IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Startseite » Krankheiten » Augenerkrankungen » Unterschied nasse und tränende Augen?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60147] Fri, 20 March 2009 22:27 Zum nächsten Beitrag gehen
Moppi ist gerade offline  Moppi

Beiträge: 15
Registriert: March 2009
Hallo,

mein Chinchilla hat feuchte Augen, also ungefähr zwei Millimeter unter dem Auge ist das Fell feucht. Aber richtig tränen tun die Augen nicht. Die Flüssigkeit ist auch nicht farbig, milchig oder verklebt das Fell. Hab mir die anderen Threads durchgelesen und denke nicht, dass die Augen wirklich tränen, bin mir eben aber auch nicht 100% sicher...

Habe das Gefühl die TAs hier kennen sich mit Chins nicht so gut aus. Haben es jetzt schon mit Augentropfen probiert, aber die Augen bleiben natürlich feucht.

Soll ich ihm vielleicht das Sandbad wegnehmen? Andererseits badet er sehr ausgiebig und sehr oft am Tag. Möchte ihm auch nicht "den Tag versauen" versteht ihr?

Gibt es noch andere Ursachen?

Er ist schon 10 Jahre alt und die TA meint die Zähne sind ok, er riecht auch nicht aus dem Maul und sein Fell ist auch noch sehr schön.

Ich achte auch immer drauf, dass es schön kühl und trocken in seinem Raum ist und dass kein Zug entsteht... Kann es einem Chinchilla auch zu kalt werden?
Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60151 antworten auf 60147 ] Sat, 21 March 2009 03:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

ich hätte noch einige Fragen, da sicher einige Dinge in Frage kommen. Wink

Seit wann besteht das Problem?
hat der Tierarzt keinen Verdacht, was der Kleine haben könnte?
Untersucht er noch weiter? Auf jeden Fall sollte er der Sache auf den Grund gehen. Wenn du Zweifel hast an dem Tierarzt, dann schau doch mal auf der Tierarztliste nach:

http://tierarztliste.chinchillahilfe.de/

Ich hätte jetzt im ersten Moment auch an die Zähne gedacht. Wurde denn richtig untersucht, auch mit Wangenspreizer (Klammern)?
Frisst der Kleine normal und auch Heu?

Schau doch auch mal hier:
http://chinchilla-info.de/
Menu "Krankheiten", "Augenerkrankungen"

Wieviel Grad sind denn in dem Raum?

Liebe Grüße

Nicole



Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60163 antworten auf 60147 ] Sat, 21 March 2009 17:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moppi ist gerade offline  Moppi

Beiträge: 15
Registriert: March 2009
Also der wir waren schon 3-4 Mal beim TA immer weil die Augen feucht waren.

Er hat dann alles untersucht (auch die Zähne mit dem tollen kleinen Folterinstrument *g) und auch viele Fragen gestellt...

Wir haben auch mal den Kot unteresuchen lassen und da war auch alles ganz normal!

Ich habe Willi dann auch immer wieder beobachtet:

Er frisst ausreichend - also er ist keine Naschkatze, aber auch kein Vielfraß. Problem: Er ist sehr sehr mäkelig. Die typischen Chinchilla-Pellets mag er nicht so gerne und die Futtermischung aus dem Handel wird gründlich sortiert. Habe nämlich jedesmal ein kleines Schlachtfeld an der Futterstelle. Er frisst halt die typischen Trockensachen. Heu, Stroh, Blüten, Kräuter... Die Reste müssen dann meine Ratten bekommen. Ich hab ihn nie groß mit Nüssen oder Rosinen verwöhnt und weiß deshalb gar nicht warum er so mäkelig ist... aber sein Gewicht ist normal und er hat auch noch nie aus dem Maul gerochen...

Wie lange lasst ihr das Fressen im Käfig?

Ich halte es eigentlich so, dass es jeden Tag frisches Futter und Wasser gibt (also ne neue Trockenmischung)... Ist das zu verwöhnend?

Seine Zähne nutzt er zwar nicht am Leckstein ab, aber dafür an allen Holzbrettern und meinen Wänden und Schränken Wink

Das einzige was mir auffällt ist halt, dass er manchmal Sand im Auge hat und deshalb habe ich jetzt mal diesen "vom-Forum-empfohlenen Sand" bei ebay bestellt...

Ansonsten versuche ich immer die Raumtemperatur zwischen 16-20° zu halten. Das heißt tagsüber ist die Heizung und alles aus (bei Plusgraden, ansonsten bei ungefähr 2) und die Fenster zu. Wenn ich lüfte kommen die Tiere entweder in einen anderen Raum oder werden abgedeckt. Abends muss mein Freund aber in dem Raum arbeiten und deshalb dreht er die Heizung ein bisschen auf und der Laptop ist an... Ist das vielleicht das Problem? Wir haben extra einen Thermometer im Raum, um vor extremen Temperaturschwankungen gefeit zu sein...

Der TA hat immer wieder Augentropfen verordnet, dann war es mal wieder besser, aber immer nach unterschiedlich langer Zeit und manchmal geht es auch wieder von alleine weg - dann hatte er nur einen Tag mal feuchte Augen, dass ich dachte er hätte nur eine Reizung...

Ich mag meinen TA eigentlich sehr gerne... Er hat Willis Mutti damals schon "gerettet" (gebrochenes Pfötchen) und obwohl das kaum jemand für ein (damals) so seltenes Nagetier machen wollte(vor allem hier bei uns auf dem Dorf nicht)und schließllich hat die Süße dann noch über 10 Jahre gelebt, statt eingeschläfert zu werden...

Aber bei so "kleinen Wehwechen" hab ich das Gefühl er überlässt es dem Tier sich erst mal selbst zu heilen :/

Hmm...

Hab gerade noch überlegt ob das auch am Stress liegen kann oder an Einsamkeit? Willi hat vor einem Jahr seinen Partner verloren und ist seit her alleine gewesen. Ich habe erst jetzt endlich einen Partner gefunden, der Donnerstag einzieht bzw. vergesellschaftet wird Wink Andererseits hatte er die Augen auch schon vorm Partnerverlust - nur nicht so oft.


Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60165 antworten auf 60147 ] Sat, 21 March 2009 18:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

kannst du ihn beim Fressen beobachten, ob er normal kaut?
Hält er sein Gewicht?

Ich gebe täglich frisches Futter. Abends gibt es Heu, Kräuter, Blüten, Blätter, Körnermischung und etwas Frischfutter. Bis zum nächsten Abend ist dann von allem noch etwas übrig.

Der Leckstein ist auch nicht notwendig, meiner Meinung nach sogar überflüssig. Wink Besser Knabberäste und Holz anbieten.

Welchen Sand gibst du? Du könntest ihn ja mal weglassen und sehen, ob es sich bessert. Es muss aber nicht von Sand sein. Wenn das Auge feucht ist, klebt der Sand.

Was die Temperatur angeht, sehe ich kein Problem.

Was hat der Tierarzt denn bisher genau untersucht?
Naja, kleine Wehwehchen. Bei einem Tier würde ich immer versuchen die Ursache zu finden, da es nicht sagen kann, wo es ihm weh tut. Irgendwo müssen die feuchten Augen ja herkommen.
Dass es von der Einsamkeit kommt, kann ich mir auch nicht vorstellen.

Beschreibe doch bitte mal, welches Instrument der TA benutzt hatte, um die Backenzähne zu kontrollieren.

Liebe Grüße

Nicole
Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60167 antworten auf 60147 ] Sat, 21 March 2009 19:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moppi ist gerade offline  Moppi

Beiträge: 15
Registriert: March 2009
hmm... das gerät sieht aus wie das miniformat des kiefernspreizers bei pferden nur glaube ich, das mans nicht aufklappen konnte...

also es war wie so eine metallzahnspange mit griff die die lippen ein wenig vorschiebt... hmmm schwer zu beschreiben!

sie hat sie will hineingeschoben und mann konnte die schneidezähne sehen...

sie hat gesagt sie sehen ok aus, ohne verfärbungen also normal gelb-orange und nicht weiß, nix abgebrochen usw.

dann hat sie mit daumen und zeigefinger noch den mund so aufgedrückt, dass sie weiter ins maul schauen konnte und hat natürlich am maul gerochen...



Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60168 antworten auf 60147 ] Sat, 21 March 2009 20:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

hm, konnte sie die Backenzähne richtig begutachten damit oder kontrollierte sie eher die Nagezähne?

Magst du die anderen Fragen noch beantworten? Wink

Liebe Grüße

Nicole
Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60174 antworten auf 60168 ] Sat, 21 March 2009 21:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moppi ist gerade offline  Moppi

Beiträge: 15
Registriert: March 2009
das weiß ich leider nicht genau, ich bin kein TA...

sie hat in meinen (laien-)augen alles angeschaut, was ging und sich auch zeit genommen...

aber außer maul-, popo- und boppel-kontrolle haben wir bisher nichts gemacht...

wenn die augen wieder tränen, schaut sie sich alles an und verschreibt dann wieder tropfen und sagt, dass ich das tier beobachten soll...

ich hab hier leider nur einen fressnapf-laden und da gibts nur eine sorte chinchilla-sand in so einer art milchpackung namens multifit chinchilla badesand... jetzt habe ich mal attapulgus bestellt...

habe ihn auch gerade beobachtet, er hat trockenfutter gemümmelt, so wie immer, also gleichmäßig auf beiden seiten gekaut und heu seh ich ihn leider fast nie fressen, eben nur dass es früh aus seiner raufe gezogen ist...

schade dass nicht sommer ist, sonst hätte ich brennesseln getrocknet, die liebt er und frisst er sofort Sad
Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60175 antworten auf 60147 ] Sat, 21 March 2009 21:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moppi ist gerade offline  Moppi

Beiträge: 15
Registriert: March 2009
achso und ja das gewicht ist immer ungefähr gleich bei 565g
Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60176 antworten auf 60147 ] Sun, 22 March 2009 03:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

ich meinte damit, ob der Tierarzt sagte, dass er die Backenzähne anschaut. Oben hattest du die Nagezähne erwähnt und ich dachte, dass er vielleicht nur diese angeschaut hat. Deshalb meine Frage. Wink Naja, es kommen auch noch andere Erkrankungen in Frage. Vielleicht ist es auch eine Entzündung des Tränennasenkanals.

Hier mal ein Link:
http://www.tierklinik-bingerwald.de/pages/infos/auge.html

Einige Beispiele um was es sich handeln kann, stehen ja in dem von mir genannten Link. Wie ich schon schrieb, ich finde dass der Tierarzt die Sache genauer untersuchen sollte und nicht nur Augentropfen verordnen oder du solltest noch einen weiteren tierärztlichen Rat einholen. Einen besseren Rat habe ich leider nicht Confused

Liebe Grüße

Nicole



Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60229 antworten auf 60147 ] Mon, 23 March 2009 21:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moppi ist gerade offline  Moppi

Beiträge: 15
Registriert: March 2009
Hallo erneut,

war heute mit meinem dicken extra in einer tierklinik und die TA dort war erstmal total entzückt von meinem tierchen...

ich hab sie darum gebeten, die zähne genau zu untersuchen und sie hat nur ganz leichte spitzen an den backenzähnen festgestellt... sie hat die zähne untersucht indem sie dem chin so ein kleines rohr-artiges ding mit lupe in den mund geschoben hat...

sie denkt es hat eher was mit dem streu/sand o.ä. zu tun...

sie hat wie alle gesagt: futtern beobachten und weniger körner geben, dafür mehr heu und gewicht kontrollieren...

hab extra jetzt viele heusorten besorgt, um den dicken auf den geschmack zu bringen - mal ne frage: gibt es da sorten, die nicht so gut sind? habe die sorten kräutergarten, heu&wiese und wald&wiese - sind die okay? ich seh ihn so selten heu knabbern Sad und soll ich die körner lieber erst mal ganz weglassen? und nur ne härtere knabberstange hinhängen? obstäste und ähnliches hat er da...

dann hat sie mir noch ne salbe mitgegeben und seit ich ihm die in die augen geschmiert habe, guckt er ganz verkniffen - ist das normal???

[Aktualisiert am: Mon, 23 March 2009 21:11]

Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60238 antworten auf 60147 ] Mon, 23 March 2009 22:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

ich geh mal davon aus, dass die Zahnspitzen entfernt wurden.

Welche Körner gibst du? Heu ist auf jeden Fall sehr wichtig. Leider kenne ich die Sorten die du gekauft hast nicht. Ich denke, dass es nicht so wichtig ist, welche Sorte, hauptsache ein Heumuffel frisst wieder Heu. Das Heu darf nur nicht muffig riechen und sollte staubarm sein.

Wenn er kurz nach Anwendung der Augensalbe etwas verkniffen schaut, dürfte das normal sein. Falls es sich nicht ändert, würde ich den Tierarzt mal anrufen.

Liebe Grüße

Nicole
Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60251 antworten auf 60147 ] Tue, 24 March 2009 10:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moppi ist gerade offline  Moppi

Beiträge: 15
Registriert: March 2009
Nein!

Sie meinte es seien so leichte Spitzen, dass die sich durch das Fressen abnutzen würden ?!

Sie hat gesagt, erst wenn er an Gewicht verliert (er hat sogar zugenommen - hab ich gestern gesehen), oder sabbert würde sie die Betäubung bei so einem alten Tier rechtfertigen...

Bei den Körner gebe ich eine handelsübliche Mischung - kann dir leider gerade nicht den Namen nennen, da bei mir alles in Tupperwaren verpackt wird...

Grüne Packung viel Pellets, Stroh und Kräuterstückchen...

Sollte ich ihm denn die Körner mal ganz wegnehmen, quasi dass er nur Stroh fressen kann? Hab Angst, dass er dann hungert, weil er so schon so mäkelig ist...

Man, man der arme Dicke...

Was hälst du eigentlich von diesen Presskugeln, statt Sägespäneneinstreu? -Sind die besser, weil weniger staubig? Hab gestern auch so eine Art Waldboden-Einstreu gesehen...
Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60263 antworten auf 60147 ] Tue, 24 March 2009 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
shantira ist gerade offline  shantira

Beiträge: 216
Registriert: February 2009
Hey!

Womit streust Du denn ein?

Wenn es bei Dir in der nähe einen Reitstall gibt, oder auch mehrere, frag doch einfach mal, womit die Einstreuen. Vielleicht kannst Du dort mal zum Einstreu-Test ne Tüte voll haben. (Allspan oder Hanfstreu) Ich hatte mal ein Pferd mit Asthma, das hatte entweder Allspan oder eine Hanfstreu, deren Namen ich vergessen habe. Die waren nahezu staubfrei. Wenn ich heute ein Päckchen von dieser komischen Kleinstierstreu aufmache, dann fang ich auch an zu Husten, war früher bei der Streu für mein Asthma-Baby nicht so.

Vielleicht hilft Dir der Tipp weiter... *grins* Ach so, ein Ballen Allspan kostet ja sowas um die 12-15¤ inkl Lieferung, ein Ballen Hanfstreu etwa das doppelte. Wenn Du das gelagert bekommst bei Dir, dann hast Du ewig lang was davon Smile

Ansonsten kann ich Dir eigentlich keinen Rat angedeihen lassen... so gut kenn ich mich damit dann auch nicht aus.

Lieben Gruß,

Sarah
Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60312 antworten auf 60147 ] Tue, 24 March 2009 21:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

ich kann mir nicht soviel vorstellen unter dieser Körnermischung. Confused Es gibt ja verschiedene Anbieter. Weißt du, um welche Körner es sich handelt? Meinst du Heu oder Stroh? Ich würde nur Pellets, Heu, aber auch mehr Kräuter anbieten. Es gibt in den Zooläden doch die Kräutermischungen mit Löwenzahn, Brennessel, Pfefferminzee usw., glaube von JR Farm. Kannst dich ja mal umschauen, ob euer Laden sowas hat. Falls nicht, kann man Kräuter auch hier bestellen:

http://www.das-heimtierparadies.de
http://www.hansemannsteam.de

Möglicherweise frisst er sich an dieser Körnermischung satt und mag kein Heu mehr.

Pressbodenkugeln kenne ich leider auch nicht, habe immer normale Einstreu.

Liebe Grüße

Nicole


Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60325 antworten auf 60147 ] Tue, 24 March 2009 21:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
shantira ist gerade offline  shantira

Beiträge: 216
Registriert: February 2009
Hey,

hab ich vergessen zu schreiben: Ich würde diese Einstreupellets nicht nehmen. Normalerweise werden die aus gehäckseltem und gepressten Stroh hergestellt und dehnen sich aus, wenn sie feucht bzw nass werden. Ich glaube, wenn die Chins da was von fressen bekommt ihnen das nicht so gut, da sich das Zeug auch im Magen deutlich ausdehnen wird.

Gruß,

Sarah
Re: Unterschied nasse und tränende Augen? [message #60330 antworten auf 60147 ] Wed, 25 March 2009 07:21 Zum vorherigen Beitrag gehen
Moppi ist gerade offline  Moppi

Beiträge: 15
Registriert: March 2009
ok dankeschön!

also ich glaube die neuen heusorten schmecken ihm ganz gut, gewicht kontrolliere ich weiter...

aber die augen sind immer noch nicht besser...

leider ist der neue sand noch nicht da...

ich will endlich wissen woran es liegt!!!

gestern hatte ich ihn draußen und er war putzmunter und ist rumgerannt... und als ich ihn dann wieder in den käfig gesetzt habe, hat er die ohren richtig angelegt - sah sehr seltsam aus und das hat er noch nie gemacht... vielleicht hat es ja doch was mit dem käfig zu tun...

er sitzt momentan in einer voilere aus metallstangen - als übergang zu einem eigenbau - vorher saß er auch in meinem Schrank-Eigenbau, den wir aber leider nicht weiter verwenden konnten... vielleicht ist es ja auch zu zugig? in seinem zimmer ist allerdings immer ruhe Sad

vielleicht wird es ja mit dem neuen schrank-gehege, mit abgegrenzten sandbad, mit neuem sand und besseren heu und weniger pellets und neuem chin-kumpel besser...

danke nochmal für den link zum heimtierparadies!

vielleicht hol ich mir auch so ein badehaus, das staubt dann vielleicht weniger?!
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:"Knubbel" unter dem Auge
Nächstes Thema:Ist Chelsea blind?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Oct 17 07:56:23 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04507 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner