IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » organische Erkrankungen » Viel pinkeln
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Viel pinkeln [message #87018] Thu, 07 February 2013 03:17 Zum nächsten Beitrag gehen
Hobbyhalter ist gerade offline  Hobbyhalter

Beiträge: 18
Registriert: November 2012
Hallo,

habe seit kurzem ein Chinchillaböckchen, unkastriert.

Er sitzt jetzt mit einer kastrierten Dame zusammen.

Ich muss sagen, er ist ständig am pinkeln, teilweise 3 mal in 10 MInuten, aber nicht nur ein paar Tröpfchen. Überall hin, auch, wenn er auf meinem Schoß sitzt (freiwillig)
Habe seine Blase röntgen lassen, wurde kein Blasenschlamm oder ähnliches festgestellt.

Kann es sein, dass er nur markiert, wie Hunde zb?
Es geht nicht ganz harmonisch zu bei den beiden, aber auch keine Jagerein/Bisse/Fellfliegen..

Gruß Marius

Re: Viel pinkeln [message #87021 antworten auf 87018 ] Thu, 07 February 2013 09:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo Marius,

trinkt das Tier auch entsprechend viel?
Wie ist die Urinfarbe?
Riecht der Urin?

Das "Markieren" ist häufiger bei Weibchen zu beobachten, diese machen dazu noch meist einen "Hexentanz" und auch nur kleinere Seechen/Tröpfchen.

Wurde der Urin einmal untersucht (Organwerte und Keime)?

Gibst du ggf. harntreibende Kräuter?

Es kann sein, dass hier auch ein Nierenleiden oder eine Blasenschwäche an sich vorliegt. Das ist aus der Ferne schlecht zu sagen und wir sind ja hier auch keine TAs.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Viel pinkeln [message #87026 antworten auf 87018 ] Thu, 07 February 2013 14:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Marius,
auch eine Blutuntersuchung kann Aufschluß über evtl. organische Erkrankungen liefern - ich denke in Deinem Fall insbesondere an Diabetes und Nierenprobleme.

In der Apotheke gibt es auch Urinteststreifen für Menschen, die Du zu Hause für Dein Chin anwenden könntest, um einen ersten Eindruck zu bekommen und den TA bei der Suche nach der Ursache zu unterstützen.
Allerdings sind nicht alle Grenz-Werte des Menschen mit denen der Chins direkt vergleichbar.

LG
speddy
Re: Viel pinkeln [message #87031 antworten auf 87018 ] Thu, 07 February 2013 17:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hobbyhalter ist gerade offline  Hobbyhalter

Beiträge: 18
Registriert: November 2012
Hi,

also ich war beim TA, weil das Chin eine leichte Pilzinfektion hatte, gab ein paar kleine kahle Stellen im Fell. Dagegen wurde er geimpft. Ob wohl das Medikament schuld an der Pinklerei ist? Das konnte mir die TÄ auch nicht mit letzter Sicherheit sagen.

Jedenfalls wurde, wie gesagt die Blase geröngt, und auch ein Teststreifen in das Pfützchen gehängt, das er natürliuch auch auf dem Behandlungstisch sofort hinterlassen hatte.
Keine Keimbelastung, nur der Glucosewert war etwas hoch. Schob die TÄ aber darauf, dass er tags zuvor eine leichte Aufgasung hatte und er viel Dimeticon der Firma Albrecht (mit Zuckergehalt) bekommen hatte..

Sie meinte, eine Blutentnahme wäre sehr stressig für die Chinchillas. Sollte nun aber evtl. doch mal gemacht werden. ISt das wirklich so schlimm? Was kostet ein großes Blutbild?

Was ist denn ein Hexentanz? Also seit er mit der Dame sitzt, plappert er sehr viel, wedelt ab und an mit seinem Schwanz und will sie auch öfter mal besteigen. Was ihr gar nicht gefällt. Aber sie motzt dann und dann lässt er sie auch immer gleich.
Also der Urin ist gelb, nicht so wässrig, und er macht auch immer nicht nur ein Tröpfchen, sondern schon eher kleine Pfützchen. Aber eben ständig..

Danke, MArius
Re: Viel pinkeln [message #87032 antworten auf 87018 ] Thu, 07 February 2013 17:36 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo Marius,

so ganz ausschließen würde ich das nicht, das es hier ggf. einen Zusammanhang gibt.

Ich habe meine CHins noch nie impfen lassen gegen Pilz, weil ich einfach zu viel Respekt vor den Nebenwirkungen hatte (Leber, Kreislauf), siehe hier: http://igc-forum.de/index.php?t=msg&th=180&start=0&a mp;rid=4&S=a95ef318279b9054ea7d1edf46ea0203

Soll der TA doch mal in den Nebenwirkungen bzw. Belastungsangaben der Packungsbeilage schauen. Wenn dein Chin ggf. schon vorbelastet ist (Futterprobleme?), dann kann es ja tatsächlich sein, dass hier etwas nicht i.O. ist.

Zum Hexentanz findest du hier eine Geschichte: http://infoseite.igc-forum.de/index.php?goto=./content//15_V ergesellschaftung/berichte/&sub=sozial.htm#marion3


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Bauch nass mit pipi
Nächstes Thema:Lungenentzündung?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun Aug 19 05:27:38 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02934 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner