IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » organische Erkrankungen » HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84827] Sun, 19 February 2012 11:41 Zum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
Hallo,
bevor ich heute Nachmittag den Tierarzttermin wahrnehme (warum passiert soetwas eigentlich immer Sonntags) möchte ich unbedingt noch Tips von euch haben, was ich da beachten muss, bzw. was ich bis dahin machen kann.
Meinem Chinchillamännchen geht es heute wirklich sehr schlecht. Er schwankt beim Laufen, hat die Augen halb zu und hat einen absolut verhärteten Penis. Ich hab ihn schon rausgezogen, konnte aber keinen Haaring finden! Hintern Penis bis zum Schwanz war übrigens alles nass und die VOrhaut war verklebt, die hab ich erstmal mit ein wenig Gleitmittel wieder gelöst und den Penis auch ein bisschen damit eingerieben.
Ich vermute er wird nachher Entzündungshemmer gespritzt bekommen. Da ich aber nicht viel Tierarzterfahrung hab, wäre es super, wenn ich noch Ratschläge bekommen könnte.
Er schaut aus, als würde er nicht mehr lange machen, mein armer kleiner Kerl.
Danke,
Anika
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84829 antworten auf 84827 ] Sun, 19 February 2012 12:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cariii91

Beiträge: 1081
Registriert: November 2009
Ort: Uhingen
Hallo Anika,

willkommen im Forum, auch wenn der Anlass wirklich nicht schön ist Sad
Ich habe sowas noch nie bei meinen Chins erlebt, aber ich würde mal auf eine Entzündung tippen. Hoffentlich ist dadurch keine Blutvergiftung entstanden. Viel machen kannst du im Moment wahrscheinlich nicht, du solltest aber auf jeden Fall versuchen, deinen kleinen Kerl warm zu halten, z.B. mit einem Snuggle Safe, falls du sowas besitzt. Das ist ein Wärmekissen in einem Fleecebezug, das man in der Mikrowelle warm machen kann.
Und nimm bitte die ganze Gruppe mit zum TA, sonst könnte der Kranke vestoßen werden, wenn er als einziger fremd nach TA riecht.


Liebe Grüße, Carina.

http://chinmoppels.de/linkliste_images/meinbanner.jpg
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart." Noël Coward
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84830 antworten auf 84829 ] Sun, 19 February 2012 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
Danke für die schnelle Antwort Carina,
ich werde gleich zum Tierarzt losfahren. Ich hoffe auch, dass er keine Blutvergiftung hat!!
Das mit dem Wärmekissen ist ein super Tip, danke!
Viele Grüße,
Anika
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84831 antworten auf 84827 ] Sun, 19 February 2012 14:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cariii91

Beiträge: 1081
Registriert: November 2009
Ort: Uhingen
Hi Anika,

berichte doch bitte, was der TA gesagt hat.


Liebe Grüße, Carina.

http://chinmoppels.de/linkliste_images/meinbanner.jpg
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart." Noël Coward
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84832 antworten auf 84831 ] Mon, 20 February 2012 10:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
Hallo,
der TA hat gesagt, dass der Penis gar nicht so schlimm aussieht und ihm trotzdem eine entzündungshemmende Spritze gegeben. Sie meinte er ist deutlich zu dünn und hat ihn abgetastet, aber nichts gefunden.
Mein anderer Chinchilla ist eher zu dick, deswegen kann es ja eigentlich nicht rein an zu wenig Futter liegen?
Nachdem er die Spritze bekommen hat, bzw. nach dem Tierarztbesuch geht es dem kleinen nun noch viel schlechter. Er macht die Augen gar nicht mehr auf und verkrümmelt sich in Ecken, wo er allein sein will.
Hat noch jemand einen Rat? Ich hab ihm schon einen tropfen Multibionta gegeben.
Danke,
Anika
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84833 antworten auf 84827 ] Mon, 20 February 2012 10:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
ich bin gerad schon am überlegen, ob er würmer hat- oder wieso er so dünn ist?
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84834 antworten auf 84827 ] Mon, 20 February 2012 12:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bine ist gerade offline  bine

Beiträge: 112
Registriert: September 2009
Ort: Bodensee
Hallo Anika,

hat die Tierärztin auch ins Mäulchen geschaut?
Die Zähne können auch ein Grund dafür sein das er so dünn ist.

Hat er denn in der letzten Zeit abgenommen?
Hat er ein nasses Kinn oder sabbert er beim fressen?

Also das Chins Würmer haben können,weiß ich nicht,habe noch nie davon gehört,aber es gibt andere Erkrankungen die eine Abmagerung zur Folge haben kann.

Wie sieht denn sein Kot aus?
Frißt er?
Und wenn,was frißt er?


Grüße von Bine
und dem Monster Beany,ebenso von den Himmelmonsterchen Maus,Amy und Momo
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84835 antworten auf 84827 ] Mon, 20 February 2012 12:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
Hallo Bine,
also sie hat sich die Zähne angeguckt und die sehen gut aus. Er kann ja auch gut fressen! Sabbern tut er auch nicht.

Also hab die TA heut nochmal angerufen und die meinte Würmer seien unwahrscheinlich, da sonst beide Chinchis dünn wären.

Der Kot ist momentan sehr hart und klein, er hat aber auch beim Tierarzt viel Zwieback bekommen, damit er still hält.

Fressen tut er nun am liebsten diese runden futterkknödel von vitakraft. an seine Ovator-Pellets geht er auch ab und an dran. Er frisst insgesamt, obwohl er so mega schlapp ist - recht viel.

Vorhin hing sein Penis mal wieder raus und war blau. Da hab ich ihn nochmal mit Bepanthen eingerieben und wieder unter die Vorhaut geschoben.

Ich war leider mehrere Tage weg, davor ist mir nicht aufgefallen, dass er besonders dünn war. Dick war er jedoch auch nicht.

Ich versteh einfach nicht, warum er so unglaublich schlapp und taumelig ist...
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84836 antworten auf 84827 ] Mon, 20 February 2012 13:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

ein paar Ideen / Tipps:

Würmer oder Giardien können doch sein, da nicht beide Tiere gleichermaßen stark befallen sein müssen. Ich hatte schon mehrfach Parasiten (Giardien) befallene Tiere, mache haben nicht mal Symptome gezeigt, während die Partnertiere deutliche hatten.
Schau dazu einfach mal in der Suche des Forums und suche nach Giardien oder auch hier: http://infoseite.igc-forum.de/?goto=./content//19_Krankheite n&sub=14_Verdauungsprobleme.htm
Tipp: Kotanalyse machen lassen (ins Labor schicken lassen + Giardien extra angeben, sind nicht im Standard-Test enthalten). Das tut dem Tier nichts, aber schafft Sicherheit.

Da du schreibst, du fütterst Ovator, schau bitte auch einmal in unser Futtertagebuch dazu. Mir sind letztes Jahr viele Tiere gestorben (andere nicht) und auch jetzt habe ich noch mit Langzeitfolgen bei einzelnen Tieren zu kämpfen (Abmagerung, Leberversagen). Vielleicht sollte dahingehend Leber- und Nierenfunktion überprüft werden (Urinuntersuchung und/oder Blutwerte)?
Nieren-/Urinwerte wären auch ganz gut, um auszuschließen, dass sein Penisproblem damit zusammen hängt ...

Bei den Zähnen, wurde das mit Backenspreitzer und/oder Otoskop gemacht?
Hat der TA etwas zur Farbe der Schleimhäute gesagt? War da ggf etwas abnormales?

[Aktualisiert am: Mon, 20 February 2012 13:55]


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84837 antworten auf 84827 ] Mon, 20 February 2012 15:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Miku ist gerade offline  Miku

Beiträge: 56
Registriert: October 2009
Ort: Stuttgart
Hallo,

also wenn der Penis schon blau ist, dann wird der nicht richtig durchblutet. Irgendwas staut das Blut. Tippe trotz Untersuchung auf einen Haarring.
Schnellstens nochmals untersuchen lassen...

Gruß Diana
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84838 antworten auf 84827 ] Mon, 20 February 2012 16:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
Echt nett, dass sich so viele hier melden.
Also hatte seinen Penis jetzt schon mehrmals ganz draußen, weil ich ja auch von einem Haarring ausging, aber konnte partout keinen finden.
Auf Würmer will ich den Kot untersuchen lassen, die Tierärztin hat gesagt dafür muss ich erstmal 3 Tage lang Kot sammeln, damit man da etwas feststellen kann.
Ovator hab ich gerade erst angefangen zu füttern, weil ich gehört hatte, dass es so gut sein soll ?! vorher hatte ich unterschiedliche andere Pellets.
Wie kann man denn das Urin untersuchen lassen?

Die Zähne hat sie sich nur so von vorne angeschaut und keinen Spreitzer / Otoskop benutzt. Schleimheute hat sie sich glaub ich gar nicht angeschaut.

Ich denke ich muss noch zu einem anderen TA - aber man findet in Foren nichts über gute in Kiel und es ist ja ein Sprung vom Regen in die Traufe, wenn ich jetzt zum nächsten (unfähigen) TA fahre Sad

Er frisst übrigens recht viel. Dabei sieht er aus, als würde er schlafen und knabbert aber an dem Futter.
Ich frage mich nur, ob sie jetzt endlos Pellets haben sollen- sonst hatten sie bei mir immer nur Heu und Pellets in Maßen.
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84839 antworten auf 84827 ] Mon, 20 February 2012 16:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
So, ich wenn ich schon so viel hier schreibe- gebe ich noch ein paar Eckdaten bekannt:

2 Chinchilla-Männchen beide 11 Jahre alt und seit gut 10 Jahren bei mir.
Futter: Heu und Pellets - kaum Obst und Gemüse oder ähnliches, da sie davon immer Durchfall bekommen hatten.
Ab und an Hagebutten, Kamilleblüten, Himbeerblätter und Brenesselblätter.

Anbei ein Foto von dem kranken Kerl und dessen Käfig

  • Anhang: 2.jpg
    (Größe: 149.00KB, 440 mal heruntergeladen)

  • Anhang: 1.jpg
    (Größe: 140.09KB, 454 mal heruntergeladen)

Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84843 antworten auf 84827 ] Mon, 20 February 2012 19:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
ich kann Dir diese TA-Praxis empfehlen: http://www.unkel-mohrmann.de/.
Das wäre zwar recht weit zu fahren, aber dorthin kommen Chin-Halter aus einem riesigen Einzugsgebiet (ganz Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg).

Hast Du schon in der TA-Liste http://tierarztliste.chinchillahilfe.de geschaut ?

Welches der beiden Böckchen ist denn betroffen ? Der Stanni oder der Silberschecke ?
Falls es der Stanni sein sollte, dann könnte es sich um einen sehr hellen Haarring (Haare vom Silberschecken) handeln, der vielleicht farblich kaum zu erkennen ist. Confused

Auf jeden Fall würde ich schnellstmöglich mit ihm nochmals zum TA.
Vielleicht könnte ein Röntgenbild (das geht ohne Narkose) Aufschluss bringen ?

Urin-Untersuchung: dazu könntest Du z.B. eine "Pfütze" von ihm mit einer kleinen Spritze aufsaugen und dann zur Untersuchung zum TA bringen. Das würde ich vorher aber mit dem TA absprechen.

LG und gute Besserung für den Kleinen
speddy
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84846 antworten auf 84827 ] Mon, 20 February 2012 21:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
Hallo Speddy,
welche der beiden Tierärztinnen ist denn besonders Chinchillaerfahren? Das ich weiß zu welcher ich fahre (in Itzehoe).
Ich überleg nämlich wirklich dahinzufahren.
LG, Anika
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84847 antworten auf 84827 ] Mon, 20 February 2012 21:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Anika,
Frau Dr. Unkel-Mohrmann ist die chin-erfahrene.
Das Spezialgebiet der anderen sind Vögel und Reptilien.

LG
speddy
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84858 antworten auf 84843 ] Tue, 21 February 2012 11:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
Danke Speddy,

es ist der Stanni.
Das mit der Pfütze aufsaugen stell ich mir schwierig vor, da er immer nur in die Sägespäne pinkelt, dann müsste ich ihn separieren.

Ich fahre auf jeden Fall heute (wenn sie da ist) zu der Frau Dr. Unkel-Mohrmann und lasse ihn untersuchen.

Heute ist er übrigens schon etwas besser drauf, noch schlapp aber nicht mehr so apathisch. Jetzt hab ich ja ehrlich gesagt echt Hoffnung, dass es klappt.

Liebe Grüße,
Anika
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84863 antworten auf 84827 ] Tue, 21 February 2012 15:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
So, ich hab jetzt rausgefunden, was Lümmel gespritzt bekommen hatte:

Vitamit D
Vitamin E - Selen
Catosal
und Metacam
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84869 antworten auf 84827 ] Wed, 22 February 2012 18:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Anika,
wie geht es Deinem Chin ?

LG
speddy
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84872 antworten auf 84827 ] Wed, 22 February 2012 23:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
Hallo,
mein Chinchilla war jetzt bei der Unkel-Mohrmann. Die hatte ihn gleich dabehalten und heute morgen unter Narkose die Zähne gemacht.
Die Backenzähne hatten wohl ziemlich dolle Spitzen.
Er wurde auch geröntgt, da war aber nichts auffällig.
Jetzt geht es ihm so mäßig gut, er hat Bauchweh bekommen, frisst aber zum Glück ein bisschen. Warten wir mal morgen ab.
LG,
Anika
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84918 antworten auf 84827 ] Fri, 02 March 2012 17:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urmel-lümmel ist gerade offline  urmel-lümmel

Beiträge: 12
Registriert: February 2012
Kurze Rückmeldung:
Dem Chinchilla geht es inzwischen wieder richtig gut. Hat zum Glück alles gut geklappt und hat wohl auch an den Zähnen geholfen.
Danke auch an Nicole, die hat mich prima beraten.
Liebe Grüße,
Anika
Re: HILFE! Verhärteter Penis- sehr krankes Chinchilla [message #84919 antworten auf 84827 ] Fri, 02 March 2012 17:40 Zum vorherigen Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Anika,
es freut mich, dass es den Kleinen wieder gut geht.

LG
speddy
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Blasen-Gries
Nächstes Thema:Herzfehler
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Thu Aug 16 23:20:24 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02403 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner