IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Das Chinchilla » Vergesellschaftung » Nach Tod des Partners, neu vergesellschaften
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Nach Tod des Partners, neu vergesellschaften [message #87989] Wed, 25 September 2013 23:25
Charly79 ist gerade offline  Charly79

Beiträge: 1
Registriert: September 2013
Hallo zusammen


Ich habe ein kleines Problem. Und zwar hatte ich 6 Chinchillas, davon sind leider zwei dieses Jahr gestorben. Shila, eins meiner Weibchen am 01.03.2013 und Charly, einer meiner Böcke am 22.09.2013 Sad. Vorher waren die 6 in drei Gruppen zusammen, also die beiden Weibchen Shila und Shiva (Mutter/Tochter, wobei die Mutter leider gestorben ist), Feivel und Snoopy (Böckchen) und Charly und Sharky (auch Böckchen). Zu der Zeit lief alles super, alle haben sich in den Gruppen Verstanden.

Die Gruppen sahen am Anfang wie folgt aus.

Snoopy und Feivel
Shila und Shiva
Charly und Sharky


Angefangen hat es, dass sich Snoopy und Feivel öfters gejagt haben, dann aber auch wieder zusammen kuschelten. Dann bemerkte ich dass Snoopy ihm immer wieder ins Ohr gebissen hat und ich habe die beiden erst einmal getrennt. Danach starb Shila und Shiva saß dann auch alleine im Käfig und jetzt wo Charly auch noch weg ist, ist Sharky alleine. Jetzt habe ich hier 4 Chins in vier Käfigen, was für ein Dilemma.

Ich hatte angedacht Snoopy mit Shiva zusammenzusetzen, da die beiden sich verstehen, sind schließlich auch Geschwister, einziger Nachteil, ich müsste Snoopy kastrieren (armer Kleiner).
Feivel sollte mit Sharky zusammen und dann hätte ich die 4 Käfige zu zwei großen umbauen können. Soweit war mein Plan.

Ich hatte die Woche jetzt angefangen, Feivel und Sharky zu vergesellschaften. Ich wollte einmal schauen, wie überhaupt die Chemie zwischen den beiden ist und habe sie unter Aufsicht einmal 10 Minuten im Auslauf gelassen. Nach etwas jagen und zicken dachte ich mir,hätte irgendwie schlimmer sein können und versuchst es, sie einmal zusammen in einen ganz kleinen Käfig zu packen, wo sie sich nicht jagen können.
Gestern ging es einigermaßen, sie haben sich zwar angzickt, aber sich dann auch wieder beruhigt. Feivel fing dann irgendwann einmal an, auf Sharky aufzureiten und die Rangordnung festzulegen. Ich habe sie dann getrennt, da Feivel immer wieder mit dem Maul in den Nacken ging und ich dachte an einen Nackenbiss (in einem anderen Forum stand etwas von Tötungsabsicht). Ich habe den Tag dann damit aufgehört und beide wieder in ihre Käfige gelassen, ist ja auch ganz schön Stress.
In eier Chinchillagruppe bei Facebook sagte man mir auch, dass das ganz normal sei.

Heute habe ich es wieder mit dem Käfig probiert, wieder zickten sie sich an und wieder versuchte Feivel auf Sharky aufzureiten. Keiner quiekte (ich hatte die Türen auf, sodass ich sie die ganze Zeit hören konnte) und nach einer Stunde bin ich dann wieder zu denen hin. Das Ergebnis war nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Sharky blutete an einer Hinterpfote (habe etwas Jodsalbe draufgetan) und ich dachte mir, hm du hast doch gar nichts gehört, ist vielleicht ein Kratzer und nachdem ich ihn mir genauer angeschaut habe, habe ich festgestllt, dass auch im Nacken blutige Wunden sind. Ich habe das aber auch erst gesehen, als ich genauer im Fell nachgeschaut habe. Soviel zum Thema, dass das ganz normal ist.

Ich habe beide jetzt wieder getrennt und werde morgen Früh gleich mit Sharky zum TA fahren. Zwar sehen die Stellen nicht ganz so doll aus, ist nur oberflächlich, aber sicher ist sicher.

Ich denke mir, dass ich die Vergesellschaftung der beiden vergessen kann. Das witzige an der ganzen Sache ist, Sharky ist ein richtiger Brocken von fast 800g und Feivel ein kleines mini Chinchilla mit gerade einmal 535g und Feivel hat gar nichts abbekommen. Ich würde mir das mit knapp 300g mehr nicht gefallen lassen. Wink


Optimal wäre es jetzt gewesen, dass Sharky und Feivel zusammenkommen und Shiva und Snoopy. Jetzt muss ich wieder umdenken. So richtig gut verstehen tun sich Snoopy und Sharky auch nicht und bei Feivel und Snoopy bin ich mir halt auch nicht sicher, da das ja schon einmal mit den Ohren war.

Wenn alles nichts hilft, werde ich zwei neue Chinchillas brauchen, aber da gibts dann die nächste Hürde, werden die sich dann auch verstehen?!


Gruß
Dennis
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:VG von zwei Böckchen
Nächstes Thema:Wieder VG große Probleme
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Tue Dec 11 01:50:39 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00768 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner