IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Das Chinchilla » Allgemeines » Fragen vor der Anschaffung
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Fragen vor der Anschaffung [message #88864] Mon, 01 September 2014 10:02 Zum nächsten Beitrag gehen
Eulenmaedchen ist gerade offline  Eulenmaedchen

Beiträge: 1
Registriert: September 2014
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich vor der eventuellen Anschaffung von 2 Chinchillas gerne erst ein paar Dinge klären würde.
Ich habe mich auf diversen Seiten im Internet schon zur Thematik eingelesen, aber da stehen auch viele eher negative Dinge drin, die einem die Chinchilla-Haltung ganz schön vermiesen können. Confused

- Chinchillas sind sehr empfindlich, wenn noch andere Haustiere im Haushalt sind. Wenn die Katze nur vor dem Käfig sitzt, bedeutet das schon ungemeinen Stress, der die Tiere krank machen kann.
- Bei Temperaturen über 25 Grad bekommen Chinchillas einen Hitzschlag.
- Chinchillas werden nicht zahm und lassen sich nicht gerne anfassen.
- Chinchillas brauchen mindestens eine Bodenfläche von 5qm.
- Chinchillas sind definitiv nur nachtaktiv.

Auf YouTube habe ich inzwischen einige Kanäle von Chinchilla-Haltern entdeckt und die Videos zeigen mir ganz andere Dinge: mit Katzen spielende Chinchillas; total verschmuste und handzahme Chinchillas, die gleich auf die Schulter springen, sobald der Käfig geöffnet wird; Chinchillas, die sich ihrem Halter angepasst haben und auch tagsüber aktiv sind.
Ich sehe kaum einen Käfig, der tatsächlich eine Bodenfläche von 5qm hat. Und es wird ja wohl nicht nur Chinchilla-Halter mit einer Kellerwohnung geben, sondern auch mal mit einer Dachgeschosswohnung, wo es im Sommer schnell mal über 25 Grad warm wird, ohne dass das Tier direkt kollabiert.

Sind Chinchillas wirklich so empfindlich und kompliziert zu halten? Oder will man damit eher abschrecken, damit sich nicht jeder Depp diese süßen Mitbewohner hält?
Ich wünsche mir nun schon seit JAHREN 2 Chinchillas, aber all diese Dinge haben mich bisher davon abgehalten, vor allem da in unserem Haushalt auch 3 Katzen leben. Sad
Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben oder verraten, wie das bei euch aussieht!? Danke! Very Happy
Re: Fragen vor der Anschaffung [message #88867 antworten auf 88864 ] Mon, 01 September 2014 15:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Huhu,

erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum.

jetzt hatte ich gerade schon so viel zusammengeschrieben und da ist das Internet abgeschmiert... und alles war wieder weg. Daher erst einmal ein Link zu den Chinchillainfoseiten, zu denen auch dieses Forum hier gehört. Da findest Du eigentlich alles was man zum Einstieg wissen sollte.

http://www.chinchilla.info

Und ich werde jetzt gleich noch einmal versuchen alles was ich gerade schon einmal geschrieben hatte noch einmal in Word vorzuschreiben und dann hier posten, bevor wieder alles weg ist.



Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: Fragen vor der Anschaffung [message #88869 antworten auf 88864 ] Mon, 01 September 2014 15:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Huhu,

den Link zu den Infoseiten habe ich ja oben schon gepostet. Kann Dir die Seiten nur empfehlen. Dort ist wirklich alles zusammengefasst, was man vor der Anschaffung wissen sollte.

Kurz etwas zu dem von Dir aufgelisteten/geschriebenen:

Nicht alles was man bei YouTube sieht ist auch gut und nicht alles was eine Einzelperson über Chinchillas schreibt ist richtig/falsch. Hier sollte man sich nicht nur auf eine Einzelmeinung verlassen, sondern – so wie z. B. hier im Forum – Erfahrungen von vielen Haltern und Züchtern nachlesen/einholen.

Ich kann nicht behaupten, dass unsere Chins empfindlich auf andere Tiere reagieren. Wenn ich die Katzen meiner Eltern zur Betreuung hatte oder der Hund zu Besuch da ist, störte das unsere Chins bislang überhaupt nicht. Ich würde sagen, dass das stark vom einzelnen Tier selbst abhängt und auch davon, wie intensiv sich die anderen tierischen Mitbewohner für die Chins interessieren. Wenn ich eine Katze habe, die im Grunde den ganzen Tag am Käfig hängt, ist dies sicherlich störender für die Chins, als wenn die Katze evtl. einfach nur mal am Käfig vorbei läuft. Unsere Chins haben inzwischen aber ihr eigenes Reich und dort kommen halt auch keine Besuchertiere mehr hin. Hat man diesen separaten Raum nicht, kann man aber auch z. B. einen Teil vom Käfig mit Plexiglas verkleiden, damit eine Katze z. B. nicht mit der Pfote an die Chins kann. Direkten Auslauf würde ich Katze und Chin allerdings nicht zusammen gewähren. Das wäre mir persönlich zu unsicher.

Ob ein Chin zahm wird oder nicht ist auch nicht pauschal zu sagen. Unsere Chins lassen sich alle anfassen. Einige bleiben auch sehr gerne auf dem Arm oder auch mal auf der Schulter etc. sitzen, andere wollen lieber ihre Ruhe haben und sind froh, wenn man sie wieder los lässt.

Chinchillas sind Dämmerungs- und Nachtaktiv. Natürlich sind sie auch tagsüber immer mal wach um z. B. zwischendurch mal etwas zu trinken oder auch um mal am Heu zu knabbern etc. aber als richtig „aktiv“ kann man sie tagsüber eigentlich nicht bezeichnen, auch wenn sie natürlich schon neugierig schauen, was man da so macht, wenn man z. B. tagsüber den Käfig sauber machen muss. Es bedeutet aber durchaus stress für die Tiere und ist auch dauerhaft nicht gesund für die Chins, sie umzuerziehen und zu tagaktiven Tieren zu machen.

Bezüglich Käfiggrößen gehen die Meinungen auch sehr weit auseinander. Es gibt Verordnungen diesbezüglich. Auch diese sind auf den Chinchilllainfoseiten verlinkt. Da kann man sich dann selbst ein Bild machen, wie groß ein Käfig (Grundfläche) sein sollte. Grundsätzlich gilt aber immer: Je mehr Grundfläche je besser. 5 qm sind für 2-3 Tiere aber keine Pflicht/Vorschrift. Sollte man deutlich mehr Tiere halten wollen, sollte auch die Grundfläche dann natürlich entsprechend groß gewählt werden.

Zu Temperaturen findest Du auch hier im Forum eine ganze Menge an Informationen. Chinchillas gelten schon als temperaturempfindlich. Allerdings habe ich festgestellt, dass die Temperatur tagsüber (also in der Ruhephase der Tiere) auch ruhig etwas höher liegen kann, wenn die Luftfeuchtigkeit entsprechend niedrig ist. Geringere Temperaturen und sehr hohe Luftfeuchtigkeit machen den Tieren dagegen sehr zu schaffen. In der eigentlichen Aktivphase der Tiere (also Abends und Nachts) würde ich allerdings auch schon aus eigenem Interesse dafür sorgen, dass die Temperaturen in der Wohnung nicht zu hoch sind. Möglichkeiten und Tips, die Temperaturen angenehmer zu machen, findet man auch hier im Forum reichlich.

So, ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen.


Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: Fragen vor der Anschaffung [message #88913 antworten auf 88864 ] Thu, 11 September 2014 09:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
Cariii91

Beiträge: 1081
Registriert: November 2009
Ort: Uhingen
Huhu Eulenmaedchen,

all diese genannten Punkte KÖNNEN stimmen, müssen aber nicht zwingend auf jedes einzelne Chin zutreffen.

Zur Nachfrage, wie es bei uns aussieht:

* Bei mir leben auch Katzen. Die dürfen nicht an die Käfige heran.
* Ja, manche Chins bekommen ab ca. 25°C schon einen Hitzeschlag. Ein Chinzimmer zur Südseite hin ist daher oft nicht geeignet. Genau so problematisch sein können Dachgeschosswohnungen oder -zimmer.
* Ob ein Chin zahm wird, hängt von vielen Faktoren ab, wie Charakter, Erlebnisse, Abschauen von anderen Chins. Bei mir sind viele Chins sehr zahm, das stellen auch Interessenten immer wieder überrascht fest. Aber wenn ein Chin zahm wird, geht das äußerst selten von heute auf morgen. Je nach Charakter oder Herkunft wird ein Chin vielleicht auch gar nie sonderlich viel vom Menschen wissen wollen. Möchte man dennoch unbedingt gern ein zahmes Chin, dann sollte man bei der Auswahl der künftigen eigenen Chins natürlich auf den Charakter achten und nicht nur auf "Ich will aber Farbe x" Wink
* 5m² Bodenfläche find ich interessant. Viele Kinderzimmer haben kaum mehr Fläche. Also wenn man zufällig so viel Platz übrig hat, ist das ja ne nette Idee... aber wenn das Chin nicht sonderlich zahm ist und man es mal rausnehmen will/muss (Stichwort "Gesundheitscheck"), kann das echt lange dauern, bis man es zu fassen kriegt.
* Ja und sein Very Happy siehe Link von Leni


Liebe Grüße, Carina.

http://chinmoppels.de/linkliste_images/meinbanner.jpg
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart." Noël Coward
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:neue Chins was nun
Nächstes Thema:Todesfall
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Mon Dec 10 17:24:26 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03026 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner