IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Augenerkrankungen » Tumor unter dem Auge
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Tumor unter dem Auge [message #81199] Tue, 05 April 2011 11:52 Zum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo ihr lieben!

ich bin neu hier und habe gleich mal eine nicht so tolle Geschichte zu erzählen. bin etwas verzweifelt und hoffe ihr habt mir einen Rat.
Meine kleine Chin-Dame ist ca. 15 Jahre alt und ausser das sie mal ein Stück von ihrem Ohr verloren hat, war sie immer Gesund und fit.

Im Oktober 2010 hatte sie zum ersten mal eine Verletzung im Auge, was wir mit Tropfen und Salbe schnell wieder in Griff bekommen haben.

Vor einer guten Woche war das selbe Auge wieder etwas geschwollen, aber diesmal ist mir gleich aufgefallen, dass die Schwellung unter dem Auge ist. also natürlich gleich zum Tierarzt...
Die Ärztin hat erstmal das Auge untersucht, wo sie wieder eine kleine Verletzung gesehen hat.
wegen der Schwellung hat sie auch die Zähne untersucht, die aber alle in Ordung waren. Sie meinte wir sollen es erstmal mit den Tropfen versuchen und falls es nicht besser wird nochmal kommen.

Leider ist es nicht besser geworden. Sie hat ihr Auge fast immer zu.Den Knubbel den sie am Auge hat ist sehr hart und nicht beweglich.
Gestern waren wir dann nochmal beim Tierarzt und sie machte ein Röntgenbild von ihrem Kopf. Auf dem Bild konnte man sehen, das sich Teile des Knochens "aufgelöst" haben. Und die Ärztin meinte es deutet sehr auf einen Tumor hin.

Schmerzen hat sie keine (soweit man das beurteilen kann), da sie sich an der Stelle ohne Probleme anfassen lässt. Fressen tut sie auch normal.
Die Ärztin meinte, sie würde sie nicht mehr operieren, da sie schon so alt sei. und solange sie nicht leidet, würde sie es so lassen.

Ich kann das nicht so ganz akzeptieren. Man merkt das sie das stört und auch etwas beeinflusst.
Die frage ist, ob es sich tatsächlich nicht mehr lohnt das zu operieren, da ja schon Teile des Knochens fehlen und sie nicht mehr die jüngste ist oder ob es doch ein Versuch wert ist?

Was würdet ihr denn machen? hat jemand Erfahrungen mit sowas schon mal gemacht?

Ich hoffe ihr habt mir einen guten Rat!

Viele Grüße
Ela

Re: Tumor unter dem Auge [message #81200 antworten auf 81199 ] Tue, 05 April 2011 12:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo Ela,

willkommen in unserem Forum.

Das ist eine sehr sehr schwierige Frage, denn weder können wir hier dein Tier beurteilen (Schmerzzustand, Leiden, sonstiger Zustand), noch sind wir TAs.

Ich kann schelcht beurteilen, wie schlimm das alles wirklich ist und was die Folgen der OP wären. Auch Entzündungen können Knochen auflösen, in dem Fall müsste eine Zellentnahme gemacht werden, um zu sehen, was es denn nun ist.

Ich glaube, ich würde schauen, ob man unter örtlicher Betäubung und Beruhigungsmittel die Stelle öffnen könnte, um zu sehen, wie das Gewebe aussieht und ob es nicht doch vielleicht ein Abszess ist (hatte das bei einem Zuchtauflösungstier auch, da hat sich der halbe Unterkiefer wegen Knochenentzündung aufgelöst).


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Tumor unter dem Auge [message #81208 antworten auf 81199 ] Wed, 06 April 2011 11:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Danke Danie! Ich werde morgen nochmal zum Tierarzt gehen und nochmal mit der Ärztin reden, ob man nicht doch versuchen kann, es zu operieren.

Geht es deinem Chin trotz des Knochenauflösens gut? Wächst das denn wieder nach???
Re: Tumor unter dem Auge [message #81209 antworten auf 81199 ] Wed, 06 April 2011 11:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
HI du,

nein, das wächst nciht wieder nach. Das Tier ist gestorben, weil sich die Infektion weiter im Knochen ausgebreitet hat.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Tumor unter dem Auge [message #81211 antworten auf 81199 ] Wed, 06 April 2011 11:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Das tut mir leid! Sad
Re: Tumor unter dem Auge [message #81215 antworten auf 81199 ] Wed, 06 April 2011 14:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Ela,
Danie hat Dir ja schon eine Möglichkeit aufgezeigt.
Ich würde, falls Dein TA weiterhin der Meinung ist, man bräuchte nichts zu tun, eine 2. Meinung von einem anderen chin-erfahrenen TA einholen, denn jeder, auch ein TA, kann sich mal irren.

LG
speddy
Re: Tumor unter dem Auge [message #81226 antworten auf 81199 ] Thu, 07 April 2011 13:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Eigentlich wollten wir ja heute nochmal zu unserer Tierärztin, aber leider ist sie nicht da und haben den nächsten Termin erst am Montag bekommen.
Chinchi geht es soweit gut, sie ist fit und frißt. Wenn da bloß der Knubbel unter ihrem Auge nicht wär Sad

Wir haben ihr die letzten Tage Metacam gegeben (0,3ml pro Tag) und mir scheint das die Hautstelle wo der Knubbel ist, nicht mehr so rot ist. Werde das Metacam bis Montag noch geben, villeicht hilft es ihr ja.

Die Hoffnung haben wir noch nicht aufgegeben!
Re: Tumor unter dem Auge [message #81295 antworten auf 81199 ] Mon, 11 April 2011 19:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Wir waren heute nochmal beim Tierarzt mit unserer Maus.
Die letzten Tage haben wir weiterhin Metacam gegeben und ihr Auge hat sie auch etwas weiter aufbekommen. Als ich mal an dem Knubbel getastet hab, dachte ich, das er weicher geworden ist. Und tatsächlich! Die Tierärztin war total überrascht und meinte sie kann den Knubbel jetzt komplett bewegen (was vorher nicht der Fall war) und er ist viel weicher geworden. Die Hoffnung das es doch ein Abszess ist besteht also.
Nächsten Montag wird sie es versuchen mit einem Beruhigungsmittel und lokaler Betäubung zu spalten und zu entfernen.
Ich bin im Moment total erleichtert und ich hoffe so sehr das sie den Knubbel gut entfernen kann und meine Maus dann ihre Ruhe hat. Smile
Re: Tumor unter dem Auge [message #81317 antworten auf 81199 ] Tue, 12 April 2011 10:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu,

das hört sich gut an, hoffentlich ist das auch so und die Entzündung breitet sich jetzt nicht noch aus.

Metacam ist "nur" ein Schmerzmittel.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Tumor unter dem Auge [message #81321 antworten auf 81199 ] Tue, 12 April 2011 10:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ja das hoffe ich auch! Von aussen kann ich nur sagen das es nicht mehr so rot ist wie am Anfang. Vielleicht ist die Entzündung ja auch zurück gegangen, das hoffe ich zumindestens ganz stark!
Mehr kann man wahrscheinlich erst sagen wenn man es auf macht und sieht was es genau ist.
Re: Tumor unter dem Auge [message #81322 antworten auf 81199 ] Tue, 12 April 2011 10:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hu du,

ja, das denke ich auch. Halte meine Däumchen gedrückt!


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Tumor unter dem Auge [message #81323 antworten auf 81199 ] Tue, 12 April 2011 10:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Danke dir! ich sag auf jeden Fall bescheid nach der OP!

lg
Re: Tumor unter dem Auge [message #81418 antworten auf 81199 ] Mon, 18 April 2011 19:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Chinchi ist heute operiert worden. Es war ein Abszess, aber leider war hinter dem Abszess ein Tumor. Sad
Die Ärztin hat den Abszess entfernt und den Tumor so weit es ging auch entfernt.
Jetzt hoffe ich das der Tumor nicht mehr kommt und sie wirklich alles erwischt hat!

Im Moment sitzt Chinchi in ihrem Häuschen und schläft. Ich hoffe sie wird heute abend bzw. morgen noch fit und frisst was. Sonst muss ich morgen mit Critical Care füttern.

lg
Ela
Re: Tumor unter dem Auge [message #81429 antworten auf 81199 ] Tue, 19 April 2011 09:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo ihr lieben,

Chinchi hat seit gestern leider ihr Häuschen nicht verlassen. Sie streckt ab und zu die Nase raus, geht dann aber gleich wieder rein. Sie hat ein paar Rosinen gefressen. Und ein bisschen getrunken. Alles was härter als ne Rosine ist, will sie nicht.

Bin heute den ganzen Tag bei der Arbeit, aber falls sie heute abend immer noch nicht raus kommt, würde ich mit Critical Care starten.
Alerdings weiß ich nicht wie ich sie aus dem Haus raus bekommen soll? Confused
ich kann sie ja schlecht rausschüttelt...

Hat jemand einen Vorschlag?

lg
Re: Tumor unter dem Auge [message #81430 antworten auf 81199 ] Tue, 19 April 2011 11:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Ela,
bekommt Chinchi Medikamente ?
Falls ja, welche ?

Ich könnte mir vorstellen, dass ihr das Kauen weh tut und sie deswegen nichts Hartes fressen mag.
Kennt sie getrocknete Kräuter, Blüten und Blätter ? Falls ja, bitte so viele wie möglich anbieten, da Kräuter viel gesünder sind als Rosinen, die zuviel Zucker enthalten.

Hat das Haus einen Boden ? Dann würde ich sie mit samt dem Haus rausnehmen und ihr den Brei im Häuschen anbieten in der Hoffnung, sie nimmt ihn freiwillig aus der Spritze.
Hat das Haus keinen Boden, kannst Du es ihr ja "klauen" und ihr den Brei anbieten.

LG
speddy
Re: Tumor unter dem Auge [message #81431 antworten auf 81199 ] Tue, 19 April 2011 11:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hi speedy,

ja sie kennt Kräuter und Blüten, will sie aber alles nicht haben. sie liebt frischen Löwenzahn, aber nicht mal den wollte sie haben.
Ich weiß das Rosinen nicht gesund sind, bekommt sie normalerweise auch nur selten, aber ich dachte bevor sie gar nichts frisst, dann lieber Rosinen.

Das Haus ist zweistöckig und hat einen Boden, das macht die ganze Sache so schwierig.
Aber ich werde deinen Vorschlag versuchen und hoffe das sie es annimmt. Ansonsten muss ich sie wohl da raus holen, obwohl ich sehr sehr hoffe das ich das nicht machen muss. Möchte sie nämlich nicht noch mehr stressen, oder noch weh tun.

Chinchi bekommt Metacam. Hat sie sonst auch total gern zu sich genommen, aber das will sie auch nicht. Sie hat also bestimmt Schmerzen. Sad
Re: Tumor unter dem Auge [message #81435 antworten auf 81199 ] Tue, 19 April 2011 19:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
...hab also das Haus rausgenommen. Leider kam sie nicht freiwillig raus, also musste ich sie die da irgendwie rausholen.
Metacam konnte ich ihr noch aufzwingen aber Futter mit der Spritze, war absolute Fehlanzeige. sie hat es einfach aus ihrem Mund rauslaufen lassen. Hab es auch auf einem Löffel probiert, habe kleine Kügelchen geformt. Sie will einfach nichts fressen. Nicht mal mehr eine Rosine hat sie gefressen...

Sie hat vor der OP sehr gut gefressen und hatte 550g (sie ist ne kleine Maus). Hatte also kein Gewichtsverlust davor.
Soll ich bis morgen warten und hoffen das sie ihren Hunger wieder findet?
Habt ihr mir nen Rat was ich tun kann?

lg
Ela
icon3.gif  Re: Tumor unter dem Auge [message #81442 antworten auf 81435 ] Tue, 19 April 2011 22:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CraziiehDiinqz ist gerade offline  CraziiehDiinqz

Beiträge: 35
Registriert: April 2011
Ort: Nuthetal
Hallo Ela,
ich würde mit dem weiter Versuchen noch lieber 1-2 Tage warten und ihr Gewicht weiterhin kontrollieren .

Wenn sie sich gut genug fühlt zum Essen wird sie schon kommen (:
Ich hoffe für dich das sie schnell wieder fit wird ! Smile

Liebe Grüße ,
Jenny






______________________________________________
Jack & Juliette Grüßen Wow


Jack & Rosalie grüßen (:
Re: Tumor unter dem Auge [message #81443 antworten auf 81199 ] Tue, 19 April 2011 23:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Ela,
würdest Du bitte mal Chinchis Bauch abtasten ? Ist er hart oder weich ?
Wenn Chins nichts fressen, besteht die große Gefahr einer Aufgasung von Magen und Darm, die leider schon manchem Chin das Leben kostete.
Aufgasungen können z.B. eine massive Beeinträchtigung der Lungenfunktion mit Atembeschweren verursachen und auch die Herzfunktion beeinträchtigen.

Deshalb würde ich Jennys Rat nicht befolgen.

Ich habe gerade ein Chin auf Krankenstation, welches seit 2 Wochen gegen eine starke Aufgasung behandelt wird (es bekommt verschiedene Medikamente, eines davon 6 mal täglich).
Nur dadurch konnte das Leben des Tieres gerettet werden.

Vielleicht schmeckt ihr auch CC-Brei nicht.
Hast Du es mal mit Pellets-Brei versucht ?
Oder den Brei mit einigen Tropfen ungesüßtem Apfelsaft angemischt ?
Andere Geschmacksvarianten kann man erzielen, indem man in den Brei Kräuter mischt. Ideal eignet sich der Inhalt von Teebeuteln, da er ganz fein zermahlen ist, z.B. Pfefferminze, Fenchel, Hagebutte, Kamille oder eine andere Kräutersorte.

Bitte versuche so oft wie irgend möglich, sie mit Brei zu ernähren. Ich würde pro Gabe max. 10 ml Brei geben, damit der Darm etwas zu tun bekommt, aber nicht überlastet wird.

Viel Erfolg
speddy
Re: Tumor unter dem Auge [message #81446 antworten auf 81199 ] Wed, 20 April 2011 09:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo ihr,

danke für euren Rat! Gestern abend habe ich leider nur ca. 5ml Brei in sie reinbekommen.
Heute morgen hat sie ein mini Blatt (1cm) getrockneten Löwenzahn gegessen, mehr aber nicht.
Pelletsbrei hab ich auch probiert. Das mit dem Tee werde ich noch probieren, allerdings bin ich den ganzen Tag nicht zu Hause. kann es erst heute abend versuchen. Habe ihr aus Kräuter und Pelletbrei eine Kugel geformt die weich ist und sie ihr hingelegt, falls sie doch noch was weiches essen will über den Tag.
Werde heute abend aber nochmal mit ihr zum TA gehen. Da ja jetzt die Osterfeiertage kommen, möchte ich kein Risiko eingehen.
Re: Tumor unter dem Auge [message #81475 antworten auf 81199 ] Thu, 21 April 2011 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hi,

also Chinchi ihr Auge sieht gut aus, leider frisst sie immernoch nicht freiwillig. Sie probiert es aber, beißt einmal rein und lässt es wieder fallen.
Ich mische Apfelbabybrei mit den Pellets und das frisst sie total gern! Nod

Wieviel und wie oft soll ich ihr denn geben? Die TÄ meinte pro Mahlzeit 5-10ml. Es sollte nicht zuviel auf einmal sein...

lg
Ela
Re: Tumor unter dem Auge [message #81478 antworten auf 81199 ] Thu, 21 April 2011 11:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Ela,
super, dass Du eine Geschmacksmischung für Chinchis Brei gefunden hast, die ihr schmeckt. Nod
Die Menge pro Mahlzeit finde ich ok, damit der Magen / Darmtrakt nicht überlastet wird.
Ich würde versuchen, mind. 4 mal täglich die Menge zu füttern, dabei aber auch sowohl die Köttel (Apfel kann ja abführend wirken) als auch das Gewicht genau beobachten.
Wie oft hatte Dir Dein TA empfohlen ? Notfalls könntest Du das bei ihm auch telefonisch nachfragen.
Toll ist ja, dass sie versucht, selbst zu fressen, auch wenn sie es noch nicht schafft.
Ich würde ihr auch ständig viele getrocknete Kräuter anbieten, da diese im Biss weicher sind und ihr deswegen hoffentlich weniger Probleme beim Kauen verursachen.

Gute Besserung für die Maus
speddy
Re: Tumor unter dem Auge [message #81480 antworten auf 81199 ] Thu, 21 April 2011 12:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Danke für die Tipps! Smile

@speedy,
Das habe ich blöderweise vergessen zu fragen und heute ist die TÄ schon im Urlaub. Deshalb hab ich hier im Forum gefragt..
Ich habe heute morgen 5ml gegeben und werd so gegen 5Uhr wenn ich von der Arbeit zu Hause bin, sie wecken und nochmal was geben. Oder soll ich sie schlafen lassen?

Kräuter und Blüten bekommt sie täglich getrocknet und frisch, das probiert sie auch aber wie gesagt nur für einen Biss. Vielleicht gehen die Schmerzen ja weg in den nächsten Tagen und sie kann wieder normal fressen. Das hoffe ich sehr.

Leider trinkt sie auch nicht. Reicht denn die Flüssigkeit die ich ihr mit dem Brei gebe oder soll ich ihr zusätzlich Wasser mit einer Spritze geben? Gestern beim TA hat sie iene Infusion bekommen.

Ab wann muss ich mir denn um den Zahnabrieb Sorgen machen?

Vielen lieben Dank für die guten Ratschläge!

lg
Re: Tumor unter dem Auge [message #81481 antworten auf 81199 ] Thu, 21 April 2011 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Ela,
ich würde sie wecken, denn 5 ml sind nicht gerade viel.
Meine Chins sehe ich auch tagsüber 2 - 3 mal beim Fressen.
Danach würde ich ihr im ca. 3 Stunden Takt Brei geben.

Chins trinken ja auch normal nicht sehr viel, aber vielleicht nimmt sie Wasser aus der Spritze ?
Gute Erfahrung habe ich auch schon mit Fenchel-, Kamille- und mit Pfefferminz-Tee aus der Spritze gemacht. Natürlich ungesüßt und abgekühlt.

Im Moment würde ich mir noch keine so großen Sorgen um den Zahnabrieb machen, denn wichtiger ist, dass die Maus überhaupt wieder kauen kann.

LG
speddy
Re: Tumor unter dem Auge [message #81482 antworten auf 81199 ] Thu, 21 April 2011 13:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ok ich werde es probieren und hoffen das sie bald wieder die alte Maus ist!

Danke speddy für deinen Rat!
Ich melde mich wenn sich was tut!

lg
Ela
Re: Tumor unter dem Auge [message #81484 antworten auf 81482 ] Thu, 21 April 2011 13:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kubiline

Notfall-Mod

Beiträge: 303
Registriert: March 2006
Ort: Peine/Niedersachsen
Huhu.

Versuch mal, den Brei mit warmen Wasser oder Tee anzurühren, so daß der Brei warm ist.
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß der Brei dann besser gefressen wird.
Und stelle etwas brei auf einem kleinen Teller oder einer Schale in den Käfig den du alle 12 Stunden erneuerst. So hat sie immer wieder von die Möglichkeit, allein zu fressen.


LG Mariska

"Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel besser setzen!"
Re: Tumor unter dem Auge [message #81494 antworten auf 81199 ] Fri, 22 April 2011 10:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Heute morgen würden die ersten zwei Löwenzahnblätter (frisch) gefressen Smile Ich fütter sie weiter zu mit Brei. Gestern abend habe ich ihn etwas grober gelassen, damit sie nicht nur schlucken muss. Hat zwar länger gedauert bis die Spritze leer war, hat aber trotzdem geklappt. Ich hoffe es geht jetzt bergauf.

Allerdings hat nun Alfi (5 Jahre) ihr fressen etwas eingestellt und ihre Kötel sind sehr klein. Ich vermute es liegt daran das es die letzten Tage etwas stressig zu ging.

Die Nasen halten einen immer auf trab! Wink Hoffentlich fressen beide bald wieder wie gewohnt!

lg
Ela
Re: Tumor unter dem Auge [message #81526 antworten auf 81199 ] Sun, 24 April 2011 09:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo ihr!

Chinchi frisst leider immernoch nicht Sad Ab und zu wird mal ein kleines Löwenzahnblatt geknabbert aber das wars auch schon. Bisher hat sie aber ihren Brei gut genommen.
Gestern allerdings ging es ihr nicht so gut. Da hat sie gerade mal 10ml Brei gefressen.
Heute morgen hat sie 4ml gefressen bis sie wieder in ihr Häuschen ging. Habe sie aber beobachtet wie sie an einem Kletterast ihre Schneidezähne gewetzt hat.

Kann das sein das sie immernoch Schmerzen hat? Oder ist das mehr Trauma von der OP?

Sie ist ja nicht mehr die jüngste (15) und ich mach mir schon große sorgen. Sie trinkt normalerweise auch sehr viel und jetzt trinkt sie gar nicht mehr.

Habt ihr mal Erfahrung gemacht mit nem operierten Chin und wisst wie lange so was dauern kann?

Vielen Dank und an alle Frohe Ostern!
Re: Tumor unter dem Auge [message #81527 antworten auf 81526 ] Sun, 24 April 2011 11:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Chinchill82 ist gerade offline  Chinchill82

Moderator

Beiträge: 1108
Registriert: September 2008
Ort: Peine

Hi du,

ich hab meinen Rambo auch schon wegen einem Tumor operieren lassen müssen, allerdings saß der nicht am Auge, sondern am Hinterbein.

Ich hatte damals auch das Problem, dass er nicht selber fressen wollte (CC- bzw. Pelletbrei hat er freiwillig genommen), nur hat er nach der OP noch Darmprobleme (hat Wurmkur bekommen) und extremen Durchfalle bekommen.
Als da die Ursache gefunden wurde und behandelt wurde, hat er wieder selbstständig gefressen.

Wenn du lesen magst, ich hab damals einen Krankheitsbereicht geschrieben:
Krankheitsbericht Rambo

Ich hab Rambo damals auch das Wasser (mit nem Schuss ungesüßeten Apfelsaft) per Spritze gegeben, weil er mir zu wenig getrunken hat.


Liebe Grüße,
Julia
Re: Tumor unter dem Auge [message #81532 antworten auf 81199 ] Sun, 24 April 2011 12:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Danke Julia! Habe gerade deinen Bericht gelesen, das ging ja auch ne ganze Weile bis Rambo wieder gefressen hat und fit war.
Mit dem Apfelsaft hab ich probiert, sie hat aber nur 2ml getrunken. Wollte dann von mir gar nichts mehr wissen und hat sich ein Strohhalm geholt und den gefuttert.
Also wenn sie frisst wenn sie beleidigt ist, dann hab ich nichts dagegen Smile

Werds weiter probieren! Kot ist übrigens sehr klein aber fest.
Re: Tumor unter dem Auge [message #81591 antworten auf 81199 ] Thu, 28 April 2011 19:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Chinchi frisst wieder ganz normal seit zwei Tagen. Smile Allerdings trinkt sie immernoch nicht. finde das schon komisch, das sollte ihr ja nicht weh tun...
Re: Tumor unter dem Auge [message #81593 antworten auf 81591 ] Fri, 29 April 2011 07:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Chinchill82 ist gerade offline  Chinchill82

Moderator

Beiträge: 1108
Registriert: September 2008
Ort: Peine

Huhu,

ach, das freut mich, dass sie wieder selbstständig fressen mag... Smile

Hast du mal probiert, das Wasser mit nem Schuss Apfelsaft über die Tränke schmackhafter zu machen?
Dann natürlich täglich wechseln!


Liebe Grüße,
Julia
Re: Tumor unter dem Auge [message #81598 antworten auf 81593 ] Fri, 29 April 2011 11:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hi,

du könntest mal einen Wassernapf anbieten, vllt. mag sie den lieber.

Studien haben gezeigt, dass zumindest Kaninchen viel lieber aus dem Napf trinken und auch mehr Wasser aufgenommen haben als aus einer Flasche.
Re: Tumor unter dem Auge [message #81599 antworten auf 81199 ] Fri, 29 April 2011 11:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Also das mit dem Apfelsaft hab ich mal probiert, wollte sie aber auch nicht wirklich haben.
Wassernapf hab ich auch probiert, den haben sie mir dann aber über Nacht mit Streu voll gepackt. Keine Ahnung ob sie da wirklich draus getrunken haben, ich glaube eher nicht.
Ich probier es heute mal mit nem leichten Tee, vielleicht mag sie ja das.
Da sie viel Frischfutter gerade frisst, hoff ich das die Flüssigkeit ausreicht die sie da bekommt?!
Danke für die Tipps!

lg
Re: Tumor unter dem Auge [message #81600 antworten auf 81199 ] Fri, 29 April 2011 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hi,

der Napf sollte sehr schwer sein, dann kann man ihn auch auf eine Etage stellen, damit er nicht verschmutzt wird oder aber auf das Hausdach. mein Favorit: ein Ziegel auf dem Boden und napf drauf.

Wenn sie viel Frischfutter fressen, trinken Chins eh weniger, allerdings sollten sie dennoch trinken.

Ich würde wirklich Napf und Flasche anbieten und eben Frisches, dann ist es schon ok. Mach dir keine Sorgen, wenn sie Durst haben, werden sie schon trinken.
Re: Tumor unter dem Auge [message #81601 antworten auf 81199 ] Fri, 29 April 2011 14:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ok alles klar! Ich werds weiterhin versuchen Smile vielen Dank!

lg
Re: Tumor unter dem Auge [message #81641 antworten auf 81199 ] Mon, 02 May 2011 08:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu,

was ich jetzt nicht ganz herauslesen konnte:
- bekommt sie noch aufgeweichtes Futter?
- wie viel Flüssigkeit nimmt sie am Tag genau auf?

Was für ein Flaschensystem hast du (Kugel, Metallrohr, Glasrohr)?

Was vielleicht sein kann, ist dass das Wasser ihr vielleicht weh tut, weil es zu kalt ist.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Tumor unter dem Auge [message #81642 antworten auf 81199 ] Mon, 02 May 2011 10:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Danie,

inzwischen ist alles wieder Normal! Sie frisst ganz normal ihr Futter (Pellets und Kräuter) und sie trinkt nun auch wieder wie gewohnt. Smile


lg
Re: Tumor unter dem Auge [message #81645 antworten auf 81199 ] Mon, 02 May 2011 15:36 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu,

das ist ja prima. Freu mich für die Maus!


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Rambo nimmt einfach alles mit...
Nächstes Thema:Trockenes Auge
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun May 20 14:17:04 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04453 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner