinte ich auch, dass ich das für vertretbar halte. Ich schrieb nur, dass ich rein gar nichts von der Vorgeschichte des Tieres weiß - Trinkerhaushalt, frag bloß nicht nach mehr - und deshalb das vielleicht doch ein Minimalrisiko sein könnte? Ach, ich weiß, ich äußere mich so präzise ... Ich meine damit, wenn das Chin noch nie in seinem Leben Apfel bekommen hat, wäre das dann schon eine enorme Ernährungsumstellung? Etwas rohen Apfel vertragen die Chins doch noch mit am besten, nicht wahr?

Ich dachte, Bird Bene Bac wird bei Durchfall gegeben?

Echt, und du meinst, getrocknete ungeschwefelte Pflaume geht?

LG Sabine
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58771 antworten auf 58764 ] Wed, 11 February 2009 16:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

wie gesagt, ich habe bisher jedem Tier bei uns Apfel frisch gegeben, da die meisten ja einen Transport hinter sich hatten oder Schau o.ä. und dadurch zu leichter Verstopfung neigen. Keine Probleme mit Durchfall, aber eben schon mal weichen Kot.

Pflaume habe ich nie gegeben, wird aber von einigen alten Züchtern auch heute noch nach der Geburt den Weibchen gegeben, damit sie die Nachgeburt besser verdauen.

BBB ist zur Regulierung der Darmflora, egal welche Störung vorliegt - zumindest haben wir es damals dafür vom TA bekommen.

Was dein Tierchen nun besser verträgt, kann ich dir ja nun auch nicht sagen Wink


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58774 antworten auf 58764 ] Wed, 11 February 2009 16:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Meinst du, ich kann auch beides geben? Apfel hab ich noch da. Zusätzlich dazu Trockenpflaume besorgen? Oder kann das zuviel werden?

LG Sabine
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58776 antworten auf 58764 ] Wed, 11 February 2009 17:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu,

kommt auf das Tier drauf an.

Wenn du nichts darüber weißt, wäre ich eher vorsichtig mit zu viel ...

Was du noch zusätzlich machen kannst, ist 1 gestrichener TL Kamillenblüten - die gibt es bei mir auch - haben aber keine abführende Wirkung gezeigt.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58779 antworten auf 58764 ] Wed, 11 February 2009 17:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Hi,

danke!

Kannst du mir noch einen guten Link posten, was Bird Bene Bac genau ist? Ich weiß es zwar so ungefähr, würde aber gerne mehr darüber lesen.

LG Sabine
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58782 antworten auf 58764 ] Wed, 11 February 2009 17:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu,

hier gibt es weiterführende Infos und Links Wink


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58784 antworten auf 58764 ] Wed, 11 February 2009 17:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Sabine,

ich würde es erstmal mit Apfel versuchen und morgen schauen wie die köttel aussehen. Nicht noch zusätzlich Pflaume geben. Ich konnte feststellen, dass Tiere die erstmal an Frischfutter gewöhnt sind, durch Apfel keine weichen Köttel mehr bekommen. Verdünnter naturtrüber Apfelsaft zeigt da schon eher Wirkung. Aber man weiß ja leider nicht, wie das Chin früher ernährt wurde. Confused

Liebe Grüße

Nicole
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58804 antworten auf 58764 ] Thu, 12 February 2009 13:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Hallo Schnappi,

Zitat:

Aber man weiß ja leider nicht, wie das Chin früher ernährt wurde.

Ich kann's dir sagen: Mit Alkohol!
Es ist einfach nicht zu glauben, der alte Säufer hat tatsächlich das Chin alkoholisiert!!! Sorry für die Emotionen, ich weiß, dass Alkoholismus eine Krankheit ist, aber bei sowas krieg ich zuviel!! Mad
Deswegen hing das Chin auch so apathisch herum.
Der Tierarzt hat mich versucht zu beruhigen und meinte, auf jeden Fall bräuchte ich mir nicht die geringsten Vorwürfe zu machen. Und jetzt kommt's halt drauf an, ob das Chin die Alkoholisierung übersteht oder nicht. Die Verstopfung ist tatsächlich etwas besser geworden, ich habe gestern schnell noch ungeschwefelte Trockenpflaumen besorgt. Haltet dem armen Chin bitte die Daumen!
Ich berichte weiter.

LG Sabine
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58809 antworten auf 58804 ] Thu, 12 February 2009 14:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nina ist gerade offline  Nina

Administrator

Beiträge: 2108
Registriert: February 2006
Ort: Boxberg

Hallo Sabine,

ach Gott, Sachen gibt's ... Shocked Unglaublich!

Zum Thema Bird Bene Bac hier noch ein ergänzender Link zu dem von Danie: Probiotika (letzter Abschnitt)

Alles Gute für die Maus !

LG,
Nina

[Aktualisiert am: Thu, 12 February 2009 14:10]


"Baby, it's a violent world...."

http://up.picr.de/3931154.jpg

Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58835 antworten auf 58804 ] Thu, 12 February 2009 23:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
shantira ist gerade offline  shantira

Beiträge: 216
Registriert: February 2009
Wie kann man einem Tier sowas antun?! Ich versteh es einfach nicht!!!!
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58838 antworten auf 58764 ] Fri, 13 February 2009 03:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

unglaublich! Sad Wie geht es dem Kleinen?

Liebe Grüße

Nicole
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58843 antworten auf 58764 ] Fri, 13 February 2009 10:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Huhu,

das ist ja wirklich unglaublich, was manche Leute ihren Tieren antun.

Hoffe, dass es dem Kleinen bald wieder besser geht. Daumen sind auf jeden Fall gedrückt.


Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58935 antworten auf 58764 ] Mon, 16 February 2009 11:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Hallo,

also, die Trockenpflaumen und das Medikament haben gut angeschlagen. Die Kleine erholt sich langsam. Smile
Wegen der Alkoholisierung kann natürlich die Leber geschädigt worden sein, das lässt sich jetzt noch nicht sagen. Ich habe mal recherchiert und etwas über die Mariendistel gefunden, das hat mich ja richtig begeistert. Habt ihr persönliche Erfahrungen oder kennt ihr jemand mit Erfahrungen über die Mariendistel, dass sie wirklich so gut ist, wie man liest?

LG Sabine
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58938 antworten auf 58764 ] Mon, 16 February 2009 12:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Huhu,

ich würde es in jedem Fall auf einen Versuch ankommen lassen. Allerdings bezieht sich die Heilwirkung nicht auf die Mariendistel an sich sondern auf die Samen der Mariendistel.


Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58939 antworten auf 58764 ] Mon, 16 February 2009 12:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Hi,

ich dachte auf die Blüte?

LG

[Aktualisiert am: Mon, 16 February 2009 12:53]

Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58940 antworten auf 58764 ] Mon, 16 February 2009 12:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Wir haben beide recht. Und ich auch, als ich zuerst Frucht statt Blüte schrieb.

Zitat:"Er erkannte auch, dass die wirksamen Stoffe direkt unter der Schale der samenähnlichen Frucht stecken."
Der Link http://209.85.129.132/search?q=cache:Yh4BE8wQTiEJ:www.gesund heit.de/medizin/naturheilmittel/mariendistel/index.html+Mari endistel&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de
Keine superwissenschaftliche Seite zwar, erscheint mir aber seriös.

LG Sabine
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58941 antworten auf 58764 ] Mon, 16 February 2009 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Huhu,

ich muss gestehen, ich habe da in meinem Kräuterlexikon als ich es erstellt hatte seinerzeit auch nicht expliziet dazwischen unterschieden. Nachdem ich nun aber in fast allen meinen Kräuterbüchern und Internetseiten die es so gibt, diesen Hinweis gefunden habe, gehe ich doch davon aus, dass die Heilwirkung in den Samen enthalten ist und nicht in der Pflanze an sich.

Die Mariendistel selbst wird nämlich in der Landwirtschaft als reine Futterpflanze sehr gerne genutzt.

http://www.heilkraeuter.de/lexikon/mariendi.htm


Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #58942 antworten auf 58764 ] Mon, 16 February 2009 12:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Und hier noch ein Link, der das bestätigt. wikipedia zwar, wo auch nicht immer alles stimmt, aber hier scheints schon so zu sein, dass der Wirkstoff in den Samen der Frucht steckt.

"Für den medizinischen Gebrauch wird die Mariendistel auf großen Feldern in Österreich (Waldviertel), Ungarn, Deutschland (WW), Argentinien, Venezuela und China angebaut. Die Früchte werden im Monat August reif und anschließend geschwadet (= geschnitten und abgelegt) und nach einigen Tagen mit herkömmlichen Mähdreschern geerntet. In einigen Ländern ist auch der Direktdrusch verbreitet. Nach der Ernte erfolgt die Reinigung der Früchte."

Und hier noch ein Link, wer sich dafür interessiert:

"Die Mariendistel kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Hier kommt sie manchmal an warmen Standorten verwildert vor.

Die samenartigen Früchte werden hauptsächlich als Tinktur eingesetzt, weil sie für die Teebereitung etwas zu hart sind.

Ihr Haupteinsatzgebiet sind Leber und Gallenprobleme. Sie hat aber auch eine ausgeprägte entkrampfende Wirkung auf das vegetative Nervensystem.

Die leberschützende Wirkung der Mariendistel ist durch mehrere wissenschaftliche Studien belegt."

LG Sabine




Re: Was geben bei Verstopfung? [message #59865 antworten auf 58764 ] Thu, 12 March 2009 12:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Hallo,

ich lag einige Zeit selber auf der Nase. Die Grippeviren kursieren zur Zeit.

So, ich habe eine gute Nachricht: Das Chin hats geschafft!!! Nod
Danke dass ihr ihm die Daumen gedrückt habt. Mariendistel habe ich ihr inzwischen auch besorgt. Die Kleine nimmt es gut an, es schmeckt ihr super und die Verdauung scheint unverändert, also jetzt gut.

LG Sabine
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #59867 antworten auf 58764 ] Thu, 12 March 2009 13:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu,

prima - danke dir für die Rückmeldung!


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #59869 antworten auf 58764 ] Thu, 12 March 2009 14:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Sabine,

das freut mich sehr. Very Happy

Liebe Grüße

Nicole
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #59998 antworten auf 58764 ] Mon, 16 March 2009 14:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Ich bin so froh! Smile

Als ich selber so krank war, hatte ich Angst, ich könnte die Kleine anstecken oder sie könnte einen Rückfall erleiden. Ihr Immunsystem war besteimmt auch nicht das beste durch den Alkohol.

Nochmal sorry, dass die Rückmeldung so spät kam. Ich hab gesehen, es ist jetzt schon fast vier Wochen her. Embarassed Aber ich hatte hohes Fieber und war zu schlapp, am PC zu schreiben. Na wenigstens ist jetzt alles wieder gut.

LG Sabine
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #59999 antworten auf 58764 ] Mon, 16 March 2009 15:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Sabine,

mach dir nur keine Sorgen. Schön, dass du dich überhaupt gemeldet hast. Nod Das macht auch nicht jeder. Wink

Liebe Grüße

Nicole
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #60000 antworten auf 59999 ] Mon, 16 March 2009 15:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SabineChinfan ist gerade offline  SabineChinfan

Beiträge: 105
Registriert: May 2008
Hallo Nicole,

ich weiß doch. Ich find das auch selber so doof, wenn manche Leute erst Hilferufe loslassen, das halbe Forum in Panik versetzen und alle sollen noch Daumen drücken oder gar Gebete für das Tier sprechen und dann melden sich die Leute nie wieder und berichten nicht, was es mit dem Tier gegeben hat. Nur in meinem Fall gings wirklich nicht anders.

LG Sabine
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #60003 antworten auf 58764 ] Mon, 16 March 2009 15:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Huhu,

lieben Dank für die Rückmeldung.

Schön, dass es die kleine geschafft hat und es ihr nun wieder besser geht.


Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #65128 antworten auf 58764 ] Fri, 11 September 2009 12:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
kl_Haribo ist gerade offline  kl_Haribo

Beiträge: 303
Registriert: August 2009
Ort: Hamburg
Joa, eine Rückmeldung ist immer gut, habe zzt einen ähnlichen Fall, da ist es immer gut zum nachlesen, was hilft, und was nicht. Allerdings habe ich mit benebac behandelt, er nimmt inzwischen auch munter zu.
Re: Was geben bei Verstopfung? [message #73257 antworten auf 58764 ] Tue, 01 June 2010 08:54 Zum vorherigen Beitrag gehen
jeheens ist gerade offline  jeheens

Beiträge: 101
Registriert: November 2009
Ort: Köln
Hallo Zusammen,

da ich ja nun meiner Beany auch AB verabreichen muss (erst Baytril, jetzt Chloromycetin), sie nun mehrere Male zum TA musste(Transport) gehe ich nun davon aus das sie eine Verstopfung hat bzw bekommt. Sie hockt sich hin als ob sie etwas machen will und fiept dann. Drückt ihr Hinterteil runter und wenn ich kucke was sie gemacht hat sehe ich meistens nichts oder einen mini Tropfen.
Das hab ich gestern auch nochmal der TA erzählt.
Sie hat mal unten rum abgetastet (wegen Blasenentzündung oder so), meinte aber das da sowas sich nicht entwickeln dürfte weil schon AB gegeben wird was dem entgegen wirkt.Es aber durchaus schon Wund ausschaut(sie leckt kratzt und beißt sich da dran rum)
Jetzt hab ich 2 Ursachen-Möglichkeiten, entweder es brennt ihr beim urinieren da sie in der Gegend bis unten Richtung Schwanzansatz den Pilz hat und sich das aufgekrazthat,
oder sie hat ne Verstopfung obwohl ich gestern Abend noch Köttel von ihr gesehen habe.
Ich kenne das Popo drücken eigentlich nur von meiner Flora.
Sie hatte auch Verstopfungen und ist sehr wahrscheinlich daran und durch unerfahrene TA´s gestorben.

Probleme (da ich momentan alleine zuhause bin):
1. Beany mag kein Sab Simplex nehmen
2. bei frischem Apfel gehen alle meine Chins laufen und motzen mich an.
3.Pflaume hab ich gerade nicht hier (ist das ne Option?? dann geh ichs kaufen)

4. Ich habe nun auf etwa 200mlTrinkwasser 3 Tropfen Apfelessig rein gemacht. Ist das ok und hilft das überhaupt.

5.BBB bekommt sie Zeitversetzt wegen dem AB sowieso schon seit letzten Donnerstag.

[Aktualisiert am: Tue, 01 June 2010 08:55]


LG aus Köln,
Tina, Jini, Maja,
Mrs.Stannislava "Beany" Bean&
Fr.Dr.Pebbles"Peppi" Hagelzucker

-------
R.I.P.
Flora 26.5.09-09.02.10
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Abnahme & Durchfall
Nächstes Thema:Wiederkehrender Durchfall
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Fri Feb 23 13:49:28 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03281 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner