IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Das Chinchilla » Vergesellschaftung » Paar (w/m) mit 3 neuen Mädels vergesellschaftn
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
icon7.gif  Paar (w/m) mit 3 neuen Mädels vergesellschaftn [message #87338] Mon, 22 April 2013 10:37 Zum nächsten Beitrag gehen
Gluecksritter2 ist gerade offline  Gluecksritter2

Beiträge: 4
Registriert: April 2013
Hallo liebe Forum- und Chini-Begeisterte,

wir haben eine Gruppe (w/m) beide jeweils aus Tierheimen, die Vergesellschaftung vor etwas über einem Jahr hat gut geklappt.

Nun haben wir noch 3 Chini-Mädchen aus einem Tierheim übernommen (wohl noch jung - Alter ist nicht bekannt, ca. 1,5 Jahre)

Wir haben ein ganzen Zimmer für die Chini`s jede Gruppe hat Ihre eingene Voliere, in die sich die Süssen zurückziehen können...

Was jetzt etwas Sorge macht, eines der neuen Chini-Mädchen hat es auf das Böckchen abgesehen... gestern beim 1. Zusammentreffen folgen die Fellbüschel von beiden... Liegt es daran, dass das Mädchen "in Hitze" ist ?? Die anderen beiden Mädchen waren an dem Böckchen und an dem schon vorhandenden Weibchen nicht interessiert.

Habt Ihr dazu eine Idee ?
Wie können die beiden Gruppen zukünftig gut miteinander auskommen... momentan haben beiden unterschiedliche Austobzeiten.
Ich freue mich über viele hilfreiche Tipps.
Re: Paar (w/m) mit 3 neuen Mädels vergesellschaftn [message #87339 antworten auf 87338 ] Mon, 22 April 2013 12:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo und willkommen in unserem Forum,

zunächst solltet ihr gemeinsam Auslaufaktionen DRINGEND unterbinden. Bevor die Tiere nicht fachmännisch mit einander vergesellschaftet sind, kann das nicht nur Fellbüschel, sondern auch Jagdszenen mit Todesfolge haben!

Chinchillas sind Herdentiere mit entsprechend ausgeprägtem Sozialverhalten sowie Revierverteidigung und Rangordnungsverhalten. Jedes Tier beandsprucht seine individuelle Position in der Rangordnung und duldet oder duldet eben nicht weitere Tiere in seinem Revier. Die Rangordnung müssen die Tiere erst einmal klären, damit jeder seine gesicherte Position in der Herde / dem Rudel hat und es daher auch nicht weiter zu Streit diesbezüglich kommt.

Ich persönlich bin nach vielen Jahren Erfahrung nicht wirklich ein Fan davon, sehr große Gruppen zusammen zu halten - besonders dann nicht, wenn es bereits eingespielte Teams sind, die sich gut vertragen. Das Risiko, dass sich durch eine Vergesellschaftung auch die bestehenden Gruppen nicht mehr vertragen, ist sehr hoch.
Auch wenn es kurzfristig klappt und eine fachmännisch durchgeführte VG funktioniert hat, gibt es keine Garantie, dass z.B. zum nächsten Vollmond das ganze noch immer funktioniert und man nicht eine böse Überaschung in Form eines blutüberströmten oder gar toten Chins vorfindet.

Es ist so, dass jedes Tier individuell ist und man den kleinen nicht ins Köpfchen kucken kann und somit insbesondere als Groß-Gruppen-Haltungsanfäger auch sehr schlecht einschätzen kann, ob eine Zankerei nur klein und im normalen Rahmen der Rangordnung ist oder ob es doch schneller eskaliert und böse endet.

Zunächst solltet ihr also wie schon geraten, die Tiere nicht einfach zusammen laufen lassen und euch über Vergesellschaftungsmethoden informieren. Dazu könnt ihr auf der http://www.chinchilla.info unter Vergesellschaftung nachlesen (rechts öffnet sich dann das Untermenü) und auch hier im Forum mal im VG-Bereich stöbern. Viele Antworten ergeben sich dann schon von selbst!


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Paar (w/m) mit 3 neuen Mädels vergesellschaftn [message #87340 antworten auf 87338 ] Mon, 22 April 2013 12:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Was ich noch vergessen hatte: nicht immer wissen Tierheimmitarbeiter die Geschlechter 100% sicher - da würd eich noch mal genau überprüfen, ob es sich wirklich um 3 Weibchen handelt!


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Paar (w/m) mit 3 neuen Mädels vergesellschaftn [message #87341 antworten auf 87338 ] Mon, 22 April 2013 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gluecksritter2 ist gerade offline  Gluecksritter2

Beiträge: 4
Registriert: April 2013
Hallo Dani,
lieben Dank - den Geschlechtercheck haben wir durchgeführt.

Die Infos und Tipps zur Vergesellschaftung habe ich alle schon in und auswendig gelesen / gelernt - ich war der Hoffnung hier auf einige andere Tipps zu stoßen.

Bin sehr behutsam und zuversichtlich... werde allerdings beizeiten, wenn sich abzeichnet das sich die Tiere sooo gar nicht mögen die VG abbrechen/beenden...
Re: Paar (w/m) mit 3 neuen Mädels vergesellschaftn [message #87342 antworten auf 87338 ] Mon, 22 April 2013 13:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

dieses Forum gehört zu den InfoSeiten - bedeutet also - in erster Linie geben wir hier eigentlich nicht grundverschiedene Tipps zur VG, wie die Hinweise, die du schon auf der Seite findest oder hier im Archiv schon nachzulesen ist.

Nach deiner Beschreibung bin ich davon ausgegangen, dass ihr sie nicht vergesellschaftet, sondern einfach zusammengelassen habt.
Du schriebst
Zitat:

Was jetzt etwas Sorge macht, eines der neuen Chini-Mädchen hat es auf das Böckchen abgesehen... gestern beim 1. Zusammentreffen folgen die Fellbüschel von beiden...


Fakt ist - und das ist hier überall nachzulesen - wenn eine Methode nicht funktioniert, dann kann das mehrere Gründe haben:
- für die Tiere/Charakter eine nicht passende Methode gewählt
- Vollmondzeit nicht beachtet (trifft hier nicht zu)
- grundsäzliche VG-Fehler gemacht
- die Tiere passen nicht zusammen / wollen nicht zusammen sein

Wie habt ihr das "Zusammentreffen" arangiert?
Für welche VG-Methode habt ihr euch denn entschieden?
Wie seid ihr ganz genau vorgegangen?


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Paar (w/m) mit 3 neuen Mädels vergesellschaftn [message #87436 antworten auf 87342 ] Tue, 21 May 2013 15:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gluecksritter2 ist gerade offline  Gluecksritter2

Beiträge: 4
Registriert: April 2013
Hallo Dani,
wir haben die Käfig an Käfig-Variante gewählt und als wie den Eindruck hatten, das könnte gut mit einem gemeinamen Freilauf funktionieren, die Tiere gemeinsam den Freigang ermöglicht.
Wir haben die Sandbäder getauscht, die Weidenbrücken und die Häusschen damit der fremdartige Geruch nicht mehr "fremd" wirkt... das nur noch erwähnt. Nun ist es so, das der gemeinsame Auslauf für das Böckchen immer eine Herausforderung ist, weil er sehr schissig ist und 2 Powerdamen auf ihn zukommen, dann macht er auf dem Absatz kehrt. Das ist momentan der aktuelle Stand.
Re: Paar (w/m) mit 3 neuen Mädels vergesellschaftn [message #87437 antworten auf 87338 ] Tue, 21 May 2013 20:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi,

wenn das so stressig ist für den Bock mit dem gemeinsamen Auslauf, warum macht ihr das dann? Ich hatte in meinem ersten Beitrag schon geschrieben, dass ihr das besser unterlassen solltet.

Vielleicht ist einer andere Methode für eure Tiere passender?

Du musst vor allem daran denken: das Revier gehört den Tieren, die bisher da wohnen. Es ist nicht verwunderlich, dass der Eindringling verjagt wird und Angst hat. Das funktioniert eben nur sehr sehr selten ...

Käfig-an-Käfig wäre es, wenn ihr den Auslauf weglassen würdet. Letztendlich ist es bei dieser Methode so, dass sie eines Tages gemeinsam in einen der beiden Käfige einziehen - OHNE AUSLAUF! Was ihr macht, ist der Versuch, die Tiere beim Ausleuf zu vergesellschaften. Hier kannst du schauen, wie so etwas positiv aussieht: http://infoseite.igc-forum.de/index.php?goto=./content//15_V ergesellschaftung&sub=4_Methoden.htm#auslauf

Mit dem, was du beschreibst, ist das nicht die Methode, die bei euch erfolgsversprechend zu sein scheint.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Paar (w/m) mit 3 neuen Mädels vergesellschaftn [message #87438 antworten auf 87437 ] Wed, 22 May 2013 09:02 Zum vorherigen Beitrag gehen
Gluecksritter2 ist gerade offline  Gluecksritter2

Beiträge: 4
Registriert: April 2013
Hi Dani,
wie gesagt, Käfig an Käfig dann Auslauf, so war die Reihenfolge.
Es gibt schon seit geraumer Zeit keinen gemeinsamen Auslauf mehr, ist einfach zu stressig für die Tierchen, das ist nicht in unserem Sinne. Als nächsten Versuch werden wir die Käfig in Käfig - Version versuchen Smile
Gruß N. Smile
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Immer wieder Streit nach 2 Wochen
Nächstes Thema:Weibchen mit 2 Babys vergesellschaften
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sat Apr 21 07:56:26 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02731 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner