IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Augenerkrankungen » Trübes Auge
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen
Trübes Auge [message #76296] Sat, 25 September 2010 13:45 Zum nächsten Beitrag gehen
sandra20 ist gerade offline  sandra20

Beiträge: 110
Registriert: July 2010
Ort: Bamberg

Hallo!
Als ich meine beiden Chins 4 Wochen jung heute Nacht gegen 4 Uhr gefüttert habe, ist mir aufgefallen, dass von dem jungen das Auge extrem weiß ist, erst waren es beide aber das eine stärker. Ich entschloss mich also heute zum TA zu gehen, dort angekommen sah man es nurnoch deutlich auf dem einen Auge auf dem anderen kaum noch, sie meinte er würde nichts mehr sehen Shocked
Aber wie kann es dann sein dass er zb weiß wo er auf meiner Couch laufen muss, Verstecke hinter den Kissen ohne Probleme findet und sich verkriecht ?? Klar ist mir aufgefallen dass er vom Verhalten her seit ein paar Tagen anders ist als seine Schwester. Kann mir wer helfen ?? weiß nich ob ich meiner TA in dem Fall 100% glauben schenken kann/soll aber falls es doch so ist, gibt es irgendwas wie ich dem Kleinen Racker sein leben erleichtern kann ihn unterstützen kann dass er nicht in ständiger angst lebt ??

Danke schonmal

LG
Re: Trübes Auge [message #76297 antworten auf 76296 ] Sat, 25 September 2010 17:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shiny ist gerade offline  Shiny

Moderator

Beiträge: 639
Registriert: February 2006
Ort: Recklinghausen
Hallo Sandra,

die Tiere haben nicht nur ihre Augen um sich zu orientieren. Sie haben die Nase, sprich Geruchssinn, ihre Tasthaare und die Erinnerung.

Ich gehe mal davon aus, dass er evtl. noch Schatten sieht, zumindest auf dem einen Auge, ist aber eine reine Vermutung von mir.

Was hat die Tierärztin dazu noch gesagt, außer, dass er nichts mehr sieht?

Um dem Racker etwas zu helfen, kann man den Käfig dann entsprechend einrichten. Man sollte dann nur bedenken, dass keine Veränderungen mehr daran vorgenommen werden, da die Tiere ja überwiegend aus dem Gedächtnis ihre Wege laufen.

Ich habe ein Tier hat, das auf einem Auge blind ist und damit super zurecht kommt, er ist auch nach wie vor volles Mitglied seiner Gruppe.


LG
Kordi

Manus Manum Lavat (lat: eine Hand wäscht die andere Hand)

Re: Trübes Auge [message #76299 antworten auf 76297 ] Sat, 25 September 2010 20:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sandra20 ist gerade offline  sandra20

Beiträge: 110
Registriert: July 2010
Ort: Bamberg

Hi Shiny!

Danke für die Antwort. Mein Freund und ich haben heute beim Freilauf auf der Couch die Kissen anders gelegt und er hat trotzdem alle Wege gefunden und ist gesprungen usw im Käfig verkriecht er sich seit gestern aber immer.
Das einzigste was die Ärztin meinte, ja das Auge ist trüb wird sich auch nicht mehr bessern und es wird sich erst zeigen ob er damit klar kommt aber da ich die schnelle Diagnose etwas fraglich finde werde ich mich Montag oder Dienstag noch einmal auf den Weg zu einem anderen Arzt machen.
Das eine Auge ist minimal etwas trüber aber auf dem anderen ist ein weißer Punkt was ich sehr komisch finde.
Momentan leben die beiden Kleinen in einem Käfig den ich geteilt habe sprich die kleinen grade mal 90 cm breite, 55 cm tiefe und ca 70 cm höhe haben. Wir wollten die nächsten Wochen einen neuen Käfig bauen dass die Kleinen eben auch ein richtiges Chin Paradies haben weil das ist kein Dauerzustand dachte es eben nur so für den Anfang weil sie ja alleine sind und sich nicht verletzten sollen.
Eine Frage noch, ich habe ja noch in einem anderen Käfig den Vater mit dem Sohn aus dem vorherigen Wurf und in einem anderen Käfig 3 Mädels 2 davon Mädels aus einem vorherigen Wurf ca 1 Jahr und eine Schecke, den Vater hatte ich schon öfter mit bei den Kleinen aber klappt nicht er traktiert sie regelrecht da meinte meine TA heute, ich solle die Kleinen mit zu den Mädels setzen, was meinst du/ihr ?? Wie sollte ich da am besten vorgehen ?? Hab nämlich riesen riesen Angst dass den Kleinen etwas passiert, beißen oder gar noch schlimmeres...

Liebe Grüße

[Aktualisiert am: Sat, 25 September 2010 22:00]

Re: Trübes Auge [message #76300 antworten auf 76299 ] Sat, 25 September 2010 22:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chinchihausen ist gerade offline  chinchihausen

Beiträge: 150
Registriert: January 2008
Ort: Zwickau
Hallo Sandra,

Wir hatten schon zweimal ein trübes auge bei unseren chins und aktuell einmal bei einem Meerschweinchen. Bei den Chins war es einmal eine Hornhautverletzung und einmal eine Entzündung durch einen eingespießten Heuhalm,das Meerschweinchen hat einen Hornhautulcus. Keins der Tiere ist oder war auf dem Auge blind. Während der Behandlung ist die Trübung auch wieder verschwunden.

Ich finde die Aussage deiner Tierärztin schon komisch,dass sie so einfach meint,das Tier wäre blind,ohne eine Diagnose zu haben?! Laß unbedingt noch abklären,was die Trübung verursacht hat,aber bitte schnell. Man muß mit der Behandlung so früh wie möglich beginnen. Unser Tierarzt sagt,wenn was am Auge ist,unbedingt am gleichen Tag noch vorbeikommen,auch wenn es zum Notdienst ist.

Viel Glück und viele Grüße

Katja


http://www.westsachsen-chins.de/assets/images/chinbanner2.jpg

Re: Trübes Auge [message #76313 antworten auf 76300 ] Sun, 26 September 2010 21:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sandra20 ist gerade offline  sandra20

Beiträge: 110
Registriert: July 2010
Ort: Bamberg

Okay werde morgen früh gleich zu einem anderen TA gehen, bei dem war ich schon einmal und der war mir um einiges sympathischer und hatte meiner meinung nach auch ahnung von den chins. Dann gehe ich da morgen früh gleich um 8 hin habe nämlich das gefühl, dass er noch sieht !! Die TA hat nur kurz in die augen geleuchtet und eben gesagt ja sie wären trüb und wäre warscheinlich ein gen defekt (??!)
Achja meiner meinung nach ist das nicht trüb, es ist ein weißer punkt auf der linse

Danke werde euch morgen informieren was er gesagt hat

Liebe Grüße

[Aktualisiert am: Sun, 26 September 2010 21:06]

Re: Trübes Auge [message #76317 antworten auf 76296 ] Mon, 27 September 2010 10:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi,

ich hatte solche Probleme auch schon bei einer Verletzung des Auges. 1 x musste das Auge entfernt werden, da es "geplatzt" ist, die anderen 2 Fällle haben wir dank Augentropfen wieder hin bekommen.

Es ist aber davon abhängig, was die Ursache ist (Verletzung?, Austrocknung?, oder Erkrankung?) udn wie schlimm es letztendlich ist.

Es ist richtig, dass die Tiere dadurch eingeschränkter oder nichts auf dem Auge sehen, würde uns ja auch so gehen. Da Chinchillas aber generell nicht die allerbesten Augen haben (siehe auch http://www.chinchilla.info ), ist es nicht wirklich dramatisch.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Trübes Auge [message #76328 antworten auf 76317 ] Mon, 27 September 2010 14:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sandra20 ist gerade offline  sandra20

Beiträge: 110
Registriert: July 2010
Ort: Bamberg

Hi Danie!

Also das eine Auge hat lediglich einen weißen Punkt auf der Linse abends ist der Punkt etwas größer.
Hab heute morgen bei dem TA angerufen aber der hat Montag Vormittag keine Sprechstunde, hab gleich für morgen früh einen Termin bekommen dann werde ich sehen, hab nämlich gelesen dass dieser TA unter anderem spezialisiert ist auf Augenkrankheiten von Kleintieren.
Werde euch morgen berichten =))

LG

[Aktualisiert am: Mon, 27 September 2010 14:30]

Re: Trübes Auge [message #76332 antworten auf 76328 ] Mon, 27 September 2010 17:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sandra20 ist gerade offline  sandra20

Beiträge: 110
Registriert: July 2010
Ort: Bamberg

Hallo zusammen !!
Wie kann das auf einmal sein ?? Mein TA meinte er wäre Blind durch den weißen Punkt und dass die Augen trüb wären, als ich die beiden aber eben gefüttert haben, sahen die Augen wieder normal aus, nichtmal ein Schatten oder so war noch zu erkennen in seinem Auge alles weg ?? Mal sehen wenn sich die Pupille auf Abends wieder öffnet ob dann wieder was zu sehen ist. Auf jeden Fall habe ich morgen früh gleich bei einem anderen TA einen Termin der soll den Kleinen auf jeden Fall nochmal durchchecken. Aber echt komisch dass mein TA nach kurzem reinleuchten ins Auge sofort meinte ja die Augen seien Trüb also wäre er blind und jetzt ist nichts mehr zu sehen... Naja lieber mal nicht zu positiv sein kann ja immernoch sein das etwas ist und ich mich täusche obwohl ich ja die ganze Zeit nicht geglaubt habe dass er auf einmal blind sein soll

LG
Re: Trübes Auge [message #76333 antworten auf 76296 ] Mon, 27 September 2010 17:49 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

wenn es nur eine kleine angetrocknete Stelle oder kleinere Verletzung war, ist diese auch recht schnell regenerationsfähig (je nach Ursache!).

Abwarten.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen
Vorheriges Thema:Allergie??
Nächstes Thema:Blind?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Dec 12 09:09:06 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02792 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner