IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Allgemeines » Chinsterben durch Pollen ?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Chinsterben durch Pollen ? [message #11795] Sat, 10 June 2006 12:01 Zum nächsten Beitrag gehen
Unicorn ist gerade offline  Unicorn

Beiträge: 6
Registriert: June 2006
Ort: Oberhausen
Hallo zusammen,

Ich habe vor einiger Zeit eines meiner Chinies verloren, weil die Kleine falsch behandelt wurde bzw. es wurde Schnupfen diagnostiziert weil die Anzeichen die gleichen waren. Meine Avienne hatte von heute auf morgen plötzlich Atemprobleme und eine verstopfte Nase. Ich bin sofort zum Tierarzt gerannt, dort bekam sie ein Spritze Baytril und ich einen Vorrat und sollte ihr jeden Tag ihr Medikament geben. Leider hab ich die Süße am nächsten Tag tot vorgefunden Sad Da ich schon verschnupfte oder auch ein sehr erkältetes Chin hatte kannte ich die Anzeichen und den Krankheitsverlauf und was mir keine Ruhe lies war, das ich es bei der Kleinen vorher nicht bemerkt habe. Aber es kam wirklich von heut auf morgen.

Jezt habe ich vor ein paar Tagen mit einer Freundin telefoniert, mit der ich schon lange keinen Kontakt mehr hatte und die auch viele Chinies hat. Sie hat mir erzählt das ihr vor einiger Zeit sehr viele ihrer Chinies weggestorben sind oder eingeschläfert werden mussten. Grund war der starke Pollenflug den wir hatten. Die Pollen hatten sich in die Näschen festgesetzt und musten teilweise abgesaugt werden, aber bei einigen ging es nicht mehr. Nach längerer Unterhaltung und zurückrechnen fiel mir auf das das genau die Zeit war in der Avienne starb.

Habt ihr irgendwie Erfahrung damit ? Ich habe davon vorher leider nichts gelesen und wußte auch nicht das dies so gefährlich ist. Ich habe jetzt auch nicht übermäßig die Fenster aufgelassen oder so. Aber trotzdem ist es passiert. Im nachhinein mache ich mir unheimlich Vorwürfe. Meine Kleine bringt es nicht zurück aber vieleicht hätte ich ihr helfen können wenn dies nur wenigstens in Betracht gezogen worden wäre und nicht sofort bei verschnuften Näschen mit Baytril behandelt worden wäre Sad

Traurige Grüße,
Tanja
Re: Chinsterben durch Pollen ? [message #11808 antworten auf 11795 ] Sat, 10 June 2006 15:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Terrinav ist gerade offline  Terrinav

Beiträge: 667
Registriert: March 2006
Ort: Jork - Estebrügge

HI Tanja


erstmal herzlich WIllkommen bei uns Smile


Vorwürfe brauchst Du Dir nicht machen , du hast richtig gehandelt und einen TA aufgesucht , dem man auch keinen Vorwurf machen kann.
Mit Pollenflug bei Chins habe ich swelbe keine Erfahrung , kann mir aber vorstellen , das es auch bei den Chins das ein oder andere Chin gibt , das allergisch reagiert.
Wenn das Chin an Pollen gestorben ist , dann wohl eher an der allergischen Reaktion , nicht an einer "mit Pollen verstopften" Nase. Dazu müßte es die Pollen langen und in hoher Dosis eingeatmet haben.


LG
Sven J.

Re: Chinsterben durch Pollen ? [message #11828 antworten auf 11795 ] Sun, 11 June 2006 03:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Tanja,

auch ein herzliches Willkommen von mir! Smile

Es tut mir sehr leid, was mit deinem Chin passiert ist! Sad

Aber wie Sven schon schrieb, brauchst du dir in keinster Weise Vorwürfe zu machen. Du schreibst ja selbst, dass du so etwas noch nie gehört hast. Dein TA anscheinend auch nicht, sonst hätte er dein Chin anders behandelt. Ich denke die meisten von uns haben auch noch nichts über eine Pollenallergie bei Chins gehört oder gelesen.

Also mach dir keine Vorwürfe! Smile

Liebe Grüße

Nicole
Re: Chinsterben durch Pollen ? [message #11829 antworten auf 11828 ] Sun, 11 June 2006 07:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Unicorn ist gerade offline  Unicorn

Beiträge: 6
Registriert: June 2006
Ort: Oberhausen
Hallo
Vielen Dank Smile Das mit ner Allergie ist für mich auch ganz neu. Deswegen war ich ja auch so geschockt als ich es von meiner Freundin erfahren habe was es bei ihren Chinies war. Ich werde auf jeden Fall in Zukunft noch besser aufpassen und mich mal schlau machen ob es überhaupt was gegen eine Allergie bei Chinies gibt bzw. ob man sowas auch vorher feststellen kann.

LG,
Tanja
Re: Chinsterben durch Pollen ? [message #11849 antworten auf 11795 ] Sun, 11 June 2006 17:08 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo Tanja,

das ist schon recht seltsam.

Wenn ich bedenke: ich habe gerade 40 Chinchillas, bei uns fliegen auch Pollen, das Zimmer ist den ganzen Tag mit Außenluft belüftet, aber ich habe derartige Probleme nicht. Ich kenne auch sonst niemanden, der solche Probleme bei seinen Tieren hat.

Ich denke, es wäre sehr wichtig, dass eine Obduktion der verstorbenen Chinchillas gemacht wird und Kulturen aus der Lunge und den Atemwegen angelegft werden.

Auch wenn eine allergische Reaktion in Frage käme, sollten ansteckende Keime ausgeschlossen werden, denke ich.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Wasser in der Lunge + schwaches Herz - Tipps?
Nächstes Thema:2 chins auf einmal tot!
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Mon Nov 19 11:10:04 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05424 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner