IGC Logo

Willkommen auf dem Chinchillaforum der Interessengemeinschaft Chinchilla!
 Das Forum für Halter, Züchter und alle, die es werden wollen!

Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren   Anmelden Anmelden   Startseite Startseite
Heutige Beiträge (AUS)  | Unbeantwortete Beiträge (AN)

Forum: Sozialverhalten
 Thema: Gelegentliches Raufen bei 4 Monate alten Böckchen - normal?
Gelegentliches Raufen bei 4 Monate alten Böckchen - normal? [message #88445] Tue, 28 January 2014 12:41
elvismuffin ist gerade offline  elvismuffin

Beiträge: 9
Registriert: January 2014
Hallo zusammen,

vermutlich mach ich mir zuviel Gedanken, aber ich wollte einfach mal nach euren Erfahrungen fragen.

Wir haben seit gut 2 Wochen Chinchillas.

Beides Böckchen, beides Brüder aus demselben Wurf, beide 4 Monate alt.

Es kommt in den letzten Tagen ab und zu vor, dass die zwei sich "streiten".

Der eine ruft dann den anderen mit den normalen Signallauten und wenn der andere dann kommt zoffen die beiden sich ein wenig.
Das sieht meistens so aus, dass sie sich ein paar Sekunden jagen oder der eine versucht auf den anderen zu springen (ob das besteigen ist kann ich nicht sagen, der andere rennt sofort weg).

Da ganze dauert 20 Sekunden vielleicht, dann scheint auch alles in Ordnung.

Es gibt kein zerrupftes Fell (zumindest nichts sichtbares), Blut schon gar nicht und auch keine Drohgebärden.
Die beiden schlafen gemeinsam und fressen gemeinsam, keiner scheut den anderen.

Ist das normales pubertäres Verhalten?
Ich mein, als Teenager hab ich mich auch gerauft Wink

Viele Grüße
 Thema: Schnuffi zickt
Schnuffi zickt [message #78731] Sun, 02 January 2011 01:04
Shianni

Beiträge: 181
Registriert: March 2010
Huhu, ich wieder mal...
So mein eines Blackvelvet (Shadow) zickt extrem seit er kein sicht kontakt mehr mit den anderen hat...er versucht dauerhaft auszubrechen und auch wenn ich fütter und versuche ein leckerlie zu geben, will er nur raus...er frisst aber, jedenfalls ist der napf am nächste tag immer leer. mein problem ist nur das er immoment in einem doppelten hasen käfig lebt und immer wieder ausbricht...ich habe schon überall schlößer vor gepack und er schaft es wieder Mad ...
Wird das jetzt bald aufhören oder ist es klüger seinem willen nach zu geben und ihn wieder die andern sehen zu lassen?

MfG Shianni
 Thema: Trauer nach Tod eines Gruppenmitglieds
Trauer nach Tod eines Gruppenmitglieds [message #74275] Wed, 07 July 2010 13:10
Lady88 ist gerade offline  Lady88

Beiträge: 91
Registriert: February 2006
Ort: Freiburg

huhu,

hier jetzt der Extrathread.

Also, ich hatte eine Gruppe bestehend aus drei Jungs: Chilli, der Kleine und Beau.

Letzte Woche ist Beau leider aus der Narkose nicht mehr aufgewacht.
Seit dem haben sich Chilli und der Kleine ziemlich verändert.

Der Kleine war immer super neugierig und frech, hat sich aber nicht anfassen lassen.
Chilli war immer der Chef, der zwar mal klar gemacht hat, wenn ihm was nciht passt, sich aber als einziger von mir hat kraulen lassen.

(hab grad in nem anderen thread dieses Video gefunden, so war es zwischen mir und chilli auch, nur musste ich von unten streicheln, von oben mochte er nciht^^
http://www.youtube.com/watch?v=9cmh72Z9ISI&feature=relat ed
)

Beau war immer der Ruhige und ich habe angenommen, dass er in der Rangfolge ganz unten stand, da er auch immer zuletzt die Leckerlies genommen hat und so.

Seit wir jetzt vor ca 1,5 wochen vom TA wiedergekommen sind ohne Beau, der musste dort beleiben, sind die Jungs total zurückgezogen.

Der Kleine macht sofort die Biege, schläft mehr und kommt nciht freiwillig zum Leckerlie abholen, ich muss es ihm quasi mit ausreichendem Abstand vor die Nase legen, und dann holt er sichs.

Chilli geht sobald die Käfigtür aufgeht sofort in agressive Abwehrhaltung und lässt sich gar nicht mehr kraulen Neutral wenn man ihm zu nahe kommt läuft man in Gefahr nen blutigen Finger zu bekommen. natürlich bedränge ich ihn nicht, will ihn ja nciht noch mehr stressen.
Wenn er dann irgendwann merkt, dass ich den Löffel mit Medizin oder leckerchen in der hand habe kommt er und frisst, aber mehr ist eben nciht drin.
Dazu kommt massives Fellbeisen, das er schon länger nciht mehr gemacht hatte.

bini001 meinte nun
Zitat:

Vielleicht war Beau das "Anlehnungsobjekt" in der Gruppe.


Tatsächlich hatte ich auch den Eindruck, dass Beau immer sone Art großes Kuscheltier (er war immer der größte von den Jungs) war und vlt. auch ein Ruhepol?

Wie kann ich den Jungs jetzt durch diese Zeit helfen?
Eigentlcih ahtte ich nciht vor, auf Teufelkomraus ein neues Chinchilla zu suchen, aber wäre es vielleicht doch klug mich nach einem neuen "Anlehnungsobjekt" umzuschauen?

Übrigens war Mo, der erste Partner von Chilli vom Charakter Beau sehr ähnlich, als er dann gestorben ist kam Beau, später dann der Kleine.

Nun, was denkt ihr?


ps: mir fällt grad ein, früher haben sich der Kleine und Chilli gern mal ein bisschen gekappelt und durch den Käfig gejagt, nciht ernsthaft, mal hier und da ein bisschen Pippi, und dann war wieder Ruhe im Karton.
Aber das hat komplett aufgehört. Wiegesagt, früher war der Kleine richtig frech. er ist übrigens 3 Jahre alst. Chilli ist ca 10.

[Aktualisiert am: Wed, 07 July 2010 13:15]


------
Es gibt immer etwas,
was uns ins Herz trifft:
sei es ein Mensch, der uns begegnet,
sei es ein Wort, irgendwoher,
oder eine Melodie.
(unbekannt)
In Gedenken an Beau und Mo...
------
http://chinhuette.blogspot.com/
 Thema: Hinweis: Info- und Archiv Links zu "Chinchilla - Sozialverhalten"!
Hinweis: Info- und Archiv Links zu "Chinchilla - Sozialverhalten"! [message #54562] Thu, 16 October 2008 17:59
Nina ist gerade offline  Nina

Administrator

Beiträge: 2108
Registriert: February 2006
Ort: Boxberg

Hallo liebe Forumsnutzer,

viele Antworten auf eure Fragen zu diesem Thema gibt es bestimmt schon:

1. auf der HomePage, zu der dieses Forum hier gehört, der Chinchilla InfoSeite
-> eine Stichwortsuche ist mit der Suche auf der Seite möglich, bitte schaue dort, ob du bereits deine gesuchte Antwort findest.

2. in den bisherigen Beiträgen dieses Bereiches
Bitte schaue zuerst einmal nach, ob du dort fündig wirst. Benutze bitte dazu auch die Suche des Forums
-> Wenn du nicht fündig wirst, kannst du natürlich deine Frage einstellen.

Sollten hier Fragen aufkommen, zu dem es im Forum (Archiv) bereits Antworten gibt, so darf jeder Nutzer natürlich auf diese Themen verlinken.

Viel Spaß im Forum!
 Thema: getrenntes Schlafen
getrenntes Schlafen [message #47705] Tue, 20 May 2008 07:45
NikeLuna ist gerade offline  NikeLuna

Beiträge: 33
Registriert: March 2008
Ort: Berlin

Einen wunderschönen guten Morgen wünsch ich...

...ich versteh hier eine Sache so ganz und gar nicht. Meine 3 Chins schlafen nicht zusammen in einem Häuschen...

Bevor Gaia dazu kam, haben Nike und Luna immer in einem Häuschen geschlafen und danach auch noch ne Weile. Aber seit einiger Zeit, schlafen alle 3 in versch. Häusern.

Hat das irgendwas zu bedeuten?


Liebe Grüße
Steffi mit Luna, Nike und Gaia
 Thema: Oberhaupt Balu
Oberhaupt Balu [message #44569] Tue, 19 February 2008 21:26
Spätzle ist gerade offline  Spätzle

Beiträge: 111
Registriert: July 2007
Ort: Kiefesfelden
Hallo ihr

so hab nochmal was.
Mein Balu ist ein ziemlich gesprächiger und frecher aber auch unglaubicher Schimpfer. Das ist so seine Art er war auch bei der Züchterin schon so Wink.
Aber hab zur Zeit folgendes Problem. Seit mein Snoopy in der Gieskanne baden gegangen ist hat er angefangen mit Fellbeissen.
Richtig erholen von dem Stress kann er sich aber glaube ich nicht.
Balu ist oft richtig gemein zu ihm und lässt ihn nicht ins Haus, Körkröhre oder aufs Sitzbrett und wenn er ihm zu nahe kommt fängt er an zu schimpfen. Geschimpft hat er zwar wie gesagt schon immer wenn ihm was nicht gepasst hat aber er hat nie Snoopy "verstoßen".
Naja 5 Minuten später kuscheln sie auch wieder. Aber Snoopy ist mir gegenüber nun auch wieder schüchterner und nähert sich nur ganz vorsichtig.

Hoffe das wird alles wieder


Grüßchen Birgit Wink
 Thema: Zähneknirschen und Dominanzgehabe
Zähneknirschen und Dominanzgehabe [message #41091] Thu, 08 November 2007 20:40
Lady88 ist gerade offline  Lady88

Beiträge: 91
Registriert: February 2006
Ort: Freiburg

huhu
Zähneknirschen:
mein kleiner Safran (inzwischen 4 Monate) knirscht mit den zähnen.
es ist nicht das abwehrende zähneklackern oder so.
er macht das immer, wenn er auf was neues trifft, oder (wie es mir scheint) angestrengt über etwas nachdenkt.
zum beispiel als er das erste mal an mir hochgeklettert ist, oder das erste mal eine tonröhre entdeckt hat.
da er sich dabei nicht nervös oder egstresst verhält (mir scheint, als wäre er das nie...).
meine beiden anderen machen das nicht.

jetzt stelle ich mir die frage, ob ich mit meinen vermutungen auf die ursache recht habe und ob das eigentlcih schädlich ist...
bei menschen ist zähneknirschen auf die dauer doch auch schlecht, oder?
hat da jemand erfahrung mit?

Dominanzgehabe:
seit fast 2 wochen sitzt er jetzt zusammen bei den beiden großen.
von anfang an konnte ich beobachten, das er ständig versucht, dan beiden auf den rücken zu klettern.
meistens hoppeln die beiden dann einfach weg, aber vorallem der Chilli weist ihn dann öfters zurecht, was ihn aber absolut nicht zu beeindrucken scheint...
es kommt mir schon ein wenig frech von ihm vor, schließlich ist er im vergleich zu Chilli und Beau ein Zwerg óÒ.
was meint ihr dazu?

Größere streitereinen gab es noch nicht und ansonsten vertragen sich die drei super, kuschel viel und putzen sich oft gegenseitig verliebt2
sie sind ja sooo süüüüß Wow

glg
Lady


------
Es gibt immer etwas,
was uns ins Herz trifft:
sei es ein Mensch, der uns begegnet,
sei es ein Wort, irgendwoher,
oder eine Melodie.
(unbekannt)
In Gedenken an Beau und Mo...
------
http://chinhuette.blogspot.com/
 Thema: kleines Chin zupft großem Fell aus
kleines Chin zupft großem Fell aus [message #33835] Fri, 29 June 2007 12:52
Susanne_4 ist gerade offline  Susanne_4

Beiträge: 1579
Registriert: May 2006
Ort: Bergstrasse

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage. Vor ein paar Tagen habe ich 2 CHins mit 2 14 Wochen alten Chins VG.
Bisher ist auch alles gut, außer das eine der kleinen Mäuse dem kastrienten Böckchen grundlos hin und wieder Fell auszupft Rolling Eyes Rolling Eyes

Keine Info vorab: Die Gruppe besteht aus vier Chins 3 Weibchen und 1 kastrietes Böckchen. Die kleinen sind ohne Papa aufgewachsen.

Will sie nur ihre Grenzen austesten?? Oder mag sie ihn nicht? Ich bin etwas ratlos. Rolling Eyes

LG
Susanne


Tierheim Chinchillas warten auf einen zweite Chance!!!
www.tierheim-chinchillas.de
 Thema: Die Männer...wenn es um Frauen geht ...
Die Männer...wenn es um Frauen geht ... [message #22920] Thu, 14 December 2006 15:34
BiancaS ist gerade offline  BiancaS

Beiträge: 3390
Registriert: February 2006
Ort: Worms / Rheinland- Pflalz

Ich hab da mal eine Frage zum Verhalten von meinen Notfalljungs...bin nun doch etwas verwirrt...


Also kurze Vorgeschichte; es sind vier, drei Jungs und ein Weibchen. Die sitzen alle 6-2 Jahre zusammen (sind alles Söhne von ihr). Es gab keine Streitereien, keines der Chins hatte äusserlich irgendwelche Blessuren die von Streitereien stammen könnten... Da ich hier ja auch Weibchen hab hatte ich bisher grosse Hemmungen Böckchen als Notfälle aufzunehmen, aber in diesem Fall war es a) unumgänglich und b)hab ich gedacht das es ja bisher geklappt hat, warum sollte sich daran was ändern?.

Als die vier Sonntag bei mir ankamen habe ich sie die erste Nacht noch alle zusammen gelassen und das Weibchen erst Montag früh von den Jungs getrennt und in einen Notfallkäfig DIREKT vor dem Käfig der Jungs gestellt...sie hatten Blick und schnupperkontakt.

Und dann gings auch schon los am Dienstag haben die Jungs angefangen sich Abends so dermassen zu jagen das ich kurz davor war sie alle einzeln in Käfige zu setzen...nur hatte ich nur noch einen da, also hab ich erstmal abgewartet... nach dem Auslauf (wo es gar keine Probleme gab) waren sie dann auch erstmal hungrig und müde... Ich hab in der Nacht alle 2 Std nach ihnen geschaut *Augenkaumaufkrieg* und mich dann Mittwoch, nachdem der erste eine Schramme am Ohr hatte, entschieden die jungs in den grossen Notfallkäfig auszuquatieren... Ich wollte sie erst zu meiner Mama aber dann fiel meinem Freund ein das wir ja noch eine Hütte im Garten haben (hat Strom, Heizung, und Kabel fernsehr:-) und dort sind sie nun und leben zwar etwas beleidigt aber in Frieden...puh...

Nun die Frage: was war da auf einmal los????

Meine Theorie: das eine Böckchen das haupsächlich gejagt wurde hat ein 'Verhältnis' mit einem meiner anderen Weibchen angefangen...Smile die haben geturtelt, sich total g... gemacht (der arme Kerl musste immer 60cm hoch springen um am Gitter sich festzukrallen und an sie ran zu kommen und dann kam natürlich auch immer gleich ich angehetzt)..Ich denke durch meine anderen Weibchen und das g... werden von dem einen Böckchen nahm alles überhand und so kam es dann.

Was meint ihr?

Bia

[Aktualisiert am: Thu, 14 December 2006 15:36]


http://www.critters.gotdns.com/Banner.JPG

http://www.bilder-hochladen.net/files/4ok-95.gif


aktuelle Zeit: Mon Aug 20 12:31:33 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01296 Sekunden

Chins nie allein - Banner

.:: Kontakt :: Forumsindex ::. Powered by: FUDforum 2.7.4.
Copyright ©2001-2006 FUD Forum Bulletin Board Software

Forums-/Nutzungsregeln

Rechtliches und Impressum

Rodentia Banner