IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Kastration » Verhalten nach Kastration
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Verhalten nach Kastration [message #78777] Mon, 03 January 2011 10:09 Zum nächsten Beitrag gehen
Nani ist gerade offline  Nani

Beiträge: 165
Registriert: April 2010
Ort: Aachen Kreis
Guten morgen zusammen,
am Mittwoch wurde mein Böckchen kastriert. Er ist sowieso schon ein Fliegengewicht mit 420g gewesen. Jetzt hat er allerdings nur noch 370g und ich habe auch den Eindruck, dass er nur noch minimal frißt und trinkt. Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht, braucht er solange um sich von der OP zu erholen?

Ich habe vor 5 Jahren schonmal ein Böckchen kastrieren lassen, dieser hat es wesentlich besser weggesteckt.
Muss ich mir schon Sorgen machen oder meint ihr dies liegt noch im Normbereich?
LG Nani
Re: Verhalten nach Kastration [message #78778 antworten auf 78777 ] Mon, 03 January 2011 10:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo nani,

wichtig ist, dass er nach der Kastra gut unter Beobachtung ist. Leider können sich durch Nahtmaterialunverträglichkeit oder eingeschlichene Keime schnell Entzündungen bilden - das sollte jeden Tag kontrolliert werden und 3 Tage nach der Kastra auch noch mal vom TA begutachtet werden.

Durch das AB, welches die Tiere bei/nach der OP bekommen, kann der Apetit auch reduziert sein. Auch die Schmerzen tun ihren Teil dazu bei. Wichtig ist hier eine Schmerzterapie - bekommt der Kleine da etwas?


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Verhalten nach Kastration [message #78779 antworten auf 78778 ] Mon, 03 January 2011 10:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nani ist gerade offline  Nani

Beiträge: 165
Registriert: April 2010
Ort: Aachen Kreis
Er hat nach der OP ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel bekommen. Die Wunde sieht gut aus, ist komplett zu und es kommt auch kein Wundwasser raus.
Dann sind es wohl eher die Schmerzen und die Nachwirkungen? Hast du eine Ahnung was die Hoden wiegen? Dann könnte ich die Gewichtsreduktion eher kontrollieren.
Re: Verhalten nach Kastration [message #78780 antworten auf 78777 ] Mon, 03 January 2011 10:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

das ist recht unterschiedlich und hat auch mit der Ausbildung dieser zu tun. Manche haben recht kleine andere große Hoden. Daher kann man das pauschal nicht sagen.

Wichtig ist, dass du täglich zur gleichen Zeit wiegst. Der kleine sollte auch gut warm gehalten werden (das reduziert auch den Energiebedarf).

Die Raktion/Entzündung zeigt sich nicht unbedingt in Wässern oder Eitern. unter der Naht bildert sich eine Schwellung/Wasser-/Sekretansammlung. Das kann man schlecht sehen und es fällt eher auf, wenn man darauf hingewisen wird.

Die Wirkung des Schmerzmittels lässt spätestens nach 24 h nach, daher ja die Frage, ob er weiterhin etwas bekommt - das halte ich für nicht ganz unwichtig - es kann die Futteraufnahme beeinflussen.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Verhalten nach Kastration [message #78781 antworten auf 78780 ] Mon, 03 January 2011 11:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nani ist gerade offline  Nani

Beiträge: 165
Registriert: April 2010
Ort: Aachen Kreis
Danach hat er nichts mehr bekommen.
Ich habe nichts bekommen, sie hat nur gesagt, dass ich nach 8 Tagen kontrollieren soll ob er die Fäden alleine gezogen hat oder ich sie noch ziehen lassen soll.
Gibt es etwas was ich ihm selber besorgen könnte? Wobei ich ja auch nicht genau sagen kann, ob er überhaupt Schmerzen hat, ist ja schon fast eine Woche her. Da jetzt noch mit Schmerzmitteln anzufangen ist m. E. zu spät oder?
Re: Verhalten nach Kastration [message #78784 antworten auf 78781 ] Mon, 03 January 2011 12:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bini001 ist gerade offline  bini001

Beiträge: 996
Registriert: February 2006
Ort: Bei Stuttgart

Hallo!

Wenn du dir unsicher bist geh bitte zum TA.

Ich habe es schon erlebt dass ein Böckchen über ne halbe Woche nach der Kastration gestorben ist, weil er nicht richtig fitt geworden ist.
Sollte der TA der Meinung sein, dass dein Bock noch Schmerzmittel braucht, bekommst du das vom TA.
Ich würde aber auf keinen Fall auf eigene Faust Schmerzmittel geben, da zu viel gefährlich sein kann (der Bock sollte sich jetzt noch auf jeden Fall schonen und nicht zu viel bewegen).


Lg Bini

http://filderchins.de/Banner/BannerFilderchins01.jpg
Re: Verhalten nach Kastration [message #78785 antworten auf 78781 ] Mon, 03 January 2011 12:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Chinchill82 ist gerade offline  Chinchill82

Moderator

Beiträge: 1108
Registriert: September 2008
Ort: Peine

Huhu,

als mein jetztiger Bock vor 2 Jahren kastriert wurde, hat er die OP auch nicht so gut weggesteckt...

Also wundmäßig etc. war alles super, aber er hat auch stark abgenommen...
Ursprünglich hatte er knappe 500 g, er ist dann recht weit runter...
Knapp 2 Monate nach der Kasstra hatte er immer noch 50 g weniger auf den Rippen...
Rambo Kastration

Hast du ihm irgendwie Wärme gegeben?
Warmes Körnerkissen, SnuggelSafe etc.?

Mein erstes Böckchen hab ich vor 10 Jahren kastrieren lassen, der war damals aber noch ganz jung und hat das super weggesteckt...
Rambo hatte ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel...

Wie alt ist denn deiner?
Denke, das Alter spielt schon eine Rolle, wie schnell die Jungs sich wieder erholen...


Liebe Grüße,
Julia
Re: Verhalten nach Kastration [message #78790 antworten auf 78785 ] Mon, 03 January 2011 12:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nani ist gerade offline  Nani

Beiträge: 165
Registriert: April 2010
Ort: Aachen Kreis
Hi,
Frodo ist 3 Jahre alt und ansonsten top fit. Nur mit dem Gewicht kämpfen wir ja schon die ganze Zeit, durch die letzte gescheiterte VG hatte er auch schon abgenommen. Haben ihn jedoch vor der OP wieder aufgepäppelt um das Risiko zu minimieren.
Ja er hat den ersten Tag auf einer Wärmeflasche gelegen und nun steht er neben der Heizung.
OK dann kein Schmerzmittel. Also ich habe ihn eben freßen sehen, er nimmt also schon etwas zu sich. Er wechselt auch jede Stunde den Schlafplatz.
Habe die Tierärztin mal angemailt, um ihre Meinung zu hören, will ihm auch nicht durch den Transport wieder unnütz Streß zumuten, ich denke er braucht auch ruhe um sich zu erholen, oder?
Danke für die schnellen Antworten!
LG Nani
Re: Verhalten nach Kastration [message #78794 antworten auf 78777 ] Mon, 03 January 2011 12:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bini001 ist gerade offline  bini001

Beiträge: 996
Registriert: February 2006
Ort: Bei Stuttgart

Hallo!

Nach einer Woche sollte der Bock vom Verhalten her eigentlich wieder normal sein.

Ich habe mal ein Böckchen nach einer Kastration in der Box gelassen, bis er wieder richtig fitt war. 4 Stunden nach der OP hat er mir die Box zerlegt, weil ihm langweilig war.
Wie schnell ein Chinchilla fitt wird hängt zwar vom jeweiligen Tier ab, aber nach einer Woche würde es mich beunruhigen wenn das Tier nicht wieder völlig normal ist.

Hab ihr vor der OP abgeklärt, warum sein Gewicht so niedrig ist?

[Aktualisiert am: Mon, 03 January 2011 12:45]


Lg Bini

http://filderchins.de/Banner/BannerFilderchins01.jpg
Re: Verhalten nach Kastration [message #78796 antworten auf 78794 ] Mon, 03 January 2011 12:48 Zum vorherigen Beitrag gehen
Nani ist gerade offline  Nani

Beiträge: 165
Registriert: April 2010
Ort: Aachen Kreis
Ja klar, er hat durch den VG-Streß immer wieder abgenommen, außerdem hatten die Backenzähne Spitzen gebildet, dies ist aber behandelt worden. Danach haben wir die VG abgebrochen und er hat wieder zugenommen.
Er war auf 370g und bei der OP hatte er wieder 418g.
Gut dann werde ich ihn genauestens beobachten!
Danke
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Infektion nach Kastration
Nächstes Thema:2 Fragen zur Kastration
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun May 27 04:59:25 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03434 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner