IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Allgemeines » erste -Hilfe - Körbchen?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
erste -Hilfe - Körbchen? [message #88725] Wed, 25 June 2014 00:26 Zum nächsten Beitrag gehen
AC1002 ist gerade offline  AC1002

Beiträge: 23
Registriert: May 2014
Ort: Schwarzenbach/Saale
Hallo,

Vielleicht gibt es dieses Thema schon hab aber auf die schnelle nichts gefunden.

Habt ihr sowas wie einen erste hilfe kaszen für eure chins? Wenn ja was habt ihr da alles drinnen?

Finde ich persönlich nicht verkehrt weil bei kleineren Sachen kann man diese ja direkt zu hause erstmal verarzten.

Schon mal danke Smile
Re: erste -Hilfe - Körbchen? [message #88727 antworten auf 88725 ] Wed, 25 June 2014 14:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni.04

Administrator

Beiträge: 1982
Registriert: July 2007
Ort: Kreis Soest
Hallo,

das ist natürlich eine Frage mir verdammt vielen Antwortmöglichkeiten. Ich kenne Halter, die haben für Ihre Tiere mehr Medikamente im Schrank als für sich selbst.

Ich persönlich bin nicht so der Fan davon zu viele Medikamente auf Vorrat zu kaufen.

In unserer "Vorsorgeschachtel" sind z. B.
- Milchpellets (für säugende Mamis bzw. für die Kleinen, wenn Mami nicht all zu viel Milch hat oder bei großen Würfen
- Säuglingsmilch (Falls mal ein Baby zugefüttert werden muss)
- Bene Bac (zur kurzzeitigen Behandlung bei Verdauungsproblemen)

Am liebsten gebe ich aber Kräuter bzw. Tees die ich eh immer da habe (Magen-Darm-Tee z. B.) wenn es mal Problemchen gibt.

Sofern am nächsten bzw. spätestens übernächsten Tag keine deutliche Besserung eingetreten ist oder sich die Lage gar verschlimmern sollte gilt eh direkt zum Tierarzt.

Aso ein Desinfektionsspray (Hautspray) dass ich vom TA mitbekommen habe, haben wir auch noch in unserer Vorsorgeschachtel. Ansonsten gibt es noch Bepanthen (aber nicht ausschließlich für die Chins).

[Aktualisiert am: Wed, 25 June 2014 14:27]


Liebe Grüße
Leni

http://www.chinchillaland.dekrales.de/banner%20hp/trio3.jpg
Re: erste -Hilfe - Körbchen? [message #88798 antworten auf 88725 ] Sun, 20 July 2014 16:59 Zum vorherigen Beitrag gehen
AC1002 ist gerade offline  AC1002

Beiträge: 23
Registriert: May 2014
Ort: Schwarzenbach/Saale
okay gut zu wissen.

ich hab irgendwo mal gelesen dass Ringelblumen wundheilend und schmerzlindernd oder iwie so sind.

Flöckchen hat sich des letzte mal irgendwo verletzt .. hab dann ringelblumen zu gefüttert und ich muss sagen nach einem tag gings ihm echt deutlich besser Smile
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Futterverweigerung & inaktiv sein
Nächstes Thema:Hat das Augenaussehen was zu bedeuten
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Tue Dec 11 22:04:50 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01371 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner