IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Zahnprobleme / Mund- und Rachenraum » Zähne brechen und stehen falsch
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Zähne brechen und stehen falsch [message #84703] Mon, 30 January 2012 23:24 Zum nächsten Beitrag gehen
Vava ist gerade offline  Vava

Beiträge: 34
Registriert: March 2008
Ort: NRW
Hallo Ihr Lieben..
Ich hab diesen Thread bei der suche gefunden und ich hab genau dieses Problem gerade.
meine Chinchilladame hat oben sehr gelbe Zäne jedoch brechen bei Ihr die unteren vorderen Zähne ab.
Sie ist bei uns geboren und wir hatten nie Probleme mit Ihr doch seid den letzten 2 Monaten bin ich Dauergast in der Klinik weil Ihre Backenzähne falsch wachsen und nun sind die Zähne unten zum zweiten mal abgebrochen....so langsam bin ich am Ende meines Wissens.
Sie bekommen immer frisches Wasser und als Futter bekommen sie Ovator vom Heimtierparadies.
Vielleicht wisst Ihr ja noch einen Rat.

In der Hoffnung, dass Ihr mir helfen könnt.

Vava


Liebe Grüße

Vanessa

Es gibt nichts Schöneres und nichts Erfüllenderes, als einem Tier sein Lachen und seine Seele wiederzugeben, ihm die Sonnenseite dieser Welt zu zeigen und sich einzulassen auf das Abenteuer "Tier mit Vergangenheit".


Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84704 antworten auf 84703 ] Tue, 31 January 2012 07:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

hast du schon im Bereich Futtertagebuch nachgelesen?

Was du beschreibst, scheint auch ein Symptom zu sein, welches von einigen Haltern / Züchtern beobachtet wurde, die ebenfalls Ovator füttern.

- Zähne werden teilweise weiß
- sie brechen
- Entzündungen im Kiefer
- Aufweichen der Knochen
- Fehlstellung


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84705 antworten auf 84703 ] Tue, 31 January 2012 12:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Vava,
wie alt ist Deine Chindame ?
Wurden Zahnsanierungen durchgeführt - mit oder ohne Narkose ?
Wurde der Kiefer geröntgt, um evtl. Entzündungen an den Zahnwurzeln oder den Kiefern ausschließen zu können ?
Bekommen Deine Chins kein Heu ?
Wie sieht es mit der Gabe von getrockneten Kräutern, Blüten und Blättern aus?
Wiegst Du Deine Chins regelmäßig ?

LG speddy
Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84711 antworten auf 84703 ] Wed, 01 February 2012 00:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vava ist gerade offline  Vava

Beiträge: 34
Registriert: March 2008
Ort: NRW
Hallo Ihr Lieben.

Also meine Zwillinge sind nun so um die 3 Jahre. ich hatte noch nie Probleme mit Ihnen die einzige Umstellung die sie hinter sich haben ist ein doppelt so großes Gehege. Eine Zahnsanierung wurde in den letzen 8 Wochen ca. 5 mal durchgeführt.
Es ist ja nun auch schon das zweite mal, dass die unteren Zähne abgebrochen sind.
Was mir aufgefallen ist, ist das die Zähne sehr schnell nachgewachsene sind.....und für mein Geschmack zu schnell.
Der Kiefer wurde noch nicht geröntgt da auch die Zahnsanierung nicht unter Nakose gemacht wurde.
( ich muss dazu sagen, dass ich vor einer Nakose ziemlich große Angst hab)
Die beiden Kranken chins werden jeden Abend gewogen damit ich Ihr Gewicht im Auge hab und die anderen werden 1 mal die Woche gewogen. Auch nur die beiden Zwillinge haben diese Zahnprobleme.
Was mir auch unerkärlich ist, ist dass nur die beiden von heute auf Morgen Probleme mit den Zähnen haben.
Achso Kräuter und Blüten bekommen sie in regelmäßigen Abständen und Heu bekommen sie jeden Abend frisch.
Achso Ovator bekommen sie noch nicht lange. Ich hab auf Ovator gewechselt weil ich durch diesen Vorfall gedacht hab, dass ihnen etwas wechselt..
Die Ärzte sagtemir auch m dass der Zahnabrieb ungleichmäßig ist. Bei den Backenzähne z.B. Bleiben die äußeren kanten stehen und reißen die Wange von innen auf.

Ich weis einfach nicht mehr weiter und ich möchte ungern meine beiden süßen ein leben lang mit gemörsertem Futter und Babybrei ernähren.

@Danie : Hast du hier einen neuen Thread eröffnet oder war ich des? Ich hatte ursprünglich auf einen Thread aus dem Jahr 2006 geantwortet.

[Aktualisiert am: Wed, 01 February 2012 00:34]


Liebe Grüße

Vanessa

Es gibt nichts Schöneres und nichts Erfüllenderes, als einem Tier sein Lachen und seine Seele wiederzugeben, ihm die Sonnenseite dieser Welt zu zeigen und sich einzulassen auf das Abenteuer "Tier mit Vergangenheit".


Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84712 antworten auf 84703 ] Wed, 01 February 2012 09:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

was hast du denn vorher gefüttert, bevor du Ovator hattest? Wie lange hast du Ovator schon?

Hast du im Futtertagebuch mal nachgelesen?

Röntgen ist auch ohne Narkose möglich, das macht mein TA auch - spreche ihn mal darauf an, ob du selbst festhalten darfst, meistens klappt das auch besser, weil der Halter ein anderes Verhältnis zu den Tieren hat.

Ja, ich habe ein neues Thema aufgemacht, das andere war ähnlich, aber nciht das glieche und ja auch schon 6 Jahre alt Wink


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84713 antworten auf 84703 ] Wed, 01 February 2012 10:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vava ist gerade offline  Vava

Beiträge: 34
Registriert: March 2008
Ort: NRW
Hallo Daniel .

Ich hab das Ovator seit Anfang Januar und vorherh hab ich das Futter von fit und Fun Von Fressnapf gefüttert. Was mir aber nun auch aufgefallen ist, ist dass das Futter von Fressnapf um Längen härter ist das von Ovator. Ich Mörser ja das Futter z.Z. und rühret es zu einem Brei an damit meine beiden wenigstens was zum Füttern haben. Dazu bekommen sie Karottenbrei mit critical gemischt. ich bin nur heilfroh, dass ich sie nicht Zwangsernähren muss. Die Hexe ( das Chin mit den abgebrochenen Zähnen ) hat z.Z. ein Gewicht von 392g und die Zicke ( laut TA die Linke Wange entzündet und aufgerissen) wiegt 372g.
Hexe würde auch fressen wenn sie denn unten Zähne hätte. Die Zicke rührt nichts anderes an als Ihren Brei.ndie TÄ meinen, dass Zicke immer wieder auf Ihrer kaputten Wange beißt und sie deshalb nicht heilt. Wir haben jetzt auch mal wieder 5 Tage Antibiotika gegeben aber das hat keinen Erfolg gebracht. Ich werde jetzt mal einen Termin gleich zum Röntgen machen und sie darauf ansprechen, da sie mich unbedingt zu einer Nakose überreden will. Das wollten sie schon immer bei der Zahnsanierung machen aber da hab ich mich immer gegen gewehrt.
Ich Hab im Futtertagebuch mal ne Bissen geschmökert aber so recht will des nicht auf meine Chins passen. Sie haben ja eigentlich immer alles bekommen was sie brauchen. Achso was mir noch eingefallen ist....auch auf die Gefahr hin, dass ihr mich steinigen werdet.
Ich hab eine ganz kurze Zeit nur Wasser aus einem Britt Filter gegeben und auch da sind die Probleme aufgetreten.kann es sein, dass meinen Chins Kalk fehlt? Der Grund dafür war, dass wir verrostete Rohre hatten und ich denen ungerne rostiges Wasser geben wollte. ( sie stehen unten im Keller und da waren die Rohre natürlich Jahrzente unbenutzt.)


Liebe Grüße

Vanessa

Es gibt nichts Schöneres und nichts Erfüllenderes, als einem Tier sein Lachen und seine Seele wiederzugeben, ihm die Sonnenseite dieser Welt zu zeigen und sich einzulassen auf das Abenteuer "Tier mit Vergangenheit".


Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84714 antworten auf 84703 ] Wed, 01 February 2012 10:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

meine Chins bekommen gar kein Leitungswasser - ich gebe verschiedene stille Mineralwasser, mal Natriumarm dazwischen, mal normales (aber unterschiedliche Hersteller abwechselnd).
Diese sind auch sehr Kalkarm - da habe ich keine Probleme festgestellt.
Unsere haben allerdings alle einen Y-tong Stein im Käfig, der auch immer fleissig bearbeitet wird.

Da du Ovator ja nun erst einen Monat hast, ist eine Ursache dort ja nicht wirklich wahrscheinlich. Zu Zoolandenfutter gibt es leider keine Erfahrungsberichte, daher hast du recht - ist das Futtertagebuch diesbezüglich leider nicht hilfreich.

Ein Röntgenbild wäre hier also schon ratsam, um festzustellen, was im/am Kiefer los ist.
Es gibt leider auch Zahnanomalien, die Treten im Alter von 2 - 3 Jahren erst auf, die auch genetische Ursachen haben können.

Es ist schwierig, herauszufinden, woran es liegt, denn Zahnprobleme können leider sehr viele verschiedene Ursachen haben (von Magel-Auswirkungen über Verletzungen am Zahnfleisch/Zunge/Rachen die falsches Kauen verursachen bis hin zu genetischen Defekten oder Fehlbildungen, auch Entzündungen im Kiefer sind möglich).


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84720 antworten auf 84703 ] Wed, 01 February 2012 18:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Vava,
ich kann zwar Deine Angst vor einer Narkose gut verstehen, aber Zahnsanierungen ohne Narkose sind auch problematisch, denn:
1. bei zappeligen Chins kann es passieren, dass es durch den Spreizer zu Verletzungen im Mäulchen oder Lockerung der Schneidezähnchen kommt
2. kann der TA nicht gründlich alle Zähnchen untersuchen, um den Stress für die Chins zu minimieren, wodurch oftmals auch Zahnspitzen übersehen werden
3. finde ich eine Zahnsanierung ohne Narkose extrem stressig für die Kleinen.

Ich vermute, dass die häufigen Zahnsanierungen in so kurzer Zeit dadurch nötig wurden, dass Zahnspitzen nicht gefunden werden konnten, weil die Chins zu unruhig waren.

Pflegis von mir mussten auch schon mit ähnlich niedrigen Gewichten zur Zahnsanierung und haben die Narkosen ohne Probleme gut verkraftet.
Danach gab es bei verletzten Wangen neben AB und BBB auch Schmerzmittel. Manche Chins trinken dann auch gerne Salbeitee aus der Spritze. Wink
Meine TÄ vermeidet jede Narkose - wenn möglich - so auch beim Röntgen, aber Zahnsanierungen führt sie nur unter Narkose durch.

Was meinst Du damit, dass Hexe fressen würde, wenn sie unten Zähne hätten ? Wurden ihr die Backenzähnchen gezogen ?

Knabbern Deine beiden Zahnchins denn Heu und Kräuter ?

LG speddy
Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84727 antworten auf 84703 ] Thu, 02 February 2012 20:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vava ist gerade offline  Vava

Beiträge: 34
Registriert: March 2008
Ort: NRW
Hallo Ihr Lieben.

Also Hexe frisst heu und Kräuter aber Zicke frisst außer Brei nichts andere und den mitlerweile auch nicht mehr gut. ich hab mich jetzt gerade dazu entschlossen morgen in die Klinik zu fahren und sie in Nakose legen zu lassen. ich mach mir riesige Sorgen aber es muss sein.
Meine Frage nun....kann ich sie denn nach der Nakose wieder zu den anderen legen oder muss ich sie dann neu Vergesellschaften? Denn genau das wär mein Problem. Ich hab keinen Käfig mehr wo ich sie rein tn könnte und ich hab auch z.Z keine Zeit sie neu zu vergesellschaften. Wenn ich sie mit in die Klinik genommen habe, hab ich immer die ganze Gruppe mitgenommen, damit es da keine Probleme gibt. Soweit ich weis wird in der duisburger Klinik auch nur mit Gasnakose gearbeitet. Ich bin gerade ne bissel am ende.

Hoffe auf eine schnelle Antwort von euch.


Liebe Grüße

Vanessa

Es gibt nichts Schöneres und nichts Erfüllenderes, als einem Tier sein Lachen und seine Seele wiederzugeben, ihm die Sonnenseite dieser Welt zu zeigen und sich einzulassen auf das Abenteuer "Tier mit Vergangenheit".


Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84728 antworten auf 84703 ] Thu, 02 February 2012 21:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
HI,

mach es wie immer, nehme alle mit. Das wird das Beste sein.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84729 antworten auf 84703 ] Thu, 02 February 2012 23:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Vava,
ich nehme prinzipiell immer die ganze Gruppe mit, auch bei Narkosen.
Meine TÄ nimmt auch immer jedes Chins der Gruppe in die Hand und wiegt es, auch wenn es keine Behandlung braucht.
Grund: dadurch riechen alle Chins gleich.
Toi, toi, toi für die Mäuschen und berichte bitte, was sich ergeben hat.

LG
speddy
Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84745 antworten auf 84703 ] Fri, 03 February 2012 17:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vava ist gerade offline  Vava

Beiträge: 34
Registriert: March 2008
Ort: NRW
Hallo Ihr lieben.
Bin gerade zurück von der Tierklinik. Crying or Very Sad
Also...hexe schein wieder auf dem Damm zu sein. Sie wiegt 402 g und sie frisst auch wieder. Aber unser Sorgenkind Zicke geht es gar nicht gut. Sie wurde nicht in Nakose gelegt auf anraten des TA. Er hat sehr genau die Zähne nachgeschaut und die sind in einem guten Zustand. Keine Ecke die auch nur ansatzweise in die Wange ragt.
Meine Schlimmsten. Befürchtungen sind wahr geworden. Es ist wahrscheinlich ein Tumor und somit laut TA ihr todesurteil.
Er hat gesagt wir solln nun 2 Wochen Baytril und Novalgin geben und dann wieder kommen. Wenn sich dann nicht geändert hat ist es zu 100% ein Tumor und an dieser stelle lässt sich auch nichts daran ändern. Ich möchte sie auf keinen fall leiden lassen. (dafür liebe ich sie zu sehr)

Das einzige was wir nun machen können ist zwei wochen warten und warten und warten.

Habt ihr noch irgendwelche tipps in sachen päppeln
Sie bekommt von uns Karottenbrei mit critical und zur freien verfügung gemörserte pellets mit wasser angerürt. Wir wechseln auch zwischendurch zu Obstbrei weil sie nur Karotte nicht mag und bevor sie nix frisst soll sie lieber ungesunden kram fressen. Im übrigen wiegt sie nur noch 360g .
Vielleicht wisst ihr ja noch was, was ich ihr geben kann.


Ps: Rechtschreibfehler sind auf das Ipad zurückzuführen Smile


Liebe Grüße

Vanessa

Es gibt nichts Schöneres und nichts Erfüllenderes, als einem Tier sein Lachen und seine Seele wiederzugeben, ihm die Sonnenseite dieser Welt zu zeigen und sich einzulassen auf das Abenteuer "Tier mit Vergangenheit".


Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84746 antworten auf 84703 ] Fri, 03 February 2012 22:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Vanessa,
schön, dass Hexe mit ihren abgebrochenen Schneidezähnchen wieder selbständig frisst.
Du hattest von 5 Zahnsanierungen in 8 Wochen geschrieben, aber zu diesem Zeitpunkt nur von Hexe berichtet.
Hatte denn Zicke - die mit der aufgerissenen und entzündeten Wange ? - auch Zahnsanierungen ?
Irgendwie habe ich scheinbar den Überblick verloren Embarassed

Mit welcher Begründung wurde die Zicke nicht in Narkose gelegt ?
Was ist mit der entzündeten, aufgerissenen Wange ? Alles verheilt ?
Wo soll denn der Tumor sein und wie wurde er diagnostiziert ?
Wurde Zickes Kopf heute geröntgt ?
Warum gibt der TA Antibiotika und Schmerzmittel, wenn das Mäulchen ok ist ?
Hast Du auch BB zum Aufbau der Darmflora bekommen ? Das ist gerade bei Baytril wichtig.

Auf Grund Deiner bisherigen Berichte frage ich mich, ob nicht eine 2. TA-Meinung von einem chin-erfahrenen TA sinnvoll wäre.
Insbesondere, wenn der TA in Richtung einschläfern denkt.
An Deiner Stelle würde ich schellstmöglich einen weiteren TA konsultieren, um nicht kostbare Zeit zu verlieren, in der vielleicht noch Hilfe möglich wäre.

Gibt es Kräuter, die Deine Zicke gerne mag ?
Falls ja und falls es diese Kräuter auch als Tee im Beutel gibt (z.B. Hagebutte, Fenchel, Kamille, Pfefferminze usw.), könntest Du mit dem Inhalt eines Teebeutels den Brei (Pellets- und/oder CC-Brei) "aufpeppen". Vielleicht frisst sie dann mehr davon ?
Oder Du könntest auch das Kraut mörsern und dem Brei zufügen.

Wie sehen die Köttel der Maus aus ? Ich meine Größe, Konsistenz und Farbe.

Gute Besserung für Zicke
speddy
Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84783 antworten auf 84703 ] Wed, 08 February 2012 20:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vava ist gerade offline  Vava

Beiträge: 34
Registriert: March 2008
Ort: NRW
Hallo Speedy.

Ersteinmal möchte ich mich entschudligen, dass ihr so lange nichts von mir gehört habt.
Primär geht es gerade um Zicke und ja sie hatte seid anfang dezember auch um die 4 sanierungen.
Sie wurde nicht in nakose gelegt weil ihre zähne eigentlich in einem top zustand sind und keiner weis woher diese aufgerissene wange kommt.
Zicke bekommt nun seid meinem letzten bericht baytril und novalgin und sonst nichts...was ist BB?
Mir ist gerade aufgefallen, dass mir ihre koettel gar nicht gefallen. Sie sind sehr groß und von einem braunen schleim umgeben. Fressen verweigert sie nun ganz obwohl ich mir sicher bin , dass sie fressen will...denn mal kurz mit der zunge ans babybrei geht sie und dann lässt sie es einfach. Ich kann machen was ich will. Sie ist nun auf 359g abgemagert und ich bin mit meinen nerven am ende. Der tumor ist gar nicht diagnostiziert nur die wange will einfach nicht zuwachsen...der angebrliche tumor ist hinten rachts bei den backenzähnen...er meinte die aufgerissene stelle ist vll ein tumor.
Und das sie nun das futter ganz verweigert raubt mir die letzten nerven. Ich hab angst .
Habt ihr vielleicht einen TA im berreich 47608 der chinerfahren ist und zu dem ich nochmal gehen kann?

Ps: sry hab jetzt nicht auf groß und klein schreibung geachtet.


Liebe Grüße

Vanessa

Es gibt nichts Schöneres und nichts Erfüllenderes, als einem Tier sein Lachen und seine Seele wiederzugeben, ihm die Sonnenseite dieser Welt zu zeigen und sich einzulassen auf das Abenteuer "Tier mit Vergangenheit".


Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #84784 antworten auf 84703 ] Wed, 08 February 2012 22:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Vanessa,
manchmal pieksen sich Chins auch einen Heuhalm oder beim Nagen einen Holzsplitter ins Mäulchen, die dann zu Entzündungen führen können.
Es könnte sich aber auch um Zahnspitzen handeln, die ohne Narkose nicht gefunden werden konnten. Sad
Wurde Zickes Kopf geröntgt ?
BB ist die Abkürzung für Bene Bac bzw. Bird Bene Bac. Dabei handelt es sich um ein Medikament, welches die guten Darmbakterien, die leider durch Baytril ( = Antibiotika) auch abgetötet werden, enthält. BB gibt es als Gel und als Pulver. Natürlich gibt es auch andere probiotische Mittel, die ersatzweise gegeben werden können.
Bei jedem Antibiotika sollte BB 3 - 4 Stunden zeitversetzt zur AB-Gabe gegeben werden, damit die abgetöteten Bakterien wieder ersetzt werden und die Verdauung richtig funktioniert.
Außerdem ist bekannt, dass Baytril - wenn es oral gegeben und nicht gespritzt wird - oftmals den Appetit reduziert.
Vielleicht verweigert sie deswegen den Brei.
Eine gute Alternative zu Baytril ist Chloromycetin Palmitat, weil es von Chins besser vertragen und gerne genommen wird - so meine Erfahrung.

Damit der Darm in Bewegung bleibt, muss sie fressen. D.h. Du musst sie zwangsernähren, auch wenn es Dir sehr schwer fällt.
Am besten wären alle 3 - 4 Stunden kleine Portionen von 5 - 8 ml Brei.

Wie fühlt sich ihr Bauch an ? Hart / weich / gebläht ?
Hast Du schon hier geschaut: http://tierarztliste.chinchillahilfe.de
Ob diese Praxis zu weit entfernt ist, weiß ich nicht - soll chinerfahren sein: www.tierarztpraxis-dr-heidbrink.de

LG
speddy
Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #86668 antworten auf 84703 ] Mon, 26 November 2012 01:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vava ist gerade offline  Vava

Beiträge: 34
Registriert: March 2008
Ort: NRW
Hall Ihr Liebe,

lang lang ist es her doch ich wollte euch wenigstens ein Bericht geben. Schließlichhab Ihr mich tatkräftig unterstützt.
Dafür möchte ich mich nochmal ganz herzlich badanken!
Leider ist die ganze Sache nicht gut ausgegangen Sad
Meine heißgeliebte Zicke ist über die Regenbogenbrücke gegangen.
Ich bin mit Ihr ende März zu einem Zahnspezialisten gefahren, nachdem ich endgültig die Nase von der Tierklinik voll hatte.
Es hat sie in Nakose gelegt und eine riesen Zahnecke abgeflext.
Sie ist zu diesem Zeitpunkt schon fast unter die 300g gerutscht. Nach diesem Besuch ist sie wieder aufgeblüht und wir dachte, dass sie es geschafft hat.
Nach gut 2 Wochen hatte sie schon wieder über 400g.
Dann merkte ich einen Abend, dass sie wieder zögerlich fraß und ich wollte mit Ihr am nächsten Morgen sofort wieder zum Arzt fahren.
Als ich dann am Morgen sie einpacken wollte lag sie im Käfig in Ihren letzten Zügen. Sie ist friedlich in meinem Arm eingeschlafen. Es war scheinbar doch einfach alles zu viel!
Nun ist in der Zeit einiges passiert, und ich konnte euch leider nicht schreiben.
Am Mittwoch musste ich ein weiters Chinchilla gehen lassen Sad
Auch hier das Phänomen, dass er Abends schlecht drauf war und es am nächsten Morgen zu spät war.
So langsam frage ich mich wirklich was ich falsch mache.
Sie haben ein sehr großes Gehege. Sie leben in Gruppen.
Sie bekommen jeden Abend getrocknete Kräuter haben immer frisches Wasser und ausreichend Heu.
Das einzige was ich jemals gewechselt hab ist das Futter. Ich hab im Januar von Fut und Fun auf Ovator und seitdem hab ich nur Probleme.

Könnt Ihr mir weiter helfen?


Liebe Grüße

Vanessa

Es gibt nichts Schöneres und nichts Erfüllenderes, als einem Tier sein Lachen und seine Seele wiederzugeben, ihm die Sonnenseite dieser Welt zu zeigen und sich einzulassen auf das Abenteuer "Tier mit Vergangenheit".


Re: Zähne brechen und stehen falsch [message #86670 antworten auf 84703 ] Mon, 26 November 2012 08:33 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo Vanessa,

das tut mir sehr leid.

Schau mal im Futtertagebuch: http://igc-forum.de/index.php?t=msg&th=13048&start=0 &rid=4&S=6e3248480945c401b220ce35ff420824 denn mit Ovator gibt es schon lange wenige zufriedene "Kunden".


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Komisches Verhalten
Nächstes Thema:Zahn-Spitze abgefeilt, kein Appetit.
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sat Feb 24 18:47:47 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.07130 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner