IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Zahnprobleme / Mund- und Rachenraum » Sabberndes Chin
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Sabberndes Chin [message #85218] Fri, 30 March 2012 21:01 Zum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Hallo, mein lieber Odin hat wieder Probleme.

Seit der Op hat er oft ein verklebtes Fell am unteren Halsbereich gehabt. Ich dachte das kamm mal vom Apfel etc.

Heute mittag war dann auch wieder voll, alles Sabber(??) und er stinkt ganz fies. Ab zum TA, da mach ich auch grade Praktikum. Er wurde unter Gasnarkose gründlich im Mäulchen beguckt, aber er sagt da ist alles perfekt, auch der Geruch käme nicht von da. Äußere Verletzungen sind nich zu erkennen. Mittlerweile sind auch die anderen beiden Jungs auf ihren Rücken verklebt, weil er oft drauf liegt.
Auch so eine Art Schlafsand hat er oft im Auge, aber nie Probleme mit und Eiter ist es nicht. Eher reinweiß.

Habt ihr eine Idee was es noch sein könnte? Ich soll nach dem WE eine Kotprobe mitnehmen, aber so wirklich eine Ahnung was es sein kann hat keiner.

Liebe Grüße


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: Sabberndes Chin [message #85219 antworten auf 85218 ] Sat, 31 March 2012 01:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
nach was stinkt denn Dein Chin ? Nach Eiter, Vergorenem oder, oder, oder ?

Wurde der Kopf geröntgt wegen der Zähne und der Kiefer ?
Wurde der Bauch auf eine Aufgasung hin untersucht ?

Wie ist seine Gewichtsentwicklung ?

LG speddy
Re: Sabberndes Chin [message #85222 antworten auf 85218 ] Sat, 31 March 2012 13:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Huhu


Ich finde er riecht säuerlich. So wie das Kätzchen was da war und Durchfll hatte. Hat mein Junge aber nicht.

Gerönt urde nicht, das werde ich dann noch machen lassen. ABer es war eben nix gerötet und wenn er mit einem Wattestäbchen reingeht, riecht das nur nach Futter und so. Bauch ist nix los , ist weich und ohne Schmerzen.

Seine Gewicght ging nach der Zeh op 50 g runter, erholt sich aber leider nicht. ( Jeden Sonntag ist Wiegetag)
11.12.11 544g
27.3. 500 g
18.3 452g
25.3. 450g

Am 13ten hatte er ja die OP und dann wegen dem Kragen einen Fresstreik. Jetzt frisst er aber wieder und ist auch am trinken und baden.


Liebe Grüße


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: Sabberndes Chin [message #85227 antworten auf 85218 ] Sun, 01 April 2012 22:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Hallo, ich habe ihn nun heute erneut gewogen und es waren nur noch 408g ..
Die anderen beiden nehmen eher zu... Ich habe schon das Gefühl von halb Haut und Knochen. Ich mache mir echt Sorgen.


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: Sabberndes Chin [message #85231 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 00:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
fütterst Du denn Brei zu ?
Falls ja, was, wie oft und wieviel jeweils ?
Ich gebe zwischendurch (ca. 1 Mal im Mobnat ) Brei als Leckerlie. Dazu übergieße ich Pellets mit kochendem Wasser und füge noch CC-Pzulver dazu. Z.Zt. habe ich das "Gekrümel von Kamille-Blüten", wovon ich noch etwas dazu gebe.
Alle meine Chins lieben diesen Brei und nehmen ihn sowohl aus der Spritze als auch vom Teller, bzw. wenn ich nicht schnell genug bin, steckt eine Schnauze im Becherchen.

Was hatte denn Dein TA Dir als Ursache für den Geruch und das Sabbern genannt ?

Bitte gehe morgen mit dem Kleinen zu einem chin-erfahrenen TA und lasse den Kopf röntgen.
Die Kotprobe bitte auch ausdrücklich auch auf Giardien untersuchen lassen - das zählt nicht zur "normalen" Kotuntersuchung.
Falls nicht gefunden werden sollte, würde ich persönlich noch den Bauchraum röntgen lassen, nicht, dass irgendetwas im Magen-/ Darm-Trakt die Ursache ist.

Wäre es für Dich evtl. möglich, nach Itzehoe zum TA zu fahren ?

Gute Besserung für Odin
speddy
Re: Sabberndes Chin [message #85241 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 10:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Huhu
nein noch füttere ich keinen Brei. War heute beim Ta, morgen will er den Kopf röntgen und sich nochmal das Mäulchen anschauen. Er ist nicht sehr erfahren was Chins angeht, aber ehrlich und ließt auch nach bzw ruft Koleegen/innen an. Er sagt auch das er sich das alles nicht wirklich erklären kann, und ich soll eben morgen wieder hin, damit er sich genug informationen holen kann.

Wie Giardien sagt er schaut es nicht aus.
Ich habe erstmal ein Schmerzmittelchen bekommen, damit er vllt besser frisst. Ich habe nur kein CC Pulver, aber eben sein normales Futter, das ich einwichen könnte. Weich ist der Bauch ja immerhin.

Itzehoe wären für mich ca 210 km insgesamt... hmmmm 3 std Fahrt. ALso 1 1/2 hin und nochmal das selbe zurück. Ich lebe momentan von 140¤ im Minat ( arbeitslos) , daher ist das ziemlich schwierig. Ich schau morgen was passiert und dann zur Not so.

Lg


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: Sabberndes Chin [message #85242 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 12:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
wieso röntgt der TA erst morgen, wenn Dein Chin so rapide abgenommen hat ?

Was hat er denn heute untersucht ?
Welches Schmerzmittel hast Du bekommen ?
Röntgen geht auch ohne Narkose und ist bei meiner TÄ eine Sache von wenigen Minuten !
Abwarten und nichts tun ist gerade bei Chins fatal, da es sehr schnell zu spät für eine Behandlung sein könnte.
Wie sehen denn die Köttel von Odin aus ?

Bitte versuche, Deinem Chin Brei zuzufüttern.
Du kannst ihm den Brei aus einer Spritze (ich nehme 1 ml Spritze) geben oder auf einem Teelöffel oder kleinem Tellerchen anbieten. Manche Chins schlecken den Brei auch vom Finger.
Er wird Hunger haben, wenn er nicht richtig fressen kann. Sad
Du kannst es mit reinem Pellets-Brei versuchen, evtl. diesen auch mit einem seiner Lieblingskräuter geschmacklich aufpeppen.
Ich würde ihm (Tag und Nacht) im 3 - 4 Stunden-Rhythmus Brei anbieten, jeweils max 10 ml, falls er so viel frißt, damit der Magen-/Darm nicht überlastet wird.

LG
speddy
Re: Sabberndes Chin [message #85244 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 13:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Hey, weil da so viele andere Notfälle waren und er eben lieber noch Bücher wälzen wollte. Ich war quasi zur Folge Untersuchung da. Er hatte ja Freitag so in den Mundraum geschaut und nix gefunden.

Er bekommt Metacam. Aber so frisst er zumindest, nur ist es schwer zu sagen wie viel. Er sitz länger am Pott als sonst.
Ohne Narkose? Wie schafft ihr das? Odin wehrt sich mit allen Kräften, tritt und strampelt.
Die Köttel sind eher Richtung kleine Verstopfung, Kotprobe ist auch abgegeben.


Ok ich versuche das mal mit dem Brei. Danke für die Hilfe schonmal


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: Sabberndes Chin [message #85245 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 13:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

wurden ein Abstrich aus dem Hals genommen und eine Kultur angelegt?
Eine Entzündung im Hals oder Verletzung Hals/Speiseröhre kann eine Ursache sein, die man aus dem Mäulchen nicht erkennen muss.

Was genau fütterst du denn jetzt an Pellets?
Denn ich hatte das auch mit Ovator bei einigen Tieren, dass die gesabbert hatten und eine Halzentzündung wurde bei einem der 4 Tiere diagnostiziert. Der eine nahm auch ab, die anderen 3 nicht, aber es hat mich natürlich beunruhigt.

Das Sabbern hatte bei 3 Tieren direkt 2 Tage nach Umstellung auf ein anderes Pelletfutter aufgehört (hier war auch keine Diagnose per Abstrich zu finden, schien eine allergische Reaktion gewesen zu sein, die mit Futterumstellung erledigt war).


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Sabberndes Chin [message #85247 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 13:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Huhu, ne Kultur nicht.
Ich füttere Beaphar Care+ und XtraVital zu 30/70 gemischt und eben Heu, Kräuter.
Hab seit Monaten immer nur das gefüttert und es hat nur 1 von 6 Chins das Problem.

Edit: Ich habe Pellets eingeweicht( klappt nicht so suuper wie bei normalen) aber nun war er erstmal ordentlich am futtern und mampfen. Und ein Sandbad wurde genossen. verliebt2

[Aktualisiert am: Mon, 02 April 2012 13:50]


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: Sabberndes Chin [message #85248 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 13:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

bei mir waren es 3 von 80 Chinchillas mit dem Unverträglichkeits-Problem (der 4. war ja eine Entzündung im Hals) Wink

Jeders Tier ist unterschiedlich, genauso wie wir Menschen - der eine verträgt etwas nicht, was der andere aber sehr gut verträgt.

Ist immer schwer, da eine Ursache zu finden - ich bringe ja auch nur meine Ideen ein - ob das die Lösung des Problems ist, gilt es ja heraus zu finden.

[Aktualisiert am: Mon, 02 April 2012 13:54]


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Sabberndes Chin [message #85249 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 14:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Oh ok^^

Ja wohl wie mit meiner Allergie. Logisch. Er hat es jetzt erstmal 1 1/2 "gehäufte" Teelöffel voll Pelletpampe gefressen. Puuhh
Vielleicht wirkt das Schmerzmittel nun auch besser, wenn es wirklich die Zähne sind. Und die Futtermittel sind die selbe Charge wie die vorher. Es riecht auch weiterhin gut und nix muffeliges zu entdecken.

Er macht grade einen Verdauungsspaziergang auf dem Flying Soucer. Ja er spaziert nur, gaaanz gemächlich.
Sollte ich ihm abends nun einwenig mehr Auslauf lassen, oder sogar das Rad rausnehmen?

@ Danie: Entschuldigung. Vielen Dank das ihr Ideen und Hilfen einschmeißt. Mir fällt das nur so schwer wenn ich nix machen kann und bin bei meinen Tierchen super empfindlich. SIe sind für mich wie ein Antidepressiva, waren ein unerwarteter Therapieerfolg ( ja Suchtis und ihre Medis Very Happy )


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: Sabberndes Chin [message #85251 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 14:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

is schon OK, ich würd ja auch immer erst einmal skeptisch sein, ist ja normal.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Sabberndes Chin [message #85257 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 16:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
schön, dass er von dem Brei gefressen hat. Weiter so, kleiner Odin.

Ein kleiner Verdauungsspaziergang ist sicherlich nicht schlecht, damit die Darmtätigkeit etwas unterstützt wird.
Ich würde den Flying Saucer als Bewegungsmöglichkeit im Käfig belassen -- und ihn nur dann rausnehmen, wenn Odin sehr viel darauf rennen sollte, damit er nicht alle Kalorien, die er im Moment frißt, gleich wieder abtrainiert.
Auslauf würde ich nicht verlängert geben, eher etwas kürzer als üblich (er braucht die gefressene Energie, um nicht noch mehr abzunehmen, und nicht zum Rumtollen Wink )

LG
speddy
Re: Sabberndes Chin [message #85259 antworten auf 85218 ] Mon, 02 April 2012 19:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Hey,

Ja das war aber echt süß, er ist wirklich nur so im leichten hüpfen gehüpft. So als wenn er ganz entspannt durch den Käfig flaniert.

Er frisst lustiger Weise auch das trockene was seine Kollegen kriegen. Nimmt aber nun auch eben keinen Brei. Irgendwie ist das alles komisch, oder er frisst vllt nun besser wegen dem Schmerzmittel. Hoffentlich.


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: Sabberndes Chin [message #85265 antworten auf 85218 ] Tue, 03 April 2012 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Huhu
bin grade frisch vom TA wieder da und er wurde geröngt. Bauchraum alles supi. Aber un ten Rechts fehlt ein Backenzahn und zwar der vorderste, der nächste stellt sich schief. Die Seite ist auch ein wenig dick auf den Bildern.

Soll jetzt erstmal mit Brei und Schmerzmittel weiter machen.

Lg


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: Sabberndes Chin [message #85273 antworten auf 85218 ] Tue, 03 April 2012 21:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
was heißt denn, dass die Seite etwas dick ist ?
Ist das ein Abszess oder eine Vereiterung im Knochen ?
Wie sieht der Gegenbiss des fehlenden Zahns aus ? Der wird ja nicht az natürliche Art abgeschliffen. Ist der Gegenzahn zu lang ?

Ich frage mich gerade, wieso der TA den fehlenden Zahn bei der Untersuchung der Zähne am Freitag unter Narkose nicht gesehen hat. Shocked
Ehrlich gesagt, in so einem Fall würde ich sofort einen anderen TA konsultieren.

LG
speddy
Re: Sabberndes Chin [message #85274 antworten auf 85218 ] Tue, 03 April 2012 21:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
Hey.

Man sieht (von oben geröngt) das die eine Seite ein wenig dicker ist. Seitlich siehts aber gleich aus.

Ich versuche grade das Röntgenild hochzuladen. Der Gebeiss schaut erstaunlich gut aus, richtig grade Kante. Wenn man reinschaut( habe ihm ja über die Schulter geschaut, sieht man das schwer, der Zahn scheint schon lange zu fehlen, alles verheilt und auch vom Knochen schon und oben sieht nix zu lang aus.
Ok ich bin ja auch kein TA. Aber ich habe hier auch sonst nur noch einen Großtierarzt, der nichtmal erkannte das meine Meersau schwanger war. Blut wurde auch untersucht, Harnstoff ist zu hoch, er sagt das kann durch Hunger sein und was mit den Blutplättchen stimmt nicht so wirklich Shocked

http://img72.imageshack.us/img72/1306/20120403104243.jpg


Ich habe mich mit der Praxis in Itzehoe unterhalten und übermorgen einen Termin bekommen, obwohl sie Urlaub hat. Wow

Morgen hol ich dann die Bilder und das ab und zieh übermorgen nach dannen. Bald habe ich einen goldenen Chin Very Happy


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


Re: Sabberndes Chin [message #85304 antworten auf 85218 ] Sat, 07 April 2012 17:29 Zum vorherigen Beitrag gehen
KirschElaise ist gerade offline  KirschElaise

Beiträge: 90
Registriert: August 2011
Ort: Kappeln an der Schlei
SO ich war, in Begleitung von Speedy, bei einer erfahrenen Tierärztin und es kam leider nicht soo gute Sachen raus.
Odins Zähne hatten massenweise Kanten und Spitzen, und ist völlig schief und krumm. Die unteren sind so dich zusammen, das die Zunge da kaum zwischen passt. Sie hat dort nun gefeilt und er fängt wieder gut mit dem Fressen von CCBrei an, auch getrocknete Blätter gehen.

Hoffe das es alles gut wird, mein armer Kleiner.

Lg


..::Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln::..
[Astrid Lindgren]


  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Nurnoch drei Schneidezähne
Nächstes Thema:Chin bei ZahnOP Anfall bekommen
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Fri Feb 23 03:22:34 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.07094 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner