IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Verletzungen » Brauche DRINGEND HILFE für verletztes/geschocktes Schnubichilla
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Brauche DRINGEND HILFE für verletztes/geschocktes Schnubichilla [message #73496] Wed, 09 June 2010 22:36 Zum nächsten Beitrag gehen
schnubifreund ist gerade offline  schnubifreund

Beiträge: 2
Registriert: June 2010
Ort: Osnabrück
Hallo liebe Forummitglieder. Ich bin neu und habe mich aus der Not heraus hier eingefunden. Es gab in meiner Chinchilla-Gruppe früher nie Schwierigkeiten. Von heute auf Morgen ging auf einmal eines meiner Männchen (Bruder) auf ein Jungtier (Mädchen/Schwester) (1 Jahr) von mir los. Habe diese natürlich sofort getrennt. Habe das Jungtier dann zu meiner anderen Gruppe gesetzt und unter Beobachtung gehalten. Kaum war ich aus Sichtweite ist hier das ältere Weibchen (Mutter) noch einmal mehr als übel auf mein junges Chinchallamädchen los gegangen.
Sie hat einiges ab bekommen. Bei der ersten Attacke durch den Bruder habe ich den ganzen Tag mit ihr auf der Couch verbracht und sie im Arm gehalten. Sie stand unter Schock. Habe ihre Wunden mit einem Aloe-Vera Konzentrat betupft und ihr ging es sichtlich besser.
Nach der zweiten Attacke sitzt sie nur noch in einer Ecke vom Käfig und "motzt" mich nur noch an. Wenn ich versuche nach ihr zu schauen, geht sie sofort in die Abwehr, pinkelt mich an und beisst mich.
Sie war vor diesem Übergriff mehr als handzahm, total anhänglich und kam immer sofort zu mir auf die Hand. Vielleicht ist sie sauer auf mich. Oder denkt sich, dass ich ihr nicht rechtzeitig geholfen habe. Ich bin total verzweifelt und weiss nicht, wie ich ihr helfen kann. Ich muss doch nach den Wunden schauen und fühle mich super schlecht, wenn ich sie dazu in eine Decke wickeln muss... Wenn ich ihr Essen hinhalte, greift sie es erst an, frisst dann aber. Bei der Tränke das Selbe. Da sie auch am Köpfchen was abgekriegt hat, habe ich Angst das sie einen größeren Schaden hat. Hat jemand eine ähnliche Erfahrung und weiss was ich nun am Besten machen kann? Vor allem fängt sie schon an mich "anzumucken" - also durchgehend diese hohen Muck Muck Muck - Geräusche wenn ich nur mit ihr spreche... Bin dankbar für jeden Tip und Ratschlag.
Re: Brauche DRINGEND HILFE für verletztes/geschocktes Schnubichilla [message #73497 antworten auf 73496 ] Wed, 09 June 2010 22:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
zuerst ein herzliches Willkommen im Forum.
Hast Du Notfall-Globulis, auch Rescue oder First-Aid genannt, (das sind Bachblüten) im Hause ? Falls ja, gib ihr bitte in kurzen Abständen 3 - 5 Globulis, bis es ihr wieder besser geht.
Falls Du diese Bachblüten-Mischung als Tropfen hast, jeweils 1 Tropfen.
Man gibt Rescue bei Schock, Unfall, Stress usw.

Ansonsten müssen Wunden, insbesondere Bissverletzungen, desinfiziert werden. Z.B. mit Betaisodonna oder Braunovidon (das sind Jodhaltige Salben / Tinkturen). Und morgen bitte mit dem Tier auf jeden Fall zum TA. Nur ein TA kann entscheiden, ob die Wunden von alleine heilen können oder u.U. genäht werden müssen oder ob der Einsatz von Antibiotika erforderlich ist.
Gerade Bissverletzungen entzünden sich schnell und können dann gefährlich werden.

Hast Du alle Wunden gefunden und behandelt ? In dem dichten Fell muss man sie suchen, indem man das Fell sanft durchpustet.

Ich hoffe, Du hast die arme Maus von den anderen Chins getrennt, nicht dass noch ein Angriff erfolgt.

LG
speddy
Re: Brauche DRINGEND HILFE für verletztes/geschocktes Schnubichilla [message #73500 antworten auf 73497 ] Thu, 10 June 2010 08:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnubifreund ist gerade offline  schnubifreund

Beiträge: 2
Registriert: June 2010
Ort: Osnabrück
Danke für deine Antwort.
Werde mir gleich die Globolis holen. Ich wollte den TA eigentlich vermeiden da ich der Kleinen nicht zumuten wollte das ein fremder Mensch sie packt und grob festhält. Dann wird sie noch mehr unter Panik geraten. Wunden haben ich durch Pusten gesichtet. Habe zuerst mit einem Honigpuder behandelt (hört sich komisch an, aber Honig hilft bei Wundheilung und nimmt die Nässe) wollte nicht, das es anfängt zu brennen und dann mich einem Erste Hilft Aloe Vera Spray und Aloe-Gel. Eines davon zum Desinfizieren und das Gel für die schnelle Wundheilung. Wie gebe ich ihr denn am Besten die Kügelchen - freiwillig wird sie die nicht Essen... Gibt es da einen Trick?
Liebe Grüße
Sabine
Re: Brauche DRINGEND HILFE für verletztes/geschocktes Schnubichilla [message #73502 antworten auf 73496 ] Thu, 10 June 2010 09:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Huhu,

wie verhält sich das Tier denn heute Morgen? Wie sehen die Wunden/Verletzungen aus?
Ich persönlich kenne mich mit Honigpuder überhaupt nicht aus und kann mir daher auch kein Urteil über die Wirksamkeit etc. bilden. Meine persönliche Meinung ist aber, dass wenn ein Tier wirklich in einen Zockzustand verfällt man zumindest den Nottierarzt kontaktieren sollte und mit ihm die weitere Vorgehensweise abklären sollte. Oftmals kann er einem auch bei genauer Schilderung der Situation sagen, ob man noch gleich vorbeikommen muss oder was man bis zum nächsten Morgen tun soll.
Frisst das Tier denn? Wo genau haben die Verletzungen vorgelegen.

Dass das Weibchen auf die Kleine losgegangen ist wundert mich nicht. Du hast ihr im Grunde in komplett fremdes Tier in ihr Revier gesetzt, welches sie natürlich versucht hat zu verteidigen.

Welche Gruppenkonstellationen hast du denn generell? Ich lese in deinem ersten Beitrag etwas davon, dass du Bruder und Schwester zusammen hälst. Ist der Bock kastriert?


Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: Brauche DRINGEND HILFE für verletztes/geschocktes Schnubichilla [message #73503 antworten auf 73502 ] Thu, 10 June 2010 11:54 Zum vorherigen Beitrag gehen
Wollmäuse ist gerade offline  Wollmäuse

Beiträge: 206
Registriert: December 2009
Ort: bei Ludwigsburg
Hallo Sabine!!

Die Kügelchen kannst in einer Rosine verstecken Very Happy

Meine nehmen so fast alles.

Wie geht es der kleinen Nase heute? Hoffe deutlich besser!


LG

Hexe & Samoa
Cooper & Smart
Paul & Nelly & Junior & Line & Kira

R.I.P.
Oedipus (Oedi) 01-2008-->02-2010 (2 Jahre)
Aisha 09-1996-->07-2011 (15 Jahre
Boomer (ca. 15 J.)
Rasmus 01-2010-->08-2013
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Chinchilla hat Auge verloren - hat jemand Erfahrung?
Nächstes Thema:Geschwollenes Mäulchen
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Apr 25 22:03:06 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03419 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner