IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Das Chinchilla » Ernährung » Pellets für sehr empfindliche Chins
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87190] Thu, 21 March 2013 00:45 Zum nächsten Beitrag gehen
chinie ist gerade offline  chinie

Beiträge: 33
Registriert: July 2012
Ort: Hof
Hallö,
ich brauch mal wieder eueren Rat. Vor kurzrn habe ich meine Chins auf RBS Vhinchillafutter umgestellt. Dann haben beide weiche Köttel bekommen, worauf ja mein TA einen Keim im Stuhlgang gefunden hat. Da sich die Köttel trotz Antibiotika ubd BBB nicht geändert hat, habe ich jetzt wieder das alte Futter gegeben und jetzt ist wieder alles ok. Da das alte Futter aber Multi Fit Chinchillafutter ist, also Mischfutter möchte ich das nicht weiterhin geben. Mein Problem ist nur das mein Chinie sehr empfindlich ist. Als ich ihn vor 9 Jahren bekommen habe hat er reine Pellets bekommen. Hat er schon vom Züchter bekommen. Nach einen halben Jahr hatte er ständig weiche Köttel ohne das der TA was im Stuhlgang gefunden hatte. Da habe ich das erste Mal das Futter gewechselt. Da ich noch kein Internet hatte, war
ich auf die örtlichen Tierhandlungen beschränkt. Habe dann ein neues Futter ausprobiert. Das hat er dann auch ne weile vertragen, bis er wieder weuche Köttel bekommen hat. So ging das bis vor 2 Jahre , wo ich dann das Multi Fit Futter probierte. Das verträgt er seitdem ohne Probleme. Da ich jetzt aber durch Euch weiß das Mischfutter nicht gut ist, möchte ich unbedingt wechseln. Aber schon das erste Futter also RBS verträgt er wieder nicht. Kennt jemand ein gutes Futter das gut verträglich ist ? Kosten sind egal, sind doch meine Babys.


Liebe Grüße von
Marion♡Chinie♥Teddy♥Snowi♡Samy⭐




In Memorial
⭐mein Überfalles geliebtes Nuffi 2004 - 2015
♡Flauschi wir vermissen Dich unendlich♥
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87191 antworten auf 87190 ] Thu, 21 March 2013 08:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hobbyhalter ist gerade offline  Hobbyhalter

Beiträge: 18
Registriert: November 2012
Hi Marion. Stand vor Jahren auch vor dem Problem. Manche verkraften die Pellets besser, andere schlechter. Je nachdem, wieviel man an Zeit und Geld aufwenden will und kann, muss man den Chins das aber nicht antun und sollte stattdessen versuchen, sich so nah wie moeglich am natuerlichen Nahrungsspektrum zu orientieren. Dazu gehoert, dass man in allererster Linie auf stark vorverarbeitetes, getreidelastiges Industriefutter mit synthetischen Zusatzstoffen in teils gefaehrlicher Konzentration verzichtet. Viele viele Chins sind ueber die Jahre daran gestorben. Google doch mal den Begriff der ,, naturnahen Ernaehrung". Du wirst ueberrascht sein. Im Grunde sind es hauptsaechlich nur noch Zuechter mit groesseren Tierbestaenden als in der Heimtierhaltung, die verstaendlicherweise bei teils mehr als 20- 30 Tieren aus Gruenden der Fuetterungsoekonomie der Pelleternaehrung den Vorzug geben. Gruss

[Aktualisiert am: Thu, 21 March 2013 09:03]

Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87192 antworten auf 87190 ] Thu, 21 March 2013 10:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Huhu,

erst einmal vorweg. Zum RBS Futter kann ich leider mal gar nichts sagen, da ich es selber nicht verwende bzw. noch nie verwendet habe und auch mit noch niemanden persönlich gesprochen habe, der es verwendet. Von daher weiß ich nicht, wie verträglich es generell ist.

Zum Multifit Futter:
Fütterst Du dieses Futter hier:
Milti Fit Nagerfutter
oder gibt es noch ein anderes, welches ich bei meiner schnellen Suche jetzt nicht gefunden habe?

Grundsätzlich gibt es natürlich verschiedene Arten der Chinchilla-Ernährung. Welche nun "die Beste" ist muss/sollte letztlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich bevorzuge eine gute Mischung.

Hier mal Informationen zu den von Hobbyhalterin erwähnten beiden Ernährungsformen:
Naturnahe Ernährung
Basisernährung/PHW

Ich selber verfüttere als Pelletsorte das Futter von Angora-Chinchilla und bin damit sehr zufrieden. Informationen zu diesem Futter und auch zu anderen Futtersorten findest Du z. B. hier:

Informationen wie/wo man das Futter von AngoraChinchilla.be bestellen kann sind hier zu finden:
http://igc-forum.de/index.php?t=msg&th=13918&start=0 &rid=1645&S=e3f852ef0952e6c981422873b9c35972

Erfahrungsberichte zu den Futtersorten und Berichte über die Probleme mit Ovator sind im Futtertagebuch zu finden:
http://igc-forum.de/index.php?t=thread&frm_id=35&rid =1645&S=e3f852ef0952e6c981422873b9c35972

Hier noch Bestellmöglichkeiten für andere Futtersorten:
Bestellmöglichkeit Hassgau Chinchillafutter:
http://www.futtertrend.de/Nagerfutter:::8.html

Hansemanns-Team (HF Einpellet Chin):
http://www.hansemanns-team.de/xtc/index.php?cPath=9_17_42


Aber um noch einmal auf das Futter von Multi-fit zurückzukommen:
Das Futter, welches ich oben gepostet habe, habe ich zwar auch noch nicht verwendet, kann also keinen Erfahrungsbericht dazu abgeben, allerdings finde ich es persönlich gar nicht so schlecht, da es - so scheint es zumindest - lediglich mit Kräutern versetzt wurde und nicht unmengen an Popkorn, Kornflakes oder irgendwelchem Zuckergedöns enthält. Was ich normalerweise unter "Mischfutter" verstehe.


Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87194 antworten auf 87191 ] Thu, 21 March 2013 14:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

ich kenne sehr viele Halter von Heimtieren ohne Zucht, die ich und auch viele andere Züchter regelmäßig mit Pellets als Basisfutter versorgen. Gründe sind unterschiedlich, von der "Angst, die Tiere nicht ausreichend versogt zu wissen" bis hin zur "einfachen Bequemlichkeit" oder dem "finanzielen Aspekt".

Ich verzichte nicht auf Pelletfutter, weil ich nicht in der Lage bin, meine Tiere anders optimaler versorgen zu können: sowohl vom KnowHow her als auch weil ich entspechend nicht weiß, ob ich sie über die Jahre hinweg auch ausreichend versorgen kann als Zuchttiere mit ihren Bedürfnissen.
Ich gehe daher kein Risiko ein - dafür lasse ich mir m.E. aber auch das Beste Pellet-Futter kommen, welches ich zur Zeit bekommen kann und zahle auch das doppelte als für die üblichen Futtersorten in Deutschland. Ich habe das gleiche Futter wie die Leni auch. Klar kann auch hier mal was schiefgehen (Produktion oder Lagerung oder Transport), aber das kann es auch bei anderen Ernärungsformen.

Wir haben hier im Forum viele Diskussionen gehabt - diese kann man alle im Archiv nachlesen.

Jeder kann und soll für seine Tiere entscheiden, was für sie am besten ist. Jede Ernährungsform hat ihre Daseinsberechtigung!

Frage 10 Halter/Züchter - bekommst 10 Meinungen und suchst dir das aus oder kombinierst, was dir selbst für deine Tiere am sinnvollsten / logisch erscheint und nicht "weil es viele andere auch machen".

Zu den Untersuchungen des Tierarztes: wurde da auch speziell auf Giardien untersucht? Das ist nämlich nicht in den "normalen" Kotanalysen dabei und muss extra beauftragt werden.

Dann habe ich von 2 weiteren Leuten gehört, die RBS füttern, dass sie ähnliches beobachtet haben - vielleicht gibt es hier ein generelles Problem?
Mal schauen, ob sich dazu jemand im Futtertagebuch äußert, denn ich habe auch keine Erfahrung mit RBS.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87202 antworten auf 87190 ] Thu, 21 March 2013 18:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chinie ist gerade offline  chinie

Beiträge: 33
Registriert: July 2012
Ort: Hof
Hi, danke für euere Antworten!
Ja Leni, das ist das Multifit Futtet das ich meine.Also ich habe eine große ausführliche Stuhluntersuchung machen lassen. Giardien waren negativ. Dafür war Enterobactor cloeace drinn. Ich werde jetzt mal Angora Chinchillafutter und Panto Chinchillapellets probieren. Bei den HF Pellets von Hansemanns Team ist Obstessig drinn, dabei habe ich kein gutes Gefühl. Und bei Garvo Pellets gefählt mir auch die Inhaltsstoffe nicht. Was haltet ihr von den Tima Pellets ? Danke Leni für die Bestelllinks. Am liebsten würde ich das Futter selbst mischen, abrr ich habe davon zu wenig Ahnung und Angst was falsch zu machen... Dazu kommt noch das Chinie und Snuffi echt verwöhnt sind und nur fressen was sie mögen... Wenn's nicht schmeckt wirds einfach fallengelassen. Ich hoffe ich finde bald das richtige Futter.


Liebe Grüße von
Marion♡Chinie♥Teddy♥Snowi♡Samy⭐




In Memorial
⭐mein Überfalles geliebtes Nuffi 2004 - 2015
♡Flauschi wir vermissen Dich unendlich♥
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87210 antworten auf 87190 ] Sat, 23 March 2013 17:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cariii91

Beiträge: 1081
Registriert: November 2009
Ort: Uhingen
Hallo Marion,

wäre ich an deiner Stelle, würde ich, wie schon vorgeschlagen wurde, möglichst naturnah ernähren bzw. dich darüber informieren.
Nicht jedes Chinchilla verträgt Pellets im Allgemeinen gut, wobei auch nicht jedes Chinchilla alle Kräuter (v.a. frisch) gleich gut verträgt.
Ich mach das jetzt schon seit 2 Jahren und seit einem Jahr recht konsequent, wobei es bei mir aber auch noch zusätzlich Pellets von angora-chinchilla gibt. Das scheint übrigens die einzige "Marke" an Pellets zu sein, die trotz möglichst naturnaher Ernährung noch gern gefressen wird. Berkel und Ovator werden komplett verschmäht, sobald die Chins auf anderes Futter ausweichen können. Jedenfalls bin ich mit dem Zustand und der Vitalität zufrieden, wie bei keiner anderen Ernährungsform und die Jungtiere wachsen, wie Unkraut Smile

Wenn du daran interessiert sein solltest, zum Beispiel getrocknete Kräuter dazu zu nehmen und zu verfüttern, kann ich dir gern ein paar Komponenten nennen, die nach meiner eigenen Erfahrung sehr gut vertragen werden (sogar von Chins, die vom Großzüchter kommen und somit jahrelang NUR Pellets gefressen haben).

EDIT: meine Beobachtungen mit dieser Ernährungsform habe ich regelmäßig über nun 2 Jahre hinweg abgeglichen mit mehreren befreundeten Haltern und Züchtern, um festzustellen, ob nur ich diese Beobachtungen mache oder ob mit dem selben Konzept und sehr ähnlicher Auswahl an Komponenten auch andere die gleichen Beobachtungen machen. Mein eigener Chinbestand pendelt sich bei ca. 20 Chins ein. Zusammen mit den Beständen derjenigen Halter und Züchter, die ich befragt habe, sind es gut über 100 Chinchillas (allein von 3 befreundeten Züchtern und mir zusammen 110 Chins).



Zum Enterobacter cloacae hier mal ein Auszug aus Wikipedia:
Zitat:

Bei den Bakterien der Gattung Enterobacter handelt es sich um eine Gruppe von fakultativ anaeroben gramnegativen Stäbchenbakterien der Familie der Enterobacteriaceae. Die Bakterien sind peritrich begeißelt und kommen in fast allen Lebensräumen einschließlich des menschlichen Darmes vor. Dort gehören sie zur normalen Darmflora.

Nur wenige Arten der Gattung Enterobacter sind pathogen, so treten E. aerogenes, E. cloacae und E. sakazakii (neuerdings Cronobacter sakazakii) selten als Erreger von Harnwegentzündung, Hirnhautentzündung oder Atemwegsentzündungen auf.

[Aktualisiert am: Sun, 24 March 2013 17:13]


Liebe Grüße, Carina.

http://chinmoppels.de/linkliste_images/meinbanner.jpg
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart." Noël Coward
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87212 antworten auf 87190 ] Sun, 24 March 2013 01:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chinie ist gerade offline  chinie

Beiträge: 33
Registriert: July 2012
Ort: Hof
Hallo Carina,
ich würde am liebsten ganz auf Pellets verzichten. Habe halt Angst das uch was falsch mach, da ich mich mit den Saaten, Kräutern nicht gut auskenne. Meine Chins bekommen von mir Blütenmischung, Kräuter , Haferflocken mit Bellets gemischt. Und natürlich viel Heu und Knabberhölzer. Auf die Bellets trau ich mich nicht ganz verzichten. Habe Angst wegen unterversorgung von wichtigen Nährstoffen. Ich warte im Moment auf meine Futterlieferung von Angira Chinchillafutter. Ich würde ja sehr gern noch eine 2 Pelletssorte dazugeben. Damit ich nicht von einer Marke abhängig bin, falls mal was ist. Aber die Zusammensetztung der anderen Marken gefallen mir garnet. Jetzt habe ich an Tima Pellets gedacht, aber da ist ja auch ein Stoff drinn, der net so gut für Chins ist. Dazu kommt noch das mein Nuffi eine leichte Zahnfehlstellung an den Backenzähnen hat, was bis jetzt noch nicht behandelt werden mußte , da er gut fressen kann und keine Zahnspitzen hat. Mein TA meint das die Backenzähne leicht schräg stehen, aber dad ich das durch dad Futter bis jetzt gut abgefangen hab, durch das Futter. Er hat mir nämlich vor 2 Jahren erklärt, das ich versuchen soll in viel grobes Futter geben soll, damit hat er schon bei einigen Tieren erlebt, das sie nicht operiert werden mußten. Bis jetzt hat es gut geklappt. Aber das muß ich halt bei der Futterwahl auch beachten. Auch ein Grund warum ich nicht ganz auf Oellets verzichten will. Lg Marion


Liebe Grüße von
Marion♡Chinie♥Teddy♥Snowi♡Samy⭐




In Memorial
⭐mein Überfalles geliebtes Nuffi 2004 - 2015
♡Flauschi wir vermissen Dich unendlich♥
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87213 antworten auf 87190 ] Sun, 24 March 2013 12:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cariii91

Beiträge: 1081
Registriert: November 2009
Ort: Uhingen
Hallo Marion,

wichtig ist bei naturnaher Ernährung, dass man möglichst viele Komponenten füttert, sprich möglichst viele verschiedene Kräuter, Blüten und Blätter. Möchte man ganz auf Pellets verzichten, dann muss man natürlich auch ersatzweise anderes Kraftfutter geben. Ich habe mir dafür eine eigene Saatenmischung zusammen gestellt.
Das heißt also, dass man eine ganze Weile nur "anfüttert", um die Chins langsam und schonend an neues Futter zu gewöhnen.
Was genau bekommen deine Chins denn jetzt schon an Kräutern etc.?
Haferflocken würde ich übrigens weglassen. Gibst du die wegen den weichen Kötteln oder bekommen deine Chins immer Haferflocken?


Liebe Grüße, Carina.

http://chinmoppels.de/linkliste_images/meinbanner.jpg
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart." Noël Coward
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87214 antworten auf 87190 ] Sun, 24 March 2013 20:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chinie ist gerade offline  chinie

Beiträge: 33
Registriert: July 2012
Ort: Hof
Hi Carina,
nein die Haferflocken haben sie nur wegen der weicher Köttel bekommen. Jetzt sind die Köttel aber wieder schön fest Very Happy . Also Blüten bekommen sie Blütenmischung vin JR Farm und Heimtierparadies und HF Blütenmischung. Dann Gänseblümchen, Lòwenzahnblüten. Hibiskusblüten, Löwenzahnblätter, Pfefferminzblätter, Spitzwegerich, Petersilie, Himbeerblätter, Brombeerblätter, dann ein Kräuterhäuschen von Zoo&Co oder eine Kräuterpyramide. Gelegendlich als Gus hi bekommen sie getrocknete Apfelscheiben und Guijbeeren. Frisches Obst mögen sie nicht. Welche Saatenmischung gibst Du denn und muß man die Saaten immer wieder wechseln ? Wieviel von jeder Saat nimmst Du und wo kaufst
Du sie ? Kann ich woll dann immer eine Sorte zu den Pellets geben und wenn sie sie vertragen nach 2-3 Wochen eine neue Saat dazugeben ?


Liebe Grüße von
Marion♡Chinie♥Teddy♥Snowi♡Samy⭐




In Memorial
⭐mein Überfalles geliebtes Nuffi 2004 - 2015
♡Flauschi wir vermissen Dich unendlich♥
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87221 antworten auf 87190 ] Mon, 25 March 2013 14:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cariii91

Beiträge: 1081
Registriert: November 2009
Ort: Uhingen
Hi Marion,

du gibst ja schon recht viele verschiedene Kräuter, prima Smile dann geht die Umgewöhnung leichter.

Der Einfachheit halber würde ich dir dazu raten, verschiedene Kräutermischungen zu besorgen und einzeln zu testen. Werden die Mischungen gut vertragen, dann kannst du sie nochmal mischen und hast so eine recht große Vielfalt an verschiedenen Kräutern, Blüten und Blättern.
Ich habe beobachtet, dass die Chins mit der Zeit lernen, sich das aus dem Futter herauszupicken, was sie grade an Nährstoffen benötigen. Diese Beobachtungen beschreiben auch einige befreundete Halter.

Aber zurück zu Mischungen... bei Hansemanns gibt es verschiedene Mischungen fertig zu kaufen und im Scheunenlädchen zum Beispiel auch.
Hier mal 2 Beispiele:
http://www.hansemanns-team.de/xtc/product_info.php?products_ id=1686
Zitat:

Zusammensetzung:

Brennesselblätter, Löwenzahnkraut, Haselnussblätter, Maulbeerbaumblätter, Malvenblätter, Spitzwegerich, Echinacea, Erdbeerblätter, Breitwegerich,  Topinamburkraut, Bio Grünmais, Weidenblätter, Himbeerblätter, Ackerschachtelhalm


http://www.scheunenlaedchen.com/Nager-und-Kleintiere/Kraeute r-19/Wiesenzauber.html
Zitat:

Wiesenzauber

Eine bunte Mischung aus Heublumen und Blättern, Brennnesselblätter, Spitzwegerich, Echinacea ( Sonnenhut ), Melisse, Pfefferminze, grüner Hafer, Ringelblumenblüten, Sellerie - Petersilieblättern und Stiele, Johanniskraut, Hopfenblüten, Kamille, Kornblumenblüten. Unser Wiesenzauber hat einen sehr hohen Nährwert, ist besonders leicht verdaulich


Von allen meinen Chins sehr gut vertragen wurden außerdem Topinambur, Tagetesblüten, Birkenblätter, Maulbeerblätter, Weißdornblätter, Weidenblätter*, Hibiskusblüten, Kornblumenblüten, Königskerzenblüten, Rose, Rosenblüten, Sonnenblumenblüten, Echinacea, grüner Dinkel, Brennnessel und Brennnesselwurzeln.
*Weide vor und direkt nach OPs weglassen, da sie blutverdünnend wirkt


Wenn man Saaten anfüttert, muss man besonders vorsichtig vorgehen und die Chins langsam am kleine Mengen gewöhnen. Für Chins, die nicht im Zuchteinsatz sind, würde ich 2mal pro Woche 1EL Saaten für 2 Chins empfehlen. Wenn es keine Pellets zusätzlich gibt, eventuell 3mal pro Woche 1EL für 2 Chins.
Meine eigene Mischung besteht hauptsächlich aus Buchweizen, Kardi, Leindotter, Gurkenkerne, Mariendistelsamen, Zucchinikerne, Basilikumsamen und Leinsaat. Bis auf die Zucchini- und Gurkenkerne ist von allem gleich viel drin in der Mischung, allerdings sind meine Chins nun schon seit gut einem Jahr mehrere Saaten gewöhnt.
Für den Einstieg würde ich ein paar wenige Saaten einzeln antesten, sprich probeweise 1TL von einer Saat für 2 Chins füttern.
Gut geeignet für den Einstieg sind Leinsaat, Nigersaat (wird manchmal auch verkauft als "Negersaat"), Sesam, Leindotter, Mariendistel und Schwarzkümmel.
Ich würde raten, davon mal für den Anfang 3 auszusuchen und anzutesten und wenn die über mehrere Wochen gut vertragen werden, dann kannst du immer um 1-2 Saaten erweitern. Durch diese langsame Gewöhnung kannst du schnell auf Unverträglichkeiten reagieren und ggf. eine einzelne Saat weg lassen, sollte sie nicht vertragen werden.

Hier mal ein Bericht von der chinchilla.info:
http://infoseite.igc-forum.de/index.php?goto=./content//14_E rn%E4hrung&sub=13_Alternativen.htm#saaten

Und noch externe Informationen speziell zu Saatenfütterung:
http://www.chinchilla-scientia.de/index.php?id=chinchillasae mereienfuetterung
Wie du siehst, gibt es dazu verschiedene Ansichten, wie immer Wink
Unter dem unteren Link findest du auch Verweise zu diversen Shops, die Saaten anbieten.

Ich hoffe, ich konnte deine Fragen ausreichend beantworten. Aber du darfst selbstverständlich gern weitere Fragen dazu stellen Very Happy


Liebe Grüße, Carina.

http://chinmoppels.de/linkliste_images/meinbanner.jpg
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart." Noël Coward
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87229 antworten auf 87190 ] Tue, 26 March 2013 00:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chinie ist gerade offline  chinie

Beiträge: 33
Registriert: July 2012
Ort: Hof
Hi Carina,
danke für due guten Tipps und Links Very Happy . Ich werde jetzt langsam auf Saaten umstellen, so das die keine oder nur sehr wenig Pellets bekommen. So weiß ich wenigstens was drinn ist und kann es nach Bedürfnissen umstellen . Bin total gespannt was die Zwei zu den neuen Körnern sagen...


Liebe Grüße von
Marion♡Chinie♥Teddy♥Snowi♡Samy⭐




In Memorial
⭐mein Überfalles geliebtes Nuffi 2004 - 2015
♡Flauschi wir vermissen Dich unendlich♥
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87323 antworten auf 87190 ] Thu, 18 April 2013 23:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chinie ist gerade offline  chinie

Beiträge: 33
Registriert: July 2012
Ort: Hof
Hi, ich wollte mal erzählen wie ich das Futterproblem jetzt gelöst habe. Very Happy
Also als Hauptfutter bekommen meine Babys jetzt Angora Chinchillafutter. Sie lieben es total und vertragen es super Wow . Dazu gibt es viele verschieden Kräuter und Blätter, Blüten und natürlich sehr viel Heu. Hab jetzt auch angefangen etwas Saaten beizumischen. Ganz auf Pellets möchte ich im Moment nicht verzichten, weil ich virl über die richtige Ernährung gelesen habe und mehrere Bücher dazu gekauft habe. Einstimmig haben alle geschrieben das das Futter 18% Rohfaser und 15% Rohprotoin haben sollte. Es sollten immer 2% mehr Rohfaser wie Rohprotein haben. Am nähsten kommt dieser Zusammensetzung nur Happy Chinis Gold Pellets (früher Bavaria Pellets) und Angora Chinchillafutter. Meine Chins haben sich für Angora Chinchillafutter entschieden. In diesen Büchern stand auch das man nicht nur Saaten füttern soll, weil man so nie auf ausreichende Rohfaseranteil kommt. Übrigends sind die anderen Beigaben dieser beiden Futter auch den empfohlen Richtwerten am nähsten wie z.B. Vitamineinheiten. Laut diesen Büchern kommt man so der Ernährung wilder Chins am nächsten. Ich habe auch eine Liste gefunden welche Pflanzen aus der Heimat der Chins wir als Heimpflanzen zum fressen anpflanzen können. Diese Liste werde ich bei gelegenheit mal ins Forum stellen.
Lg Marion mit Chinie und Nuffi


Liebe Grüße von
Marion♡Chinie♥Teddy♥Snowi♡Samy⭐




In Memorial
⭐mein Überfalles geliebtes Nuffi 2004 - 2015
♡Flauschi wir vermissen Dich unendlich♥
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87324 antworten auf 87190 ] Fri, 19 April 2013 10:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo Marion,


Prima, dass du etwas gefunden hast, was klappt. Jetzt zum Sommer hin, nehmen die Chins allerdings wieder etwa 10% des Körpergewichtes ab. Das ist mormal udn eine natürliche Schwankung.

Zu der Pflanzen-Liste kannst du auch hier einmal die Suche benutzen, ich glaube da wurde schon einmal etwas eingestellt.

Wenn du Dinge hier "einstellst", achte bitte darauf, dass du kein Urheberrecht verletzt. Auszüge aus Büchern oder Homepages immer mit Quellenangabe!


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Pellets für sehr empfindliche Chins [message #87327 antworten auf 87190 ] Fri, 19 April 2013 12:20 Zum vorherigen Beitrag gehen
Cariii91

Beiträge: 1081
Registriert: November 2009
Ort: Uhingen
Huhu Marion,

echt toll, dass du dich auch so ausführlich informiert hast! Nod das machen nämlich leider die wenigsten Halter und meiner persönlichen Meinung nach ist es besonders beim Thema Ernährung wichtig, dass man ein bestimmtes Konzept hat, an welches man sich hält und ein solches Konzept muss eben gut bedacht sein.

Freut mich auch, dass du nun ein Ernährungskonzept für deine Chins gefunden hast, dass sie gern mögen und vertragen.

Wenn du dennoch irgendwann Fragen zu dem Thema hast, stell sie gern hier! Smile


Liebe Grüße, Carina.

http://chinmoppels.de/linkliste_images/meinbanner.jpg
"Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart." Noël Coward
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Heuaufnahme
Nächstes Thema:Fit und Fun Futter von Fressnapf
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Fri Feb 23 20:54:43 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.12200 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner