IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Allgemeines » Wasser in der Lunge + schwaches Herz - Tipps?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
icon9.gif  Wasser in der Lunge + schwaches Herz - Tipps? [message #11064] Tue, 30 May 2006 10:25 Zum nächsten Beitrag gehen
Kephra ist gerade offline  Kephra

Beiträge: 8
Registriert: February 2006
Ort: Würzburg
Hallo ihr!

Ich wollte mal posten, damit ihr mir vielleicht noch ein paar Tipps geben könnt.
Also, eins von meinen Chinchis (Weibchen/Alter unbekannt, da aus zweiter Hand, aber müsste schon älter sein) macht seit einer Woche komische Grummelgeräusche beim Atmen. Es ist fast in jeder Situation so: beim Schlafen, beim Sitzen usw. Es ist zwar nicht immer zu hören aber manchmal klingt es wie ein richtiger Husten. In einem getrennten Käfig habe ich sie schon.

Vorerkrankungen: Augenentzündung (schon länger her), Pilz am Auge, aber dieser ist schon weg und ich glaube nicht, dass er etwas damit zu tun hat (der Tierarzt auch nicht). - Ja, die kleine wird wohl älter...

So, gestern also beim Tierarzt gewesen. Dieser hat abgehört und geröngt, da das "Rasseln" nicht aus dem Atemwegen sondern von innen kam.
Auf dem Röntgenbild war die Lunge nur sehr schwach und das Herz kaum zu sehen. Diagnose vom Tierarzt: Wasser in der Lunge und (vielleicht) ein schwaches Herz. Der Tierarzt will nun erstmal zweigleisig fahren: Entwässern und Herz stärken.

Folgende Medikamente habe ich bekommen:
Dimazon 10mg / 1 Tablette auf 10ml Wasser -> 3 Tage 2x tägl. 0,5ml & 4 Tage 1x tägl. 0,5ml (zur Entwässerung glaube ich)
Vasotop 1,25mg / 1 Tablette auf 10ml Wasser -> 1x tägl. 0,5ml (zur Stärkung vom Herzen)
Chloromycetin Palmitat -> 2x tägl. 0,5ml (zur Infektionsbehandlung)

Die Medikamente soll ich bzw. gebe ich oral mit einer kleinen Spritze. Im Notfall kann man es auch auf ein Leckerchen tropfen, das sie dann auch frisst. Bis jetzt hat das mit der Spritze aber gut funktioniert.

Der Tierarzt hat noch was von ACE-Hemmer oder sowas gesagt...das habe ich leider nicht verstanden. Vielleicht kann ja jemand von euch etwas damit anfangen.

Am Donnerstag muss ich wieder zum Tierarzt, weil sich da schon das Wasser gebessert haben müsste. Abschließend (?) soll ich nächste Woche nochmal hin.

Habt ihr allgemeine Tipps für mich? Kann sie Auslauf haben? Was sollte sie fressen?
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Medikamenten?
Und was ich noch wissen wollte: Braucht meine kleine Maus jetzt bei der Entwässerung besonders viel Trinken?

Ich hoffe ja so, dass sie bald wieder ordentlich rumhüpfen kann!
Danke für eure Hilfe!
Re: Wasser in der Lunge + schwaches Herz - Tipps? [message #11065 antworten auf 11064 ] Tue, 30 May 2006 10:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
jacki1209 ist gerade offline  jacki1209

Beiträge: 471
Registriert: February 2006
Ort: Neu-Ulm
Huhuu du

also das Vasotop ist ein ACE-Hemmer
hier findest du wie Wirkungsweise usw
http://www-vetpharm.unizh.ch/TAK/05000000/00054595.01

Dimazon ist ein Entwässerungsmedikament welches sehr häufig bei Herzerkrankungen eingesetzt wird, meistens in Verbindung mit Vasotop
hier die Wirkungsweise von Dimazon
http://www.vetpharm.unizh.ch/reloader.htm?http://www.vetphar m.unizh.ch/TAK/03000000/00036731.01?inhalt_c.htm

Also trinken wird sie denk ich mal normal, ich würde alles so wie bisher handhaben und die Kleine beobachten wie sie auf das Vasotop und Dimazon reagiert.


Grüßle Jacki

Lebe für die zukunft, denn die Vergangenheit kannst Du nicht mehr ändern!

http://img22.imageshack.us/img22/9756/bannerjacki.jpg
Re: Wasser in der Lunge + schwaches Herz - Tipps? [message #11066 antworten auf 11064 ] Tue, 30 May 2006 10:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
acidM ist gerade offline  acidM

Beiträge: 116
Registriert: February 2006
Ort: Chemnitz
Ach Du lieber Schreck ... die arme kleine Maus.

Leider kenne ich mich mit den Medikamenten nicht aus.
Aber da können Dir sicher andere ganz gut weiterhelfen Smile.

Viel Glück, dass Sie schnell wieder gesund wird.

Lieber Gruß
Maria
Smile


Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln:
Erstens durch Nachdenken, das ist die edelste;
zweitens durch Nachahmen, das ist die leichteste;
drittens durch Erfahrung, das ist die bitterste.

Konfuzius
Re: Wasser in der Lunge + schwaches Herz - Tipps? [message #11099 antworten auf 11065 ] Tue, 30 May 2006 20:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Judith80 ist gerade offline  Judith80

Beiträge: 37
Registriert: February 2006
Hallo,
Woher weiß denn der Tierarzt, daß sie ein schwaches Herz hat.
Sieht man denn im Röntgenbild eine Vergrößerung des Herzens?
Ein Erguß in der Lunge, kann noch viele andere Ursachen haben.
Auch mit den ACE-Hemmern wäre ich vorsichtig...gut die Nebenwirkungen beachten!
Vorallem in Verbindung mit den Entwässerungstabletten, nicht das es ins Gegenteil umschlägt und sie dann ganz ausgetrocknet ist. Am besten immer gut die Haut beobachten, ob sie so bleibt. Beim Menschen sagt man ja,daß keine Falten stehen bleiben sollen, aber wie das bei Chinchillas ist, weiß ich nicht..
Aber vorallem ganz gute Besserung für die Kleine!
Lg Judith
Re: Wasser in der Lunge + schwaches Herz - Tipps? [message #11100 antworten auf 11064 ] Tue, 30 May 2006 20:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Melli04

Moderator

Beiträge: 382
Registriert: February 2006
Ort: Niedert

Hi,

schreib doch mal Andi von www.paeppelchins.de an, sie hat einige Erfahrung mit Herzchins.

Drücke die Daumen

LG
Melli


http://www.chinchilla-paradies.de/banner_fuer_web.jpg
Re: Wasser in der Lunge + schwaches Herz - Tipps? [message #11152 antworten auf 11099 ] Wed, 31 May 2006 12:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kephra ist gerade offline  Kephra

Beiträge: 8
Registriert: February 2006
Ort: Würzburg
Der Tierarzt weiß noch nicht, ob sie ein schwaches Herz hat, deshalb behandelt er ja erstmal beides: Herz und Lunge. Beim Abhören des Herzens konnte noch nichts ungewöhnliches festgestellt werden. Auf dem nächsten Röntgenbild wird man denke ich mehr erkennen können. Eine Vergrößerung des Herzens war das letzte Mal nicht zu erkennen, da das Herz wirklich nur sehr (!) schwach zu erkennen bzw. zu erahnen war.
Nochmal zu den Entwässerungstabletten: Muss ich also darauf achten, dass sie weiterhin genügend trinkt bzw. mal ein Stück Apfel bekommt? Wenn ja: Gut, das mache ich!
Danke für deine Tipps und auch danke an Melli04! Die HP ist zwar down, aber habe Andi trotzdem gefunden.

Noch eine Frage: Braucht die Kleine zusätzlich Kalium (wegen der Entwässerung - habe ich gelesen)? Wenn ja, in welcher Form am besten?

Zum jetzigen Zustand: Sie atmet nicht mehr ganz so stark und das husten ist nur noch selten zu hören. *bisschenfreu*

[Aktualisiert am: Wed, 31 May 2006 12:30]

Re: Wasser in der Lunge + schwaches Herz - Tipps? [message #11157 antworten auf 11100 ] Wed, 31 May 2006 14:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Judith80 ist gerade offline  Judith80

Beiträge: 37
Registriert: February 2006
Hallo,
ich denke nicht, daß man da einfach Kalium dazu geben kann.Das sollte dann der Tierarzt verordnen, denn zu viel Kalium ist genau so gefährlich.
Wenn die Therapie so fortgesetzt wird, sollte vielleicht eine Blutabnahme mit einer Elektrolytbestimmuung gemacht werden. Es kann auch zu Magnesium,Calcium und Chlorverlust kommen...
Vermehrte Flüssigkeitsaufnahme ist nicht gut, da sich die Flüssigkeit wieder in der Lunge einlagert. Außerdem wird das Herz durch das zusätzliche Volumen wieder vermehrt belastet.
Lg Judith
Re: Wasser in der Lunge + schwaches Herz - Tipps? [message #11222 antworten auf 11157 ] Thu, 01 June 2006 20:30 Zum vorherigen Beitrag gehen
Kephra ist gerade offline  Kephra

Beiträge: 8
Registriert: February 2006
Ort: Würzburg
So, war jetzt heute nochmal beim Tierarzt.
Die Lungengeräusche sind fast komplett weg und man merkt auch, dass die Kleine wieder besser rumhüpfen kann.
Ich habe wegen der Entwässerung und dem Mineralienverlust gefragt. Der Tierarzt meinte, dass man sich da erst bei längerer Entwässerung Gedanken machen müsste.
Nun fahre ich nächste Woche nochmal hin. Da wird entweder eine Untersuchung gemacht, bei der ein kleines Stück vom Fell abrasiert werden muss und dann ein Gerät aufgesetzt wird, mit dem man das Herz genauer untersuchen kann oder einfach wieder ein Röntgenbild.
Ich hoffe mal, dass sich das in einiger Zeit alles wieder normalisiert hat.
Danke für eure Hilfe!
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Suche Tierarzt in Ulm
Nächstes Thema:Chinsterben durch Pollen ?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Nov 21 19:52:55 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04985 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner