IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Allgemeines » HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
icon4.gif  HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis [message #53174] Sat, 20 September 2008 16:57 Zum nächsten Beitrag gehen
Becci ist gerade offline  Becci

Beiträge: 76
Registriert: February 2006
Ort: Groß Döhren

Hi,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich habe ein Chinchilla Baby, drei Wochen alt und dreht sich seit gestern wie blöd im Kreis. Ich war schon mit ihr beim Tierarzt und verordent wurde Chloromycetin Palmitat zur oralen Gabe und Arizon für das Ohr. Die Ohren wurden soweit man reinschauen konnte kontrolliert und keine Ungewöhnlichkeiten (Tumor oder Eiter) festgestellt auch sonst macht sie einen fitten und aufgeweckten Zustand. Die Mama kümmert sich *noch*. Ich mache mir jedoch Sorgen da das AB was seit gestern zweimal täglich gegeben wird offensichtlich nicht anschlägt.

Was soll ich machen oder hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Becci Surprised(


http://www.chinchillazucht.com



Re: HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis [message #53187 antworten auf 53174 ] Sat, 20 September 2008 18:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LuckyChin ist gerade offline  LuckyChin

Beiträge: 60
Registriert: December 2007
Ort: Stammham
Hallo Becci.

wie lt. die Diagnose des TA? Hat er eine Entzündung festgestellt?
Den AB-Saft kenne ich auch, der schlägt ganz schön auf dem Darm.
Da muss man ganz schön aufpassen, dass es zu keiner Verstopfung kommt. Setzt das Kleine noch Kot ab? Allerdings hat das AB bei mir immer nach spätestens zwei Tagen angeschlagen.
Ich würde daher empfehlen, wenn Du keine Besserung feststellen kannst, den TA nochmal aufzusuchen.


LG. Christina

http://www.oyla21.de/userdaten/25522928/bilder/luckychinsmeinechinchillas.jpeg
Re: HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis [message #53190 antworten auf 53174 ] Sat, 20 September 2008 19:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu Christina,

komisch, bei meinen Tieren (auch Babys) hat dieses Antibiotikum bishe rnicht auf den Darm geschlagen - im Gegenteil.

Es ist eigentlich recht gut verträglich?

Die Becci kennt sich aber auch sehr gut aus, züchtet schon seit 1991 - da wird sie das bestimmt beachten Wink


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
Re: HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis [message #53191 antworten auf 53174 ] Sat, 20 September 2008 19:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LuckyChin ist gerade offline  LuckyChin

Beiträge: 60
Registriert: December 2007
Ort: Stammham
Hallo Dani,

ich habe das AB u.a. für meinen Artemis bekommen. Der Kleine hat sich beim Herumtollen so blöd verletzt, dass eine Zehe amputiert werden musste. Ich hatte ganz schön Probleme, dass er mir nicht verstopft. Trotz täglicher Apfelgabe musste ich zum Schluss geringe Mengen Ölivenöl unter das Futter mischen. Ich war froh, als alles i.O. war und er das Mittel nicht mehr nehmen musste.
Auch bei meiner Sally hatte ich die Probleme. Sad


LG. Christina

http://www.oyla21.de/userdaten/25522928/bilder/luckychinsmeinechinchillas.jpeg
Re: HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis [message #53193 antworten auf 53174 ] Sat, 20 September 2008 19:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

jedes Tier ist eben anders. Wink

Die TÄ geben dieses AB auch gegen Darmentzündungen. Allerdings konnte ich feststellen, dass zwei Tiere unter Appetitlosigkeit litten während dieser Zeit. Nachdem es abgesetzt wurde, war alles wieder ok. Die TÄin war aber auch überrascht, dass es sich so aufs Fressverhalten auswirkte.

Liebe Grüße

Nicole

Re: HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis [message #53194 antworten auf 53174 ] Sat, 20 September 2008 20:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
munichchins

Beiträge: 302
Registriert: February 2006
Hallo,

erst mal zum Tier: So schnell sollte bei Mittelohrentzündungen (ich schliesse aus dem Chloramphenicol mal darauf) keine Wirkung zu sehen sein - das wird sicherlich bis Mo dauern.

Zum Medikament: Bei solchen Symptomen muss der TA weitgehend raten was es sein könnte - vermutlich eine Mittelohrentzündung. Da man da kein Antibiogramm machen kann gilt da eher "Trial and Error" bei den Medikamenten - je nach Vorliebe nimmt der TA meistens Chloramphenicol, Baytril oder auch mal beides. Jede Wahl ist in der Situation ungefär gleich gut mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen. Alle sind natürlich für Jungtiere eher ungeeignet, aber eine Wahl hat man kaum.
Generell sollte aber Chloramphenicol aufgrund des Wirkungsspektrums für Chins relativ gut verträglich sein.


Grüße,
Matthias
http://banner.chinchillaforum.net/chinchillahilfe_banner_468.jpg
Re: HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis [message #53195 antworten auf 53174 ] Sat, 20 September 2008 22:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Becci ist gerade offline  Becci

Beiträge: 76
Registriert: February 2006
Ort: Groß Döhren

Hi,

ich danke euch für eure raschen Antworten. Also ist das Chloromycetin gar nicht so verkehrt und ich bin einfach nur zu ungeduldig.
Eine Entzündung wurde nur vermutet, in den Ohren selbst Gott sei dank nichts gefunden.
Da ich mit Chloromycetin gute Erfahrung bezüglich der Verträglichkeit gemacht habe (Baytril ist ebenfalls gut verträglich, jedoch schlägt dieses eher schnell auf den Darm und verursacht Verstopfungen), werde ich es weiterhin geben und hoffen das es bald anschlägt.

Was haltet ihr von den Ohrentropfen Aurizon (Wirkstoff Marbofloxacin, Clotrimazol, Dexamethasonacetat)? Soll ich die ebenfalls vorsorglich weiter geben?

LG,
Becci

PS: Bin eben erst wieder heim gekommen (Kinder Geburtstag nachgefeiert und dann abends noch mit Freundin Essen gegangen - ich bin satt und alle) ;O)


http://www.chinchillazucht.com



Re: HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis [message #53510 antworten auf 53174 ] Fri, 26 September 2008 07:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Becci ist gerade offline  Becci

Beiträge: 76
Registriert: February 2006
Ort: Groß Döhren

Hi,

ich wollte kurz darüber informieren das es meiner kleinen Maus etwas besser geht. Sie bekommt nachwievor zweimal täglich Chloromycetin, das Aurizon habe ich weg gelassen da man ja keine Entzündung im Ohr sehen konnte.
Die Kleine dreht zwar noch etwas im Kreis und hält den Kopf noch schief, aber sie hüpft schon wieder viel besser umher als letztes Wochenende. Ich hoffe das sie bald wieder ganz fit ist und halte euch weiterhin auf dem Laufenden.

LG,
Becci


http://www.chinchillazucht.com



Re: HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis [message #53518 antworten auf 53174 ] Fri, 26 September 2008 09:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
munichchins

Beiträge: 302
Registriert: February 2006
Hallo Becci,

das klingt doch schon ganz gut - solche Infektionen brauchen einfach Ihre Zeit. Das Aurizon bringt vermutlich wirklich nicht viel, wenn Sie den Kopf schief hält dann ist die Infektion ja schon mehr als oberflächlich und die Gabe von Chloromycetin und Gyrasehemmern zusammen ist eh nicht so ideal.
Wichtig ist nur dass man bei solchen Behandlungen nicht zu früh aufhört (den Fehler habe ich Anfangs mal gemacht) - auch wenn die Symptome vollständig verschwunden sind ist die Infektion meist noch nicht ausgestanden - darum also lieber etwas länger behandeln (aber das hat der TA vermutlich eh schon gesagt)


Grüße,
Matthias
http://banner.chinchillaforum.net/chinchillahilfe_banner_468.jpg
Re: HILFE - Chinchilla dreht sich im Kreis [message #54686 antworten auf 53174 ] Mon, 20 October 2008 13:26 Zum vorherigen Beitrag gehen
Becci ist gerade offline  Becci

Beiträge: 76
Registriert: February 2006
Ort: Groß Döhren

Hi,

ich wollte nur kurz berichten das es der kleinen Maus wieder bestens geht, sogar die Kopfschiefhaltung ist verschwunden. Sie hat zwischendurch noch einmal leichten Durchfall bekommen, aber auch das habe ich in den Griff bekommen. Nun muss sie nur noch an Gewicht und Größe zulegen.

Das Chloromycetin hat gut angeschlagen und meine Kleine ist offensichtlich wieder gesund.

LG,
Becci


http://www.chinchillazucht.com



  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Tierarzt im Raum Ludwigsburg - Heilbronn gesucht
Nächstes Thema:Attapulgit und Sepiolith laut TRGS 905 möglicherweise Krebserregend
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Sep 26 15:23:43 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04405 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner