IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Heutige Beiträge (AUS)  | Unbeantwortete Beiträge (AN)

Forum: organische Erkrankungen
 Thema: Blutmangel, deformierte rote Blutkörperchen
Blutmangel, deformierte rote Blutkörperchen [message #75635] Fri, 20 August 2010 10:45
kl_Haribo ist gerade offline  kl_Haribo

Beiträge: 303
Registriert: August 2009
Ort: Hamburg
huhu!!

in einem anderen Beitrag habe ich ja schon geschrieben, dass ich Piefke und Brigitte trennen musste.
Nachdem ich sie getrennt hattte, fing Brigitte im auslauf plötzlich an zu krampfen und wurde kurz Ohnmächtig.
Er erholte sich danach auch recht schnell, haben dann die ganze Organisation zwecks notdienst abgebrochen und auf den nächsten Tag gewartet.
Nachdem das Ergebnis einer Blutanalyse vorlag stellten wir niedrige Blutwerte fest (Leukozyten, Hämoglobin, Trombozyten), wobei die roten Bluzkörperchen wohl teilweise noch deformiert waren. Laut Tä bestünde hierzu nur eine Möglichkeit der weitergehendene Analyse des Knochenmarks, wobei sie wegen des starken eingriffs davon erst einmal abriet. Nach meiner Frage nach einem entsprechenden Eisenpräparat wurde mir gesagt, dass man das eigentlich auch nicht mehr macht, aber auf wunsch könnten wir das natürlich machen. Laut meinen recherchen würde das aber mit starken Verstopfungen als Nebenwirkung einhergehen.

Nach langen Recherchen bin ich zu dem Schluss gekommen, das evtl meine Gojibeeren schuld daran sein könnten. Trotzdem ich sehr darauf geachtet habe, dass sie nicht geschwefelt sind, gehe ich nun davon aus, dass sie es evtl doch sind. Natürlich bekommt nun keiner der Tiere mehr davon Wink
Jedenfalls passt der Zeitraum und auch die Symptome sehr auf eine Vergiftung durch schwefelhaltige Verbindungen.

Hatte jemand schon einmal einen vielleicht ähnlichen Vorfall?
Bzw, wie kann ich das unterstützen, das sich die roten Blutkörperchen regenerieren?

MFG Dennis

[Aktualisiert am: Fri, 20 August 2010 10:47]

 Thema: Hinweis: Info- und Archiv Links zu "Krankheiten - Organische Erkrankungen"!
Hinweis: Info- und Archiv Links zu "Krankheiten - Organische Erkrankungen"! [message #54639] Sun, 19 October 2008 14:23
Nina ist gerade offline  Nina

Administrator

Beiträge: 2108
Registriert: February 2006
Ort: Boxberg

Hallo liebe Forumsnutzer,

viele Antworten auf eure Fragen zu diesem Thema gibt es bestimmt schon:

1. auf der HomePage, zu der dieses Forum hier gehört, der Chinchilla InfoSeite - Bereich Krankheiten
-> eine Stichwortsuche ist mit der Suche auf der Seite möglich, bitte schaue dort, ob du bereits deine gesuchte Antwort findest.

2. in den bisherigen Beiträgen dieses Bereiches
Bitte schaue zuerst einmal nach, ob du dort fündig wirst. Benutze bitte dazu auch die Suche des Forums
-> Wenn du nicht fündig wirst, kannst du natürlich deine Frage einstellen.

Sollten hier Fragen aufkommen, zu dem es im Forum (Archiv) bereits Antworten gibt, so darf jeder Nutzer natürlich auf diese Themen verlinken.

Viel Spaß im Forum!

[Aktualisiert am: Sun, 19 October 2008 14:23]

 Thema: Linsentrübung b. 4 Mon. altem Chinchilla
Linsentrübung b. 4 Mon. altem Chinchilla [message #45217] Fri, 14 March 2008 14:42
Purzel ist gerade offline  Purzel

Beiträge: 10
Registriert: March 2008
Hallo an alle,

mein 4 Monate altes Chinchilla hat auf dem linken
Auge eine Linsentrübung auf dem rechten Auge nur
ganz schwach. Der Tierarzt meinte, dass es ein
angeborener grauer Star ist, bzw. eine Infektion die
im Mutterleib stattgefunden hat. Eine angeb. Zuckerkrankheit
schliesst er aus. Es gibt auch keine Anzeichen
hierfür, es ist ansonsten top fit. Die Trinkmenge
ist gering, er trinkt sogar weniger als sein
"gesundes" Geschwisterchen. Der Urin-Stick (aus
Humanmediz.) war ebenfalls negativ.

Wer weiss Rat ich bin Anfänger, die beiden
Chins habe ich erst ganz kurz.

Dankeschön
 Thema: Nieren
Nieren [message #29289] Wed, 04 April 2007 21:41
Gast
@all...

da eine andere Userin aus diesem Forum mehrfach angeschrieben wurde, ob sie Näheres über das Einschläfern von unserem Schnuffel und Jackis Weible wüßte, möchte ich, um irgendwelchen Gerüchten vorzubeugen euch kurz aufklären.

Nach längerer Behandlung bei Jackis TA in der Praxis wurde bei unserem Böckchen Leukopenie, eine chron. Nierenentzündung und eosinophile Granulozyten ( Hinweis auf eine Allergie oder eventuellen Parasitenbefall)diagnostiziert. Weiterhin wurde ein kompletter Check (Blut, Zähne, Röntgenaufnahmen)gemacht mit dem Ergebnis, dass seine Nierenwerte katastrophal waren und nicht mehr ausreichend funktionieren. Daraufhin wurde er mit Zylexis (ein Immunmodulator) behandelt (2x im Abstand von 4 Wochen) und er hat täglich ein homöopatisches Nierenmedikament (Renes) und ein Vitamin B Komplex bekommen.
Da dies alles leider keine Wirkung gezeigt hat und der Kleine leider weiter abgebaut hat und zudem die Schmerzen immer schlimmer wurden (er fing auch an zu krampfen) sind wir zu unserem TA nach Laupheim gefahren und haben den Kleinen dort erneut vorgestellt und seine Meinung war ebenfalls, dass wir alles getan haben (auf Grund der vorliegenden Befunde)und es leider keinerlei Heilung mehr gäbe außer eine Nierentransplantation.

Bei weiteren Fragen möchte ich euch bitten, diese an Jacki oder mich zurichten, da wir die einzigsten sind die über den Krankheits- und Behandlungsverlaufverlauf Auskunft geben können.
 Thema: Therapievorschläge und Medikation
icon4.gif  Therapievorschläge und Medikation [message #28672] Sun, 25 March 2007 17:36
IGC Foren-Team ist gerade offline  IGC Foren-Team

Moderator

Beiträge: 44
Registriert: April 2006

Therapievorschläge und Medikation

Für im Forum gegebene Therapievorschläge wird keine Haftung auf fachliche Richtigkeit sowie durch deren Anwendung entstandene mögliche Schäden übernommen! Nutzer handeln auf eigenes Risiko!

Bitte beachtet, dass generell keine Gabe von Medikamenten ohne umfangreiche Diagnose eines Tierarztes oder Tierheilpraktikers (je nach Zuständigkeit bzw. Behandlungsform) erfolgen sollte!

Wir möchten unsere Nutzer bitten, keine Therapievorschläge oder Therapiepläne in das Forum zu stellen, die keinen Aufruf zur persönlichen Absprache mit dem behandelnden Tierarzt oder Tierheilpraktiker enthalten!

Danke!


aktuelle Zeit: Fri Feb 23 21:18:33 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.10708 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner