IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » organische Erkrankungen » Blasensteine (nicht groß, ganz klein)
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Blasensteine (nicht groß, ganz klein) [message #78106] Mon, 06 December 2010 12:23 Zum nächsten Beitrag gehen
Leslie ist gerade offline  Leslie

Beiträge: 241
Registriert: October 2006
Ort: BELGIEN
Mein Dänische Standart Böckchen hat inzwischen von 905 bis 630g abgenommen... Sad
Er bekommt Medikamenten, leider wissen wir nicht warum er Gewicht bleibt verlieren. Jetzt bekommt er auch Critical Care, ich hoffe daß es hilft.
Jemanden Tipps, auch für die Ernährung (ZB welche Kräuter sind sicherlich nicht gut oder sehr gut für Blasensteine, waß kann ich ihm noch geben,...)
Danke im voraus!!
Re: Blasensteine (nicht groß, ganz klein) [message #78110 antworten auf 78106 ] Mon, 06 December 2010 13:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

auf das Weglassen bestimmter Kräuter brauchst du keine Rücksicht nehmen, viel wichtiger wäre es 1. Frischfutter in den täglichen Speiseplan einzuführen und 2. Pellets gegen Saaten oder ein gesundes Mischfutter (Liste: http://chinchilla-scientia.de/index.php?id=chinchillatrocken futterliste) auszutauschen (Grund: Vitamin D).
Viele Kräuter, die "viel" Kalzium beinhalten, sind anders bei Steinen förderlich z.B. Brennesseln, die harntreibend sind und so gegen Steine wirken.
Zudem ist ein Chinchilla auf viel Kalzium angewiesen, sonst gibt es noch mehr gesundheitliche Probleme. Es kommt immer auf die Gesamternährung an!

Themen, die für dich interessant sein müssten, sind diese:

Kräuter in der Chinchillaernährung (behandelt auch Thema Kalzium): http://chinchilla-scientia.de/index.php?id=352

Saaten in der chinchillaernährung: http://chinchilla-scientia.de/index.php?id=351

Wasseraufnahme beim verschiedenen Futtermitteln (!wichtig bei Steinpatienten): http://chinchilla-scientia.de/index.php?id=chinchillafutterv erweigerung

Zum Kalzium allgemein: http://www.kaninchen-wuerden-wiese-kaufen.de/kalzium.htm

Thema Steine/ Meerschweine (mehrere Threads): http://www.tierpla.net/gesundheit-meerschweinchen/


Gute Besserung für deine Maus.
Re: Blasensteine (nicht groß, ganz klein) [message #78113 antworten auf 78106 ] Mon, 06 December 2010 13:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

wurden die Steine auf dem Röntgenbild gefunden? Wurden sie geschallt oder operiert?

Ich habe gerade ein Problem mit einem Böckchen. Das hat von 650 auf 487 g abgenommen, frisst schlecht, sabbert ab und zu.

Zähne sind top (ich war bei der Untersuchung mit Backenspreitzer dabei, habe auch das Röntgenbild mit angesehen), keine sinstigen Symptome, außer an einigen wenigen Stellen leicht gerötete Schleimhäute. Er wurde dann auch unter Narkose gesetzt udn die Speiseröhre sondiert. Auch ohne Befund.

Ich warte noch auf das Blutbild und den Abstrich aus dem Hals aus dem Labor.

Ta hat aber zunächst Antibiotika verordnet, nach 4 Tagen frisst er wieder mehr und auch das Sabbern hat aufgehört.

Die Blutuntersuchung vor Ort ergab zunächst stark erhöhte Zuckerwerte, doch er trinkt nicht mehr als normal, frisst aber um so lieber frischen Apfel. Das hat den Zuckerwert extrem verfälscht.

Benutze auch gern mal die Suche hier im Forum, denn es gab schon Halter, die mit Blasensteinen zu tun hatten.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Blasensteine (nicht groß, ganz klein) [message #78121 antworten auf 78106 ] Mon, 06 December 2010 16:14 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu,

die Blutwerte aus dem Labor sind da und auch die Kultur vom Abstrich im Hals.

Blutwerte unauffällig, Abstrich im Hals hat eine e-Koli Infektion im Hals ergeben. Dagegen schläg das Ab zum Glück gut an, aber das tut natürlich weh und deswegen hat er auch so schlecht gefressen. Würde er nicht schoon besser fressen, würden wir noch ein Schmerzmittel geben - aber nun schauen wir, dass es dem kleinen bald noch besser geht Smile


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Milchiger Ausfluss 8o
Nächstes Thema:Eine sehr ruhige Dame mit Schrägkopfsyndrom.
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sat Oct 20 19:47:35 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02560 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner