IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Allgemeines » Futterverweigerung & inaktiv sein
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Futterverweigerung & inaktiv sein [message #88744] Wed, 02 July 2014 23:01 Zum nächsten Beitrag gehen
Odrakis ist gerade offline  Odrakis

Beiträge: 6
Registriert: August 2013
Hallo hallo!

Unsere 2 Chinchilla (beides Brüderchen, 1 Jahr alt) wollen seit kurzem kaum noch etwas fressen und inaktiv sind sie auch geworden. Weder im Käfig noch bei Freigang rennen sie rum. Eine Vergiftung durch eine giftige Pflanze kann ausgeschlossen werden.

Hat vielleicht jemand einen Ansatz parat?
Re: Futterverweigerung & inaktiv sein [message #88745 antworten auf 88744 ] Thu, 03 July 2014 00:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
speddy ist gerade offline  speddy

Beiträge: 1309
Registriert: March 2008
Hallo,
ich kann Dir nur raten, mit den beiden zu einem chin-erfahrenen Tierarzt zu gehen, denn es kann sehr viele verschiedene Ursachen (z.B. Krankheit, Stress, Hitze usw.) haben.

Wiegst Du Deine Chins regelmäßig ?
Falls ja, wie ist denn die Gewichtsentwicklung ?
Falls nein, empfehle ich Dir, sie wöchentlich zu wiegen, da man Erkrankungen am schnellsten an Gewichtsverlusten erkennen kann.

LG
speddy
Re: Futterverweigerung & inaktiv sein [message #88746 antworten auf 88744 ] Thu, 03 July 2014 11:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,


zu den schon genannten Fragen hier noch weitere:

Wurde das Futter umgestellt?
Eine neue Tüte aufgemacht?
Neues Heu?
Neue Beigaben?
Welche Beigaben?

Wie warm ist es im Raum, in dem die Chinchillas stehen?

Wie konntest du ausschließen, dass sie nichts für sie giftiges gefressen haben?


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Futterverweigerung & inaktiv sein [message #88753 antworten auf 88744 ] Thu, 03 July 2014 21:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Odrakis ist gerade offline  Odrakis

Beiträge: 6
Registriert: August 2013
Hallo hallo!

Einen Chin-erfahrenen Tierarzt gibt es bei uns auf mindestens 100 Km keinen. Und die die es hier gibt haben keine wirkliche Ahnung, was sie eigentlich tun.

Nein, wiegen tu ich nicht, wie sollte das gehen? Sie lassen sich ja nicht fangen :/

Das Futter wurde nicht umgestellt, sie suchen sich immer nur die Leckerlis raus - Trockenfrüchte bzw. Knäckebrot. Pellets, also das Standardsfutter rühren sie gar nicht an.

Neues Heu geben wir auch nicht, wir geben eigenes Heu. Ist aber schon immer das gleiche. Neue Beigaben gibt es auch nicht - außer eben die Trockenfrüchte (Mango, Rosinen, Haagebutten, Bananen, Ananas, Kirschen) & Knäckebrot. Außerdem bekommen Sie Kürbiskerne & Sonnenblumenkerne. Weidenäste zu knabbern kriegen sie auch ab und zu.

Die Chins stehen im Wohnzimmer bei normaler Temperatur.

Wie kann ich giftiges Futter ausschließen? 100%ig ausschließen lässt es sich ja nie, da sie beim Freigang auch mal die Tapete abknabbern.


Re: Futterverweigerung & inaktiv sein [message #88754 antworten auf 88744 ] Fri, 04 July 2014 08:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hallo,

wiegen zählt zu einer der wichtigsten Dinge in der Chinchillahaltung, um zu erkennen, ob etwas gesundheitlich nicht stimmt. Man kann auch Tricks anwenden, siehe die InfoSeite, zu der dieses Forum gehört: http://infoseite.igc-forum.de/?goto=./content//12_Steckbrief &sub=berichte/wiegen.htm

Zu deiner beschreibung mit der Ernährung: Trockenfrüchte enthalten einen extrem hohen Zuckeranteil und kaum Rohfaser. Auf Dauer geht man somit die Gefahr einer Diabetis ein. Beobachte das Trinkverhalten!

Es ist klar, dass sich die Chins das heraussuchen, was ihnen besser schmeckt. Vergleichbar mit Kindern, denen man eine Schüssel Süßigkeiten und eine Schüssel Obst/Gemüse hinstellt.
Eine nicht optimale Ernährung kann sich leider recht stark auf die Gesundheit der Chinchillas auswirken: http://infoseite.igc-forum.de/index.php?goto=./content//19_K rankheiten&sub=12_Vorbeugung.htm#ernaehr

Daher wäre es ratsam, dass du dich noch einmal ausführlich mit Ernährung beschäftigst und deinen Speiseplan auf die Bedürfnisse der Tiere anpasst. Schau dazu einmal hier, da ist auf der rechten Seite noch das umfangreiche Untermenü: http://infoseite.igc-forum.de/index.php?goto=./content//14_E rn%E4hrung

Des Weiteren haben wir hier im Forum den Bereich Futtertagebuch. Dort kannst du auch viel erfahren, welches Futter empfehlenswert ist und gut angenommen wird.

Ich würde zunächst die Trockenfrüchte aus dem Futter herausnehmen und einzeln aus der Hand als Leckerlie geben, dann den Speiseplan um Viele Kräuter und Blüten erweitern. Alles weitere kannst du dann auf der o.g. Seite nachlesen.

Zum Thema Tierarzt: wir hier im Forum sind absolut KEIN Ersatz dafür, dass die Tiere beim Tierarzt untersucht werden. Weder können wir Ferndiagnosen stellen, noch wirklich beurteilen, wie es um die Tiere steht. Es ist nciht selten gewesen, dass sich jemand an Foren oder Facebookgruppen gewandt hat, dessen Tier kurze Zeit später verstorben ist, weil es falsch eingeschätzt wurde!
Hast du schon in der Tierarztliste geschaut?
http://www.chinchilla-tierarztliste.de/


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Futterverweigerung & inaktiv sein [message #88755 antworten auf 88744 ] Fri, 04 July 2014 10:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Odrakis ist gerade offline  Odrakis

Beiträge: 6
Registriert: August 2013
Hallo!

Ich danke erstmal soweit für die Seiten, habe ich soweit alles ausgedruckt und werde den Rat mal befolgen. Danke!

Ja, diese Tierarztliste ist aber nicht mehr für meine Region korrekt (kann man da nicht jemanden hier bescheid geben) und wie geschrieben haben die Tierärzte hier wesentlich weniger bis gar keine Ahnung, als wenn ich hier im Forum nachfrage. Der nächste Tierarzt wäre in Dresden und/oder Berlin, was - über den Daumen gepeilt - ca. 130 Km ausmachen würde.
Re: Futterverweigerung & inaktiv sein [message #88756 antworten auf 88744 ] Fri, 04 July 2014 12:59 Zum vorherigen Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi du,

wir hier im Forum administrieren die TA-Liste nicht. Da könntest du dich direkt an die Ansprechpartner wenden - unten auf der Seite den Link "Kontakt" oder im Impressum.

Berichte bitte mal, wie sich die Ernährungsumstellung auswirkt.

Noch ein Tipp: viele Halter geben mittlerweile stilles Mineralwasser statt Leitungswasser (Sorte aber wöchentlich wechseln).


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Regelmäßiger Gesundheitscheck ?
Nächstes Thema:erste -Hilfe - Körbchen?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Mon May 21 02:52:18 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02533 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner