IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Krampfanfälle » Epilepsie??
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Epilepsie?? [message #25182] Tue, 16 January 2007 13:50 Zum nächsten Beitrag gehen
Susanne_4 ist gerade offline  Susanne_4

Beiträge: 1579
Registriert: May 2006
Ort: Bergstrasse

Hallo ihr Lieben!

Leide rhatte ich ja in jüngster Vergangenheit immer wieder Probleme mit meinen Chin Mila Sad

Gerstern dann der SCHOCK.
Mila fiel von einem Sitzbrett (ich glaube sie hat geschlafen) und ist daraufhin wie vom Teufel bessen ca.15 Runden durch den Käfig gerast- sie ist gegen Einrichtungsgegenstände im Käfig gerannt Sad Sad Sad
Dann hat sie sich hingeworfen und einen sehr heftigen Krampf bekommen. Ihr Körper verkrampfte extrem, wurde steinhart, alle vier Pfötchen von sich gestreckt und das Mäulchen agnz weit aufgerissen. Ihr Körper war ein einziger Krampf Sad Sad Sad Das zu sehen war sehr schrecklich.

Zum Glück hat mein Schatz gleich reagiert und sie aus dem Käfig gnommen und beruhigt. Ich habe eine Calzium Tablette in Apfelsaft aufgelöst und ihr einige Tröpfchen ins Mäulchen.

Nach ca. 5 Minuten war alles vorbei. Mila noch etwas schwach auf den Beinen- ist dann aber selber zurück in ihren Käfig gehoppelt, wo sie schon von den anderen Chins beschnuppert wurde.

Ich bin dann sofort zum TA. Sie tippte auf einen epileptischen Anfall.

Der TA meinte ich solle sie von der Gruppe trennen. Das habe ich allerdings noch nicht getan, da das ja auch wieder Stress wäre.

Ich gebe ihr jetzt täg. einen Coktail aus VitaminB-Komplex und Calcium. Ich werde weiter beobachten.

Der TA meint, wenn es wieder kommt und/oder Mila nicht endlich stetig zunimmt, dass wir ein Blutbild machen müssten. Von dem Blut könnte man dann ein Organprofil erstellen.

Im schlimmsten Fall könnte es sein, dass Mila eine nicht richtig funktionierende Leder oder Niere hat. Daran will ich aber nicht denken, denn wenn das so wäre.... ich mag es gar nicht aussprechen... Sad

Hat jemand Erfahrung mit sowas??? Könnte das wirklich Epilepsie sein??

Gruß
Susanne


Tierheim Chinchillas warten auf einen zweite Chance!!!
www.tierheim-chinchillas.de
Re: Epilepsie?? [message #25184 antworten auf 25182 ] Tue, 16 January 2007 14:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Hi Susanne,

ich kenn dich ja - du bist ja auch manchmsl eine richtige Leseratte, daher würde ich an deiner Stelle mal die ganzen Beiträge zu dem Thema hier im Forum durchforsten Wink

Natürlich lässt sich auch etwas ernsthaftes nicht ausschließen.

Allerdings, so versuche ich zumindest erst einmal positiv zu denken, glaube ich noch nicht an so schlimme Dinge, auch wenn die Indizien schon dafür sprechen.

Krampfanfälle entstehen ja oft beobachtet nach körperlicher Anstrengung (Muskelkrämpfe, Stoffwechselproblematiken). Deine Maus hat zudem abgenommen, wurde gegen Giardien behandelt und dann der Stress vom Herumlaufen.
Die Reaktion der Körpers ist da schon recht nachvollziehbar - find ich jedenfalls.

Bei erhöhter Calziumgabe mass man aufpassen wegen der Gefahr von Blasen- und Nierensteinen.

Vitamin-B-Komplex ist schon gut. Unterstützen kann man meist auch gut mit Magnesium (wieder mal die berühmte Davinova T - Kur).

Ich hoffe, dass es nciht zu schlimm wird Confused


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: Epilepsie?? [message #25188 antworten auf 25184 ] Tue, 16 January 2007 15:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Susanne_4 ist gerade offline  Susanne_4

Beiträge: 1579
Registriert: May 2006
Ort: Bergstrasse

Hi Danie,

danke für Deine Antwort.
Du hast richtig gelegen und ich habe schon mal geforstet Wink Allerdings habe ich hier im Forum nicht zu Epilepsie gefunden (habe ich was übersehen?). Nur zum Thema Krampf. Auch beim googlen habe ich nicht genaues über Epilepsie bei Chins gefunden.

Ich gebe ja schon seit längerem DavinovaT übers Futter. Meinst Du das mit Kur??

Danke für den Tipp mit der erhöhtenGabe von Calcium. Das wusste ich nicht. Weißt Du vielleicht wie viel ok wäre??

Ich habe solche Calcium-Tabeltten für Chins. Die empfehlen dort 1/2 Tabeltte pro Tag.

Ist es nicht so, dass man Magnesium + Calcium geben soll???

Ja die arme Maus hat viel Stress gehabt die letzte Zeit Confused Ich denke aber auch immer erst positiv & glaube ggggaannnzzz fest an Mila und das sie wieder gesund wird.

LG
Susanne


Tierheim Chinchillas warten auf einen zweite Chance!!!
www.tierheim-chinchillas.de
Re: Epilepsie?? [message #26075 antworten auf 25188 ] Mon, 05 February 2007 19:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hi Susanne

Wie erkennt man Epilepsie an einem Blutbild oder Organschäden?
Würde mich einfach mal interessieren. Smile

Epilepsie selbst habe ich in noch keiner mir bekannten Vet. Literatur bei Chinchillas beschrieben gefunden (was nicht heissen soll, das es dazu keine Literatur gibt Wink )

Wir haben im CF das Thema mal hier gehabt:

http://www.chin-forum.de/Board/viewtopic.php?t=4804&post days=0&postorder=asc&highlight=epilepsie&start=1 5
http://www.chin-forum.de/Board/viewtopic.php?t=2585&high light=epilepsie

vielleicht hilft das ein wenbig weiter Wink
Re: Epilepsie?? [message #26086 antworten auf 26075 ] Mon, 05 February 2007 21:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Susanne_4 ist gerade offline  Susanne_4

Beiträge: 1579
Registriert: May 2006
Ort: Bergstrasse

Hi Jeyka,

danke für Deine Links. Habe sie mir durchgelesen. Leider weiß ich nicht genau wie man beim Chin Epilepsie feststellt Confused

Was denkst Du denn könnte es sein? Eine Vergiftung? Aber von was?

Leider hatte Mila wieder Krämpf Sad Einfach so- ohne ersichtlichen Grund (also Auslauf, Fütterung ect.) Ich gebe ihr seit heute Schüssler Salze (Magnesium phosphoricum). Werde noch ein paar Tage warten, dann wieder zum TA. Leider kennt sich mein TA nicht so gut aus. Ich vermute fast, das wir um eine Blutuntersuchung nicht drumrum kommen.

Da Mila sehr hektisch ist muss sie dazu leicht mit Gas betäubt werden. Da sie nur 340g wiegt habe ich das immer von mir weg geschoben. Aber wenn es sich nicht langsam bessert muss ich was unternehmen.

Könnest Du Dir vorstelln, dass sie sich in der Gruppe nicht wohlfühlt? Aber das hat ja mit den Krämpfen nichts zutun- oder?

LG
Susanne


Tierheim Chinchillas warten auf einen zweite Chance!!!
www.tierheim-chinchillas.de
Re: Epilepsie?? [message #26091 antworten auf 26086 ] Mon, 05 February 2007 21:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kubiline

Notfall-Mod

Beiträge: 303
Registriert: March 2006
Ort: Peine/Niedersachsen
Hallo.

Also eine Epilepsie (oder die Auswirkungen und Schäden davon) kann man an Hand eines CT (Computertomographie) erkennen. Das wird dann als weißer Fleck sichtbar (bedeutet abgestorbene, nicht mehr durchblutete Hirnregionen. Oder man schreibt im Schlaf ein EEG (Hirnströme). Dabei kann man erkennen, ob außergewöhnliche "Entladungen" im Hirn stattfinden. Im Schlaf deshalb, weil sie dann nicht zappeln, denn die Elektroden sind sehr empfindlich. Wie man das beim Chinchilla macht, weiß nicht. Ist aber ziemlich teuer und man muß auch erstmal einen Doc finden, der das macht.


LG Mariska

"Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel besser setzen!"
Re: Epilepsie?? [message #26156 antworten auf 26091 ] Tue, 06 February 2007 17:48 Zum vorherigen Beitrag gehen
Susanne_4 ist gerade offline  Susanne_4

Beiträge: 1579
Registriert: May 2006
Ort: Bergstrasse

Hallo,

also ich hätte die Möglichkeit Mila mit Hilfe eines CT untersuchen zu lasse. Aber 1. kostet das über 300,-€ und 2. müsste sie für ca. 1std in Narkose und das will ich ihr in ihrem jetztigen Zustand nicht antun Confused

Außerdem sagt mir die Ärztin, dass man nach der Messung nicht umbedingt viel schlauer wäre Sad

LG
Susanne


Tierheim Chinchillas warten auf einen zweite Chance!!!
www.tierheim-chinchillas.de
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Krampfanfälle vererbar ?
Nächstes Thema:War das ein Krampf ?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Jul 18 18:31:18 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01323 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner