IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Allgemeines » Riesenschreck - berechtigt?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Riesenschreck - berechtigt? [message #1219] Fri, 10 February 2006 14:51 Zum nächsten Beitrag gehen
christine ist gerade offline  christine

Beiträge: 648
Registriert: February 2006
Ort: Leipzig
Hallo, Ihr!

hab mich vorhin sehr erschrocken und kann aber aktuel nichts sinnvolles unternehmen...
Wollte deshalb mal hören, ob wer ne Idee hat...

Um 12 uhr kam ich ins Wohnzimmer, weil ich die Streu austauschen wollte (mach ich immer wenn sie schlafen, dann sind alle oben und ich kann unten schaufeln).

Da sehe ich Colette in der allgemeinen Pinkelecke sitzen, sie hatte sich ein Loch ins feuchte Pipi-Streu gegraben und der halbe Kopf war darin verschwunden! Sie atmete darin und machte sehr klägliche Fiepsgeräusche...
Gizmo sass daneben und beobachtete sie offenbar.
Als ich kam machte sie auch keinerlei Anstalten den Kopf aus dem feuchten Loch zu ziehen, ihr Fell war davon auch schon ganz gelblich und feucht, sie schien so schon länger zu sitzen...

Als ich sie anstubste hüpfte sie kurz weg, um aber kurz darauf wieder zurückzukommen und die Nase wieder im Pipistreu verschwinden zu lassen - am Saubermachtag beisst auch mich der Geruch davon in der Nase, wenn ich den Kopf über die Pipiecke halte, warum sollte sie also unbedingt IM Pipistreu atmen wollen?
Sie hat dabei wieder ganz klägliche Fiepsgräusche mit zwischenzeitlichen "Hust-Niesern" von sich gegeben - klar, dass solche Dämpfe reizen!
Ihr selbst war nichts anzusehen, kein Ausfluss aus der Nase o.ä., beim gestrigen Wiegen hatte sie sogar zugenommen!

Ich hab dann erstmal den Käfig wie geplant gesäubert, damit die Pipustreu auch weg ist.
Colette hatte sich derweil wieder nach oben verzogen, hustete und fiepste vor sich hin, die anderen kamen aufgeregt zum Schnüffeln vorbei.

So wie sich das vorhin darstellte wollte ich sie direkt schnappen und zum TA fahren, in der Tierklinik ist aber keine Sprechstunde mehr und der "Notarzt" kennt sich mit Chins nicht aus, die andere Praxis hat noch bis 16uhr geschlossen und ich erreiche niemand.

Mittlerweile sitzt sie wieder oben im Häuschen und schläft als wäre NIE was gewesen - kein Mucks, kein Garnichts!
Sicher war das vorhin so schlimm, weil sie mit der Nase längere Zeit direkt im feuchten Pipistreu hing, aber warum hat sie das bloss gemacht?
Ich dachte, evtl will sie sich durch etwa Feuchtigkeit das Atmen erleichtern, aber doch nicht mit Ammoniakdämpfen aus der Pipiecke!!!!!?

Hat jemand sowas schon erlebt?
Jemand ne Idee?
Ich kann gerade nur warten und, wie gesagt, seit Kurzem hat es den Anschein als sei nie etwas gewesen...
Bin ich zu panisch?

Besorgte Grüsse,
Christine


Vorsicht - freilaufende Medizinerin!
Bezüglich Risiken und Nebenwirkungen wenden Sie sich an das Lästerforum Ihres Vertrauens.
Laughing

Chin-WG
Re: Riesenschreck - berechtigt? [message #1220 antworten auf 1219 ] Fri, 10 February 2006 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
martin ist gerade offline  martin

Beiträge: 272
Registriert: February 2006
Ort: Dortmund

Hallo Christine!

Ich würde das ganze mal im Auge behalten.
Vor ein paar Wochen hatte unser Plato Abends auch mal ganz komische Geräusche gemacht hörte sich wie ein Japsen an, selbst als wir in ais den Käfig holten hörte er damit nicht auf, wir dachten auch erst das er keine Luft bekommt. Seine Frau schaute ihn auch nur ganz komisch an so nach dem Motto was hast du denn?
Kurze zeit später hörte er dann auch wieder auf.
Wir denken er hat nur nen Schluckauf gehabt hatte ich zwar vorher auch noch nichts von gehört,aber was anderes können wir uns auch nicht erklären. Jetzt ist auch weiterhin nichts auffälliges gewesen.
Also behalte das einfach im Auge und wenn noch mal was auffälliges ist dann würde ich zum TA fahren.
Drücke die Daumen das nichts schlimmes ist.
Lg Jessica


http://img127.imageshack.us/img127/9228/kopievonbannerjessi8or.jpg
Re: Riesenschreck - berechtigt? [message #1222 antworten auf 1219 ] Fri, 10 February 2006 15:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christine ist gerade offline  christine

Beiträge: 648
Registriert: February 2006
Ort: Leipzig
Hi, Jessica!

Dankeschön Razz , sie schläft nach wie vor vollkommen geräuschlos, was das wohl war?
Hat sich wirklich extrem besorgniserregend dargestellt vorhin...
Werde später mal mit der TÄ telefonieren, zur Zeit macht es nicht den Anschein als müssse ich sie aus dem Käfig holen und zur Praxis kutschieren.
Sie ist ohnehin etwas schwächlich im Vergleich zur restlichen Gruppe (ehem.Tier aus einer Zuchtauflösung, allerdings ist ihre "Kumpanin" eine totale Wuchtbrumme!), hat einen mittelprächtigen Ziegenrücken, aber seit sie bei mir ist, hat sie sogar insgesamt zugenommen - zufällig war gestern wieder Wiegetag und auch da hatte sie leicht zugelegt.

Mittlerweile bin ich recht sicher, dass die "Symptome" von vorhin den Ammoniakdämpfen aus der Pipiecke zuzurechnen sind.
Ich frage mich aber immernoch was sie dazu gebracht hat ihren Kopf ins Pipistreu zu tauchen und so zu verweilen???

Na, mal sehen...
Dankeschön, erstmal!

VLG,
Christine


Vorsicht - freilaufende Medizinerin!
Bezüglich Risiken und Nebenwirkungen wenden Sie sich an das Lästerforum Ihres Vertrauens.
Laughing

Chin-WG
Re: Riesenschreck - berechtigt? [message #1226 antworten auf 1219 ] Fri, 10 February 2006 15:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
martin ist gerade offline  martin

Beiträge: 272
Registriert: February 2006
Ort: Dortmund

Hallo Christine!

Ich kenne das man bekommt immer Panik wenn etwas nicht gewohntes mit den Tieren passiert.
Denke aber auch das das gut so ist, sonst ist echt mal was schlimmes und wir würden uns dann ja auch Vorwürfe machen (zurecht) wenn wir nicht gehandelt hätten.Weil wir uns vorher ja auch keine sorgen gemacht hätten.
Warum sie aber die Nase in die Pipi Ecke gesteckt hat kann ich auch nicht verstehen.
Sag mal Bescheid wenn was neues gibt
Denke an euch
Lg Jessica


http://img127.imageshack.us/img127/9228/kopievonbannerjessi8or.jpg
Re: Riesenschreck - berechtigt? [message #1228 antworten auf 1226 ] Fri, 10 February 2006 15:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Filou ist gerade offline  Filou

Beiträge: 649
Registriert: February 2006
Ort: Hilden
Huhu,
evtl war das Zufall,daß sie ihre Nase in ihr Pipi hinein gehalten hat,und wollte nur an der Stelle des Käfigs an ihr Kot,welchen die Chinchs ja nach dem schlafen essen.?
Ich habe eine Bock der schläft sogar in der Position,mit dem Kopf am After,also sitzend. Rolling Eyes
Könnt ja sein,das sie in dieser Ecke eine gute Position gefunden hatte dafür? Oder sie hat damit gespielt,also eher zufällig an dieser Stelle auf den Kot gewartet,und dabei bemerkt das es dort so lustig in der Nase kribbelt. Wink Very Happy
Ich glaube nicht das dieses Verhalten auf eine Krankheit hinweist.
Beobachte sie einfach weiter,evlt macht sie es auch nie wieder,weil es wie gesagt Zufall gewesen sein kann. Smile
Liebe Grüße Filou


 http://img468.imageshack.us/img468/9322/bannerdana53va.jpg

http://smilie-land.de/t/i-l/land/fl-de05.gif
Re: Riesenschreck - berechtigt? [message #1234 antworten auf 1219 ] Fri, 10 February 2006 17:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christine ist gerade offline  christine

Beiträge: 648
Registriert: February 2006
Ort: Leipzig
Hallo!

So, konnte mittlerweile mit der TÄ telefonieren.

Für sie stellte sich das so dar:
Scheinbar wollte sie sich durch das gebuddelte Loch in eine gekrümmtere Körperhaltung bringen, weil sie evtl wegen einer vorübergehenden Verstopfung Schmerzen hatte (daher wohl die kläglichen Geräusche).
Dass sie das genau über der Pipiecke machte war wohl tatsächlich Zufall, das gebuddelte Loch war demnach aber beabsichtigt.

Wahrscheinlich sich hat durch das Aufscheuchen -->Bewegung schon etwas gelöst und das Problem hatte sich kurz darauf erledigt.

Heute Abend soll ich nochmal die Zahnfarbe und das Gewicht kontrollieren, morgen haben sie auch noch Sprechstunde.
Jetzt sind wir erstmal so verblieben, dass ich zur Sicherheit etwas HylakPlus ins Wasser mache, weiter beobachte und nachher entsprechend kontrolliere...
Sie war bereits trinken und sandbaden.

Scheinbar war es also nur ein vorübergehendes Problem.
Bin jetzt schon recht erleichtert Rolling Eyes

VLG,
Christine


Vorsicht - freilaufende Medizinerin!
Bezüglich Risiken und Nebenwirkungen wenden Sie sich an das Lästerforum Ihres Vertrauens.
Laughing

Chin-WG
Re: Riesenschreck - berechtigt? [message #1237 antworten auf 1219 ] Fri, 10 February 2006 17:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
martin ist gerade offline  martin

Beiträge: 272
Registriert: February 2006
Ort: Dortmund

Hallo Christine!

Na das hört sich doch auch alles logisch an.
Pups raus Laughing undbesser gehts ihr Wink
Dann drücke ich mal die Daumen das es das auch wirklich war.
Euch erst mal weiterhin Gute Besserung und ein schönes ruhiges Wochenende.
Lg Jessica


http://img127.imageshack.us/img127/9228/kopievonbannerjessi8or.jpg
Re: Riesenschreck - berechtigt? [message #1261 antworten auf 1219 ] Fri, 10 February 2006 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Karina ist gerade offline  Karina

Beiträge: 195
Registriert: February 2006
Ort: Solingen

Hi,

hmmm, weiss nicht... Für mich hört sich das schon ein bissel unlogisch an oder weit hergeholt die Erklärung - also für mein Empfinden.
Ich würde mir da aber auch nicht so die riesen Sorgen machen, erstmal weiter beobachten und den Allgemeinzustand des Tieres im Auge behalten.

Aber einen lustigen Gedanken hatte ich schon dazu: Sie hat wohl die letzte Wette zwischen den Insassen verloren und es war ihre Strafe Laughing Rolling Eyes Laughing Rolling Eyes


Liebe Grüße,
Karina

http://www.chin-welt.de/bannercsneu.jpg
Re: Riesenschreck - berechtigt? [message #1613 antworten auf 1261 ] Tue, 14 February 2006 10:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
kampfchinchilla

Beiträge: 48
Registriert: February 2006
Ort: Wien

Hallo,

Karina schrieb am Fre, 10 Februar 2006 21:11

Hi,
Aber einen lustigen Gedanken hatte ich schon dazu: Sie hat wohl die letzte Wette zwischen den Insassen verloren und es war ihre Strafe Laughing Rolling Eyes Laughing Rolling Eyes


Was ähnliches hab ich auch gedacht. Grin Oder ob die kleine Maus wohl am Ende noch einen einen Fäkal-Fetisch hat? Laughing

Ich würds auch einfach mal weiterbeobachten. Hylak im Wasser kann nicht schaden. Gib ihnen extra viel Auslauf und massier ihr ab und zu mal den Bauch. Wenn sie dann noch immer ihren Kopf in einem Loch in der Pipiecke versenken will, wird das wohl andere Gründe haben. Wink


Liebe Grüße,

Elisabeth und ihre 4 Mädels Very Happy
Re: Riesenschreck - berechtigt? [message #1635 antworten auf 1219 ] Tue, 14 February 2006 14:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christine ist gerade offline  christine

Beiträge: 648
Registriert: February 2006
Ort: Leipzig
Hallo!

Very Happy Die Idee mit der Wette gefällt mir Very Happy

Ist auch alles wieder gut, die Köttel waren an dem Abend noch etwas mickrig, das Bäuchlein war aber weich, die Maus selbst agil und mit die Erste am Napf...

Was hat mir die Süsse einen Schreck eingejagt, das klang ja derart kläglich... Shocked
Glaube, vor etwa einem Jahr hatte sie etwas ähnliches schonmal, allerdings ohne die Pipiecken-Einlage.
Scheint ein wenig ihr Schwachpunkt zu sein, aber nun weiss ich`s ja Wink

VLG,
Christine


Vorsicht - freilaufende Medizinerin!
Bezüglich Risiken und Nebenwirkungen wenden Sie sich an das Lästerforum Ihres Vertrauens.
Laughing

Chin-WG
Re: Riesenschreck - berechtigt? [message #1640 antworten auf 1219 ] Tue, 14 February 2006 14:21 Zum vorherigen Beitrag gehen
martin ist gerade offline  martin

Beiträge: 272
Registriert: February 2006
Ort: Dortmund

Hallo Chistine!

Na dann ist ja gut wenn es ihr jetzt wieder gut geht und nichts weiter war.
Also dann wünsch ich euch noch einen schönen Valentinstag.
Lg Jessica


http://img127.imageshack.us/img127/9228/kopievonbannerjessi8or.jpg
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Pathologische Berichte
Nächstes Thema:Röntgen - muss ich was beachten?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Tue Nov 20 23:28:04 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03937 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner