IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Krampfanfälle » Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!!
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88149] Sun, 03 November 2013 21:22 Zum nächsten Beitrag gehen
Jole79 ist gerade offline  Jole79

Beiträge: 8
Registriert: September 2013
Hallo alle zusammen...
Habe vor drei Wochen 2 Chins übernommen,die in einem echt schlechten Zustand waren!2 Standart Böckchen ca 2Jahre alt u ursprünglich aus der Zoohandlung!Die Vorbesitzter haben sich getrennt,er sollte sich um die beiden kümmern,weil sie schon ausgezogen war u ein Neues zu Hause finden,nichts von beiden hat er getan.Als ich die beiden das erste Mal sah,kamen mir echt die Tränen,es hat nach Urin gestunken,sie hatten kein Heu,kein Badesand seid Wochen(was man deutlich am Fell sah),nur ab und an Kaninchenfutter und der Käfig wär voll verdreckt u der Holzboden mit Urin getränkt Sad
Ich hab mich schnell nach nem Transportwagen gekümmert u die beiden am nächsten morgen geholt...
Hab den Käfig mit Bref eingesprüht und geschruppt,dann auseinander gebaut und neue Türen,Sitzbretter und Bodenplatte gebastelt,die beiden sahsen im Korb!
Danach schön eingerichtet und Badesand zur Verfügung gestellt,die haben sich gefreut Very Happy
Paar Tage später hab ich ne Kotprobe zum TA gebracht u Ergebnis ein hoher Befall von Giardianen,er hat mir Welpan für 5Tage mitgegeben,1ml pro kg
Und Peanut hatte gerade mal 450g und Mimicri 500g auf den Rippen,echt wenig!
Nach den 5Tagen,eine Woche Pause und wieder ne Kur von 5Tagen,die Behandlung ist jetzt seid 3Tagen abgeschlossen und gestern bekam Mimicri ne Krampfanfall(Kopf und Körper auf den Boden gesenkt,linkes Ohr hing runter und er ist im Kreis gelaufen)er war echt nicht bei Sinnen!Das hat mich super erschreckt,hab ihn gleich auf den Arm genommen und nach ner halben Minute war es wieder gut!
Die beiden haben seitdem ich sie habe 40g jeder zugenommen und das Welpan haben sie auch gut vertragen,sind auch wieder echt fit und springen umher!
Habe auch alle Hygiene Maßnahmen eingehalten und sie heut das erste mal wieder raus gelassen!Ein neuer Käfig ist auch in Arbeit,wo sie nächstes We einziehen sollen!Kotprobe werd ich dann in drei Wochen machen lassen!
Ist es vielleicht einfach ein Mangel an Vitaminen und Calcium,weil sie ja vorher schlecht gehalten wurden???
Ist ein langer Text ich weiß,aber vielleicht könnt ihr mich so besser verstehen und jemand weiß Rat!Vielen Dank schonmal im Vorraus Wink
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88150 antworten auf 88149 ] Sun, 03 November 2013 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
laut Beschreibung ist Welpan ein reines Wurmmittel, Giardien werden in der Indikation nicht erwähnt. (Quelle: http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/0005416 9.01?inhalt_c.htm)
Bekamen Deine Chins parallel etwas für den Aufbau der Darmflora, z.B. Bene Bac ?

Welche Farbe haben die Zähnchen ? Mineral- und Vitaminmangel zeigt sich oftmals an deren Farbe.
Wurden die Chins beim TA untersucht oder hattest Du nur die Kotprobe abgegeben ?
Konntest Du beobachten, wie die Situation vor dem Krampfanfall war, z.B. er hatte seine "närrischen 5 Minuten", Stress, oder ähnliches ?
Sinnvoll würde ich persönlich eine Entgiftungskur mit Phyto Legasel über 6 Wochen halten, aber bitte stimme das mit Deinen TA ab.
Ist der TA erfahren im Umgang mit Chins?

LG und gute Besserung für Mimicri
speddy
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88151 antworten auf 88150 ] Mon, 04 November 2013 07:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jole79 ist gerade offline  Jole79

Beiträge: 8
Registriert: September 2013
Huhu erstmal Danke für deine Antwort...
Also ich hab zum Aufbau der Darmflora Hylak Plus mit ins Trinkwasser gegeben!
Die Zähne sind so wie sie sein sollten,ocker-orange!
Ich hab ja fast Zeitgleich zwei kleine Chins aus Lüneburg von einer Züchterin gekauft,den gehts prima und die sind super fit u echt frech!
Wenn ich fragen hab,kann ich sie immer kontaktieren und sie kannte das Welpan auch nicht!Mein TA sagte,das es bei Hunden gegen Giardien angewandt wird!
Sie haben nicht viele Chins in ihrer Praxis,aber hatte eigentlich das Gefühl,das er sich gut auskennt!Und den beiden gehts ja auch prima,sie haben zugenommen und sind wieder recht flink unterwegs!
Nur das er sagte nach 2Kuren sei alles ok und ne Kotprobe wäre auch nicht nötig,hab ich von mir aus gesagt,das ich es möchte,grad weil sie ja in einen neues Häuschen ziehen sollen und das genau neben den beiden Kleinen!Möchte das dann nicht im neuen Käfig nochmal durch machen mit den Hygiene-Maßnahmen und keinen Auslauf u.u.u!Hmmm...
Also als das mit dem Anfall kam,waren sie vorher im Katzenkorb,weil ich den Käfig ausgedampft hab,geschruppt u sie hatten dadurch vielleicht Stress,aber das mache ich immer so!
Untersucht wurden sie nie,hab nur ne Kotprobe abgegeben,weil die beiden sowie so in einem schlechten Zustand waren u ich ihnen den Stress nicht antun wollte!!!
Lg
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88152 antworten auf 88151 ] Mon, 04 November 2013 11:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
wenn sie jetzt wieder fitter sind, würde ich sie mal von dem TA durchchecken lassen.
Auf einen Mineralien-/Vitamin-Mangel würde ich bei gelben Zähnchen nicht schließen, aber es gibt ja auch noch einige andere Ursachen für so einen Krampf, wie z.B. Leberprobleme (deswegen mein Hinweis auf die Entgiftungskur, Diagnose über Blutuntersuchung), Herz-/Kreislauf-Probleme usw.
Hast Du schon auf den Info-Seiten, zu denen dieses Forum gehört, nachgeschaut (links auf "Krankheiten" und dann rechts auf "Krämpfe" klicken) ? http://www.chinchilla.info

Wurden die beiden kleinen Chins auch gleich auf Giardien getestet und hattest Du Quarantäne eingehalten oder sie auch behandelt ?
Ich frage, weil Giardien von Käfig zu Käfig übertragen werden können und im schlimmsten Fall eine Ansteckung erfolgt sein könnte.

LG
speddy
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88154 antworten auf 88152 ] Tue, 05 November 2013 09:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jole79 ist gerade offline  Jole79

Beiträge: 8
Registriert: September 2013
Guten morgen...
Also das Welpan hat den Wirkstoff,Fendabendazol was auch in Panacur enthalten ist,darum darf man es auch an den Chins anwenden,laut TA!
Er sagte das es bei Chins mit dem Blut abnehmen sehr schwer ist und deshalb darauf verzichtet!Und Kot wurde bei den beiden Kleinen nicht untersucht,sie stehen getrennt in der Stube u die anderen im Flur,beim saubermachen hab ich immer die Gegenstände ausgekocht,bevor ich das benutzt hab und auch alle anderen Maßnahmen eingehalten wie kein Freilauf,hab mich natürlich gut informiert vorher,auch bevor ich die Kleinen Chins bekommen hab,sehr viel gelesen,möchte ja das es ihnen gut geht bei mir ;0)
Wir wollten jetzt in drei Wochen den Kot untersuchen lassen,natürlich von allen vier Chillis!Mit der Entgiftung hab ich auch gefragt,der Wirkstoff den Du nanntest ist sehr umstritten laut TA,weil er nur auf verschiedene Toxine wirkt und wenn man nicht weiß welche der Chin in sich trägt,schadet es mehr als alles andere!
Ich hab jetzt Vitamin B bekommen und das soll ich 14Tage geben,gibt es nicht noch was Homeopathisches als Entgiftungstherapie?
Also ganz ehrlich ich will niemanden auf den Schlips treten,aber man weiß auch nicht sorecht was man glauben soll und was das beste ist,weil es ganz viele verschiedene Meinungen gibt und ich möchte nur das es meinen Tierchen gut geht!Darum hab ich die Notfellchen aufgenommen,um ihnen ein besseres Leben zu geben und wenn ich finanziell könnte ,würde ich noch viel mehr machen!!!
Ich bin über jede Meinung dankbar und was man daraus macht,ist einem selbst überlassen!!!Auf jeden Fall stelle ich mir die Frage,ob mein TA überhaupt Ahnung von Chinchilla hat,weil das ja auch nicht so das Standart Haustier ist...
Glg
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88156 antworten auf 88154 ] Tue, 05 November 2013 11:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
super, dass Du so genau auf Quarantäne geachtet hattest bei Deinen kleinen Chins.
Zitat:

Wirkstoff den Du nanntest ist sehr umstritten laut TA,weil er nur auf verschiedene Toxine wirkt
und wenn man nicht weiß welche der Chin in sich trägt,schadet es mehr als alles andere!

Mich würde interessieren, welche Schäden Dein TA befürchtet. Mir sind nämlich bisher keine bekannt und ich würde dann gerne bei Chin-Haltern, die das Medi einsetzen, nachfragen, ob sie etwas in dieser Richtung beobachten konnten.
Phyto Legasel ist ein pflanzliches Präparat auf Basis von Mariendisteln und Katzenbart, die die Leber bei ihrer Aufgabe, den Körper zu entgiften, unterstützen.
Ich kenne sehr viele Chins, denen das Medikament geholfen hat, einschließlich meinen z.Zt. 8 Chins, die es kurmäßig bekamen.
Von Chins mit nachgewiesenen Leberproblemen weiß ich, dass sie Phyto Legasel schon seit vielen Jahren täglich bekommen und es ihnen damit gut geht.

Von wo kommst Du denn ?
Hast Du schon in dieser TA-Liste http://www.chinchilla-tierarztliste.de nachgeschaut?

LG
speddy
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88157 antworten auf 88149 ] Tue, 05 November 2013 11:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

Zitat:

Also das Welpan hat den Wirkstoff,Fendabendazol was auch in Panacur enthalten ist,darum darf man es auch an den Chins anwenden,laut TA!


Ich konnte das NICHT finden / nicht bestätigen. Beim Hersteller kannst du das auch nachlesen:
http://vetportal.bayer.de/omr/online/2873.pdf
1. kein Fenbendazol enthalten, laut der Beschreibung
2. nicht explizit gegen Giardien, laut der Beschreibung

Es gibt viele Dinge, über die du dich auch selbst informieren kannst - einfach mal google benutzen - einige Infos bekommst du dort ganz leicht heraus.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88158 antworten auf 88157 ] Tue, 05 November 2013 12:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jole79 ist gerade offline  Jole79

Beiträge: 8
Registriert: September 2013
Jetzt werd ich langsam echt stutzig,Febantelum ist also nicht das gleiche?
Ich komme aus Stellichte,der nächste Tierarzt ist in Achim 40km von hier,er kennt sich aus u mit ihm hatte ich schon gesprochen vorher und er sagte das mein TA das auch kann und hat mir paar Medis genannt,aber Welpan war nicht dabei!
Ich werd dann wohl nochmal telefonieren müssen u das abklären!
Und woher bekomme ich das Phyto Legasel,das könnte ich auch ohne Blutuntersuchung geben,als Vorsichtsmaßnahme?
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88159 antworten auf 88149 ] Tue, 05 November 2013 12:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu,

wegen Blutuntersuchung: ich habe bei 6 Chinchillas für Untersuchungen ohne Narkose Blut abnehmen lassen. Mein TA hat das am Hinterbein gemacht - er meinte, es ist nicht einfach, aber es funktioniert.

Es ist allerdings richtig, dass man bei Entgiftung vorsichtig sein soll, wenn man nicht genau weiß, ob die Nierenwerte OK sind. Leberschäden sind zu einem bestimmten Teil regenerierbar. Nierenschäden leider nicht und da besteht auch die Gefahr bei entgiftenden Maßnahmen. So oder so ist dann aber auch nicht klar: ist das Tier letztendlich durch eine vorige Schädigung gestorben oder hat ein Medikament / die Entgiftung dem Tier einfach nur noch den Rest gegeben?

Es besteht bei jedem Medikament auch immer ein Risiko. Entweder, weil es gar nicht wirkt (Krankheit schhreitet fort) oder weil es verschlimmert oder weil es falsch dosiert oder falsch verabreicht wird - auch möglich: der Körper reagiert allergisch. Und da gibt es sicher noch mehr Risiken ...

Manchmal muss der TA mit dem Halter mit abwägen, welches Risiko besteht und was letztendlich die Indikation und Prognose ist. Zu Rate ziehen sollte man da m.E. auch immer die Erfahrungen anderer, um Entscheidungen zu treffen.

Letzendlich haben wir die Verantwortung für unsere Tiere - das kann auch kein anderer uns abnehmen!


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88160 antworten auf 88159 ] Tue, 05 November 2013 16:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
wäre es für Dich machbar, für einen Gesundheitscheck mit den Chins zu dem chin-erfahrenen TA zu fahren ?
Giardien diagnostizieren und behandeln kann im Prinzip jeder TA (falls er die Dosierung der Medis für Chins kennt bzw. in der entsprechenden Literatur nachschlägt, denn diese unterscheidet sich manchmal zu der Dosierung für andere Tiere), damit hat der angerufene TA sicher recht.

Ich kenne auch Chin-Halter, die über 100 km Entfernung in Kauf nehmen, um ihre Tiere von einem entsprechend erfahrenen TA behandeln zu lassen.
Da Chins i.d.R. während der Fahrt in der Transportbox schlafen, ist eine so lange Autofahrt für sie auch nicht stressiger als eine kürzere Autofahrt.

Zum Phyto Legasel würde ich an Deiner Stelle auch mal den TA aus Achim fragen.
Erfahrungsberichte und Hinweise zu Phyto Legasel findest Du hier im Forum mittels der Suchfunktion.

LG
speddy
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88161 antworten auf 88160 ] Tue, 05 November 2013 19:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jole79 ist gerade offline  Jole79

Beiträge: 8
Registriert: September 2013
Ich ruf morgen beim TA in Achim an,dann werde ich wegen dem Welpan fragen und sehen was er dazu sagt!Ich vertraue auf das Zeug auch nicht,denn so fit wie die kleinen Chins, sind sie nicht!
Ausserdem wollte ich die beiden in den neuen Käfig setzten und dann sollten sie schon gesund sein!
Alles wird gut ;0)
Lg an euch...
Smile
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88235 antworten auf 88149 ] Wed, 20 November 2013 20:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jole79 ist gerade offline  Jole79

Beiträge: 8
Registriert: September 2013
Huhu!
Hier bin ich wieder...
Wie ich jetzt durch eine neue Kotanalyse festgestellt habe,hat das Welpan überhaupt nichts gebracht und alle Hygienemassnahmen waren für die Katz!
Ein Glück hab ich die beiden Süßen noch nicht in den neuen Käfig umgesetzt,
obwohl der bescheuerte Arzt gesagt hat,ich könnte es ruhig,Na ja mein Bauchgefühl hat sich ebend bestätigt...
Hab mir jetzt auch ne neue Tä gesucht,sie hat des Valbazen da,aber das gibt es mit 2,5% oder 10% und sie hat keine Erfahrung damit,weiß jemand wie es dosiert wird???In welchem Zeitraum und kann man es auch Chins geben die erst 5 Monate alt sind?Wäre schön wenn mir jemand seine Erfahrungen dazu mitteilen könnte und so schnell wie möglich,möchte am besten gleich morgen mit der Therapie anfangen...Und am besten gleich die kleinen Chins mit,damit ich bald ruhe damit hab,ist echt Nervenaufreibend der ganze Mist...
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88236 antworten auf 88149 ] Wed, 20 November 2013 23:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
ich habe nur Erfahrung mit Panacur gegen Giardien.
Vielleicht kann der TA aus Achim weiterhelfen ?
Oder Deine TÄ telefoniert selbst mit einem chin-erfahrenen TA.

Dosierungen sind in Foren nicht gerne gesehen, weil es viel zu viele Tierhalter gibt, die aus Kosten- oder anderen Gründen einen TA-Besuch vermeiden und manchmal in unverantwortlicher Weise ohne Diagnose irgendwelche Medikamente verabreichen.
Das kann nicht im Sinne der kranken Tiere sein.

LG
speddy
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88240 antworten auf 88149 ] Thu, 21 November 2013 16:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jole79 ist gerade offline  Jole79

Beiträge: 8
Registriert: September 2013
Hallo Danie,
also ich habe gelesen das Du das Valbazen erfolgreich eingesetzt hast!
Ich möchte es damit versuchen da ich jetzt beide Gruppen infiziert habe u ich langsam am verzweifeln bin!
Habe gelesen das Du es übers Trinkwasser gegeben hast,wäre es möglich es direkt ins Mäulchen zu geben?Leider kennt sich die Tierärztin damit nicht aus und der TA in Achim verwendet auch kein Valbazen!
Und da hier ja keine Angaben dazu gemacht werden dürfen,bitte ich Dich mir vielleicht eine Email zu schicken,damit ich einen Plan hab!
Ich habe Deinen Bericht mehrmals gelesen und vertraue darauf...
Lg Janina
minniemouse79@web.de
Re: Meine Notfellchen erst Giardien u jetzt'nen Krampfanfall!!! [message #88248 antworten auf 88149 ] Fri, 22 November 2013 11:58 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

es ist ja auch nur ein Erfahrungsbericht. Es kann bei denen Chins auch so sein, aber es kann eben auch sein, dass wenn noch andere Erkrankungen vorhanden sind, das ganze bei denen Chins andere Nebenwirkungen hat oder gar gefährlich ist.

Da Valbazen verschriebungspflichtig ist, musst du so oder so alles mit dem Tierarzt besprechen. Dein TA kann versuchen, eine kleine Menge von TAs für Groß-Vieh zu bekommen. Es wird ja hauptsächlich auch bei Schafen eingesetzt (die übrigens ähnlich empfindlich auf Spurenelemente reagieren wie unsere Chins).

Die Dosierungsangaben kannst du auf der http://www.chinchilla.info im Bereich Krankeiten -> Verdauungsprobleme -> Giardien unter dem Link finden. Danach kannst du mit deinem TA genau ausrechnen, bei welchem Gewicht welche Menge gegeben werden muss. Es kann auch ins Maul gegeben werden, sollte dann aber mit ungezuckertem Apfelsaft gesüßt werden, weil sie es sonst nur sehr ungern nehmen. Damit habe ich allerdings KEINE Erfahrung.

Bitte auch alle Infos dazu (siehe Links auf der Page) durchlesen.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Krampfanfall > Tod ?
Nächstes Thema:Holle krampft über eine Stunde
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Thu Oct 18 01:27:08 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02961 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner