IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Heutige Beiträge (AUS)  | Unbeantwortete Beiträge (AN)

Forum: Vergesellschaftung
 Thema: Nach Tod des Partners, neu vergesellschaften
Nach Tod des Partners, neu vergesellschaften [message #87989] Wed, 25 September 2013 23:25
Charly79 ist gerade offline  Charly79

Beiträge: 1
Registriert: September 2013
Hallo zusammen


Ich habe ein kleines Problem. Und zwar hatte ich 6 Chinchillas, davon sind leider zwei dieses Jahr gestorben. Shila, eins meiner Weibchen am 01.03.2013 und Charly, einer meiner Böcke am 22.09.2013 Sad. Vorher waren die 6 in drei Gruppen zusammen, also die beiden Weibchen Shila und Shiva (Mutter/Tochter, wobei die Mutter leider gestorben ist), Feivel und Snoopy (Böckchen) und Charly und Sharky (auch Böckchen). Zu der Zeit lief alles super, alle haben sich in den Gruppen Verstanden.

Die Gruppen sahen am Anfang wie folgt aus.

Snoopy und Feivel
Shila und Shiva
Charly und Sharky


Angefangen hat es, dass sich Snoopy und Feivel öfters gejagt haben, dann aber auch wieder zusammen kuschelten. Dann bemerkte ich dass Snoopy ihm immer wieder ins Ohr gebissen hat und ich habe die beiden erst einmal getrennt. Danach starb Shila und Shiva saß dann auch alleine im Käfig und jetzt wo Charly auch noch weg ist, ist Sharky alleine. Jetzt habe ich hier 4 Chins in vier Käfigen, was für ein Dilemma.

Ich hatte angedacht Snoopy mit Shiva zusammenzusetzen, da die beiden sich verstehen, sind schließlich auch Geschwister, einziger Nachteil, ich müsste Snoopy kastrieren (armer Kleiner).
Feivel sollte mit Sharky zusammen und dann hätte ich die 4 Käfige zu zwei großen umbauen können. Soweit war mein Plan.

Ich hatte die Woche jetzt angefangen, Feivel und Sharky zu vergesellschaften. Ich wollte einmal schauen, wie überhaupt die Chemie zwischen den beiden ist und habe sie unter Aufsicht einmal 10 Minuten im Auslauf gelassen. Nach etwas jagen und zicken dachte ich mir,hätte irgendwie schlimmer sein können und versuchst es, sie einmal zusammen in einen ganz kleinen Käfig zu packen, wo sie sich nicht jagen können.
Gestern ging es einigermaßen, sie haben sich zwar angzickt, aber sich dann auch wieder beruhigt. Feivel fing dann irgendwann einmal an, auf Sharky aufzureiten und die Rangordnung festzulegen. Ich habe sie dann getrennt, da Feivel immer wieder mit dem Maul in den Nacken ging und ich dachte an einen Nackenbiss (in einem anderen Forum stand etwas von Tötungsabsicht). Ich habe den Tag dann damit aufgehört und beide wieder in ihre Käfige gelassen, ist ja auch ganz schön Stress.
In eier Chinchillagruppe bei Facebook sagte man mir auch, dass das ganz normal sei.

Heute habe ich es wieder mit dem Käfig probiert, wieder zickten sie sich an und wieder versuchte Feivel auf Sharky aufzureiten. Keiner quiekte (ich hatte die Türen auf, sodass ich sie die ganze Zeit hören konnte) und nach einer Stunde bin ich dann wieder zu denen hin. Das Ergebnis war nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Sharky blutete an einer Hinterpfote (habe etwas Jodsalbe draufgetan) und ich dachte mir, hm du hast doch gar nichts gehört, ist vielleicht ein Kratzer und nachdem ich ihn mir genauer angeschaut habe, habe ich festgestllt, dass auch im Nacken blutige Wunden sind. Ich habe das aber auch erst gesehen, als ich genauer im Fell nachgeschaut habe. Soviel zum Thema, dass das ganz normal ist.

Ich habe beide jetzt wieder getrennt und werde morgen Früh gleich mit Sharky zum TA fahren. Zwar sehen die Stellen nicht ganz so doll aus, ist nur oberflächlich, aber sicher ist sicher.

Ich denke mir, dass ich die Vergesellschaftung der beiden vergessen kann. Das witzige an der ganzen Sache ist, Sharky ist ein richtiger Brocken von fast 800g und Feivel ein kleines mini Chinchilla mit gerade einmal 535g und Feivel hat gar nichts abbekommen. Ich würde mir das mit knapp 300g mehr nicht gefallen lassen. Wink


Optimal wäre es jetzt gewesen, dass Sharky und Feivel zusammenkommen und Shiva und Snoopy. Jetzt muss ich wieder umdenken. So richtig gut verstehen tun sich Snoopy und Sharky auch nicht und bei Feivel und Snoopy bin ich mir halt auch nicht sicher, da das ja schon einmal mit den Ohren war.

Wenn alles nichts hilft, werde ich zwei neue Chinchillas brauchen, aber da gibts dann die nächste Hürde, werden die sich dann auch verstehen?!


Gruß
Dennis
 Thema: 4er Gruppe Chinchillas
4er Gruppe Chinchillas [message #84658] Tue, 24 January 2012 21:11
sunshinelady92 ist gerade offline  sunshinelady92

Beiträge: 37
Registriert: June 2011
Ort: Schweiz

Hallo zusammen

Ich habe seit letzten Mittwoch 2 neue kleine Chinchillaböcke (ca. 5-6 Monate). Meine beiden die ich bereits hatte (ca. 1 Jahr und 2 Monate) wollte ich heute mit den 2 Neuen vergesellschaften. Ich habe seit Freitag immer den Käfig getauscht, damit sie gleich riechen und sich aneinander gewöhnen. Gestern hab ich die 2 neuen und die 2 die ich bereits hatte je in eine kleine Box gesteckt und die Boxen nahe aneinander gestellt, damit sie sich beschnuppern konnten. Hab aber aufgepasst, dass sie sich nicht beissen. Nun heute hab ich die 2 die ich schon hatte mit den beiden Neuen in einen kleinen Käfig gelassen. Der eine "ältere" verstand sich sehr gut mit den beiden und der andere hat sie ganz schlimm gejagt, so das wir ihn rausnehmen mussten. Was soll ich jetzt tun?? Soll ich alle in eine kleine Box tun?? Confused

Über hilfe würde ich mich sehr freuen Smile

Liebe Grüsse
Fabienne

 Thema: Vergesellschaftung um Vollmond herum
Vergesellschaftung um Vollmond herum [message #83623] Wed, 12 October 2011 08:32
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Liebe Chinchillafreunde,

für manche Tiere (und Menschen) ist die Vollmondphase eine besondere.

Die Tiere können schneller gereizt und gesteigert aggressiv sein.

Daher ein Hinweis: Vergesellschaftungen sollten vorsichtshalber nicht direkt um die Vollmondphase stattfinden.

Ein Vollmondkalender ist hier zu finden.


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
 Thema: VG Hilfe gesucht
icon7.gif  VG Hilfe gesucht [message #82265] Wed, 15 June 2011 17:17
ChinBaby ist gerade offline  ChinBaby

Beiträge: 32
Registriert: June 2011
Ort: Düren
Huhu

Ich suche einen erfahrenen Chinhalter oder Züchter im Raum Düren und Umgebung,
der mir bei der VG meiner beiden Böckchen (ca.3 Jahre und ca.4 Monate alt) hilft.
Es wäre meine erste VG, die ich mir allein noch nicht zu traue.
Würde mich freuen, wenn sich jemand findet Smile

LG Natalie
 Thema: Suche Experten zur Vergesellschaftung Nähe Passau/Freyung
icon4.gif  Suche Experten zur Vergesellschaftung Nähe Passau/Freyung [message #75764] Tue, 24 August 2010 21:19
sun-shine*** ist gerade offline  sun-shine***

Beiträge: 76
Registriert: August 2010
Ort: Nähe Passau
Suche jemanden der sich mit der Vergesellschaftung auskennt
Niederbayern: Kreis Passau/ Freyung Grafenau
 Thema: VG-Hilfe im Raum Jena gesucht
VG-Hilfe im Raum Jena gesucht [message #57293] Fri, 02 January 2009 15:35
reni

Beiträge: 16
Registriert: December 2008
Hallo,

suche eine VG-Hilfe zur Vergesellschaftung. Mein Chinchilla-Männchen Luis wird seit dem er krank war nicht mehr in der Gruppe akzeptiert. Möchte ihn jetzt wieder in die Gruppe integrieren und suche dafür jemanden der das schon mal gemacht hat.

Gruß Reni
 Thema: schöne Vergesellschaftungen :)
schöne Vergesellschaftungen :) [message #56990] Mon, 22 December 2008 11:34
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen
Huhu,

gestern war es mal wieder soweit, Vergesellschaftungen standen an.

Zunächst meine kleine Problemzicke Amber mit ihrer Tochter. Nachdem sie tragend wurde, hatte sie ihren Bock und das Partnerweibchen gebissen und musste so bis zur Geburt alleine sitzen. Da ich nicht sicher bin, ob es an der Konstellation der Gruppe oder am nicht zu ihr passenden Partner lag, habe ich mich entschlossen, es noch einmal mit einem anderen Partner zu versuchen - und zwar gemeinsam mit ihrer Tochter.

So habe ich gestern Teddy, Amber + Tochter in einen Züchterkäfig gesetzt. Amber völlig am austicken und sogar ihre Tochter angegangen, aber nicht aus Aggression, sondern weil ihr der Käfig nicht passte. Dann habe ich schnell Teddys Käfig sauber gemacht und alle drei dort hinein. Dazu noch eine große Häuschen/Box für den Rückzug hinein und abwarten. Kenne ja alle drei Rabauken nur zu gut vom Charakter und weiß, dass Teddy niemals sein Revier extremst verteidigen würde.

Also gut beobachtet und 2 Stunden im Raum geblieben.

In dieser Zeit habe ich Käfige gemacht und auch gleich meine Mädels-WG erweitert. Ich hatte eine 3er-Konstellation eigener Nachzucht + 1 Fremdweibchen, eine kleine Absatzmaus und eine 2er-Konstellation Fremdweibchen. Diese habe ich vergesellschaftet: Käfig der 3er-Gruppe auf, die anderen drei hinein - Tonröhre und großes Häuschen/Box dazu, Käfig zu. Beobachten!
Die jüngste wurde erst einmal ganz schön angezickt und es flog ein bisschen Fell. Dann stellte sich die eine Stani aus der 3er-Konstellation als Störenfried heraus. Diese habe ich dann in einen Ausstellungskäfig für 1 h in den Gruppenkäfig gestellt.
Dann heraus gelassen und sie war zu allen friedlich. Die zwei Fremdweibchen waren megalieb. Großes Gefiebse - Megafreude.
Die jüngste Absatzmaus hatte etwas Angst, aber eines der älteren Weibchen hat sich dann schützend vor sie gesetzt (obwohl gar nix los war). Nach 1,5 Stunden war erst einmal Pause und Schlafen angesagt für alle.

Währenddessen in der Teddygruppe: ein kleines Pfeifkonzert von Teddy, mit Schwanzwedeln und allem, was dazu gehört. Ambers Tochter war davon wenig begeistert, verkroch sich im Schlafhaus/Box und zickte, sobald Teddy rein wollte. Der ließ es dann auch bleiben.
Amber war sehr dominant, aber Teddy auch sehr vorsichtig und ließ sich auch nicht die Butter vom Brot nehmen. Ein bisschen Fell flog (aber nur von ihm Laughing ).
Die Amber hat was drauf: sitzt in der Sandschale, kommt Teddy an, richten sich beide auf und knattern, keiner will nachgeben aber sie tun sich auch nichts – da nimmt die Amber Anlauf, springt hoch – pisst – und landet wieder aufgerichtet auf den Hinterbeinen. Hab noch nie ein Böckchen so dumm dreinschauen sehen lool
Dann wurde auch hier erst einmal gechlafen.

In der Weiber-WG habe ich nun Futter verteilt. Heu an 3 Stellen, 2 Pelletsnäpfe und für jeden ein Topinamburpellet. Alles friedlich. Vorsichtshalber am Boden noch ein weiteres recht kleines Schlafhäuschen deponiert.

Dann musste ich erst einmal los, meine 2 Jungs bei Steffi und Jürgen abholen.

Als ich wiederkam, war immer noch alles friedlich. Noch ein paar schwarze Teddy-Haarspuren aber gut. Dann habe ich die 3 auch gefüttert. Alle 3 zusammen am Napf und Pellets und Heu gemuffelt. Teddy putzte wie ein doofer Ambers Tochter, die sich das unter ein wenig Protest auch gefallen lies. Amber sah das ganze bei sich angewendet noch alles andere als positiv – das „rühr mich nicht an“ war sehr energisch und eindeutig Wink

Dann war zeit für „Licht aus“. Bis morgens um halb 3 bin ich alle 1/2 Stunde kontrollieren gegangen. Sah aber alles OK aus und neue Fellspuren waren in keiner der Gruppen zu finden.

Heute Morgen bin ich dann kontrollieren gegangen: keine Fellbüschel, alles kuschelte in irgendwelchen Ecken und da hab ich doch tatsächlich Amber und Teddy beim ausgiebigem beknabbern erwischt.

Hach wie schööööööööööööööööööön Nod


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
 Thema: Hinweis: Info- und Archiv Links zu "Chinchilla - Vergesellschaftung"!
Hinweis: Info- und Archiv Links zu "Chinchilla - Vergesellschaftung"! [message #54561] Thu, 16 October 2008 17:58
Nina ist gerade offline  Nina

Administrator

Beiträge: 2108
Registriert: February 2006
Ort: Boxberg

Hallo liebe Forumsnutzer,

viele Antworten auf eure Fragen zu diesem Thema gibt es bestimmt schon:

1. auf der HomePage, zu der dieses Forum hier gehört, der Chinchilla InfoSeite - Bereich Vergesellschaftung
-> eine Stichwortsuche ist mit der Suche auf der Seite möglich, bitte schaue dort, ob du bereits deine gesuchte Antwort findest.

2. in den bisherigen Beiträgen dieses Bereiches
Bitte schaue zuerst einmal nach, ob du dort fündig wirst. Benutze bitte dazu auch die Suche des Forums
-> Wenn du nicht fündig wirst, kannst du natürlich deine Frage einstellen.

Sollten hier Fragen aufkommen, zu dem es im Forum (Archiv) bereits Antworten gibt, so darf jeder Nutzer natürlich auf diese Themen verlinken.

Viel Spaß im Forum!
 Thema: Hilfe im Raum Ravensburg gesucht
Hilfe im Raum Ravensburg gesucht [message #53882] Fri, 03 October 2008 18:34
Vogeligel ist gerade offline  Vogeligel

Beiträge: 4
Registriert: May 2008
Ort: Ravensburg
Hallo!
Ich suche jemanden, der mir bei der Vergesellschaftung meiner Chins helfen kann!
Ravensburg oder Umgebung!
 Thema: Eine Geschichte über die Vergesellschaftung innerhalb 2 Tage
Eine Geschichte über die Vergesellschaftung innerhalb 2 Tage [message #49903] Sun, 20 July 2008 17:08
Miachilla ist gerade offline  Miachilla

Beiträge: 16
Registriert: July 2008
Ort: Nijmegen
Hallo Chinchillafreunde
Eine Vergesellschaftung mit vollem Erfolg,das Wunder in 2 Tagen

Alles fing Donnerstag morgen an,endlich war es soweit,wir hatten die richtige Familie gefunden aus der Coco sich einen Mitbewohner aussuchen konnte.Ja richtig gelesen,er konnte selber aussuchen.Wir hatten Ihn also dabei und als wir angekommen waren,war ich nervöser als mein Chin.Fragen gingen mir durch die Birne,nicht normal,aber gut wir waren da,also rein ins Vergnügen.
Wir waren drin und meine Augen umfasten gleich einige Chins,die wirklich toll waren Wow,ich schaute mich um und wusste es war die richtige Entscheidung.Sehr Gepflegte Chins und alle ziemlich Munter.
Nun kam Coco ins Spiel,ich holte ihn raus und nahm ihn auf dem Arm.Er schaute sich um und ich lies ihm einpaar chins vor der Nase setzten,die ersten beiden kamen nicht in frage,der dritte aber schon.Da war er,Cherry (denn Namen gab ich ihm )4 Monate alt,ein Ebony Böckchen.
Beide verstanden sich super,ich dachte,wunderbar das war ja einfach,hab doch schon soviel Horrorartiges Zeug gelesen...ja ja,ich dachte.Als dann alles geklärt war fuhren wir nach Hause.Wärend der Fahrt waren beide so süss,sie schmusten und hatten sich einfach lieb,aber der schein trügt wie ich später festellen musste. Nod
Zuhause angekommen wollte ich natürlich direkt ausprobieren ob beide schon im Käfig können,sie Verstanden sich ja gut.Also beide rein... Shocked Mhh ich dachte,wat jetzt...in der Box,liebe ohne Ende,im Käfig der Rosenkrieg.Oh mein Gott dachte ich,von Haare wegschmeisen,bis Kämpfen das volle Programm fing an zu Starten,so kannte ich Coco ja gar nicht.Ok beide erstmal wieder raus,Coco fand Cherry natürlich nur so lange gut,wie er von seinem Zuhause wegblieb,denn die Villa Teilen,mit dem...nöööö.Somit Versuchte ich ne Schnelle Lösung zu finden,wo schaut man da am besten nach,genau im Internet.Hab da auch viel gefunden,bin dann bei der Angstbox hängen geblieben.Hört sich schlimm an,ist es aber nicht.Mein Chin Coco ist wirklich mit viel Liebe aufgezogen worden und er Vertraut mir.Wir spielen zusammen und Schmusen auch zusammen,also das Vertrauen zum Chin geht dadurch nicht kaputt.Die Box musste her.Ich habe dann mit beiden Gesprochen das es nur gut für sie ist was ich nun tue.Ich habe mit Cherry begonnen,Wasser,Sand und Futter waren selbstverständlich drin.Coco durfte also heute nicht zum Freilaufen raus und Cherry stand in der Box zum Käfig,somit konnten sich beide richen,aber nix tun.Nach einer Stunde beschnuppern lies ich beide wieder raus,schlechte Idee.Das begonnene ging weiter,jetzt war Coco dran.Genau wie Cherry eine Stunde in die Box.Das fand er überhaupt nicht gut,nun war Cherry in dem Käfig wo gerade noch Coco war,die Gerüche verteilten sich und beide sahen sich und konnten auch wieder einander richen.Die Stunde war um und Coco und Cherry bekammen eine weitere Chance zu zeigen,das dass was in der Box wärend der Fahrt nach Hause ging,auch zuhause ging.
Guck mal an,es geht doch,beide waren schon viel lieber zueinander als vorher,aber es gab immer noch die Streits,beide mussten ja jetzt denn Rang bestimmen.Nachdem es dann doch wieder zu heftig war beschloss ich es anders zu machen,ich hab beide nun in die Box gesteckt Embarassed ...Man sagt ja in Angstsituationen findet man am besten halt an jemanden der in der selben Situation ist,das stimmt und hat wirklich am meisten was gebracht.Die beiden konnten betteln um wieder raus zu kommen,eine ware pracht,aber da mussten wir jetzt durch.Beide waren dort 2.5 stunden drin ( Futter,Wasser,Sand war natürlich drin )
Als die beiden dort raus kammen,war das Wunder passiert,in der kurzen Zeit haben sie endlich Freundschaft geschlossen.Am abend wollte ich beide noch nicht miteinader schlafen lassen,wer weiss was da alles passiert wäre.Am nächsten Tag hab ich Coco und Cherry sehr früh rausgelassen,damit sie noch etwas müde sind beim aufeinandertreffen.Nun alles ging von vorne los,Hilfe dachte ich,das wird doch länger dauern als gedacht,also alle prozeduren von vorne,erst Cherry,dann Coco,dann beide.Ich muss sagen Chinchillas sind schlaue Tiere,beide haben sich gedacht,ok wenn wir nicht miteinader auskommen,kommen wir in die Box,beide mochten die Vorstellung nicht und am abend beim Freilauf lief alles wirklich gut,kein Stress,keine Streits,kein Bespringen,oder Haare fliegen,alles war cool.Als ich die Zwei über Nacht wieder trennte und morgens wieder schauen ging,wollte ich meinen Augen nicht trauen,wie kann das denn,beide schliefen Seelenruhig zusammen auf Cocos lieblingsplatz.Die kleinen Scheisser haben über Nacht das Brett was beide Trennte weggeschoben und sich entschieden das sie wohl doch schon zusammen schlafen wollten,das Wunder war passiert,in 2 Tage eine Vergesellschaftung mit Erfolg bestanden.

Es liegt aber auch immer am Tier selbst,ich hatte jetzt wirklich Glück das alles so gut lief,ich hab schon viel Gelesen über die Vergesellschaftung und auch das man kein Tier zwingen sollte wenns nach einpaar Wochen nicht klappt,denn die Chemie zwischen denn Tieren muss genauso stimmen wie die Chemie zwischen Menschen,oder stellt Euch mal vor,jemand bestimmt jetzt mit wem Ihr zusammen sein dürft und mit wem nicht.Wenn die Chemie nicht stimmt,dann gehts einfach nicht.

 Thema: VG-Hilfe gesucht! Raum Winsen/Aller PLZ 29308
VG-Hilfe gesucht! Raum Winsen/Aller PLZ 29308 [message #44091] Mon, 04 February 2008 16:48
Gast
Hallo,

ich suche für jemanden eine VG-Hilfe in Winsen/Aller in Niedersachsen. Es sollen zwei Weibchen vergesellschaftet werden.

Liebe Grüße

Nicole
 Thema: VG-Hilfe in 98724 Lauscha gesucht
VG-Hilfe in 98724 Lauscha gesucht [message #38336] Fri, 14 September 2007 19:10
Susanne_4 ist gerade offline  Susanne_4

Beiträge: 1579
Registriert: May 2006
Ort: Bergstrasse

Hallo ihr Lieben,

wer kann bei der VG helfen? Die erste ist fehlgeschlagen bzw. die zwei Böckchen haben sich nach kurzer Zeit zerstritten.
Die Chins sitzten in 98724 Lauscha.

Info bitte per PM oder an my-chinchilla@online.de

DANKE Very Happy

LG
Sue


Tierheim Chinchillas warten auf einen zweite Chance!!!
www.tierheim-chinchillas.de
 Thema: Zwei Mädels - klappt nicht.
Zwei Mädels - klappt nicht. [message #30451] Fri, 27 April 2007 15:30
Ruebe ist gerade offline  Ruebe

Beiträge: 13
Registriert: February 2006
Hallo Leute,
brauche mal wieder Eure Hilfe. Vor 1,5 Jahren ist die "Mami" aus meiner Gruppe (damals 2 Damen und 2 Herren/kastr.)eingeschläfert worden.
Im Herbst hatten dann alle den kummer etwas überwunden und giardien bekommen.Ich wollte warten ob die Gruppe auch zu 3. finktioniert.Das hat sie eigentlich auchlange Zeit. Bis ich dann ca.1 jahr später bemerkt habe, dass die wenigen Schwnazhaare de jungen männl. Chins nicht einfach so (Pilze und ähnliches wurden nicht festgestellt)raus gehen,sondern die Dame des Hauses frisst nicht nur die Barthaare an, sie weißt ihn auch zurecht indem sie ihm Schwanzhaar ausreisst. Nicht bösartig, aber beständig.Und das auch nur bei dem 1 Chin.
Also wurde es endlich zeit für ein weiteres Mädchen. Im Jan/Feb. kam dann auch die Süße. Ein halbes Jahr atl und in ihrer alten Gruppe sehr devot. Leider hat sie das abgelegt, kaum, dass sie 2 Tage da war. Sie wurde fast zum "Kampfchinchi".
Wir habe ihr lange eine Eingewögnungszeit mit Käfig an Käfig gegönnt. Sietzt die Neue bei den Herren klappt es mittlerweile sehr gut. Sie mögen sie voll. Nur meine "alte" Dame kann das nicht leiden. auch jetzt gehen die 2 Mädels, wenn Sie in 1 Raum sind (egal ob Käfig, Küche,...) aufeinander los. Je nach Laune ist mal die eine oder die andere stärker. Setzt man je ein Männchen dazu kannd as schief gehen, weil die Mädels so aggressiv sind, dass sie dann auf alles losgehen.
Ein Männchen hat nun ein wenig ein zerfetztes Ohr. Morgen TA.
Habe keine Ideen mehr. Haben so viel schon probiert und ich möchte sie Süße Neue sooo gernbehalten.
Wer hat noch Tips?
Stef
 Thema: Welche Art der Vergesellschaftung ist dein Favorit?
Welche Art der Vergesellschaftung ist dein Favorit? [message #18386] Mon, 02 October 2006 11:22
Danie

Administrator

Beiträge: 12070
Registriert: February 2006
Ort: Steinkirchen

Welche Art ist dein Favorit?[ 71 Stimmen ]
1.kleine Box / kleiner Käfig 56 / 79%
2.Käfig in oder an Käfig (schnelle Eingewöhnung) 0 / 0%
3.Käfig in oder an Käfig (langsame Eingewöhnung) 3 / 4%
4.langsames Eingewöhnung mit Käfigtausch, Auslaufkontakt etc. 1 / 1%
5.eine Kombination aus den genannten Arten 11 / 15%
6.keine der genannten Arten 0 / 0%

leerer Beitrag


Lieber Gruß
Danie

Dieses Forum gehört zu den InfoSeiten: http://www.chinchillazucht.info und http://www.chinchilla.info
 Thema: 4+2?
4+2? [message #10847] Fri, 26 May 2006 18:04
javahema ist gerade offline  javahema

Beiträge: 141
Registriert: February 2006
Huhu!

Wir denken jetzt schon länger darüber nach, unsere 4er Gruppe mit unserer 2er Gruppe zu vergesellschaften.

Von den Charakteren her müsste es eigentlich unproblematisch sein.
Bei der Vergesellschaftung unserer 4 gab es überhaupt keine Probleme. Es war, als wären sie schon immer zusammen gewesen. Und sie sind dann auch noch am gleichen Abend von der Transportbox in den großen Käfig umziehen.
So sitzen sie jetzt seit ca. 7 Monate.

Bei den 2en ging es leider nicht ganz so ruhig zu.
Die haben sich in der Transportbox ziemlich gejagt und dann auch 4 Tage in einem kleineren Käfig verbracht bevor sie umziehen konnten.
Sie sitzen jetzt seit ca. 2 Monaten zusammen.

Wie machen wir das jetzt am besten? Unsere kleine Transportbox ist zu klein. Da müssten wir sie schon dreifach übereinanderstapeln.
Wie wäre es mit einem Meerschweinchenkäfig? Der ist ca. 80cm lang.
Falls das in dem Käfig klappt, wollte ich sie in den nächstgrößeren setzen, der hat die Maße (HxBxT) 80x100x60cm.
Oder ist das für 1-2 Tage zu klein?

Liebe Grüße
Julia & Uli


 Thema: Wer kann mir helfen?!
Wer kann mir helfen?! [message #4518] Sun, 12 March 2006 17:28
Geeney ist gerade offline  Geeney

Beiträge: 96
Registriert: February 2006
Ort: Sachsen
Hallo ihr Lieben,
ich komme aus Sachsen (um genau zu sein aus Zwickau) und suche Jemanden der mir bei der Verge. meiner Chins hilft!!!

Liebe Grüße, Nicki!

[Aktualisiert am: Sun, 12 March 2006 17:37]


Das mir das Tier, das Liebste sei, sagst du Mensch sei Sünde.
Das Tier ist mir im Sturme treu,der Mensch nicht mal im Winde!


aktuelle Zeit: Thu Jul 19 15:29:18 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.22723 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner