IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Das Chinchilla » Sozialverhalten » Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87831] Fri, 23 August 2013 11:24 Zum nächsten Beitrag gehen
senselesshope ist gerade offline  senselesshope

Beiträge: 5
Registriert: August 2013
Ort: nähe Darmstadt
Hallo,

ich habe seit 3 Tagen ein Problem:
Ich habe mir ja vor einiger Zeit 3 Chinchillas zugelegt. Einen Vater (Skipper), und die zwei Söhne (Private und Rico).
Sie haben bei der vorherigen Besitzerin bereits zusammen gelebt und sich prächtig verstanden.
Seit einiger zeit ist mir jedoch aufgefalen, dass sie nur noch sehr selten miteinander kuscheln.
Ich dachte mir nichts weiter dabei doch gestern ist meinem Freund etwas aufgefallen:
Private wurde von Skipper durch den halben Käfig gejagt und lautstark angezickt.

Heute morgen war das anders herum: Da wurde Skipper von Private gejagt und angezickt. Sie haben nicht gefaucht oder so aber eben deutlich gemacht das sie es nicht wollen. skipper hat sogar versucht nach Private zu schnappen (zumindest sah das so aus)
Als sich die Lage dann beruhigt hatte wollte Rico (der die ganze Zeit auf seiner Röhre gechillt hatte) zu Skipper gehen und kuscheln. Rico wurde nur angezickt mit einem Quicken und ist dann auch wieder gegangen.

Gestern beim Auslauf schien aber alles in Ordnung zu sein.

Ich mach mir langsam Sorgen, dass die Gruppe zerrissen wird und wollte fragen ob das normale Rangstreitigkeiten sind und ich beruhigt sein kann oder ob das erste Anzeichen eines echten Kampfes sind und ich die Chins dann trennen muss.

Ich werde das ganze natürlich beobachten und habe meinen Freund auch mit der Chinchilla-Wache beauftragt.


Bitte helft mir.


Grüße
Katha und die Terroristen
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87832 antworten auf 87831 ] Fri, 23 August 2013 12:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
wiegst Du Deine Chins regelmäßig ?
Falls ja, wie war in letzter Zeit die Gewichtsentwicklung ?
Falls nein, solltest Du ab sofort 1 mal wöchentlich wiegen und die Gewichte in einer Liste notieren.

Hintergrund: am Gewicht kann man eine Erkrankung am schnellsten erkennen, denn Chins sind Meister im Verstecken von Krankheiten. Die Erkrankung eines Chins kann - muß nicht - zu solchen Zickereien führen.

Ich würde alle 3 bei einem chin-erfahrenen mal durchchecken lassen.

Gab es z.B. einen neuen Futterbestandteil, den die 3 noch nicht kannten und auf den eines vielleicht mit - für üns Menschen kaum erkennbaren - Bauchschmerzen reagierte und deswegen nicht kuscheln mag ?

Hat sich in der Umgebung etwas verändert ? Im Käfig, im Zimmer, in der Wohnung, im Haus, in der Strasse usw. ?
Manchmal macht eine Veränderung die Tiere nervös und angespannt, so dass sie so reagieren.

Wie alt sind Deine Chins ? Könnte einer in den "Flegeljahren" sein ?

Hälst Du noch weitere Chins ? Falls ja, welche Geschlechter ?
Und bist Du ganz sicher, dass es sich um 3 Böckchen handelt ? Leider werden die Geschlechter oftmals verwechselt.

LG
speddy
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87833 antworten auf 87831 ] Fri, 23 August 2013 12:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
senselesshope ist gerade offline  senselesshope

Beiträge: 5
Registriert: August 2013
Ort: nähe Darmstadt
Hallo,

also ich wiege meine Chins regelmäßig und die Tendenz des Gewichts ist steigend. Habe sie von 450 auf 580 hochgefüttert.

Einen neuen Futterbestandteil gibt es nahe zu täglich, da ist sie an die naturnahe Fütterung heranführe.

Wobei das Kraftfutter erstmal erhalten bleibt und ich ihnen nur im 3 tages Rythmus neue Kräuter und Blüten gebe.

In Käfig hat sich auch etwas verändert: ich habe ihn gestern komplett gereinigt und deshalb die Einrichtungsgegenstände an andere Orte gestellt. Dachte das sei gut, da sie dann den Käfig wieder neu entdecken können.
Der Streit begann aber vor der Umstellung.

An Futterneid kann es auch nicht liegen, da sie abends gefüttert werden und der Streit aber bisher nur morgens war.

Eben hat mein Freund mir mitgeteilt, dass er sogar einen 3-5cm größen Fellbüschel gefunden hat.

Momentan sagt er seien sie aber ruhig und am schlafen.


Der Papa ist 3-4 und die Söhne 2 oder 3 Jahre alt. Keiner der drei ist kastriert.

Ansonsten habe ich keine anderen Tiere in der Wonung, nur die 3 Chins.

Vielleicht sollte ich noch sagen das der Papa Skipper die letzte Zeit ein feuchtes Auge hatte, dieses ging jedoch nach 3-4 Tagen von alleine wieder weg und momentan sieht das Auge auch super aus.


Danke für die Antwort


Grüße
Katha und die Terroristen
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87834 antworten auf 87831 ] Fri, 23 August 2013 13:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo Katha,

für Chins in dem Alter sind sie schon recht leicht - wobei es da auch kleine und große Chins gibt - je nach Abstammung.

Wir hatten gerade Vollmond - da kann es häufiger zu Auseinandersetzungen kommen. Meine Schwester kennt das in ihrer Böckchengruppe auch - sie hat deswegen auch einen Laufteller in den Käfig gebaut, damit die Chins (trotz Freilauf noch zusätzlich) die Möglichkeit haben, Aggessionen abzubauen. Das hat bei ihr recht gut geholfen.

Die Heranführung an Naturnaher Ernährung ist nicht bei allen Tieren gut und einfach machbar. Es gibt auch Tiere, die es nicht so gut vertragen und dessen Stoffwechsel deutlich langsamer daran gewöhnt werden muss, als bei anderen Tieren. Unter den Symptomen sind da auch tatsächlich gesteigerte Aggressivität - das hängt aber auch damit zusammen, in wie weit man den vorigen Alleinfuttermittelanleit schon reduziert hat. Tatsächlich kann das auch im Extremfall zu Unterzuckerung führen.

Wichtig ist hier, dass am Morgen noch genügend Futter von allem zur Verfügung steht. Denn der Morgen bei den Chins ist wie der Abend bei uns: haben wir hunger oder sind unterzuckert, haben aber kein Zugriff auf entsprechend bedarfsdeckendes Essen, werden wir Menschen auch "ungnädig".

Zum Thema Ernährung gibt es auf den Infoseiten - zu denen dieses Forum gehört - auch einen sehr ausführlichen Bereich: http://infoseite.igc-forum.de/index.php?goto=./content//14_E rn%E4hrung
Rechts findest du im Untermenü auch Themen wie "Alternative Ernährung".

Ich würde zusätzlich eine 2. Wasserflasche als auch einen 2. Futternapf im Käfig bereit stellen und darauf achten, dass auch am Morgen noch von allem etwas verfügbar ist. So kann es auch nicht zu Streit ums Futter kommen. Man schließt so auch genau diese Ursachen für Streitereien aus.

Was auch sein kann ist, dass sie sich um ein Häuschen oder eine Höhle streiten. Sogar einfach so von Heute auf Morgen. Das hatte ich bei/nach einer VG einer Dreiergruppe auch. Wenn eine bestimmte Röhre im Käfig war, gab's Zoff - war die Röhre draußen, was alles friedlich. Das kann also auch noch sein, muss man einfach ausprobieren bzw. ganz genau beobachten.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87835 antworten auf 87831 ] Fri, 23 August 2013 13:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
senselesshope ist gerade offline  senselesshope

Beiträge: 5
Registriert: August 2013
Ort: nähe Darmstadt
Hallo,

danke für die Antworten.

Ich hoffe es liegt wirklich nur am Vollmond.

Weegen dem laufteller: Die Besitzerin hat uns zwar einen mitgegeben, aber der ist aus Plastik und wird benagt. Will demnächst einen selbst bauen. Mein Käfig hat jedoch eine doppelte Fläche von 2m x 0,6. Also ein wenig Platz zum toben ist da noch =) Täglicher Auslauf ist selbstverständlich. Und meine Chins entscheiden selbst wann der Auslauf anfängt und wann er endet. Gegen 20Uhr ffne ich die Käfigtür und schließe sie erst wenn alle 3 einige Zeit wieder im Käfig verbracht haben (circa 5 Minuten). In der regel haben sie dann bis circa 23 Uhr Auslauf.

Die Heranführung an die naturnahe Ernährung ist bei mir noch nicht weit fortgeschritten: Das Kraftfutter ist wie gehabt ich habe lediglich angefangen Kräuter zuzufüttern. Dabei habe ich mit den ihnen bekannten Kräutern angefangen (War leider nur Minze und Kamille und habe dann jeweils für drei Tage ein weiteres Kraut zugefüttert. Haben sich die Köttels nicht verändert habe ich das nächste Kraut zugefüttert. Wie gesagt, das andere Futter ist das selbe.

Vom Futter(Kräuter, Kraftfutter und Heu) ist am nächsten morgen immer noch ausreichend vorhanden. (Wobei sie Heu eh nicht fressen)
Ich habe insgesamt 3 Näpfe. 2 für das Kraftfutter und einen für die Kräuter, wobei ich Kräuter auch an Wäscheklammern im Käfig aufhänge. Die Näpfe stehen alle weit voneinander entfer so dass sie sich bei gleichzeitigem Essen nicht in die Quere kommen.
Des Weiteren habe ich 2 Trinkflaschen. Eine oben und eine an der zweiten Ebene. 2 Heuraufen habe ich auch, wobei ich zusätzlich im Käfig Heu platziere und Knabberzweige oder Kräuterlollis mit einbaue.

Zu den Häusern: Ich habe 3 Häuser, 1 Korkröhre, 1 Tonröhre. Also eigentlich genügend Platz zum verstecken. Bis auf die Tonröhre ist auch nichts neu. Und die Tonröhre scheint eher uninteressant zu sein. (Zumindest hat sie keiner bemerkt bisher)

Ich hoffe das gibt sich alles wieder.



Grüße
Katha und die Terroristen
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87836 antworten auf 87834 ] Fri, 23 August 2013 13:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Katha,
führst Du zufällig eine Liste mit dem, was Du fütterst und Datum ?
Daran könntest Du evtl. erkennen, was es am Abend vor der 1. Streitigkeit an Neuem gab.
OIch habe das bei bei einer meiner Gruppen getan, weil eines der 4 Chins plötzlich Matschkot bekam und 2 Kotuntersuchungen im Abstand von 2 Wochen zu keinem Ergebnis führten. Es hat sich bis jetzt herauskristallisiert, dass dieses Tier plötzlich auf eine Saatennmischung entsprechend reagierte, obwohl ich diese Mischung schon über ein Jahr gab.
Zum Glück kam es zu keinen Streitigkeiten in der Gruppe.

Warst Du wegen dem tränenden Auge bei einem TA ?
Dahinter kann sich etwas recht "Harmloses" wie z.B. eine Bindeheuatentzündung, Sandkorn im Auge, kleine Verletzung der Hornhaut mit z.B. einem Heuhalm verbergen, aber auch massive Zahnprobleme und Zahnfehlstellung - ein RöBi des Kopfes wäre dann sinnvoll - verbergen. Abklärung durch einen TA finde ich persönlich sinnvoll.

LG
speddy
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87837 antworten auf 87831 ] Fri, 23 August 2013 14:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

auch wenn der Käfig sehr groß ist - ein Laufteller ist noch einmal etwas anderes, zusätzliches. Ich habe auch 9 Teller (Originale) in den Käfigen verteilt und wie gesagt, bei meiner Schwester hat der Teller auch trotz Auslauf und großem Käfig die Aggressionen deutlich gemindert. Morgens - wenn sie bei euch auftreten - haben sie ja auch keinen Auslauf mehr, könnten sich dann aber auf dem Teller abreagieren.

Das mit der Liste / Futtertagebuch von Speddy ist zusätzlich eine gute Idee. Du könntest in einem Kalender die Futtermittel eintragen, ebenso wie besondere Vorkommnisse (Streitereien) und das dann auch besser zuweisen/auswerten.

Speddy sprach das Zahn-/Kiefer-Thema schon an. Wenn deine Chins gar kein Heu fressen, dann kann das 2 Ursachen haben:
- Zahnprobleme (sie speddys Hinweis)
- sie mögen das Heu einfach nicht (es ist nicht das Richtige oder passende für sie)

Heu ist aber nicht ganz unwichtig, auch wenn man weitere Dinge neben den Pellets füttert. Ich habe da auch mehrere Sorten ausprobiert und bin letztendlich entweder bei "Heuandi - 1. Schnitt grob" oder Activa Premium Heu (da schnüffel ich allerdings immer jeden Sack einzeln durch und suche den besten raus - die lachen sich immer schlapp, die Verkäufer).

Welche Pellets fütterst du denn?
Als ich 2011 die ganzen Futterprobleme (mit Ovator) in meiner Zucht hatte, war auch das Problem, dass die Tiere aggressiv wurden. Die Pressungen wurden verändert - zum Nachteil für die Tiere. Das führte zu Mangelernährung und Organschäden (durch Vergiftung), was die Aggressionen bei unseren Chins auch stark erhöht hat (neben den zig Todesfällen ...). Daher - auch hier einmal im Futtertagebuch nachlesen oder nachfragen, ob jemand mit gleichem Futter eben solche Beobachtungen wie du hat. Austausch kann da sehr viel Helfen!

Dass du viele Versteckmögichkeiten hast, ist nicht das Problem, sondern dass darunter einfach eines sein kann, um welches sie sich streiten (wie in der von mir beschriebenen Situation). Auch wenn es genug Ausweichmöglichkeiten gibt, wenn es DIESES EINE tolle Häuschen ist, was sie alle in Anspruch nehmen wollen z.B., hast du genau solche Sttreitereien.
Daher: gut beobachten, ganz genau schauen und im Zweifel einfach mal das unter Verdacht stehende Häuschen/Höhle rausnehmen und sehen, was passiert.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87838 antworten auf 87831 ] Fri, 23 August 2013 15:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
senselesshope ist gerade offline  senselesshope

Beiträge: 5
Registriert: August 2013
Ort: nähe Darmstadt
Hallo,

also zum Thema Tagebuch: Ich weiß zufällig noch ganz genau, was neu dazu kam: Es war eine Blütenmischung undJohannisbrot oder wie diese braunen kleinen Kolzähnlichen Teile da heißen.

Ich habe die letzten tage dann nichts mehr verändert.

Wegen dem tränenden Auge war ich nicht beim Tierarzt, da es von alleine wieder wegging und ich die Vermutung habe, dass es mit ihrer Abenteuerreise durch unsere Wohnung zu tun hatte. Leider hat unsere Sitterin am letzten Abend vergessen die Tür zuzumachen und die 3 sind dann auf Reisen gegangen. Leider waren sie auch unter dem sehr staubigen Schrank. (deswegen dachte ich kommt das tränende Auge daher)

An Heu habe ich jetzt schon 3 Sorten durch. Die die ich momentan füttere ist das Heu meine Tante. Es ist erster Schnitt einer vollkommen unbelasteten Wiese. Es ist sehr grob schön grünlich und riecht echt super. Es ist eigentlich für die Pferde aber ich durfte mir ein bisschen was mopsen =) Aber die Chins findens scheinbar nicht so lecker =(

Ich füttere momentan noch das Versele Lagan nature. Der absolute Mist unter den Chinfuttersorten, aber das bekam ich als Standardfutter von der Vorbesitzerin mit. Saaten und Berkelpellets sind aber bereits gekauft und müssen nur noch angefüttert werden.

Ich kann mir leider nicht vorstellen, dass die beiden wegen eines Hauses streiten, da sie immer an total verschiedenen stellen gelegen haben.
Skipper immer in der korkröhre und Private immer auf seiner Fliese oder im unteren Haus. Beides war an diesen tagen noch leer!!!


Grüße
Katha und die Terroristen
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87839 antworten auf 87831 ] Fri, 23 August 2013 15:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu,

Johannisbrot besteht zwischen 30 und 50% aus Zucker. Es ist eher empfohlen als ein Leckerchen anstatt einer dauerhaften Beigabe zum Futter. Dieser erhöhte Zuckeranteil kann natürlich auch zu Hyperaktivität / Aggressionen führen bzw. wenn man dies dann plötzlich weglässt, zu entsprechendem Verhalten.

Manchmal ist es in der Tat so, dass es nur ganz bestimmtes Heu ist, welches den Tieren zusagt. Ich hab auch ne ganze Menge in den 15 Jahren Chin-Haltung/-Zucht durch, bis ich das passende hatte. Darunter auch Pferdeheu, Bergwiesenheu, Elbwiesenheu, Alsterwiesenheu .... usw.. Ich würd dir empfehlen: versuch einfach mal Heuandis Heu, Grob + erster Schnitt. Wenn deine es nicht annehmen, schickst es mir zu Wink
Und was auch gut funktioniert: immer nur eine kleine Hand voll geben. Haben sie zu viel Heu, wühlen sie drin rum und spielen oft damit oder pinkeln drauf. Bei mir wird immer alles restlos aufgefressen. UND: ich habe keine Heuraufe - bei mir gibt es die kleine Menge immer direkt in den Käfig auf ein Sitzbrett, in eine Tonschale oder auf das Schlafhaus.

Zu Berkel: lies mal im Futtertagebuch hier im Forum - dafür ist es da. Kurz bevor es Probleme mit Ovator gab, war auch bei Berkel der Teufel los. Ich füttere daher auch keines von beidem und vertraue den Herstellern nicht, da sie immer abgestritten haben, dass etwas nicht stimmt und auch Pressungsänderungen nicht rechtzeitig oder gar nicht kommuniziert wurden.

Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst, weil sie immer woanders schlafen: in dem von mir beschriebenen Fall war die Röhre KEIN Schlafobjekt, sondern wurde wenn dann beim Spielen, Rennen als Durchgang / Übergang benutzt. Das muss man eben ganz genau beobachten. Wenn man weiß, wann deren Streitigkeiten anfangen, dann einfach mal dabeisetzen und beobachten. Vielleicht ist aber schon der Laufteller die Lösung, wenn er früher auch zur Verfügung stand - oder es gibt sich nach 2 - 3 Tagen wieder, weil es der Vollmond war (dann kann das in 4 Wochen aber wieder losgehen).

[Aktualisiert am: Fri, 23 August 2013 15:42]


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87842 antworten auf 87839 ] Fri, 23 August 2013 16:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo Katha,
ich glaube, das Heuproblem kennt fast jeder Chin-Halter.
Ein Bauer bei mir in der Nähe hat 7 verschiedene Sorten - alle werden von meinen Chins verschmäht.
Dagegen das Heu eines Bauern in ca. 15 km Entfernung mögen sie. Der Grund liegt wohl am unterschiedlichen Boden und der dadurch vermutlich etwas anderen Zusammensetzung der Gräser.
Gefressen wird hier auch das Activa Premium Heu ohne "Zusätze" wie Karotte o.ä. und das "Heu im ganzen Ballen" des Heimtierparadies.
Viele Internetanbieter schicken einem auch auf Anfrage etwas Heu zur Probe zu.

Gibst Du seit Streitbeginn täglich diese Blütenmischung und das Johannisbrot ins Futter ? Falls ja, würde ich eine der beiden Komponenten mehrere Tage (ca. 1 Woche) weglassen und nichts neues hinzufügen. Dann kannst Du sehen, ob es im Verhalten eine Änderung gibt.

Könnte es evtl. sein, dass die hins bei ihrem "Erkundungsgangs in der Wohnung" etwas gefressen haben, was ihnen nicht bekommen ist ?
Einer meiner Ausbrecher hat sich u.a. an Zimmerpflanzen bedient und dadurch eine Vergiftung bekommen. Das Tier hat dank TA überlebt, aber es gab Streit in der Gruppe, ich habe sie getrennt und sie ließen sich nicht mehr vergesellschaften.

LG
speddy
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87849 antworten auf 87831 ] Sat, 24 August 2013 17:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
senselesshope ist gerade offline  senselesshope

Beiträge: 5
Registriert: August 2013
Ort: nähe Darmstadt
Hallo,

also bei ihrer Erkundungstour haben sie bis auf Kabel nichts gefressen.

War heute mal beim TA weil Skipper wieder ein feuchtes Auge hat.
Alle drei waren in einer Box und ganz lieb. Skipper hat eine Bindehautentzündung und bekommt jetzt drei mal täglich für eine Woche Dexamytrex Augentropfen.

Ja ich gebe die Blütenmischung seit dem ins Futter. Dann lass ich die jetzt einfach mal weg.

Kann der Streit auch durch Skippers Auge kommen?


Grüße
Katha und die Terroristen
Re: Rangstreitigkeit oder Trennung für die Ewigkeit? [message #87858 antworten auf 87831 ] Mon, 26 August 2013 09:12 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12067
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

eine Erkrankung kann Streit auslösen, aber bei Augenproblemen ist das eher unwahrscheinlich. Zumindest bei mir noch nie vorgekommen.

Wenn lagen andere Probleme vor - deutlich zu erkennen auch auch evtl. Gewichtsschwankungen (darum ist Wiegen auch so wichtig).


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Ich brauche euern Rat...
Nächstes Thema:Chinchilla beißt
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sat Feb 24 17:09:43 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.09233 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner