IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Parasiten » Diagnose Hymenolepis sp.
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Diagnose Hymenolepis sp. [message #75833] Fri, 27 August 2010 17:17 Zum nächsten Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Hallo zusammen,

habe heute das Kotprobenergebnis meiner Chins bekommen.
Diagnose ist mittelgradiger Befall von Hymenolepis sp.
Habe gelesen das diese Art von Bandwurm bei Chinchillas eigentlich nicht vorkommt.
Nun meine Frage, wie verlässlich ist dieser Befund und wie am besten behandeln? Mit Panacur?

Liebe Grüße
Beccy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75836 antworten auf 75833 ] Fri, 27 August 2010 19:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shiny ist gerade offline  Shiny

Moderator

Beiträge: 639
Registriert: February 2006
Ort: Recklinghausen
Hi,

am besten das Untersuchungsergebnis nehmen und einen Tierarzt aufsuchen, der kann da am ehesten weiterhelfen auch in Sachen Behandlung. Wink


LG
Kordi

Manus Manum Lavat (lat: eine Hand wäscht die andere Hand)

Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75843 antworten auf 75836 ] Fri, 27 August 2010 21:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
jeheens ist gerade offline  jeheens

Beiträge: 101
Registriert: November 2009
Ort: Köln
Hi,

irgendwelche Krankheitsanzeichen? Würd mich ja mal interessieren ob mans denen schon anmerkt.

LG
Tina


LG aus Köln,
Tina, Jini, Maja,
Mrs.Stannislava "Beany" Bean&
Fr.Dr.Pebbles"Peppi" Hagelzucker

-------
R.I.P.
Flora 26.5.09-09.02.10
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75845 antworten auf 75833 ] Fri, 27 August 2010 21:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Hallo,

nein anzumerken ist ihnen nichts.

Lg
Beccy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75849 antworten auf 75833 ] Fri, 27 August 2010 22:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
jeheens ist gerade offline  jeheens

Beiträge: 101
Registriert: November 2009
Ort: Köln
hm ok...aber abklären mit dem TA würd ichs mal.


LG aus Köln,
Tina, Jini, Maja,
Mrs.Stannislava "Beany" Bean&
Fr.Dr.Pebbles"Peppi" Hagelzucker

-------
R.I.P.
Flora 26.5.09-09.02.10
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75850 antworten auf 75833 ] Fri, 27 August 2010 22:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Ja klar. Zwergbandwürmer finde ich auch nicht so witzig...


Lg
Beccy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75866 antworten auf 75833 ] Sat, 28 August 2010 13:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Hat denn jemand Erfahrung mit Zwergbandwürmern?
Werden sie auch mit Panacur behandelt?

Lg
Beccy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75881 antworten auf 75833 ] Sun, 29 August 2010 12:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Kann niemand etwas dazu sagen?

Lg
Beccy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75882 antworten auf 75833 ] Sun, 29 August 2010 12:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

sorry, aber diese sind beim Chinchilla äußerst selten, bzw. ich kenne niemanden, der einen solchen Befall bei seinen Tieren hatte. Wir bei uns auch noch nie.

Da bleibt dir leider nur Google um allgemeine Informationen zu finden und natürlich dein TA, der dir da eigentlich die beste Beratung bieten kann.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75883 antworten auf 75833 ] Sun, 29 August 2010 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Becci,
mir ist ein Fall bekannt.

Da Du aber bisher nichts dazu geschrieben hast, was Dein TA empfiehlt bzw. ob Du ihn konsultiert hast, werde ich Dir hier nicht die damalige Medikation öffentlich mitteilen.
Auf Grund der wenigen Infos von Dir kann ich nämlich nicht einschätzen, wie Du damit umgehen würdest und die Bekanntgabe von Medis beinhaltet prinzipiell auch gleichzeitg eine sehr große Verantwortung des Ratgebers für Deine Chins und auch die Chins anderer User bzw. Mitleser, die vielleicht irgendwann einmal das gleiche Problem haben.
Ich hoffe, Du hast dafür Verständnis.

Also: kläre bitte die Medikamentgabe mit dem behandelnden, chin-erfahrenen TA ab.

Kannst Du Dir denn vorstellen, wie sich Deine Chins einen Bandwurm eingefangen haben könnten ?

LG
speddy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75886 antworten auf 75833 ] Sun, 29 August 2010 13:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Hi Speedy,

nee ich hab keine Ahnung. Es sind Neuzugänge die infiziert sind.
Die Hochschule mit der ich gesprochen habe hatte mir zu Panacur 10% Lösung übers Trinkwasser geraten als Behandlungsmethode.
Allerdings kenne ich Panacur mehr für Rundwürmer, Spulwürmer etc. und Giardien. Ich konnte auch nichts über Zergbandwürmer und Panacur finden...
Deswegen habe ich danach gefragt ob damit jemand Erfahrung hat und womit erfolgreich behandelt wurde.

Lg
Beccy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75889 antworten auf 75833 ] Sun, 29 August 2010 16:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Beccy,
es gibt hier im Forum mind. einen Beitrag zur Zwergbandwurm-Behandlung, http://igc-forum.de/index.php?t=msg&goto=1416&rid=0& amp;S=032fb5fd498fd07bfe16d3b98e98dfd6#msg_1416, den ich gerade über Google gefunden habe, neben einigen weiteren Treffern.

Bitte benutze mal die Suchfunktion hier im Forum. Vielleicht findest du da noch weitere Anhaltspunkte.

LG
speddy

Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75890 antworten auf 75833 ] Sun, 29 August 2010 17:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Hi,

ich werde morgen mal einen Tierarzt befragen ob er eher zu Panacur oder Droncit rät da dies ja spezifischer gegen Bandwürmer wirkt. Obwohl ich da gesehen habe das der Nachteil in Tablettenform oder als "Spot on" für Katzen und Hunde ins Fell gibt...
Sag mal wie schwer war es die Zwergbandwürmer wieder los zu werden? Und vor allem wie hast du das mit der Hygiene gemacht?


Lg
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75919 antworten auf 75833 ] Mon, 30 August 2010 17:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Hallo,

jetzt bräuchte ich nochmal Forum Rat bzw. von Speedy *gg*
Ich habe heute wegen der Behandlung der Zwergbandwürmer zwei verschiedene Varianten bekommen. Mein Tierarzt mit dem ich gesprochen habe würde mit Panacur über 5 Tage hinweg behandeln.
Dann habe ich noch mit einer Ärztin von der Tierärztlichen Hochschule gesprochen die meinte Panacur würde bei Bandwürmern nicht greifen. Sie hat mir zu Droncit 50mg geraten wegen des Wirkstoffs Praziquantel.
Welche Variante ist nun die erfolgreichere? Ich möchte die Tiere natürlich nur einmal behandeln und nicht rumprobieren so nach dem Motto ja vielleicht gehts auch damit...
Bitte um Rat.

Lg
Beccy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75920 antworten auf 75833 ] Mon, 30 August 2010 18:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Becci,
zuerst wollte ich klarstellen: ich persönlich hatte bisher noch nicht mit Bandwürmern bei meinen Chins zu tun, sondern nur einmal mit Giardien, die ich durch Panacur in 2 Zyklen erfolgreich bekämpfen konnte.

Ist Dein TA chin-erfahren ? Welche Erfahrung hat er mit seinem Behandlungsansatz ?

Inwieweit ist die TÄ der Hochschule (welche ist das eigentlich ?) chin-erfahren ?

Welches Medikament erfolgreicher ist, kann zumindest ich Dir nicht sagen.
Vielleicht erkundigst Du Dich auch mal nach den möglichen Nebenwirkungen bei Chins ?

Ich vermute, dass beide Medis "verschreibungspflichtig" sind. Da stellt sich ja auch die Frage, ob Dir Dein TA überhaupt das Droncit verschreiben würde bzw. woher Du es bekommen könntest, falls Du Dich dafür entscheiden würdest.

LG
speddy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75921 antworten auf 75833 ] Mon, 30 August 2010 18:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Hallo,

die Tierärztliche Hochschule Hannover.
Ob der TA Chin erfahren ist kann ich nicht sagen, hab ihn über die TA Liste gefunden.
Panacur und Droncit kriegt man so vom Tierarzt zum entwurmen.


Lg
Beccy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75935 antworten auf 75833 ] Tue, 31 August 2010 19:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Hallo,

weiß jemand wie effektiv ein Hochdruckreiniger beim "reinigen und desinfizieren" der Ställe wäre bzw. ob er die Eier der Zwergbandwürmer abtöten oder wegsprühen würde?

Lg
Beccy
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #75940 antworten auf 75833 ] Tue, 31 August 2010 22:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cariii91

Beiträge: 1081
Registriert: November 2009
Ort: Uhingen
Huhu,

kommt darauf an, was du unter "Hochdruckreiniger" verstehst. Viele verwecheseln Dampfreiniger und Hochdruckreiniger. Wir hatten mal einen Giardienbefall und konnten zumindest da mit dem Dampfreiniger anscheinend alles beseitigen, denn es gab keine Neuansteckungen seitdem.
Einen richtigen Hochdruckreiniger haben wir nicht, da kann ich dir leider nicht helfen.

[Aktualisiert am: Tue, 31 August 2010 22:10]


Liebe Grüße, Carina.

http://chinmoppels.de/linkliste_images/meinbanner.jpg
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart." Noël Coward
Re: Diagnose Hymenolepis sp. [message #76202 antworten auf 75833 ] Sun, 19 September 2010 16:25 Zum vorherigen Beitrag gehen
Beccy85 ist gerade offline  Beccy85

Beiträge: 13
Registriert: August 2010
Ort: Gütersloh
Hallo,

wollte nur kurz mitteilen, dass die Behandlung erfolgreich war und das Problem damit erledigt ist.
Vielen Dank für die Ratschläge.

Lg
Beccy
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Giarden und einen Neuzugang???
Nächstes Thema:Diagnose Giardien anzweifeln?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sat May 26 15:47:15 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03752 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner