IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » organische Erkrankungen » Hilfe Luna hat Nierenschäden
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86117] Thu, 06 September 2012 22:38 Zum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hallo Leute,
heute hatte Luna mal wieder einen Krampfanfall. ;(
Wie schon öfters in der vergangenheit gehen diese Afälle recht schnell vorrüber.
Sie krampft, und fällt meisten irgendwo runter. Beim Krampf überstreckt sie den ganzen Körper und max 5-10 Sekunden ist der Anfall vorrüber. Danach ist sie kalt und schlapp. Temperatur lag nach dem Anfall bei 34°C normal sind 37,5 - 39 °C. Also erstmal zum Tierarzt. bis jetzt hatten wir einen Calcium mangel oder einen Herzfehler in verdacht. Nun haben wir gleich Blut abgenommen und dabei kam heraus das sie einen Nierenschaden hat. Ein Röngenbild von anfang des Jahres haben wir nach Nierensteinen abgesucht aber nichts gefunden und Steine daher ausgeschlossen. Der Calcium Wert ist ebenfalls zu hoch und daher die Krampfanfälle. Also soll sie jetzt viel trinken und auch pinkeln um die Nieren zu spülen.
Das Zufüttern von Calciumreichen Pellets muß ich einstellen.
Ich soll ihr feuchtfutter geben um noch mehr Wasser ins Tier zubekommen.
Hat von euch erfahrung mit Nierenproblemen beim Chin?
Werde jetzt Brennessel füttern, das ist so weit ich weiß Harntreibend.
Hier mal die Blutwerte:

BUN 66MG/DL (Harnstoff)
CRSC 3,1MG/DL (Kreatinin)
AST 23 U/L
CA Ergebniss war oberhalb des Arbeitsbereich (Kalzium)
PHOS 2.0 MG/DL (Phosphor ALK/AP)

Hoffe meine interpretation der Werte war richtig, wenn nicht korregiert mich bitte.

Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86120 antworten auf 86117 ] Fri, 07 September 2012 09:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo Toni,

ich hatte letztes und dieses Jahr leider sehr viele Tiere mit Leber und/oder Nierenschaden. Man muss bei der Gabe von Harntreibenden oder entgiftenden Mitteln sehr aufpassen, da man es u.U. noch schlimmer damit machen kann, bzw. den Schaden vergrößern.

Schau mal im Futtertagebuch hier im Forum zum Thema Ovator Probleme ( http://igc-forum.de/index.php?t=msg&th=13048&start=0 &rid=4&S=93e17337a8c12f827de1251d865adab6 )- auch das Thema hier ist nicht ganz uninteressant: http://igc-forum.de/index.php?t=msg&th=13721&start=0 &rid=4&S=93e17337a8c12f827de1251d865adab6

Das Problem ist, leichte Leberschäden können sich regenerieren, ist die Niere erst einmal wirklich geschädigt, ist das leider endgültig.

Wurde denn der Urin auch untersucht?

Blutwerte kannst du auch mit denen hier vergleichen http://infoseite.igc-forum.de/index.php?goto=./content//12_S teckbrief&sub=12_Blutwerte.htm - ich bin da kein Fachmann ...


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86121 antworten auf 86117 ] Fri, 07 September 2012 12:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hi Danie,
nein der Urin ist noch nicht untersucht worden.
Werde ich aber noch machen. Nächste Woche soll nochmals Blut abgenommen werden um die Werte zu vergleichen.
Ovator füttere ich auch und weiß das es da zu Problemen führen kann. Wo es herkommt weiß ich nicht, kaufe es immer beim Heimtierparadies.
Allerdings mögen meine das Ovator auch nicht mehr so gerne. Füttere dazu noch das Futter von Beaphar, das nehmen sie gerne.
Dazu gibt es Heu, verschiedene Kräuter (Brennessel, Mariendistel, Löwenzahn, Topinambur, Echinacea, Blätter von Brommbeere, Johannisbeere, Erdbeere, so wie Blätter und Äste von Apfel, Weide, Birne und Haselnuss)
Für meinen Zahnkanken Peter gibts zusätzlich noch ein Spezialfutter fur Meeris mit Calcium mangel. Das Futter bekommen aber nur Peter und Justinchen. Bob und Luna sitzen ja extra und bekommen es nicht.

Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86123 antworten auf 86117 ] Fri, 07 September 2012 14:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi Toni,

dann rate ich dir dringend, lies mal die entsprechenden Themen ganz durch. Da sind auch viele Erfahrungsberichte zu den regenerierenden Maßnahmen bei. Dann kannst du das auch mal bei deinem Tierarzt ansprechen. Owohl ich seit Juli 2011 kein Ovator mehr füttere, habe ich dieses Jahr noch immer Nachfolgen, da eben Nierenschäden nicht reparabel sind.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86124 antworten auf 86117 ] Sat, 08 September 2012 12:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hi Danie,
hab die Berichte komplett gelesen und werde auf jedenfall mit meinem TA sprechen. Gewisse Futtermittel las ich jetzt erstmal weg. bis ich am Donnerstag beim TA war. Bis dahin werde ich hoffentlich eine Urinprobe haben. Kot und Blut haben wir am Donnerstag schon untersucht und das Ergebniss vom Kot bekomme ich die Tage. Ein Röntgenbild gabs im Mai und darauf war nichts zusehen. Überlege ob wir nicht ein neues machen sollten am Do. Luna ist beim Arzt immer ein absolutes Muster Chin. Sie hält still und Blut,Röntgen usw. machen wir ohne Narkose.
Bei meinem Zahnkranken Peter hab ich schlechte erfahrungen mit Narkose gemacht, er wäre aus zwei Narkosen fast nicht zurückgekommen. Seit dem machen wir das ohne Narkose und mittlerweile ist er dabei voll cool. Er zeigt durch Fingeranknabbern und Schnautze reiben das es mal wieder so weit ist dann fahren wir zum Doc. 5min fahrt dann ca 10 min warten und ca 5-10 min behandlung dann gehts ab nach Hause. Er hält auch immer ganz tapfer still beim Schleifen und feilen. Hinterher ist er immer verkuschelt und darf unter meinem Shirt mitfahren.
Das mit dem Ovator macht mir Angst, habe damals auf anraten von Berkel auf Ovator umgestellt. Welches Futer benutz du aktuell?
Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86125 antworten auf 86117 ] Sat, 08 September 2012 16:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

ich habe - wie im Futtertagebuch auch steht - das Belgische Futter von Angora-Chinchilla.be - damit fahre ich sehr gut jetzt.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86132 antworten auf 86125 ] Sun, 09 September 2012 14:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Danke Danie,
werde ich mal an meinen Mäusen ausprobieren.
Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86180 antworten auf 86117 ] Thu, 13 September 2012 19:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hi Leute,
neuigkeiten von Luna.
Ich war heute beim TA. Wir haben Blut genommen und auch eine Urinprobe.
Hier mal was wir rausgefunden haben.
Die Nirenwerte sind zu hoch. 76mm/dl
Phosphor, Calcium und die Leberwerte sind ok.
Harngriß, Nieren- und Blasensteine negativ.
Eiweiß ist erhöht.

Wir haben ein Sediment angesetzt und ich werde die Tage noch eine Uriprobe nehmen.

Fazit: Die Nire ist geschädigt, wie schwer wissen wir noch nicht, Der hohe Eiweißwert kann die Nirenwerte weiter steigen lassen, also kein Eiweiß füttern.

Zucker bzw. Diabetes hat sie nicht.

Weiß irgendwer in welchem Futtermittel Eiweiß ist.
Ich weiß nur von Eier, Fleisch, Milch und Milchprodukte, Erbsen.

Grüße Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86183 antworten auf 86117 ] Thu, 13 September 2012 21:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi,

bestimmte Kräuter haben auch pflanzliches Eiweiss. Ich würd mich da noch mal mit Mariska kurzschließen, sie hatte da schon ein paar Ideen.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86224 antworten auf 86117 ] Tue, 18 September 2012 13:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hallo Leute,
heute hatte Luna wieder einen Krampfanfall.
Beim TA wurde sie stabilisiert. Allerdings ist ihre Hautfarbe am Bauch bläulich, was laut meines TA´s auf eine vergiftung durch Harnstoff ist.
Also sieht es nicht gut aus. Wir versuchen die vergiftung zu stoppen und die Gifte auszuschwemmen.
Mal sehen ob wir noch was tun können, ansonsten werden wir sie von ihren Leid erlösen. Die Anfälle werden mehr und sie brauch auch immer länger um danach wieder fit zu werden.
Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86225 antworten auf 86117 ] Tue, 18 September 2012 13:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi,

oh je. Das tut mir sehr leid. Ich kenne das leider zu gut (hatte ja im Futtertagebuch dazu auch geschrieben).

Leider lassen sich Nierenschäden nciht reparieren, ich habe bei mir alle "betroffenen" Tiere leider verloren (einige auch erlösen lassen, bevor es so schlimm wurde).

Ich drück euch und hoffe, dass ihr die Kraft habt, das durchzustehen ... Crying or Very Sad


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86227 antworten auf 86117 ] Tue, 18 September 2012 13:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hi,
wenn es schlimmer wird werde ich sie auf jedenfall erlösen, da ich nicht will das sie leidet oder sich quelt.
Haben bei dir Tiere mit blauer Haut überlebt? Danke für die Kraft, die brauchen wir alle.
Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86228 antworten auf 86117 ] Tue, 18 September 2012 13:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

nein, sie sind alle nicht mehr da ... es ist dann schon sehr weit fortgeschritten, denn zuerst ändert sich Trinkverhalten und Urin, dann lagert sich Wasser ein, trotzdem Gewichtsverlust und sie werden "wabbelig", gleichzeitig oder danach kommt die blaue Haut und dann ist es eine Frage der Zeit gewesen (Entgiftungsmaßnahmen haben das dann entweder beschleunigt/also verschlimmert oder ich habe sie dann auch erlösen lassen).


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86231 antworten auf 86117 ] Wed, 19 September 2012 22:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hi Danie,
ich hoffe das Luna noch einwenig Zeit hat. In so kurzer Zeit möchte ich nicht schon wieder einen Grabstein aufstellen.
Heute war sie wieder richtig gut drauf, von krank keine spur.
Ich weiß das das teuschen kann und sie schon morgen wieder einen Anfall bekommt.
Aber die Hoffnung hab ich noch nicht aufgegeben.
Am Freitag bin ich noch mal beim TA dann werden wir nochmals Blut nehmen. Vielleicht sind dann ein paar neue erkenntnisse da, so das wir wissen ob es was bringt, was wir im Momet tun.
Melde mich dann nochmal.

Danke für den Trost Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86238 antworten auf 86117 ] Fri, 21 September 2012 15:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hi zusammen,
heute ist Freitag und ich war mit der Süssen beim TA.
Also allgemeinbefinden ist gut.
Ihr Harnstoffwert ist gesunken auf 64 mg/dl am 14.9. war er auf 76 mg/dl davor am 6.9. bei 66 mg/dl normal wäre 10 - 25 mg/dl
Kreatinin ist ebenfalls hoch, bei 3,4 mg/dl normal wäre 0,5 - 1,7 mg/dl
Phosphor ist in der norm.
Calcium ist ebenfalls in der norm.
Glukose ist erhöht, kann aber davon kommen das sie nach dem Krampfanfall mehrere Tage Elektrolyte bekommen hat.
Leukozyten sind bei 5.400 normal ist 4.000 - 11.500 /µl

Urinuntersuchung: ph Wert ist bei 8 zwischen 8-9 ist ok.
Protein wurde nachgewiesen also zuviel Eiweiß.

Ebenfall wurden ihre Zähne kontrolliert und sie hatte einen losen Zahn, der ihr schmerzen bereitet hat. Der TA hat ihn ziehen können. Kam fast von allein raus.

Ihre blaue Hautfarbe ist laut TA etwas besser geworden.

Alles in allem werden wir nächste Woche nochmals Blut untersuchen und weiter kämpfen.
Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86260 antworten auf 86117 ] Thu, 27 September 2012 20:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hi zusammen,

Wieder mal ein TA update.
Luna geht es deutlich besser, sie hat wieder zugenommen und auch die bläuliche Farbe am Bauch ist weniger geworden. Very Happy
Ihre Blutwerte sind ebenfalls besser.
Harnstoff liegt jetzt bei 59 mg/dl, am 21.9 warens 64 mg/dl,
Kreatenin liegt jetzt bei 3,2 mg/dl, am 21.9 warens 3,4 mg/dl

Also geht es langsam Bergauf.
Drückt bitte weiter die Daumen und Pfötchen.
Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86463 antworten auf 86117 ] Thu, 25 October 2012 17:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Moin zusammen,

wieder gute Nachrichten über Luna.
Alle Werte sind besser bis normal, Phosphor ist ein bissel wenig, soll jetzt Salat füttern aber nur in maßen.
Nur der Harnstoff Wert ist leider gleich geblieben. Aber ihre Niren sind nun mal geschädigt und der Wert wird wohl so bleiben.
Ihre Haut hat einen blass Rosa ton mit einem hauch von Blau.
Alles im allen bin ich zufrieden und Luna geht es bestens.

Drückt die Daumen das es so bleibt.
Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86470 antworten auf 86117 ] Fri, 26 October 2012 08:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
HI ihr,

ja, den Nierenschaden kann man leider nicht regenerieren. Ich hoffe, dass es weiter bergauf geht. Wäre zu schade, wenn man lange kämpft und dann doch verliert ...


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86587 antworten auf 86117 ] Thu, 15 November 2012 19:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Dieser Beitrag ist vom 4. November!!!

Hi zusammen,
nachdem Luna am Freitag einen Krampf hatte ging es ihr wieder besser. Heute wieder ein rückschlag. Heute Mittag hatte sie in meinem beisein wieder einen heftigen Krampf.
Hab ihr gleich was entkrampfendes gespritzt. Danach war sie fast zwei Stunden schlapp und hatte untertemperatur. Ich hab sie dann auf dem Snuggel mit mir rumgeschleppt und regelmäßig gewendet da die Snuggel doch ganz schön warm sind.Regelmäßig Temperatur gemessen und so ganz langsam stieg die Temperatur wieder. Irgendwann fing sie an ihren Kopf zu heben und kurz darauf wollte sie rumlaufen.
Da ihre Blutwerte und auch Urinwerte gut waren, bis auf der Harnstoffwert muß ich die Anfälle wohl auf ihren Nierenschaden zurückführen.
Hoffentlich kommen die Anfälle jetzt nicht häufiger vor.
Wenn es doch so sein sollte das die Vergiftung massiv vortschreitet und die Krampfanfälle häufen werden wir sie doch schon bald erlösen müssen, auf keinen Fall soll sie leiden.
Wir wissen nur das die Schädigung der Niere irgendwann zu Organversagen führen wird.
Drückt die Daumen das es nicht so bald dazu kommt das wir diesen Weg gehen müssen.
Gruß traurige Toni ;(

[Aktualisiert am: Fri, 16 November 2012 14:48]


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86588 antworten auf 86117 ] Thu, 15 November 2012 20:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Toni,
komisch finde ich ja schon, dass Du in einem anderen Forum behauptest, endlich die Ursache für die Krämpfe ( angeblich Kalzium-Mangel trotz erhöhter Kalzium-Werte im Blut) gefunden zu haben und dass Luna seit dem 4. November krampffrei sei.

Was stimmt denn nun und wen willst Du denn veräppeln ?

LG
speddy
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86589 antworten auf 86117 ] Thu, 15 November 2012 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hallo zusammen,
Das mit dem 4. November stimmt, hab mich wohl etwas vertan mit dem Aktuellen Beitrag. (Ups)

Schreib die Beiträge fast immer vor und übertrag sie dann.
Luna hatte das letzte mal am 4 November einen heftigen Krampfanfall und bekommt nun Calzium, da wir bei ihr einen Calziummangel festgestellt haben.
Veräppel will ich niemanden.

Hier der Aktuelle stand, den ich im Anderen Forum geschrieben hab, der eigentlich auch hier stehen sollte:

Neuigkeiten :thumbsup:

Da mein TA die Krämpfe von Luna nicht aus den Kopf gegangen sind hat er alle Quellen aufgetan die er finden konnte und hat sich die Finger wundgewählt.
Da er sich immer total verausgabt und wir regelmäßig Telefonieren und austauschen muß ich ihm von Herzen Danken. Ich wünsche jedem einen so tollen TA. :love:

Lunas Krampfanfälle haben eine ganz einfache lösung, auf die wir ohne nachforschen nie herausgefunden hätten.
Nach den Anfällen haben wir Blut und Urin getestet und Luna hatte erhöhte Calzium Werte. Da zu viel Calzium zu Krämpfen führen können haben wir auf Calzium im Futter verzichtet. Da die Anfälle schlimmer geworden sind aber der Calzium Wert immer noch zu hoch war wusten wir nicht weiter.
Jetzt wissen wir das bei einem Calzium Mangel, also zu wenig Calzium ein Krampf auftritt. Der Calzium Wert direkt nach einem Anfall aber extrem ansteigt.
Das heißt wir haben auf Grund der Blutwerte falsch Behandelt.
Luna hat einen Calzium Mangel und sie bekommt jetzt tägl. eine halbe Tablette Calzipod das sind Calziumtabletten für Kinder.
Luna liebt die und reißt sie mir förmlich aus der Hand.
Jetzt hat sie seit dem 4.November keinen neuen Anfall und ich hoffe das es jetzt so bleibt. Smile

Sorry wegen dem durcheinander, war ein wenig unter Zeitdruck vorhin

Speedy, Danke das du das durcheinander entdeckt hast, wollte niemanden auf die Füße treten.

Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86590 antworten auf 86117 ] Fri, 16 November 2012 10:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo TOni,

welcher von beiden Beiträgen stimmt denn nun bzw. ist aktuell?

[Aktualisiert am: Fri, 16 November 2012 10:48]


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86592 antworten auf 86117 ] Fri, 16 November 2012 14:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hallo Dani,
der zweite Beitrag von 21Uhr der Andere war vom 4. November den ich auch im Anderen Forum eingestellt hab. Da ich auf meinen Lapi immer vorschreibe in Word um zwischenzuspeichern zu können und beim Einstellen hab ich ausversehen den falschen Beitrag kopiert.
Tja man sollte nix auf die schnelle machen.

Sorry, hoffe das ist nicht zu verwirrend.
Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86593 antworten auf 86117 ] Fri, 16 November 2012 15:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hallo zusammen,
das mit dem Calzium hatte ich jetzt in beide Richtungen. Peter mein Zahnkrankes Chinchilla, der leider im September Eingeschläfer wurde hatte ganz brüchige Zähne. Da hat er vom TA ein Pulver bekommen das ich ihm übers Futter streuen sollte. Zu dieser Zeit hat er zusätzlich noch Brei von mir bekommen in den ich das Pulver ebenfalls gemischt hab. Irgendwann hatte er einen Krampfanfall. Wir wussten erst nicht warum. Nachdem er aber immer wieder Krampfanfälle hatte fanden wir heraus, das er jetzt zuviel Calzium hatte und das daher die Anfälle kamen. Nachdem ich das zusätzliche Calzium weg gelassen hatte gab es auch keine Krampfanfälle mehr. Als jetzt Luna ebenfalls mit de Krämpfen anfing dachten wir wieder an Calzium. Da sie aber das Ovator schon immer bekam, meine drei seit längerem, dachte ich das das eigentlich nicht sein könnte. Peter hat damals Anderes Futter gehabt was wohl nicht genug Calzium hatte. Sie kamen damals mit Meerschweinchenfutter zu mir. Dann hab ich auf Futter aus der Zoohandlung umgestellt. Nach den Anfällen von Luna haben wir Blut untersucht und herausgefunden das Calzium, Phosphor und die Nierenwerte zu hoch waren und das sie eine Schädigung der Nieren hat. Später habe ich herausgefunden, das es warscheinlich vom Ovatorfutter kommt. Immer nach einem Krampf wurde ihr Blut untersucht und jedes mal war der Calziumwert zu hoch. Nun haben wir Calziumarmes Futter genommen und sie bekam vom Arzt ein Medikament was den Wert senkt, keine Ahnung was es war. Aber die Krämpfe wurden mehr. Nun hat mein TA von einem Anderen TA den Hinweis bekommen das direkt nach einem Anfall der Calziumwert bei Chinchillas hoch ist und aber genau das Gegenteil der Fall ist. Nun bekommt sie einmal am Tag eine halbe Tablette Calzipod. Seit dem hatte sie keinen Anfall mehr.
Also wie ihr seht habe ich die Erfahrung gemacht das sowohl ein zu hoher Calziumwert als auch ein zu niedriger einen Krampf auslösen kann.

Laut Wikipedia:
Calcium ist ein Mengenelement (Definition: Element mit mehr als 50 mg pro kg Körpergewicht) und gehört damit nicht zu den Spurenelementen. Mit einem Körperbestand von 1–1,1 kg ist Calcium der mengenmäßig am stärksten vertretene Mineralstoff im menschlichen Organismus. 99 % des im Körper vorkommenden Calciums befinden sich in Knochen und Zähnen – die calciumreiche Verbindung Hydroxylapatit (Ca5(PO4)3(OH)) verleiht ihnen Stabilität und Festigkeit. Gleichzeitig dienen die Knochen als Speicher für Calcium – bei Calciummangel kann ein Teil davon aus den Knochen gelöst und für andere Aufgaben zur Verfügung gestellt werden.

Laut Toni:
Das bedeutet meiner Meinung nach das nach dem Krampf der Körper vermehrt Calzium aus dem Knochen ausschüttet um den Mangel wieder weg zu machen.
Darum ist der Wert nach einem Anfall hoch.

Laut Wikipedia: Calziummangel
Von Hypokalzämie (auch Hypocalcämie, Hypocalciämie oder Hypokalziämie) spricht man, wenn der Calciumspiegel im Blutserum unter 2,2 mmol/l (9 mg/dl) oder der Gehalt von Calcium-Ionen unter 1,1 mmol/l (4,5 mg/dl) liegt. Sie bewirkt eine Störung des Gleichgewichts zwischen verschiedenen Elektrolyten und kann zu einer Übererregbarkeit des Nervensystems führen, was sich in Krämpfen in der Skelettmuskulatur äußert. In einigen Fällen wird auch ein Spasmus der glatten Muskulatur ausgelöst.

Laut Medizinfo:Kalziumüberschuss
Der Kalziumüberschuss oder Hyperkalzämie kommt oftmals zustande, wenn die Aufnahme von Kalzium im extrazellulären Bereich des Körpers größer ist als das Ausscheiden von Kalzium durch die Niere. Bei symptomatischer Hypokalzämie ist die Tetanie das klinische Leitsymptom. Die Tetanie ist Ausdruck einer übersteigerten muskulären Erregbarkeit und äußert sich im Extremfall als Krampf mit Spasmen der Hände und Füße (Pfötchenstellung, Spitzfußstellung).

Wie gesagt hab ich beides erlebt und es ist nicht schön.
Hoffe das ist hilfreich.
Gruß Toni

Wikipedia: Calciumquellen
Ungefähre Calciumgehalte in mg pro 100 g Lebensmittel (verzehrbarer Anteil):
• Samen
Mohn: 2500 mg
Sesam: 800 mg
Mandel, Haselnüsse und Amarant: 200 bis 250 mg
Paranüsse: 170 mg
Gekochte Sojabohnen: 70 mg
Hafermehl und Sonnenblumenkerne: 50 mg
• Milchprodukte
Käse
Hartkäse: 1100 mg bis 1300 mg
Schnittkäse: 500 mg bis 1100 mg
Weichkäse: 300 mg bis 500 mg
Milch: 100 mg bis 150 mg
Joghurt und Kefir: 100 mg bis 150 mg
Molke: 70 mg bis 100 mg
• Gemüse
Brennnesseln: 360 mg
Grünkohl, Petersilie: 200 mg bis 250 mg
Brunnenkresse, Löwenzahn und Rucola: 150 mg bis 200 mg
Chinakohl, Fenchel, Broccoli, Meerrettich: 100 mg bis 150 mg
Bleichsellerie: 80 mg
Rote Rüben: 20 mg
• Früchte
Getrocknete Feigen: 250 mg
Bananen: 8 mg
• Vollkornbrot: 50 mg
• Mineralwasser: 2 mg bis >500 mg [30]


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86818 antworten auf 86117 ] Tue, 18 December 2012 19:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Toni ist gerade offline  Toni

Beiträge: 82
Registriert: November 2006
Ort: Helmstedt
Hallo zusammen,
leider ist jetzt das eingetreten was ich befürchtet habe.
Wir mußten gestern Luna gehen lassen.
Letzlich hat der Nierenschaden seinen tribut gefordert.
Seit Freitag hat sie rapide abgebaut, nur noch Wasser getrunken, so 500 ml in zwei Tagen ihren Brei nicht mehr richtig schlucken können und gesabbert. Ebenfalls hat sie 60g in zwei Tagen verloren und Wasser eingelagert.
Letztendlich haben wir und gestern entschieden sie nicht mehr leiden zu lassen.

Luna, gute Reise ins Regenbogenland.


Gruß Toni


Wir vermissen Justin, Bobby, Elisabeth und Pitri, auch wenn sie nicht eine einzige Minute leben durften,und ihren Vater Peter.Auch vermissen wir Luna, sie hat bis zu letzt gekämpft, so wie Shalini. Und Oma Leonie mit 22 Jahre.
Re: Hilfe Luna hat Nierenschäden [message #86823 antworten auf 86117 ] Wed, 19 December 2012 09:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

tut mir sehr sehr leid Sad


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Hitzschlag
Nächstes Thema:Bauch nass mit pipi
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun May 20 19:52:02 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.06843 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner