IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Allgemeines » plötzlicher Tot
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
plötzlicher Tot [message #85335] Thu, 12 April 2012 09:18 Zum nächsten Beitrag gehen
Obersiebenbrunner - Chins ist gerade offline  Obersiebenbrunner - Chins

Beiträge: 12
Registriert: April 2012
Ort: Obersiebenbrunn
Hallo ,

ich habe hier ein anliegen vielleicht könnt ihr mir helfen.

Ich habe am Dienstag Abend meine Böckchen Gruppe noch mal neu vergesellschaftet da sie meinten streiten zu müssen. Ich war mit den süssen bis 1 Uhr Früh wach da sie sich alle ruhig verhalten hatten und habe sie dann wieder ins Gegehge gegeben.

Als wir in der Früh aufstanden schauten wir gleich ob eh alles passt aufeinmal fanden wir einen Bock der was schon sehr schwach war ..... er sabberte aus dem Mund.... wir riefen sofort die Tierärztin an aber die hatte es leider nicht mehr hier her geschafft. Chicco fing auf einmal zum Luftschnappen an und man sah auch wie sein Herz richtig rasste und ihm kam ur viel Schaum aus den Mund sowie aus der Nase. Wir haben versucht ihm den Mund aufzumachen das das ganze eigentlich raus kann. Leider ohne Erfolg.Der kleine Starb.

Nun wurde mir gesagt es hört sich nach einer Vergiftung an wobei ich mir denke das es das nicht sein kann er Krampfte nicht. Und dann hätten meine restlichen Chins auch was.....

Ich rief dann meine Tierärztin an und sagte ihr das der kleine schon verstorben ist und habe ihr das ganze erzählt was da nun war.... sie meinte darauf hin es sei Wasser in der Lunge gewessen.

Mir lässt das einfach keine ruhe und vieleicht hat wer von euch für mich Rat.
Re: plötzlicher Tot [message #85336 antworten auf 85335 ] Thu, 12 April 2012 11:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Huhu

mein Beileid zu dem Verlust....

Wasser in der Lunge kann doch auch von einem vorhergegangenen Herzfehler zu tun haben. Wurde er denn auch zerbissen, oder war es nur das sabbern?

Liebe grüße


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: plötzlicher Tot [message #85337 antworten auf 85336 ] Thu, 12 April 2012 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Obersiebenbrunner - Chins ist gerade offline  Obersiebenbrunner - Chins

Beiträge: 12
Registriert: April 2012
Ort: Obersiebenbrunn
Danke ......

ja das würde mir auch so gesagt aber .... aber ich habe echt auch angst das es doch eine Vergiftung sein könnte.... wobei ich mir denke dann hätten die anderen doch auch was ...... ja es war rein nur das sabbern.... ihm kam das wie gesagt aus dem Mund und aus der Nase... nein ihm wurde nix gemacht er hatte keine Verletzungen

[Aktualisiert am: Thu, 12 April 2012 12:04]

Re: plötzlicher Tot [message #85338 antworten auf 85335 ] Thu, 12 April 2012 12:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Huhu

Hmm... aber kam er denn an irgendwas was sie sonst nie bekommen? Mir ists mal passiert das sie die Heutüte durch die Gitter geangelt haben. Aber es gehen dann auch nicht alle bei. Daher könnte er auch was gefuttert haben, was die anderen nicht anrühren.


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: plötzlicher Tot [message #85339 antworten auf 85338 ] Thu, 12 April 2012 12:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Obersiebenbrunner - Chins ist gerade offline  Obersiebenbrunner - Chins

Beiträge: 12
Registriert: April 2012
Ort: Obersiebenbrunn
hmm nein das ist es ja er kam mir nicht aus und nichts wenn würde ich das ganze ja noch einsehen es verlief eigentlich alles super bis dahin....
Re: plötzlicher Tot [message #85340 antworten auf 85335 ] Thu, 12 April 2012 13:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Huhu,

Das was Du beschrieben hast, klingt nicht sehr schön. Mein Beileid zu dem Verlust.

Über mögliche Todesursachen können wir hier natürlich alle nur spekulieren. Etwas mehr Sicherheit würde da eigentlich nur eine Autopsie oder evtl. noch eine Blutanalyse bringen (sofern das jetzt noch möglich ist.)

Der Verdacht nach einer Vergiftung klingt für mich hier schlüssig. Wassereinlagerung in der Lunge bzw. Organschädigungen bis hin zum Organversagen sind ja durchaus auch Sympthome, die bei einer Vergiftung durchaus vorkommen.

Ich würde auf jeden Fall mal einen Blick ins Heu werfen, ob sich da irgend etwas eingeschlichen hat, was da eigentlich nicht hingehört... Ich hatte z. B. mal Plastikfolie in Kräutern. Wenn man da dann nicht aufpasst und ein Chin frisst da irgend einen "Fremdkörper" im Heu oder im sonstigen Futter....


Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: plötzlicher Tot [message #85341 antworten auf 85340 ] Thu, 12 April 2012 14:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Obersiebenbrunner - Chins ist gerade offline  Obersiebenbrunner - Chins

Beiträge: 12
Registriert: April 2012
Ort: Obersiebenbrunn
huhu leni

das habe ich gestern alles durch eben weil mir auch eine Züchterin sagte ich soll auch gucken ob da vielleicht was sein könnte aber nichts und ich denke mal wenn es am Heu liegt ist sicher nicht nur der eine Chinchilla davon betroffen....
Re: plötzlicher Tot [message #85342 antworten auf 85335 ] Thu, 12 April 2012 14:20 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

doch, das kann sehr gut sein, denn jeder Organismuss ist anders.

So verhält es sich ja auch schon seit Monaten mit den Futterproblematiken (siehe Futtertagebuch hier im Forum).
Viele Tiere sind gestorben oder haben Organschäden, andere wiederum sind nicht so empfindlich, trotz des gleichem Futters.

Wie Leni schon schrieb, kann man so nur noch spekulieren. Eine Obduktion würde Sicherheit bringen, alles andere leider nur Vermutungen.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Herz vergrößert :/
Nächstes Thema:Lungenentzündung / Immunschwäche
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Thu May 24 02:38:48 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02312 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner