IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Zahnprobleme / Mund- und Rachenraum » Wie Chin nach CC wieder an feste Nahrung gewöhnen?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Wie Chin nach CC wieder an feste Nahrung gewöhnen? [message #85396] Tue, 01 May 2012 09:53 Zum nächsten Beitrag gehen
Sonjador ist gerade offline  Sonjador

Beiträge: 3
Registriert: April 2012
Hallo Ihr,
oh je wo fange ich an? Alles begann im März, als ich feststellte, das meine Kira (sonst wenn es Futter gab, immer die Erste am Napf)lustlos auf ihrem Brett saß. Sie nahm auch etwas ab ( 5 g). Bis dahin fand ich das etwas beunruhigend, aber noch nicht akut. Bis sie eines Abends völlig naßgesabbert im Käfig saß! Also Chin eingepackt und ab zum TA meines Vertrauens. Ist zwar etwas weiter zu fahren, aber eben ein TA der sich mit Chins auskennt (dachte ich). Och nicht so schlimm hieß es, sie hätte eine Mundschleimhautentzündung, bekam AB (Marbocyl) und wurde mit freundschaftlichen Klaps entlassen.

Ich war erleichtert, allerdinsg nur wenige Tage. Dann saß Kira wieder im Käfig und sabberte. Also wieder zum TA, der gab wieder AB (Marbocyl) strich ihr Gingisan in die Schnut (welches ich auch mitbekam) und Genatamicin für die Augen. Ich musste dann am nächsten und übernächsten Tag wieder hin um AB spritzen zu lassen, Kira bekam außerdem Amynin, NaCL und Glucose. Dazu noch Rodikolan und CC, da sie kleine Knödels machte und stark abnahm.

Also fütterte ich ihr Zwangsweise CC und hoffte auf Besserung! Es klappte nicht. trotz CC nahm sie weiter ab, sabberte wieder schlimm und ich saß wieder beim TA. Gleiches Programm Marbocyl, Amynin usw. Es ging mehr recht als schlecht einige Tage dann saß Kira völlig fertig, naß mit Sandbrocken im Fell auf einem ihrer Bretter und sah so elend aus...Ich habe völlig verzweifelt und weinend vor dem Kafig gestanden absolut ratlos was noch zu tun sei.

Ich wollte dann am nächsten Tag wieder zum TA, als mein Mann auf die Barrikaden stieg. Ich solle endlich mal zu einem anderen TA fahren, das bringe doch so nix. Also packte ich meine Kira und fuhr zu meinem Hunde-Katzen TA von der ich wusste, sie macht auch ab und an mal Chins. Kira war zu dem Zeitpunkt von 670 g auf 485 g runter und mehr Elend als Chin. Meine TA nahm sich meine Plüschi vor und was soll ich sagen, sie hatte Eiter am Backenzahn! Das, was der TA davor immer verneint und ausgeschlossen hatte!!! Um genaueres zu erkennen, wollte sie sie gerne röntgen, aber der schlechte Zustand des Chins ließ das nicht zu. Die TA hatte Bedenken, das Kira die Narkose nicht überleben würde. Also bekam sie AB ( Baytril) und Metacam gegen die Schmerzen. Dazu sollte ich CC füttern und Bene Bac. Drei Tage wurde sie gespritzt, dann sollte ich zu Hause Baytril weiter geben. Nach einer Woche und 505 g Gewicht ( sie nahm zu Jubelll) wurde sie dann in Narkose gelegt und geröngt. Die Röntgenbilder brachten aber nix Neues, aber immerhin war der Kieffer nicht angegriffen. Sie bekam also weiter Baytril (ingesamt 10 Tage) bis letzte Woche Mittwoch. Ab da keine Medis mehr. Gestern war dann nochmal eine Untersuchung und die TA konnte keinelei Rötungen mehr feststellen und wir waren bei 538 g.

Sooo...nun sind wir ja erstmal gesund entlassen, aber nach wie vor bekommt Kira das CC und lehnt in meiner Gegenwart jegliches feste Futter ab. Sie nimmt das CC lieb vom Löffel, aber das kann ja nicht der Dauerzustand sein. Wie bekomme ich sie jetzt dazu, vom Brei wieder an ihr gewohntes Futter zu gehen? Heute Morgen hatte ich ihr einen Haselnußast im Garten geschnitten und gegeben. Sie hat an einem der Blätter etwas geknabbert und ist dann weggegangen.

Bin ich einfach zu ungeduldig? Die letzten Wochen waren echt anstrengend und Tränenreich und ich möchte einfach nur, das es Kira wieder gut geht. Habt ihr vielleicht Tips für uns?
Re: Wie Chin nach CC wieder an feste Nahrung gewöhnen? [message #85397 antworten auf 85396 ] Tue, 01 May 2012 10:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kubiline

Notfall-Mod

Beiträge: 303
Registriert: March 2006
Ort: Peine/Niedersachsen
Huhu Sonja.

Ohje, da habt ihr ja was durch. Schön, daß es deinem Schatz wieder besser geht.
Nun zum Thema:
Als erstes würde ich dir raten, das CC mit Pellettbrei zu mischen und die Mischung langsam so zu machen, daß am Ende nur noch Pelletts in dem Brei sind. Wenn das geschafft ist, solltest du den Brei jeden Tag etwas fester machen, so daß du kleine Kugeln daraus formen kannst. Wenn sie das annimmt kannst du die Pellets nur noch angeweicht in den Käfig stellen und eben bis sie sie wieder fest nimmt.
Du musst viel Geduld haben.
Das CC macht süchtig und im Moment schmecken die Pelletts einfach nicht.
Unterstützend kannst du verschiedene Kräuter geben, die Appetitanregend sind. Auf der www.chinchilla.info Seite kannst du in der Kräuterkunde nachlesen, welche Wirkung die Kräuter haben. Nebenbei sorgen die Kräuter dafür, daß sie sich wieder an feste Nahrung und den Kauprozess gewöhnt.
Evtl. mit Absprache vom TA würde ich ihr noch einmal ein paar Tage etwas Schmerzmittel geben. Heu solltest du ihr auch immer anbieten.
Ich wünsche dir ganz viel Glück und Nerven, aber das wird schon wieder.


LG Mariska

"Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel besser setzen!"
Re: Wie Chin nach CC wieder an feste Nahrung gewöhnen? [message #85409 antworten auf 85396 ] Sat, 05 May 2012 17:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sonjador ist gerade offline  Sonjador

Beiträge: 3
Registriert: April 2012
Wie sagt man so schön? Zu früh gejubelt...
Kira hat lieb weiter vom Löffel gefressen, ich habe eingeweichte Pellets untergerührt, alles Tutti...dann gestren Mittag fing sie an zu "zicken" fraß nur die Hälfte des Brei und maulte. Hmmm, okay, ruhig bleiben, Abends verweigerte sie den Brei dann völlig, ging aber zu ihrem Heunapf und fraß etwas von den Kräutern und der Körnermischung. Ich freute wie wie Socke, von wegen, sie will den Pamp einfach nicht mehr. Tja, denkste...heute morgen das alte Bild: Kira nassgesabbert auf ihrem Brett, 15 g Gewicht runter und ich verzweifelt vor dem Käfig. Also TA anrufen (sie hat Notdienst) tja...ich soll ihr das Baytril geben, Montag in die Paxis kommen und dann müssen wir beratschlagen, wo ich mit ihr noch hinkann. Sie tippt auf Zahnfistel und hatte mir von Anfang an gesagt, das sie Zahn OPs in ihrer Praxis nicht durchführt (an Kleinnagern) da sie weder die Instrumente noch das nötige Wissen darum habe. Ich bin langsam echt am Ende, nervlich wie finanziell. Seit 7 Wochen sind wir jetzt damit in Behandlung und ich sehe irgendwie einfach kein Licht am Ende des Tunnels...
Re: Wie Chin nach CC wieder an feste Nahrung gewöhnen? [message #85415 antworten auf 85409 ] Tue, 08 May 2012 13:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kubiline

Notfall-Mod

Beiträge: 303
Registriert: March 2006
Ort: Peine/Niedersachsen
Huhu Sonja.

Du solltest dich schnell um einen Besuch in einer Tierklinik kümmern. Da sollte erstmal ein Röntgenbild vom Kopf gemacht werden und unter Narkose genau nachgeschaut werden, was da los ist. Evtl. ist auch ein anderes Antibiotika sinnvoll, das dann gespritzt wird, wenn wirklich eine Entzündung vorliegt. Schmerzmittel sind hier auch auf jeden Fall angebracht.
Und dann solltest du sie zwangsernähren. Ansonsten wird sie noch Probleme mit der Verdauung bekommen.
Bitte berichte doch, wie es in der Tierklinik war.


LG Mariska

"Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel besser setzen!"
Re: Wie Chin nach CC wieder an feste Nahrung gewöhnen? [message #85434 antworten auf 85396 ] Thu, 17 May 2012 09:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sonjador ist gerade offline  Sonjador

Beiträge: 3
Registriert: April 2012
Tja, wir haben gekämpft, gelitten und dennoch verloren...
Montag waren wir ja wie geschrieben in der Praxis. Sie bekam weiterhin ihre AB und Schmerzmittel und meine TA telefonierte ewig mit der Tierärztlichen Hochschule in Hannover um uns einen Termin zu besorgen:Endlich hatte sie den durchgeboxt (kann gar nicht verstehen, was da so lange dauert)allerdings erst für eine Woche später. Okay, also das alte Programm AB, Schmerzmittel und CC. Es klappte so lala, sie hielt ihr Gewicht, machte aber Theater beim fressen. Am Donnerstag Morgen dann vor einer Woche saß sie auf dem Käfigboden, naß von oben bis unten, das Fell am Bauch hatte sie sich versucht auszureißen und sah so elend aus, das es mir das Herz gebrochen hat. Ich versuchte sie zu füttern, sie bockte und schluckte einfach nicht. Dann versuchte sie mich zu beißen (das hatte sie noch nie getan). Ich packte sie in ihre Box und stand wenige Minuten später bei meiner TA auf der Matte.Ich musste gar nichts mehr sagen, habe ihr nur noch das Chin hingehalten und geweint. Ums kurz zu machen, eigentlich waren ja zwei Spritzen vorgesehen, erst die Narkose dann die andere. Die zweite bekam sie gar nicht mehr...sie ist bei mir auf dem Arm eingeschlafen und ich vermisse sie wahnsinnig!
Re: Wie Chin nach CC wieder an feste Nahrung gewöhnen? [message #85436 antworten auf 85396 ] Thu, 17 May 2012 15:40 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Crying or Very Sad Crying or Very Sad Crying or Very Sad

Es tut mir sehr leid Crying or Very Sad


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Chin bei ZahnOP Anfall bekommen
Nächstes Thema:Zähne
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Mon Oct 15 22:02:00 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03065 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner