IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Das Chinchilla » Vergesellschaftung » Weibchen mit Schilddrüsenüberfunktion greift ihr Männchen an
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Weibchen mit Schilddrüsenüberfunktion greift ihr Männchen an [message #89043] Wed, 18 March 2015 19:57 Zum nächsten Beitrag gehen
dagif ist gerade offline  dagif

Beiträge: 4
Registriert: May 2008
Hallo Ihr,

wir brauchen mal Hilfe/Meinungen. Wir haben seit ca. 15 Jahren Chins und daher auch Erfahrung.

Unser Chin Weibchen hat Schilddrüsenüberfunktion wir behandeln sie lt. R. mit dem TA mit einem entsprechendem Medi.
Was auch sehr gut hilft lt. TA wäre sie schon seit 2 Jahren nicht mehr unter uns.

Sie sitzt mit ihrem kastr. Männchen zusammen. Der Käfig ist ausgelegt für 4 Chins also groß genug mit enstsprechender Ausstattung. Sie erhalten auch Auslauf, solange sie möchten.
Sie gehn dann wieder in ihren Käfig, sind gut erzogen. Shocked


Wir haben noch 2 weitere weibliche Chins in einem extra Käfig.

Folgendes Problem haben wir jetzt.

Die Überfunktion macht die Kleine extrem unruhig und teilweise sehr aggressiv, was dann durch die "Phasen" noch verschlimmert wird.
Das kastr. Männchen sitzt im Käfig so nach dem Motto "wenn ich mich nicht bewege sieht sie mich nicht und greift mich nicht an". Embarassed

Jetzt kriegt sie vermehrt ihre Anfälle und jagt ihn im Käfig rum das wir Angst um ihn haben. Auch beim Auslauf greift sie ihn desöfteren an.
Währende der Schlafperioden kuscheln sie dann aber.

Wir machen uns um ihn jetzt große Sorgen weil er unter diesem Zustand sicherlich sehr leidet, wäre es gut wenn wir sie trennen und ihn zu den anderen beiden Mädchen stecken.
Nasenkontakt hatten die schon, wir denken das es sicherlich hinhaun würde.

Aber dann würde das Weibchen allein sitzen Mad wir haben das immer vor uns hergeschoben weil sie ja krank ist. Aber geht das Wohl des Männchens hier nicht vor?

Wir würden uns über Antwort freuen.
Re: Weibchen mit Schilddrüsenüberfunktion greift ihr Männchen an [message #89045 antworten auf 89043 ] Thu, 19 March 2015 01:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
wie alt ist das Weibchen ?
Wurde in letzter Zeit mittels Blutuntersuchung festgestellt, ob die Einstellung des Schildrüsen-Medikamentes noch stimmt ?
Wurde bei beiden vor kurzem ein Allgemeincheck durchgeführt ?
Ich frage, weil Erkrankungen Streit auslösen können.
Rein theoretisch könnte ja zwischenzeitig eine andere Krankheit hinzugekommen sein, die die Anfälle beeinflußt, evtl. Nebenwirkungen des Medis ?

Wie häufig und wie lange sind die Jagereien ?
Wird "nur" gerannt oder fliegt auch Fell und Pipi oder wird gar gebissen ?

LG
speddy


Re: Weibchen mit Schilddrüsenüberfunktion greift ihr Männchen an [message #89046 antworten auf 89043 ] Thu, 19 March 2015 06:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
dagif ist gerade offline  dagif

Beiträge: 4
Registriert: May 2008
Danke Speedy für Deine Antwort.

Das W. ist ca. 7 Jahre alt das M. ca. 10 Jahre.

Das Medi kann nicht geändert werden lt. TA.
Der Allgemeinzustand von beiden ist gut.

Die Jagereinen dauern unterschiedlich, eben gerade hatten wir ewieder eine, Dauer ca. 1 Min. es fliegt Fell und das Männchen wehrt sich in mit Pippi Dusche. Meistens versucht er zu flüchten nur wenn er keinen Ausweg sieht spritzt er.

lool

LG
Re: Weibchen mit Schilddrüsenüberfunktion greift ihr Männchen an [message #89052 antworten auf 89043 ] Thu, 19 March 2015 17:57 Zum vorherigen Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
konntest Du eine Ursache für die Jagereien beobachten ? Z.B. einer wollte kuscheln, der andere wehrt sich dagegen oder Folge eines bestimmten Geräusches (wie z.B. Kühlschrank) oder beide wollen gleichzeitig aus dem selben Napf fressen.

Hattest Du an der Ernährung etwas verändert, bevor die häufigen Anfälle anfingen ?

Was genau sagt der TA zu der Verhaltensänderung - sorry, da Du meine Fragen bzgl. TA nicht beantwortet hattest, schließe ich daraus, dass Du in letzter Zeit nicht dort warst.

Vielleicht wäre auch der Besuch bei einem guten Tierheilpraktikers sinnvoll ?

Ich an Deiner Stelle würde alles versuchen, den Jagereien auf den Grund zu geben, bevor ich die beiden endgültig trennen und die arme Maus so zu einem Leben ohne Kuschelpartner "verurteilen" würde. Abgesehen davon, dass nicht sicher ist, dass sich die angedachte 3-WG wirklich verstehen würde.

LG
speddy

LG
speddy
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:2 Böckchen Vergesellschaften
Nächstes Thema:Vergesellschaftung geglückt ?!
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun Apr 22 07:05:55 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.65316 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner